Wir haben gar kein Auto ...: Mit dem Rad über die Alpen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,23

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Wir haben gar kein Auto ...: Mit dem Rad über die Alpen auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wir haben gar kein Auto ...: Mit dem Rad über die Alpen [Taschenbuch]

Jutta Speidel , Bruno Maccallini
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 6 bis 10 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,95  
Audio CD, Audiobook --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 7,40 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

14. Oktober 2009
Freiwillig mit dem Fahrrad von München nach Merano! In zehn Tagen und quer über die Alpen! Jutta Speidel und Bruno Maccallini scheuen keine Strapazen. Anfangs läuft alles gut, sie genießen die herrliche Landschaft, die freundlichen Menschen, das gute Essen der Regionen. Doch die Katastrophen lassen nicht lange auf sich warten: Die italienische Telefonitis nimmt ungeahnte Ausmaße an und Jutta bekommt einen Hexenschuss. Dauerregen, Radpannen, kein freies Nachtquartier - Bruno hat keinen Bock mehr, die Berge hinauf zu radeln. Aber da prallt italienisches dolce far niente auf deutsche Disziplin und Gründlichkeit. Herrlich komisch erzählen Jutta Speidel und Bruno Maccallini von den absurden, anstrengenden aber auch schönen Erlebnissen ihrer gemeinsamen deutsch-italienischen »Tour de Force«.

Wird oft zusammen gekauft

Wir haben gar kein Auto ...: Mit dem Rad über die Alpen + Zwei Esel auf Sardinien: Ein deutsch-italienisches Abenteuer + Ahoi, amore!: Unterwegs auf dem falschen Dampfer
Preis für alle drei: EUR 26,93

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [1.12mb PDF]
  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Ullstein; Auflage: 1. (14. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548373186
  • ISBN-13: 978-3548373188
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,8 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 83.432 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jutta Speidel ist eine der beliebtesten Schauspielerinnen im deutschsprachigen Raum. Sie wurde in München geboren und hat zwei erwachsene Töchter.

Bruno Maccallini ist Jutta Speidels Lebensgefährte. Er stammt aus Rom und ist in Italien ein erfolgreicher Schauspieler, Regisseur und Produzent. In Deutschland wurde er als »Cappuccino-Mann« in verschiedenen Werbekampagnen bekannt (»Isch abbe gar kein Auto, Signorina!«).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Lektüre 28. Juni 2010
Von Peggy
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Jeder Tag der Radtour wird einmal von Jutta Speidel erzählt und einmal von Bruno Maccallini. So erhält man die unterschiedlichen Sichtweisen der beiden Radler auf die Ereignisse des Tages. Das ist mal was anderes und hat mir gut gefallen.
Wärend mir Jutta Speidels Schreibstil mit der flüssigen, lockeren Erzählweise sehr gelegen hat, lag mir der Erzählstil von Bruno Maccallini leider viel weniger, da teilweise nicht so flüssig und irgendwie "schwer" zu lesen.
Mein Fazit: ein nettes und kurzweiliges Buch, das Lust auf eine Radtour macht
War diese Rezension für Sie hilfreich?
28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ja, wir san mit dem Radl.... 24. Oktober 2009
Format:Taschenbuch
Ich unterteile diese Rezension in einem Teil guter und einen Teil schlechter Kritik.

Beginnen möchte ich mit dem schlechten Teil!
Seit Hape Kerkeling und dessen guten, unterhaltsamen Werk, springen mehr oder weniger prominente Autoren auf den fahrenden Zug auf und schreiben mehr oder weniger gute Werke zu Thema Wandern/Radln/Reisen.
Frau Speidels Werk ist ebenfalls dieser Schiene zuzurechnen! Böse geschrieben könnte es dem Budget und der PR zugeordnet werden!

Nun genug der "fiesen Unterstellungen".
Das Werk ist leicht, schnell zu lesen, hat Stellen, wo ich vom Schmunzeln bis zum Lachen neige. Teilweise bin ich froh, dass es doch noch sympathische Durchgeknallte gibt.
Ich bin auch glücklich, wiedermal ein Thema zum Radreisen zu lesen, wo es nicht allzu exotisch ist oder immer nur um komplette Weltumradlungen oder sonstige unsinnigen Expeditionen (per Rad!) geht. Sondern Touren quasi vor der Haustür!
Frau Speidel beschreibt sich und ihrem Lebensgefährten als Laien auf dem Gebiet der Radreisen. Es erfordert keinen besonderen Intellekt oder Fachkenntnisse, um über die Erlebnisse zu schmunzeln.
Gelegentlich gibt es auch in meinen Augen ein paar arge Schnitzer (Intimrasur, etc...). Es zeigt,dass bekannte/berühmte Menschen auch nur mit Wasser kochen. Gut so!
Frau Speidel gibt die pedantische, nörgelnde Deutsche, Herr Maccallini den ruhigen, teils philosophischen Italiener!

Der größte Fauxpas wäre ein zweiter Teil, der würde den Schwung des Erstlings glatt nieder fahren.
So kann ich Frau Speidel und Herrn Maccallini nur gratulieren zu diesem Werk.
Auch wenn Frau Speidel anmerkt, dass Herr Maccallini lügt wie gedruckt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer Jutta Speidel mag, mag auch dieses Buch 6. Juni 2010
Von Sybille
Format:Taschenbuch
Wer gerne Jutta Speidel im Fernsehen sieht, der wird auch dieses Buch mögen. Ihre sympathische und herzliche Art kommt in den Schilderungen der Fahrradtour deutlich zum Ausdruck. Und ihr Lebensgefährte macht auch einen sehr unterhaltsamen Eindruck. Das Buch kann man so weglesen und sich auf die nächste Radtour freuen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Das Buch "Wir haben gar kein Auto" macht richtig Laune beim Lesen und man muss wirklich laufend schmunzeln.Es ist ein heiters gut erzähltes Werk,das man mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann!!! Die unterschiedliche Wahrnehmung der beiden ist phänomenal! Liegt das an dem Unterschied Deutsche/Italiener oder Mann/Frau?
Wer hat die Brille den nun wirklich geholt??
Zudem bekommt man Lust mal selbst eine entsprechende Tour zu unternehmen.Vielleicht sorgar die der beiden,da die Strecken auch immer mit Karten im Buch dargestellt sind.Kurzweilige Unterhaltung für triste Winterabende.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von AnetteM.
Format:Taschenbuch
Die Schauspielerin und der Casanova begeben sich auf eine Radtour von München nach Meran. Es entstand eine humorvolle und witzige Geschichte eines ungleichen Paars, das nicht ungleicher sein kann.

Sie zeigt sich als die Temperamentvolle, er als der Bedächtige; sie als die Spontan-Verrückte, er als der Nachdenklich-Überlegte, und oftmals widersprechen sie sich, erzählen gegensätzlicher wie es nicht krasser sein kann.

So entsteht ein amüsantes, verrückt heiteres Buch, das man wirklich als kurzweilig zu lesendes Buch jederzeit weiterempfehlen kann. Es kann durchaus auch als Anregung für eigene Touren dienen, als erste Annäherung; aber es fehlen dazu letztlich doch viele wichtige Details, die man sich anderswo holen muss. Aber als witzig gehaltene Anregung, wie gesagt, ist dieses Buch allemal sehr gut! Ich habe das Buch sehr genossen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr lesenswert! 29. Januar 2010
Von Wissmann
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Zunächst muss ich zugeben,wären Jutta und Bruno nicht Fernsehstars, hätte ich mir das Buch wohl nicht gekauft. Aber es hat sich gelohnt! Jutta schreibt aus dem Bauch raus, emotional und mit lustigen Sequenzen. Bruno bleibt mehr sachlich und informativ; er gibt nicht soviel von sich selbst preis, wie Jutta. Dadurch, dass man neben der Tour-Beschreibung auch die Charaktere der Beiden besser kennenlernt, hebt sich dies Buch von üblichen Rad- oder sonstigen Reisebeschreibungen ab!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Radtour, zwei Perspektiven 11. Januar 2010
Von Villette TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Sind Jutta Speidel und ihr Lebensgefährte Bruno Maccallini wirklich dieselbe Strecke zur selben Zeit gefahren? Diese Frage stellt man sich des öfteren bei der Lektüre des Buches. So unterschiedlich scheinen die Erlebnisse der beiden zu sein. Jeder Tag ihrer Fahrt von München nach Meran wird erst aus der Perspektive von JS, dann aus Sicht von BM beschrieben, und zwar ohne dass die beiden sich bis zum Erscheinen des Buches über ihre Erlebnisse und Berichte ausgetauscht haben. Man bekommt also niemals dieselbe Geschichte zweimal erzählt, obwohl man das eigentlich erwarten sollte. Das ist schon mal ein positiver Punkt.
Ein weiterer positiver Punkt ist der unterschiedliche Stil, in dem die beiden schreiben. JS schreibt wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Das bringt Schwung in die Erzählung, wenn es auch selten tiefsinnig wird. Sie hat außerdem offenbar viel mehr von der Umgebung wahrgenommen als BM. Und sie nimmt auch viel viel mehr von ihm wahr als er von ihr. Das hat zur Folge, dass der Leser mit so mancher kaum auszuhaltenden schlechten Eigenschaft von BM konfrontiert wird (für JS), bei der JS versucht, die Nerven nicht zu verlieren. Ich gebe zu, dass bei mir mehrere Male der Eindruck aufkam, die zwei sollten besser nicht zusammen Radfahren oder irgendetwas anderes gemeinsam tun. Aber da ist ja noch BM, der offensichtlich in der Lage ist, alle Temperamentsausbrüche seiner Freundin gelassen zu begegnen. Oder er merkt gar nicht erst, dass sie kurz vor dem Ausbruch ist. Irgendwie scheint es zu funktionieren. Jedenfalls möchte man manche Details der Beziehungskonflikte als Leser nicht unbedingt wissen.
BMs Schreibstil ist eher erzählerisch, poetisch, in langen Sätzen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen So was von lustig!
Die ganze Geschichte ist einfach sie liebevoll und lustig geschrieben. Einfach zum Mitlachen und sich auf dem Sofa kugeln. War sehr witzig!
Vor 1 Monat von ChriZZZ veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lustig und informantiv
Für alle Radlfans und Interssenten der Kultur und Landschaft ein informatives und lustiges Buch. Es hat viel Spaß gemacht, es zu lesen.
Vor 3 Monaten von Ingeborg Weyde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesespaß
Gut zu lesen, spaßige Unterhaltung, empehlenswert, kenne einiges in Südtirol aus eigenen Urlauben, macht Lust auf mehr,
regt zum Fahrradfahren an
Vor 7 Monaten von Exposse veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Fröhlich lockere Geschichte ohne Anspruch
Wer ein leichtes und beschwingtes Buch lesen möchte, dieses ist so eines. Keine wesentlich brauchbaren Informationen zur Strecke. Buch ist gut zum Einschlafen.
Vor 10 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen naja
Habe mir von dem Buch mehr versprochen. Der Inhalt plätschert so dahin...würde es nicht weiter empfehlen :( :( :( :(
Vor 12 Monaten von SCHUSCHU veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Humorvoll
Ein locker leichtes Thema, nett und lustig geschrieben. Eine gute Alltagslektüre. Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und mich köstlich amüsiert.
Vor 15 Monaten von Tuffy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lustig und herzlich
Ich habe das Buch für meine Schwiegermutter gekauft und sie hat es nach 3 Tagen gelesen gehabt. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von heugelb veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Amüsant und kurzweilig mit Infos über die Strecke
Ein unterhaltsames Buch nicht nur für Jutta Speidel- und Radfahrer Fans.

Gesagt ist eigentlich alles über dieses amüsante, kurzweilige Buch, ich habe es... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Diana liest viel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ok
Der Artikel ist so gut wie erwartet. Alles ist gut gelaufen, alles ist prima. Nun habe ich aber keine Lust noch mehr zu schreiben und finde das Verlangen nach weiteren Text von der... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Angelika Pankrath veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen es liest sich sehr kurzweilig
vor allem die Sicht der Dinge von zwei Seiten betrachtet. Bin aber noch nicht fertig damit.
Habe das Buch gekauft, weil ich Jutta Speidel sehr gut finde.
Vor 20 Monaten von Gitteflitzer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar