Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
20
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Februar 2004
Meine Tochter (9 Jahre) hat Superspass mit dieser Klavierschule. Sie übt sogar ohne Aufforderung und mit viel Freude, weil die Lernschritte so aufgebaut sind, dass sie immer wieder Erfolgserlebnisse hat. Ich hätte nicht geglaubt, dass dieser Muffel im Flöte-Üben so gern und begeistert bei der Sache wäre. Schaum ist eine moderne Klavierschule, die Kinder leichtfüßig (oder besser: "leichtfingrig") an das Instrument heranführt.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2013
Auf den ersten Seiten wird das Konzept der Schaum-Klavierschule erklärt. Danach folgen die Schaum-Lesekarten. Diese Lesekarten kann der Schüler ausschneiden und wie mit Karteikarten die Namen der Noten lernen – denn auf einer Seite ist die Note im jeweiligen Schlüssel (Bass- oder Violinschlüssel) abgebildet, auf der Rückseite steht dann der Name der Note sowie die dazugehörige Tonart..

Auf jeder Seite gibt es nun ein Lied zum üben. Manchmal gibt es Sonderaufgaben oder Rhythmus-Angaben. Gerade diese Rhythmus-Angaben, die der Schüler zählen und klatschen soll, finde ich sehr wichtig. Außerdem gibt es auch Hinweise für Lehrer.

Immer sind kleine Bildchen enthalten, die vom Schüler auch angemalt werden können. Mein Sohn malt diese Bilder gerne aus, das Buch wird mit jeder Musikstunde bunter. Da mein Sohn die Noten über Farben lernt und jede Note entsprechend eingekreist wird, wird das Buch natürlich noch farbenfroher.

Wird ein neuer Ton eingeführt, ist eine Klaviertastatur abgebildet, über der sich ein Notensystem mit dem neuen Ton befindet. Eine gestrichelte Linie führt von der neuen Note zur richtigen Taste.

Die Lieder beinhalten die Klavierstimme, die vom Schüler gespielt wird. Diese ist aufgeteilt in rechte und linke Hand, die Noten der linken Hand sind im Bassschlüssel geschrieben. Das finde ich sehr gut, denn so lernt das Kind gleich, dass es diesen gibt.

Zu jedem Lied ist auch der Text mit aufgeschrieben, oft auch mehrere Strophen. Das finde ich auch toll, denn so kann man mit dem Kind mitsingen. Die Lehrerin meines Sohnes singt im Unterricht auch immer mit und das ist dann wirklich sehr schön. Und da mein Sohn bereits lesen kann, liest und singt er immer mit.

Was mir auch sehr gut gefällt ist, dass die Notenlinien der Melodie – bzw. der Teil, den der Schüler spielen soll – sehr groß abgedruckt sind. Für meinen Sohn, ist das sehr hilfreich, weil er so beim hin- und herschauen zwischen Noten und Tasten recht schnell die Stelle wo er grad spielt, wieder findet.

Die Fingersätze sind auch angegeben, jedoch nur am Anfang des Liedes oder wenn große Sprünge erfolgen. Durch diese Zahlen weiß der Schüler immer, wo seine Finger auf der Tastatur liegen müssen. Das ist so: Der Daumen jeder Hand ist die eins. Steht nun über einer Note im Violinschlüssel (also auf der oberen Notenline) eine 3 bedeutet das, dass diese Note vom Mittelfinger der rechten Hand gespielt wird.

Unter vielen Liedern gibt es eine Begleitstimme für Lehrer oder wer auch immer mit dem Kind übt. Diese ist im Bassschlüssel geschrieben, oft auch zweistimmig. Außerdem ist sie kleiner notiert als die Melodiestimme. Außerdem gibt es oft Hinweise für den Lehrer.

Das einzige, was mir auch hier nicht so gut gefällt, ist, dass in dieser Klavierschule nur unbekannte Lieder enthalten sind. Der Schwierigkeitsgrad scheint auf den ersten Blick angemessen – wenn der erste Band durchgearbeitet ist sollte der Einstieg in Band zwei gelingen. Allerdings steigt die Schwierigkeit im Lauf des Buches an und ich bin schon gespannt, wie mein Sohn das meistern wird. Vier neue Tonarten sind schon mal nicht einfach und das zweistimmige Spiel fällt ihm auch noch nicht so leicht. Es ist auf jeden Fall für das Kind eine Herausforderung.

Am Ende des Buches befindet sich eine Seite mit Notenlineatur. Außerdem gibt es ein musikalisches Ratespiel und Hausaufgaben-Seiten, in die der Lehrer einschreiben kann, was der Schüler zur nächsten Stunde üben muss. Dies benutzt unsere Lehrerin aber nicht, sie schreibt die Aufgaben in ein Extra-Heft. Und, was ich ganz nett finde: Es gibt auch ein Zeugnis, das der Lehrer unterschreiben kann, wenn die komplette Schule abgeschlossen ist.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Diese Reihe ist pädagogisch sinnvoll aufgebaut und besticht durch eingängige bzw. bekannte Melodien. Die Satztechnik ist relativ einfach und wird von den Kindern gut erlernt. Besonders die Wiederholung der Melodie-Bausteine zeigt sich als Gewinn.
Für Kinder ab ca. 5-6 Jahren geeignet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2016
Im Band 2 geht es allmählich los, das Spielen mit beiden Händen. Ich bin bisher ungefähr in der Mitte des Buches angekommen. Es sind schon schöne wohlklingende Stücke dabei. Es ist zwar eine Buchreihe für Kinder, aber, von den Texten abgesehen, ein guter Begleiter für jeden Anfänger, egal welchen Alters. Ich bin jedenfalls hoch motiviert, weiter zu machen. Danke, Herr Schaum!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Unsere Tochter benützt die "Wir musizieren am Klavier"-Reihe von John W. Schaum im Klavierunterricht und kommt gut damit zurecht. Die Klavierlehrerin empfiehlt das Buch schon seit langem. Die Aufmachung erscheint mir eher etwas alt. Die Kinder scheint das aber nicht zu stören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Das Heft ist kindgerecht aufgemacht, gespickt mit viel Wissen und Übungen. Die Stücke finde ich stellenweise sehr grenzwertig arrangiert. Harmonien kenn ich anders und würde sie mir als Zuhörer runder wünschen(geht auch bei Kindern)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2013
Wurde von dem Musiklehrer meines Sohnes verlangt und ist wirklich ein exzellentes Gesamteinstiegswerk für Klavieranfänger. Es wird einfach und leicht den Kindern alles Nötige, was man zum guten Klavierspielen lernen muss, vermittelt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
Die Bücher von Schaum sind wohl der Klassiker. Als die Klavierlehrerin meiner Tochter uns bat, dieses Buch zu kaufen und ich es dann aufschlug, da sah ich alte Bekannte aus meiner Kindheit vor mir. Mit einfachen Fingersätzen können die Kinder schon recht beeindruckende Stücke spielen. Und da es zu jedem Stück auch noch einen Singtext gibt, können Eltern oder Geschwister mitsingen. Mehr Motivation geht nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Zuerst fragte ich mich, ob mein Sohn Freunde am üben dieser unbekannten Lieder haben würde. Weit gefehlt. Die Stücke sind schön einfach zu lernen und gehen schnell ins Ohr. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Diese Klavierschule ist phantasievoll, ansprechend trotz des Anfängerniveaus, meinem Sohn erfreut sie immer wieder und es gibt keine Mühe ihn zum Üben zu animieren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden