Wir fressen uns zu Tode und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 7,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wir fressen uns zu Tode: Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben bei optimaler Gesundheit Taschenbuch – 1. April 2002


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 6,22
70 neu ab EUR 7,95 16 gebraucht ab EUR 6,22 1 Sammlerstück ab EUR 29,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Wir fressen uns zu Tode: Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben bei optimaler Gesundheit + Heilkräftige Ernährung: Eine energetische Lebensmittel- und Heilkräuterkunde für wahre Gesundheit + Philosophie der Gesundheit
Preis für alle drei: EUR 22,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (1. April 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442142229
  • ISBN-13: 978-3442142224
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,7 x 18,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (154 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.162 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Galina Schatalova (1916-2011), war ausgebildete Chirurgin und Wissenschaftlerin. Sie leitete die medizinische Auswahlkommission für die sowjetischen Kosmonauten. 1960 begann sie mit der Entwicklung ihres revolutionären Heilkonzepts. Um den Erfolg ihrer Theorien zu beweisen, unternahm sie 1990 mit den von ihr behandelten Patienten einen 500 Kilometer langen Fußmarsch durch die Wüste.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von chris hilton am 2. Juni 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Damit der potentielle Käufer wirklich weiß, was ihn erwartet. Hier wurde ein Buch geschrieben, welches im krassen Gegensatz zu unserer heutigen Art zu leben steht. Sicherlich wird an der ein oder anderen Stelle "übertrieben", schließlich sind wir alle Menschen und ab und an essen und trinken wir falsch, dem Genuss zu Liebe.

Um das geht es hier aber nicht. Hier geht es darum - teilweise radikale - Wege aufzuzeigen. Erwartet wird vom Leser ein mitdenken, das Abschalten des Autismus und der Lethargie, in der wir leben. Ja und auch unsere Genusssucht und Bequemlichkeit wird an den Kragen gegangen.

Ich wette, wenn heute einer ein Buch schreibt mit dem Titel "Gesund durch Schweinsbraten und Weißbier" wird das ein Bestseller, aber die Wahrheit ist nun mal: Manchmal ist es unbequem.

Und jetzt kommt's: Ich kenne persönlich Leute, die lassen sich lieber operieren und fressen Tabletten anstelle die Lebensweise zu ändern. Was soll man jetzt dazu sagen? Zu welchen Leuten gehören Sie?

Also dieses Buch kann ein Weg sein, oder auch nur Teile davon. Obs die Wüstenmärsche gegeben hat oder nicht ist mir doch Wurst, was ich aber weiss ist, dass man beim aufmerksamen lesen dieses Buches viel Gutes für sich rausziehen kann. Den Rest - unserer Gesellschaft entsprechend - wegwerfen.

Chris Hilton von der potenten Gesundheitsküche (Youtube)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
665 von 694 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HBmen am 19. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Ich habe ein Jahr lang gewartet um diese Rezension zu schreiben, da ich mich als "Versuchskaninchen" benutzt habe um Schatalovas Theorien zu überprüfen. Vorweg - es tut.
In diesem Jahr war ich frei von Krankheit und habe meine Leistungsfähigkeit in jeder Hinsicht deutlich erhöht - das lässt sich auch objektiv messen. Es gibt z.B. gewisse Mountainbike-Strecken, die ich mit 18 Jahren nie geschafft habe. Jetzt bin ich über 40 und fahre die doppelte Streckenlänge wie mit 18 und finde eigentlich nichts mehr, was ich nicht schaffe. So ist es mit allem, auch mit Sexualität, Spiritualität oder Geistiger Klarheit. Ebenso konnte ich in der Zeit meine "unheilbare Krankheit" endgültig ausheilen. Ich litt einige Jahre davor unter Paradontose im Endstadium (Taschentiefe 12mm+, schwere Schmerzen, 50% der Zähne zum Ziehen freigegeben). Dank meinem Zahnarzt und Frau Schatalova ist nichts mehr nachweisbar. Ein Fehler in der Theorie wäre in diesem Jahr sehr schnell deutlich geworden, da entzündetes Zahnfleisch auf Fehl- oder Mangelernährung sehr empfindlich reagiert.

Frau Schatalovas Theorie wirft in der Praxis mehrere Probleme auf:
- sie apelliert an die Eigeninitiative und Intelligenz desjenigen, der sie praktiziert. So gibt es keine Eigen-, Patent- und Kochrezepte. Viele Menschen brauchen aber klare Vorschriften und einen möglichst autoritären Ordnungsrahmen um einigermassen gut zu funktionieren und sich glücklich zu fühlen. Solche Leute sollten die Finger von Schatalova lassen und besser z.B. zu Brigitte-Diät und -Yoga greifen
- ihre Theorie ist in keinster Weise sozialkompatibel. Sie verwirft alle bisher als wahr geglaubten "wissenschaftlichen" Hypothesen über Ernährung.
Lesen Sie weiter... ›
24 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
209 von 220 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von langenau doris am 31. Januar 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachdem ich seit meiner Kindheit "geübte" Asthmatikerin bin, allergisch und psychisch bedingt, habe ich der Verschlechterung meines Gesundheitszustandes seit 2 Jahren nicht sofort die nötige Beachtung geschenkt(monatelange Hustenattacken bis zum Erbrechen, knisternde Atemgeräusche..) Vor ca. 6 Wochen bekam ich Herzprobleme und stellte mit Entsetzen fest, dass meine Halsvenen ziemlich gestaut waren, d.h. mein Rechtsherz kann das Blut nicht mehr so gut durch meine Lunge pumpen, es staut sich zurück - sehr gefährlich, chronisch tödlich. Zu diesem Zeitpunkt traute ich mich ohne meine 2 Sprays nicht mehr ausser Haus, auch nicht für kurze Wege. Es gab kaum 2 oder drei Tage hintereinander, wo ich ohne Spray ausreichend Luft bekam, das Ganze verschlimmert durch Putzarbeiten und Schmutzwäsche sortieren. Ein paar Wochen vorher wurde ich über die Amazon-Rezensionen auf dieses Buch aufmerksam. Durch den Druck im Kopf und die Herzrhythmusstörungen (massiv, bei Belastung beängstigend) wusste ich, dass ich ganz dringend etwas ändern musste und holte mir Rat bei Schatalova. Nebenbei: Ich bin seit vielen Jahren im Medizinbereich tätig und sehe ständig die Auswirkungen der Ernährung und schlimmer noch, der Konsequenzen durch schulmedizinische Behandlung bei ansonsten gleichbleibender Lebensweise. Ich bin seit Mitte Dezember leider nur zu 9o% Schatalova-ernährt (-gesellschaftlicher Zwang durch die Feiertage, tw. auch Appetit), habe aber nach den ersten paar Tagen schon so verblüffend gut atmen können wie schon 2 Jahre nicht mehr ohne (kurzfristig) die Sprays.Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
487 von 514 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 5. November 2006
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Titel diese Buches ist provokativ. Im russischen Original heißt das Werk von Frau Schatalova ein wenig schlichter "Die Wahl des Weges". Worum geht es? Gegen Ende des 19. Jahrhunderts hatten deutsche Wissenschaftler die nach ihrer Meinung für den Menschen zum Leben erforderliche tägliche Nahrungsmenge in Kalorien festgelegt. Als Grundlage wurde der mittlere statistische Kaloriengehalt der täglichen Nahrung eines statistisch normalen Deutschen jener Zeit verwendet. In Schulbüchern gelehrt und in bunten Zeitschriften verbreitet, hat sich diese "Kalorientheorie" (so viel brauchen wir, sonst droht der Hungertod) in den Köpfen der Menschen als unbestrittene Wahrheit etabliert. Frau Schatalova bezweifelt aus gutem Grund den Wahrheitsgehalt dieser Theorie. Einfache Rechnungen zeigen bereits, dass alle Vegetarierer dieser Welt schon längst verhungert sein müssten, wenn die "Kalorientheorie" richtig sein würde. Die "Kalorientheorie" setzt zu dem voraus, dass der Mensch seine zum Leben nötige Energie einzig und alleine aus der Nahrung gewinnt. Experimente an anderen Lebewesen zeigen allerdings, dass diese gedankliche Voraussetzung der "Kalorientheorie" falsch ist. Warum soll sie dann für den Menschen richtig sein? Ganz nebenbei übrigens zeigt die Autorin ein Grundprinzip der modernen Medizin. Da sich die Medizin nur mit Krankheiten befasst, kann sie nicht direkt sagen, was Gesundheit ist. Ein Mensch ist gesund, so wird formuliert, wenn er nicht krank ist. Es wird also nicht am Idealzustand gemessen, den man gar nicht beschreiben kann oder will, sondern am schlechtesten. Der Autorin aber geht es um den Idealzustand, der Medizin hingegen um den statistischen Normalzustand des nur scheinbar nicht kranken Menschen.Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden