Wir treffen uns wieder in meinem Paradies und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Wir treffen uns wieder in meinem Paradies auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wir treffen uns wieder in meinem Paradies: Eine 15jährige nimmt Abschied von ihrer Familie [Ungekürzte Ausgabe] [Taschenbuch]

Christel Zachert , Isabell Zachert
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (118 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 28. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Gebundene Ausgabe, Restexemplar --  
Taschenbuch, Ungekürzte Ausgabe EUR 7,99  

Kurzbeschreibung

31. Oktober 1995
Isabell ist gerade 15 Jahre alt, als sie die grausame Diagnose erfährt, die für sie das Todesurteil bedeutet: Krebs. Ihr Leben ändert sich radikal, und der Wettlauf mit dem Schicksal beginnt. Mit beispielloser Energie, mit Mut, Kraft und Liebe kämpfen ihre Familie und Freunde um ihr Leben. Durch die Krankheit reift Isabell zu einer außergewöhnlichen Persönlichkeit heran, wächst über sich hinaus und hat trotz des Leids, das sie immer wieder erfahren muß, nicht zuletzt durch ihren Glauben genug Kraft, ihr Leben positiv zu sehen. Die Hoffnung, diese schwere Prüfung zu überstehen, gibt sie nicht auf.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Wir treffen uns wieder in meinem Paradies: Eine 15jährige nimmt Abschied von ihrer Familie + In unseren Herzen lebst du weiter: Das letzte Jahr mit unserer Mutter + Ich will nicht, dass ihr weint: Das Krebstagebuch der 16-jährigen Jenni
Preis für alle drei: EUR 24,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 248 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2014 (31. Oktober 1995)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404613511
  • ISBN-13: 978-3404613519
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,6 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (118 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.602 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Zehn Jahre danach.

Meine geliebte Tochter!

Ich bin angekommen - in den Ardennen - in dem Ferienhaus einer lieben Freundin von mir. Ich freue mich auf dich, auf die vielen Gespräche und Gedanken, die wir austauschen werden. Hier habe ich die Ruhe, um mich ganz fallenzulassen - in die Erinnerung.

Vor zehn Jahren bist du uns vorausgegangen - in dein Paradies. Und du hattest recht: Wir haben dich nicht verloren. Wie hast du uns getragen und beschützt mit deiner Zuversicht und Stärke! Als ich uns allen in den Stunden deiner Bewußtlosigkeit das erste Mal dein Tagebuch der letzten Wochen vorlas, das du extra für uns geschrieben hattest, war es von Anfang an mein inniger Wunsch, dieses Vermächtnis anderen Menschen zuteil werden zu lassen. Ich bin sicher, daß das auch dein Wunsch ist.

Hoffentlich finde ich den stärkenden Brunnen der Erinnerungen und nicht das trostlose Tal der Tränen. Aber die Umstände sind gut. Ich fühle mich geborgen in der Fürsorge einer mütterlichen Freundin, die du nicht mehr kennengelernt hast, der ich aber von dir erzählt habe. Sie hat mich in meinem Vorhaben sehr bestärkt, hat mich in ihr Ferienhaus in den Ardennen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
63 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewegend... 20. Januar 2007
Von Vela
Format:Taschenbuch
Das Buch wurde von IsabellŽs Mutter geschrieben. Es zeigt ihren Leidensweg vom Anfang der Diagnose bis zum Ende auf - insgesamt etwas mehr als ein Jahr. Die Mutter erzählt aus ihrer Sicht und beschreibt sehr beeindruckend und bedrückend ihre Gefühle wärend dieser Zeit. Außerdem gibt es zwischendurch immer wieder Briefe von Isabell an gute Freunde und Familienmitglieder. Sogar ein paar Bilder befinden sich in der Mitte des Buches.

Zu Beginn muss ich sagen, dass wenn man das Buch gelesen hat, geht einem das Bild der kleinen Isabell vom Cover nicht mehr aus dem Kopf. Es fühlt sich so an, als hätte man sie wirklich gekannt und das ganze Jahr mit ihr zusammen durchgestanden...

Isabell ist ein bildhübsches, lebensfrohes und aufgewecktes Mädchen im Alter von 15 Jahren, als sie eines Abends keine Luft mehr bekommt und sie ins Krankenhaus muss. Dort wird dann leider ganz schnell die niederschmetternde Diagnose Krebs bestätigt. Nun beginnt der Kampf von Isabell. Sie ist ganz zuversichtlich das sie stärker ist als der Krebs und lässt sich nicht den Spaß am Leben verderben. Sie schmiedet Pläne für die Zukunft, entdeckt ihre erste Liebe und wächst immer mehr mit ihrer Familie zusammen. Rückschläge bringen sie nur kurz ins wancken, bevor sie sofort wieder neuen Lebensmut fasst. Ihre Erfahrungen werden sehr intensiv beschrieben, gerade die Gedanken und Bedenken vor der ersten Therapie bis hin zum Verlust ihrer wundervollen Haare. Das Buch berührt einen so, dass man immer mit Isabell am mitkämpfen ist und sich dabei ertappt ihr in Gedanken Mut zuzusprechen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
45 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Isabell lebt !!! 19. Mai 2001
Format:Taschenbuch
Noch nie habe ich ein so fesselndes und ergreifendes Buch gelesen. Zufällig bin ich auf dieses Buch gestoßen, und ich bin sehr froh, dass ich an Isabells Schicksal als Leser teilnehmen darf. Christel Zachert - und natürlich Isabell - haben hier ein Werk geschaffen, das meine Lebenseinstellung und meine Beziehung zu meiner Familie stark geprägt hat. Ich bewundere den Zusammenhalt der Familie und natürlich Isabells Mut in ihrer ausweglosen Situation. Ich bin einerseits sehr dankbar für die Erfahrung, die ich mit diesem Buch machen durfte, und zum anderen beglückt mich, dass Isabell durch uns Leser weiterlebt; wo sie mir in diesem Buch doch so vertraut (durch ihre positive Lebenseinstellung) und zu einer wahren Freundin wurde. Dies ist das erste Buch, das mir wirklich sehr nahe ging und auch meine Gefühlswelt stark durcheinander brachte. Es gibt noch viel zu berichten, doch am Besten liest man dieses Buch selbst und taucht ein in die tiefe Gefühlswelt Isabells ein. Obendrein dient es einem guten Zweck, indem Erlöse dieses Taschenbuchs an die Isabell - Zachert - Stiftung gehen. Ein absolutes Muss, das mehr als fünf Sterne verdient.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Ich möchte Frau Zachert danken, dass sie das Buch geschrieben hat. Bevor meine Frau an Krebs erkrankte, habe ich es gelesen. Es hat mir sehr geholfen. Letztendlich ist meine Frau gestorben. Ich habe sie, nach Jahren der Trauer, in Liebe loslassen können. Das Buch hat mir dabei entscheidend geholfen. In dem Buch ist so viel Liebe. Es macht Mut. Der Tod ist nicht das Ende von Allem. Ja, auch ich glaube - wir sehen uns wieder. Ich weiß wie viel Kraft und Liebe es bedarf, so ein Buch zu schreiben. Nochmals vielen Dank für das wertvolle Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbar geschrieben Buch 3. November 2007
Format:Taschenbuch
Ich bin eigentlich ein fauler Leser, aber dieses Buch hat mich dazu gebracht es in einem Tag zu lesen. Ich danke Frau Zachert und natürlich Isabell, für den Einblick in ihr Leben. Es ist nicht selbstverständlich die Leser mit in die Familie zu nehmen.
Isabell ist ein wunderbares Mädchen, welches man nur bewundern kann,so viel Stärke und Zuversicht. Nein Sie ist nicht gestorben, sie lebt in einer wunderbaren Welt weiter, in der es keine Schmerzen mehr gibt.
Meine Hochachtung !!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Belli - eine bewundernswerte Frau 7. November 2005
Format:Gebundene Ausgabe
Ich bin immer wieder von Bellis Geschichte fasziniert, egal wie oft ich sie lese. Ihr Vertrauen zu Töbi, ihren Eltern und Brüdern.
Aber ich bewundere nicht nur Belli sondern auch ihre Eltern und Brüder! Sie haben ihr Schicksal gemeinsam gemeistert und dies wird auf eine einzigartige Art und Weise beschrieben.
Die Wärme und Liebe in dieser Familie ist in jedem Satz zu spüren. Ich hätte Belli gern gekannt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach wundervoll 28. März 2007
Format:Taschenbuch
Ich war selbst noch sehr jung, als ich dieses Buch las und es hat mich sehr berührt. Die Tatsache vor allem, wie Isabel selbst mit ihrem Schicksal umgeht, hat mich zum Nachdenken angeregt. Ein wundervolles Buch.
Isabel erkrankt mit 15 Jahre an Krebs. Doch sie gibt nicht auf und ihre Familie begleitet sie auf dem Weg ins Krankenhaus. Immer wieder kommt die Hoffnung auf, Isabel kann es schaffen und immer wieder ein neuer Krankenhausaufenthalt. Isabel selbst ist es, die den Menschen in ihrer Umgebung, immer wieder Mut macht. Während ihre Eltern an der Krankheit ihrer Tochter zu zerbrechen scheinen fasst Isabel sich immer wieder und gibt ihnen Halt. Bis sie ihnen am Ende sagen muss, dass sie gehen wird, aber sie werden sie wieder treffen, in ihrem Paradies.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen zu empfehlen
dieses Buch ist viel von der sicht der Eltern beschrieben die sehr tapfer waren und ihr Kind nicht die Traurigkeit zeigen wollten
Vor 15 Tagen von Elfriede Diesing veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen buch
es ist immer shr schwer,wenn kinder erkranken,aber,wenn eine 15.jährige abschied nimmt,ist es sehr schlimm.dieses buch ist shr emuzional geschrieben und geht ans herz.
Vor 28 Tagen von daslaub veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Traurig aber realistisch
Alles bestens, so macht Amazon Spass, Danke immer gerne wieder. Preis-Leistungsverhältnis und Kundenkontakt, waren super. Alles zu unserer Zufriedenheit.. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Manuela Sander veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wir treffen uns wieder in meinem Paradies
Tief betroffen über diese tapfere Jugendliche habe ich richtig mit gelitten und hatte selbst Tränen in den Augen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Elisabeth Klema-Knappe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wir treffen uns wieder in meinem Paradies
Dieses Buch war einfach nur traurig,aber auch wieder sehr nachdenklich. Wie kann ein 15 jähriges Mädchen das so verarbeiten, einfach nur toll und auch die ganze Familie. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Rohrbacher Petra veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Der Bericht über ein tragisches Schicksal macht noch kein gutes...
Zweifellos ist man berührt vom Lebens- und Kampfesmut der Isabell Z. So ließ ich anfangs auch kritische Einwände zum Buch nicht zu, zumal positive, geradezu... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von gila veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Vom Mut zur Ehrlichkeit, zur gelebten Realität
Dieses Buch habe ich bereits vor einigen Jahren gelesen u. nehme es immer wieder einmal zur Hand. Dabei frage ich mich - u. ich komme aus der Medizin - wie u. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von marina struzyna veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr emotional
musste sehr oft ein Taschentuch zur Hand nehmen.
Ich lit mit den Eltern von Anfang an mit.
Ich konnte das Buch aber nicht mehr weglegen.
Vor 3 Monaten von Pittner Ulrike veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Rührend...
... was in den Tagebüchern eines jungen Mädchens steht und regt zum Nachdenken an. Erstaunlich wie viel Mut und Kraft die Familie aufgenommen hat und immernoch aufnimmt. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr bewegend
Ich musste weinen.
Das Buch zieht ein echt in seine Geschichte, ich konnte mir die Situationen so genau vorstellen.
Klasse geschrieben
Vor 3 Monaten von Julia veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar