• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wir träumten jeden Sommer... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wir träumten jeden Sommer: Roman Gebundene Ausgabe – 10. März 2014

4 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 14,95 EUR 0,01
69 neu ab EUR 14,95 32 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 7,95

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Wir träumten jeden Sommer: Roman
  • +
  • Du verschwindest: Roman
Gesamtpreis: EUR 39,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Dieses Debüt sprudelt geradezu über vor tränenreichen Geständnissen, Verrat und Liebe. ›Girls‹ mit polnischem Akzent.«
The New York Times

»Unwiderstehlich. Ein wahrhaftes Porträt von Freundschaft und Identität. Dominczyk schreibt frisch und souverän.«
People

»Der Roman Wir träumten jeden Sommer ist voll mit den überfließenden Gefühlen der Jugend und zeigt zugleich, wie hart die Realität im Erwachsenenalter zuschlagen kann. Die Geschichte handelt jedoch nicht vom Aufgeben naiver Jugendträume, sondern von deren Weiterentwicklung und von neuen Lebenswegen. Ein Buch für einen heißen Sommertag am See.«
Bonny Oppermann, Lesart

»Diese eckige Entwicklungsgeschichte vom Mädchen zur Frau bewegt mit ihrem schnörkellosen Stil, starken Dialogen und erfrischend offenen ... Selbsterkenntnissen. Ein Roman, der Mut macht, das eigene Leben nicht aufzugeben, sondern es zwischen den Entwicklungen des Weltgeschehens zu suchen und immer wieder zu finden.«
Helga Egetenmeier, aviva-berlin.de Mai 2014

»Dagmara Dominczyks Roman ist ein einziger lebenspraller Sommertag, durchzogen vom Duft nach frischem Gras, ein großes Leuchten auf einem kühlen See, einer Kindheit in Polen. Sie erzählt berührend von drei starken Frauen, die gemeinsam den Widrigkeiten des Lebens trotzen und die auch kein Ozean auseinander zu bringen vermag.«
Pablo. Das Magazin für Lebensart 2/2014

»Ein wunderbarer Sommerroman – wie Hanni und Nanni für Große.«
AIDA Magazin 1/2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dagmara Dominczyk wurde in Polen geboren und emigrierte mit sieben Jahren mit ihrer Familie nach New York. Sie spielte in zahlreichen Filmen, Fernsehserien und Theaterstücken mit. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Schauspieler Patrick Wilson, und ihren beiden gemeinsamen Söhnen in New Jersey.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Roggenbrot, brennendes Heu, frische Wäsche und Würstchen – so riecht Heimat für die New Yorkerin Anna Baran. Polen, das Land ihrer Kindheit. Damals hat sie mit der frühreifen, forschen Justyna und der nachdenklichen, sanften Kamila herrliche Nachmittage am See verbracht, Klamotten und Jungsgeschichten, Träume und Sehnsüchte bei einer Tüte Pommes geteilt, während aus dem Kassettenspieler Forever Young dröhnte. Die Welt war eine einzige große Verheißung. Doch jetzt, mit Anfang dreißig, sind ihre Träume geplatzt, Annas Leben und Liebe aus dem Ruder gelaufen, Kamilas Ehe mit ihrem Seelenfreund zerbrochen – und als dann Justynas Mann ermordet wird, ist den Freundinnen klar: Wir kommen da durch, durchs Leben – aber nur, wenn wir zusammenhalten….
  
 
Anna kommt aus Polen und ist mit ihren Eltern in die USA ausgewandert.
Eine Zeitlang reist sie jeden Sommer für mehrere Wochen noch zu ihren Verwandten nach Polen. Dort lernt sie auch 1989 Justina und später Kamila kennen. Es entwickelt sich über viele Jahre eine Sommerurlaubsfreundschaft von drei total unterschiedlichen Mädchen.
Jetzt im Jahr 2002 sieht alles ganz anders aus…..
 
Anna steht am Wendepunkt mit ihrer Beziehung zu Ben ihrem langjährigen Freund. Es passt einfach nicht mehr, die Beziehung wird immer schwieriger. Ihr Vater droht mit Selbstmord, wie soll man da entspannt sein?
Justyna ist völlig verzweifelt, ihr Ehemann wurde ausgerechnet von dem Freund ihrer Schwester ermordet.
Bei Kamila ist alles zusammengebrochen. Ihr Mann hat sie über viele Jahre betrogen….mit einem Mann.
 
Diese Probleme und Schicksalsschläge führen dazu, dass sich die drei wieder näher kommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Drei Freundinnen [...] verbringen jeden Sommer herrliche Nachmittage am See, teilen Klamotten und Jungsgeschichten, Träume und Sehnsüchte..." So steht es auf dem Umschlag des Debütromans. Ganz so ist es nicht. Aber warum ist es trotzdem ein lesenswertes und gutes Buch? Worum geht es?

Drei junge Frauen werden uns vorgestellt, jeweils aus ihrer eigenen Sicht. Dies auch noch in zwei Zeitebenen. So können wir die Entwicklung der jugendlichen und erwachsenen Frauen beobachten und sie einen Teil ihres bewegenden Weges begleiten: Anna, angepasst, aber mit zwei Seelen in der Brust, mit zwei Seiten in sich, die ihr später das Leben als Schauspielerin leichter machen; Kamila, defensiv und ohne Selbstbewusstsein; Justyna, respektlos, unangepasst und kämpferisch. Wessen Päckchen schwerer zu tragen ist, kann nicht so ohne weiteres gesagt werden.

"Wir träumten jeden Sommer" ist ein recht gut gewählter Titel, wenn auch gänzlich anders als der amerikanische Originaltitel. Anna träumt von Polen, da sie in den USA lebt, aber die polnische Heimat liebt, Kamila träumt von ihrem Seelenverwandten Emil, dem Mann ihres Herzens, Justyna träumt von der Liebe, auch wenn sie den Umweg über fragwürdige Sexpartner nimmt. Als ihr dann die wahre Liebe begegnet - Pawel - währt dieses Glück nur wenige Jahre, denn, so beginnt der Roman, Pawel wird ermordet.

Die lose Verknüpfung der jungen Frauen, die sich etwas aus den Augen verloren haben, wird wieder aufgenommen. Sie beginnen jede, ihr altes Leben abzustreifen und ganz langsam ein neues Leben zuzulassen. Am Ende scheint es eine wirkliche Freundschaft zu sein, das offene Ende lässt Hoffnung zu.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dagmara Dominczyk hat ein polnisches Liebeslied geschrieben: "Wir träumten jeden Sommer".

Wie ein Liebeslied lässt sich dieses Buch von der in New York lebenden polnischen Autorin lesen. Man spürt die Liebe und die Verbundenheit zur polnischen Heimat auf jeder Seite.
Dagmara Dominczyk erzählt die Geschichten dreier junger Frauen, die aus demselben kleinen polnischen Dorf stammen. Beim Lesen merkt man, dass dies die einzige Gemeinsamkeit, trotz Freundschaft, zwischen den Frauen ist.
Dennoch finden sie immer wieder zu einander, auch dann, wenn Zeit und Distanz sie noch unterschiedlicher gemacht haben.

Sehr interessant ist der Aufbau des Romans. Aus den drei Perspektiven der jungen Frauen wird erzählt, abwechselnd in der Vergangenheit und in der Gegenwart.
Auch wenn man viel über Schmerz, Enttäuschungen und Verrat liest, wirkt dieses Buch nicht kitschig. Das Ende aber... Während man die ganze Geschichte mit einem polnischen Liebeslied vergleichen kann, könnte man das Ende wie die Versöhnungsmusik eines Hollywoodfilms empfinden. Man merkt, dass die Autorin schon fast ihr ganzes Leben in den USA gelebt und einen Beruf als Schauspielerin ausgeübt hatte, bevor sie Schriftstellerin geworden ist.

"Wir träumten jeden Sommer" ist aber ein gutes und lesenswertes Buch. Es erlaubt einen Blick in die polnische Seele, und zwar aus verschiedenen Standpunkten: von denen, die nichts anderes als die polnische Provinz kennen, von denen, die emigriert, und denen, die zurückgekehrt sind. Außerdem kann der Leser die Entwicklung der drei Hauptcharaktere beobachten und sich so ihre Verhaltensweisen erklären.

Trotz Versöhnungsmusik gegen Ende hat mir dieses Buch sehr gut gefallen, weil ich viel von dem bekommen habe, was ich erwartet habe, und was mit dem englischen Originaltitel sehr gut beschrieben wird: "The Lullaby of Polish Girls".
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden