Wir sind unser Gehirn: Wie wir denken, leiden und lieben und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,12 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wir sind unser Gehirn: Wie wir denken, leiden und lieben Taschenbuch – 1. November 2013


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 7,81
47 neu ab EUR 12,99 8 gebraucht ab EUR 7,81

Wird oft zusammen gekauft

Wir sind unser Gehirn: Wie wir denken, leiden und lieben + Inkognito: Die geheimen Eigenleben unseres Gehirns
Preis für beide: EUR 27,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426785137
  • ISBN-13: 978-3426785133
  • Originaltitel: Wij zijn ons brein
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 155.414 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Was uns als Menschen ausmacht, hängt nur vom Gehirn ab: Wir sind unser Gehirn lautet daher - völlig zu recht - der Titel des Buches von Dick Swaab, in dem der renommierte niederländische Neurologe das Denken und Handeln, Leiden und Lieben des Homo Sapiens auf populärwissenschaftliche, aber durchaus anspruchsvolle Weise darstellt." Nordbayern.de, 01.03.2012

"Es gibt viele herausragende Wissenschaftler auf dem Gebiet der Hirnforschung. Einer von ihnen ist der renommierte niederländische Hirnforscher Dick Swaab. Sein aktuelles Buch (...) ist ein Muss für alle Studenten der Neurobiologie, der Medizin und der Psychologie - und natürlich für alle anderen, die sich für ihre grauen Zellen interessieren. (...) Ohne mit der sonst in solchen Lektüren üblichen Vermittlung von Grundlagen zu den anatomischen und physiologischen Gegebenheiten unseres Gehirns zu langweilen, fesselt er den Leser von der ersten bis zur letzten Seite." Spektrum der Wissenschaft, 16.02.2012

"Der Versuch mit Dick Swaab zusammen sein Gehirn kennenzulernen, lässt mich bei mir Ankommen!" Buchblog - Bücher verändern Leben, 26.09.2011

"Herr Swaab ist wie ein geduldiger Lehrer der seine Schüler immer wieder an die Hand nimmt und sie sicher durch die schweren, unverständlichen Begriffe leitet, bis man am Buchende ankommt und mehr oder weniger begreift wie wichtig und komplex unser eigenes Gehirn ist, wieso wir das Gute vom Bösen unterscheiden und was Schuld und Buße ist. Er zeigt und wofür wir selber verantwortlich sind und wo wir keinen Einfluss auf unsere Entscheidungen haben und inwieweit wir unser Leben steuern können. Willst Du Dich verstehen? Dann musst Du Dein Gehirn kennen! Und dafür ist dieses Buch der beste Einstieg." WoWasWann.de, 06.11.2013

"Spannend, aber nicht wertfrei: Der Neurobiologe Dick Swaab untersucht Phänomene wie Liebe, Moral, Religion oder Tod auf ihre jeweiligen Wechselwirkungen mit unserem Gehirn." Kleine Zeitung, 01.01.2012

"Swaabs Buch ist verständlich und ohne viel Hirnjargon geschrieben, vielseitig, entzaubernd bis zur Provokation und im besten Sinne aufklärend." Psychologie Heute, November 2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dick Swaab, geboren 1944, war Professor für Neurobiologie an der Universität Amsterdam und dreißig Jahre lang Direktor des Niederländischen Instituts für Hirnforschung. 1985 gründete er die Niederländische Gehirnbank, die er bis 2005 auch leitete. Neben seinen wissenschaftlichen Publikationen schreibt er für zahlreiche niederländische Zeitungen und Zeitschriften, darunter Nature und NRC Handelsblad. Wir sind unser Gehirn war in den Niederlanden ein von der Presse gefeierter Bestseller.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Monika Sophia Wiechen am 11. März 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieser Entsetzensschrei entfuhr gänzlich unerwartet einer jungen Frau aus meinem persönlichen Umfeld, als ich ihr im Verlaufe eines angeregten privaten Gespräches völlig arglos und sehr begeistert meine Erkenntnisse aus diesem Buch schlichtweg als Diskussionsbeitrag nahezubringen versuchte, denn wir schwadronierten temperamentvoll und sehr offen über "Menschliches im allgemeinen und menschliche Unzulänglichkeiten im besonderen". Ich schwieg erschrocken und ... einigermaßen irritiert, denn meine Gesprächspartnerin P. ist versierte Volljuristin und schon von "Berufs wegen" einiges gewöhnt; zudem befaßt sie sich schwerpunktmäßig mit Nachlaßangelegenheiten, so daß ich derartige "Zimperlichkeiten" nicht erwarten konnte.

Daß meine im Prinzip überaus verstandesgeleitete Gesprächspartnerin P. derart "panisch" reagierte, scheint mir ein außergewöhnlich prägnantes Indiz dafür zu sein, daß wir zwar in besonderen Einzelfällen oder in gewissen Situationen durchaus bereit sind, unserem ... "Bauchgefühl" zu vertrauen, jedoch eigentlich lieber daran "glauben" möchten, daß dort irgendwelche "Schmetterlinge" herumflattern. Oder daß wir zu den höchstbegabtesten Menschen dieses Universums gehören, wenn nicht sogar über "hellseherische Fähigkeiten" verfügen --- als realistisch-banal davon auszugehen, daß es sich "lediglich" um körpereigene [wenngleich überlebenswichtige!] Aktionen oder Re-aktionen auf gewisse Außenwirkungen handeln könnte, die lapidar von unseren Gehirnfunktionen ausgelöst wurden. Warum diese Panik?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Unser menschliches Gehirn gehört zu den kompliziertesten Organgen und es ist zugleich auch eines der faszinierendsten. Als ich das vorliegende Buch aufgeschlagen hatte, war meine erste Reaktion: Auf was habe ich mich da nur eingelassen. Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis verriet sofort die Vielfalt der Themen die mir hier begegnen.

Schon nach einigen Seiten wurde dann aber klar, dieses Buch kann auch von interessierten Laien sehr gut gelesen und verstanden werden. Sehr schön stellt der Autor immer wieder bei einzelnen Themen dar, was war bislang bekannt und was sagt die aktuelle Forschung.

Spannend wie ein Krimi schreibt Professor Dick Swaab. So hat er beispielsweise das Zusammenwirken von Mutter - und Kindgehirn während der Geburt untersucht.

Sehr genau schlüsselt der Autor auf, was beispielsweise geschieht, wenn die werdende Mutter raucht. Das Gehirn des Kindes verändert sich und nimmt Schaden. Was daraus wiederum entsteht sind bleibende Beeinträchtigungen wie zum Beispiel ADHS.

Auch Redensarten wie "Typisch Mädchen" oder "Typisch Jungs" ist Swaab auf der Spur und überrascht mich mit seinen Antworten.

Welcher Ort in meinem Gehirn ist dafür verantwortlich ob ich religiös veranlagt bin oder nicht? Wo in meinem Gehirn wird bestimmt in welch einer Partnerschaft ich später einmal leben will? All diese Fragen werden im Gehirn entschieden, dies muss man wissen, denn es hat erhebliche Auswirkungen in unseren Alltag hinein.

Der Versuch mit Dick Swaab zusammen sein Gehirn kennenzulernen, lässt mich bei mir Ankommen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 1. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn ein 500-Seiten-Buch über das menschliche Gehirn monatelang die Bestsellerliste in den Niederlanden anführt, kann dies nicht nur an der Popularität seines Autors liegen. Ganz offensichtlich wollen immer mehr Menschen Informationen aus erster Hand, wenn es um die Funktionsweise ihres Gehirns geht. Und Dick Swaab, der als einer der international führenden Hirnforscher gilt, kann dieses komplexe Organ so anschaulich und umfassend erklären, dass auch Laien mitkommen. Zudem hat er auch den Mut, heikle Themen anzusprechen und die heftigen Reaktionen beleidigter Ideologen zu ertragen.

Im Unterschied zu anderen Autoren solcher Bücher verzichtet Dick Swaab auf lange Ausführungen über den Aufbau und die verschiedenen Teile des Gehirns. Vielmehr bedient er sich der induktiven Lehrmethode, indem er über zahlreiche Beobachtungen und Beispiele schließlich zu einem Gesamtbild kommt. Daher sucht man auch vergeblich nach den üblichen Illustrationen und lateinischen Fachbegriffen. Das finde ich deshalb richtig, weil das Wissen um elektrische und biochemische Vorgänge einem Laien so wenig bringt wie komplizierte Grafiken von Signalübertragungen, Hirnhälften oder Zellstrukturen.

Dick Swaab macht auch gleich klar, dass auch Wissenschaftler auf den Gebrauch von Metaphern angewiesen sind, wenn sie über das menschliche Gehirn sprechen und von einem großen Publikum verstanden werden wollen. Seine Tour d'horizont durch die faszinierende Welt der Neurologie beginnt Swaab mit Einblicken in das subtile Zusammenspiel von Mutter und Kind bei der Geburt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen