Wir machen Musik 1942

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(8)
LOVEFiLM DVD Verleih

Im Café "Rigoletto" spielt Karl Zimmermann Klaier, weil er Geld verdienen muss. Eigentlich gehört seine ganze Leidenschaft der klassischen Musik und eine eigene Oper ist in Arbeit. Da lernt er die Schlagersängerin Anni Pichler kennen und will sie sofort zur ernsten Musik bekehren. Doch selbst der Privatunterricht auf seiner Junggesellenbude kann sie nicht überzeugen. Trotz allem finden sich die beiden so symphatisch, dass sie nach kurzer Zeit heiraten. Beruflich geht nun jeder seinen eigenen Weg, aber zu Hause stimmt es nicht. Das Geld wird immer knapper, und Anni muss dazu verdienen. Als Karls Oper auch noch ein Reinfall wird, ist er endgültig am Boden zerstört. Da gelingt es dem Musikverleger Peter Schäfer, ihn dazu zu überreden, Annis neue Show zu instrumentieren. Die Revue wird ein grandioser Erfolg und Anni erfährt so nebenbei, dass ihr Mann alle Arrangements geschrieben hat. In Zukunft werden sie gemeinsam Musik machen.

Darsteller:
Georg Thomalla, Grethe Weiser
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 29 Minuten
Darsteller Georg Thomalla, Grethe Weiser, Ilse Werner, Edith Oß, Viktor de Kowa
Regisseur Helmut Käutner
Genres International
Studio Black Hill Pictures
Veröffentlichungsdatum 15. Juli 2005
Sprache Deutsch

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Falk THOMAS am 2. Februar 2005
Format: DVD
Daß der Film einer der größten Kassenschlager seiner Zeit war ist bekannt. Über die Revueszenen kann man HEUTE geteilter Meinung sein.
ABER wie so oft in dieser DVD-Serie hat man dem Film nichts Gutes getan indem man ihn "restaurierte". Die Bildqualität ist dabei noch ganz gut weggekommen - aber der Ton! Es ist fast unmöglich sich diesen Film mit Genuß anzusehen. Die Tonbearbeitung beschränkt sich darauf, daß man das Rauschen durch Wegnahme der Höhen kompensiert hat. Damit ist dem Ton aber jegliche Dynamik genommen. Vergleicht man dies mit älteren VHS-Aufnahmen, dann bestätigt sich, daß weniger (keine Tonbearbeitung) oft mehr ist. Alte Filme rauschen nun mal.
Das Fehlen genauer Hintergrundinfos, Trailer usw. ist leider Standard bei dieser DVD-Serie und verwundert nicht mehr.
Der Film sollte schon 5 Sterne wert sein - aber die heutige technische Umsetzung verdient höchsten einen - deshalb gesamt nur 2.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carioca am 14. Januar 2009
Format: DVD
Mir liegt die Fassung Filmklassiker von deAgostini vor und es fällt auf, dass die Dialoge sehr schwer zu verstehen sind, so als ob der Ton übersteuert wäre. Das Bild ist okay.

"Wir machen Musik" gehört neben "Hallo Janine" aus meiner Sicht zu einer der gelungensten deutschen Musik-Revuefilm-Komödien und spielt mitten im Kriegsjahr 1942, weswegen im Film auch am Schluss von den beiden Hauptdarstellern "verdunkelt" wird.
Sehr bitter, vor allem da auch jetzt gerade Menschen wieder mitten im Krieg über-leben müssen.
Wird das denn nie aufhören?

Ilse Werner spielt "Anni Pichler", eine selbstbewußte, junge und begabte Musikstudentin, die sich ihren Lebensunterhalt mit Unterhaltungsmusik verdient. Sie ist absolut zauberhaft in dieser Rolle, singt und pfeift ganz hervorragend. Und von wegen schwaches Geschlecht! Wie Sie ihre gesamten weiblichen Qualitäten auch aus Liebe für Ihren Mann einsetzt ist typisch Frau.

Wie Viktor de Kowa den leicht verplanten, aber mit dem Kopf durch die Wand, erfolglosen und etwas zur Verwahrlosung neigenden Opern-Komponisten "Karl Zimmermann" spielt, ist witzig und hinreissend.
Sie und Zimmermann necken sich so süß durch den ganzen Film, man hat den Eindruck bei den beiden stimmte einfach die Chemie.

Durch die gute Regie von Helmut Käutner langweilt man sich keine Sekunde, und wird von der wunderbaren Musik vom genialen Peter Igelhoff, mit Titeln die zu Klassikern wurden, unterhalten.
Allerdings muß man schon ein Faible für diese Art von Filmen haben. Wer lieber echte Dramen sieht, wird das hier wohl zu oberflächlich finden. Ich finde den Film in seiner ganzen Art süß und gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Hückel am 12. Oktober 2005
Format: DVD
Schade, schade. Der Schlager zu diesem Film wurde ein Evergreen und machte Ilse Werner unsterblich. Doch Black Hill hat es ein weiteres Mal geschafft, den Ton "kaputtzurestaurieren". Merkwürdigerweise sind die Johannes Heesters-Filme aus der Deutschen Filmklassiker Reihe von Black Hill optisch und akustisch wunderbar. Doch hier scheinen die Macher von Black Hill den Film mit tauben Ohren überprüft zu haben. Das haben die deutschen Klassiker nicht verdient und ich bin doch sehr enttäuscht. Black Hill, lasst doch die Filme ein bisschen rauschen, wem stört das? So habt ihr auch den Ton beim Film "Das Wunschkonzert", der über Amazon wegen FSK 18 nicht angeboten wird, mit übermässigem Rauschbeseitiger zerstört.
Schade, schade
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wunderschöner Film mit leider sehr schlechtem Ton! Ein wirklich toller alter Film, der meines Erachtens nicht vergessen werden sollte. Aber dieser schlechte Ton macht den Film ziemlich kaputt. Es wäre sehr schön, wenn man das noch einmal überarbeiten könnte!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen