Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Wir

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
15 neu ab EUR 6,98 2 gebraucht ab EUR 3,98

Hinweise und Aktionen


Blumentopf-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Blumentopf

Fotos

Abbildung von Blumentopf

Videos

Nieder mit der GbR

Biografie

Und die ganze Muffathalle geht auf die Knie
“Ich wollte doch nur einmal Blumentopf in der Muffathalle sehen!” Ein enttäuschter Fan steht vor dem Eingang der Muffathalle. Aus dem Inneren wummern bereits gedämpft die Bässe. Hier draußen in der langen Schlange hört man vor allem einen Seitenarm der Isar, der durch einen engen Kanal rauscht. Die Muffathalle ... Lesen Sie mehr im Blumentopf-Shop

Besuchen Sie den Blumentopf-Shop bei Amazon.de
mit 12 Alben, 9 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Wir + Nieder mit der Gbr + Kein Zufall
Preis für alle drei: EUR 25,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (4. Juni 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Capitol (Universal Music)
  • ASIN: B003KEPVRK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.960 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. SystemFuck 3:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Erzähl Mir Was 3:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. WIR 2:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Taschen Voller Sonnenschein 2:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. SoLaLa 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Nicht Genug 3:52EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Nerds 4:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Wach Auf 2:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Ausmisten 4:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Mein Dein (Ft. Janna) 3:50EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Hunger 3:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Fenster Zum Berg 4:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Helping Hand 2:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. SuperEinfachSchwierig 2:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören15. Sie Tanzt Die Nächte Durch (Ft. Janna) 3:59EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Willkommen in der WIRklichkeit

18 Jahre Bandgeschichte. 18 Jahre live. 18 Jahre Teambuilding. Blumentopf, das sind 18 Jahre HipHop ohne Stereotypen und abgedroschene Images.
Jetzt haben die fünf Münchner die Rick Rubin'sche DefJam-1986-Rockgitarre wiederentdeckt. In Zeiten, in denen sich viele der einstigen Weggefährten vom Genre abwenden, ist ihr sechstes Album WIR nach vierjähriger Pause und diversen Soloprojekten ein Statement, ein Bekenntnis zu Beats und Cuts, zu Samples und Reimen. WIR ist eine Zäsur. Nicht nur für den Blumentopf, sondern durchaus auch für den deutschen HipHop. Denn DJ Sepalot und die vier MCs Cajus, Holunder, Roger und Schu haben nicht nur ihren Sound radikal verändert, sondern sie eröffnen dem eigenen Genre auch textlich neue Aussichten. Sie thematisieren stabile Beziehungsverhältnisse, die Notwendigkeit der Lüge, schauen hinter die eigene und fremde Spaßfassaden und blicken durchs Fenster zum Berg auf die eigene Kindheit zurück.
Die Töpfe rappen vom Fluch ein guter Mensch zu sein, erzählen von den Freuden der Vaterschaft und beweisen so mit WIR wie nebenbei, dass der deutsche HipHop das Potential hat erwachsen zu sein.
Die Beats auf WIR werden dominiert von trockenen Rockgitarren und reduzierten Schlagzeug-Loops. „Mehr Dreck, mehr scheppernde Drums, roh und direkt…“, so Sepalot, hauptverantwortlich für das Sounddesign, über die musikalische Neuorientierung auf WIR. Oder, wie es Rapper Schu formuliert: „Rotziger und trotziger, aufs Wesentliche beschränkt, denn HipHop ist doch vor allem das: Aus einfachen Mitteln viel machen.“
Die Folge ist ein abgespecktes, ja fast schon spartanisches Klangkonzept, das auf goldene Frühzeiten des Rap verweist, auf die Beastie Boys und Run DMC.

Bei all der Bandgeschichte kommt es den Töpfen vor allem auf eins an: Live zu rocken. Und das tut WIR ohne Abstrich. Denn WIR ist kompromisslos, rough und kantig. Frei von Allüren und aufgesetzten Images, direkt aus dem Bauch, locker und unverkrampft. Rapmusik mit Punkattitüde. WIR ist das ungewaschene und durchgeschwitzte Tour -T-Shirt inmitten der frisch gebügelten Designerhemdchen, der Abdruck von verdreckten Straßenschuhen auf dem weißen Angorateppich, der betrunkene Störenfried, der mitsingt, wenn die Feuerzeuge angehen. WIR ist mehr als ein Gefühl. WIR ist wahre Freundschaft. WIR rockt.

Amazon.de

Seit 18 Jahren liefern die Songs der Band Blumentopf rappende Berichterstattung aus der Mitte unserer Gesellschaft bis hin zu deren äußeren Randbereichen. Als geistige Ur-Väter der "Raportage" haben sich DJ Sepalot und die vier MCs Cajus, Holunder, Roger und Schu einen Namen gemacht und damit eine Nische neben anderen prominenten Vertretern deutschsprachigen Raps wie Peter Fox, Jan Delay und Sido belegt. Sie gelten eher als intelligent reimende Studentenrapper, anstatt als Ghetto-Kids, die impulsiv ihre Aggressionen herausrotzen. Vier Jahre lang haben die Jungs aus München Pause gemacht, bis nun endlich ihr aktuelles Album mit dem programmatischen Titel Wir erscheinen konnte. "Wir sind wie Tasten vom Klavier, weil wir perfekt harmonier'n" lautet eine Songzeile aus gleichnamigem Song ("Wir"), der getrost als Schlüssel fürs Gesamtkonzept der Band und ihr neues Album gelten darf. Die Texte der 15 Songs sprechen für sich, da sie unmittelbar aus dem persönlichen Erfahrungsbereich der Bandmitglieder stammen und durch verblüffenden Wortwitz und sprachliche Vielfalt glänzen. Mit lässigem Discobeat unterlegt liefert Blumetopf im Song "Solala" blumige Vergleiche für haarige Situationen, wie etwa "Teetrinken auf Kaffeefahrt, Visagist mit Mastercard, Snowboard-Boots zum Après-Ski oder Onanieren zu Blasmusik". Doch nicht nur in sprachlicher Hinsicht wimmelt es von diversen weiteren Entdeckungsmöglichkeiten auf diesem Album, sondern auch in musikalischer. Beileibe keine Selbstverständlichkeit in einem Metier, in dem Interpreten gerne ihr Mitteilungsbedürfnis in endlosen Battle-Rhymes befriedigen und dabei die Musik oftmals zur reinen Untermalung verkommen lassen. Nicht so die Mitgleider von Blumentopf, die auf ihrem Album Wir ein faszinierendes Kaleidoskop klanglicher Zitate präsentieren und dabei zu neuen musikalischen Ausdrucksformen gefunden haben. Ob Elemente der Blasmusik ("Fenster zum Berg"), Sounds der 70er Jahre ("Nerd") oder Gitarrenriffs aus dem Hard 'n Heavy Repertoire ("Ausmisten"), -auf ihrem neuen Album Wir beherrscht die Band Blumentopf sämtliche Stile, passend zum jeweiligen Text und stets souverän! - Andreas Schultz

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von felae am 6. Juni 2010
Format: Audio CD
Ich bin sehr positiv überrascht vom TOPF. Nach "Musikmaschine", das im Vergleich mit früheren Topfplatten mit eher langweiligen Texten aufwartete und auch sonst nicht viele Gründe lieferte, oft in meinem Player zu rotieren, geht's mit "WIR" zurück zu dem, was die Jungs groß gemacht hat.

Haufenweise witzige Texteinfälle, satte Beats und hier und da Sepalot mit coolen Cuts - Das macht Spaß, ist "traditioneller" HipHop und klingt trotzdem nie altbacken oder rückwärtsgewandt. Im Gegenteil: Der TOPF hat den Spagat geschafft, viele Beats mit Band einzuspielen und gleichzeitig pure Rap-Atmo zu erzeugen. Damit sind die fünf besser im 21. Jahrhundert angekommen als all ihre alten Weggefährten, die entweder aus dem Musikgeschäft ausgestiegen sind (Torch, Stieber Twins) oder die - für mich - wenig überzeugend auf anderen Pfaden wandeln (Dendemann, Samy Deluxe, Fettes Brot, Deichkind, Max Herre).

Ich persönlich freue mich besonders über die Renaissance des TOPF-typischen Humors, der die Jungs in meinen Augen schon immer zu etwas Besonderem gemacht hat. Auf "WIR" finden sich etliche augenzwinkernde Zeilen, ohne die Wirkung von Partytracks oder ernsthafteren Stücken jemals aufzuheben oder neben ihnen fehl am Platz zu wirken.

FAZIT: Flow, Wortwitz und Beats wirken von der Qualität her wie aus alten Tagen. Danke an Holundermann, KungSchu, Mic Specht, Heinemann und Sepalot für ihre ehrliche Treue zu ehrlicher Musik.

Wer HipHop liebt, muss "WIR" haben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rikibu am 3. Juni 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Vorweg, meine Bewertung beruht nicht auf Spekulation, sondern ich hatte das Glück, dass Amazon meine Bestellung bereits Mittwoch auf den Postweg geschickt hat und demzufolge heute (donnerstags) die heiß ersehnte Scheibe schon im Kasten war.

Man könnte es kurz fassen - WIR - als Albumtitel - trifft das Gefühl das man beim Hören hat, absolut - kein Einzelwettstreit sondern Teamplay ist das Erfolgsrezept der neuen Platte. Die Soloprojekte der Mitglieder haben der Gruppendynamik sehr gut getan. Man spürt wieder diesen Spirit, die Jungs hatten Spaß beim aufnehmen und schreiben. Dass diesmal gemeinsam und nicht getrennt aufgenommen wurde, spürt man irgendwie. Wer die "Wir bloggen" Beiträge verfolgt hat, weiß was ich meine.

Im Vergleich zur letzten Platte "Musikmaschine" die viele Leute enttäuscht hat(mich nicht), geben die Jungs vom Topf wieder brachial Gas, und das sowohl auf musikalishcer und erst recht auf lyrischer Ebene. Sie zeigen wieder das, was bei mir damals dazu führte, dass ich mich mit dt. Hip Hop ernsthaft auseinandergesetzt habe.

Der Anfang wird von "Systemfuck" eingeleutet - was für ein Track, vollgespickt mit Metaphern aus der Computerwelt mit Bezügen zum normalen Leben. Absolut der Burner und man weiß sofort, die Jungs haben ihre altbekannte Stärke wieder gefunden - da geht was.

Ich möchte aber, um den musikalischen Überraschungseffekt nicht gänzlich zu zerstören, nicht ausführlich über jeden Song reden.
Was auf jeden Fall auffällt, die Songs sind temporeich, musikalisch kantiger aber live gut umzusetzen, was definitiv Abgehgarantie bedeutet.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Burnie am 27. Oktober 2010
Format: Audio CD
Nach Musikmaschine ist dieses Album definitiv der zweite Fehlkauf unter den Blumentopf-Alben. Wenn ich's nicht besser wüsste würde ich sagen, die Jungs haben es einfach nicht drauf tiefsinnige Texte und gute Beats zu machen. Aber an die alten Alben (bis Eins A) reichen die neuen Scheiben einfach bei weitem nicht ran.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfram Dunker am 4. Januar 2011
Format: Audio CD
Nach relativ großer Enttäuschung über "Musikmaschine" war ich doch sehr positiv überrascht vom Album-Snippet zu "Wir". Die roughen Beats und die neuen Song-Strukturen klangen vielversprechend. Einige Tage später CD besorgt und reingehört.

Nach dem ersten Hören war ich weder begeistert noch enttäuscht. Eher dachte ich, dass die Platte (wie viele andere gute Scheiben) ein wenig Zeit braucht, um sich zu entfalten. Doch leider vergebens. Hier und da blitzen zwar tolle Textpassagen auf, mal nickte der Kopf im Takt mit. Doch insgesamt gesehen, empfinde ich "Wir" als überproduziert, laut, schnell und nervig - sprich: der T-O-P-F hat sich dem Geist der Zeit angepasst. Partykracher statt edler Songs, Oberfläche statt Tiefe.

Es sind vor allem die Strukturen einiger Lieder, z.B. die Refrains, die einfach nur nerven, wie z.B. bei "Hunger". Überhaupt hat das Album nichts Spezielles, keine Facetten, es ist einfach nur ein Musikprodukt aus dem Jahre 2010. Ich finde an diesem Album nichts Liebenswürdiges, kein Song, der durch Text und/oder Komposition überzeugt. Hat man diesen Anspruch nicht, kann man schon zugreifen; es ist immer noch um Längen besser, verglichen mit den ganzen Plastik-Rappern.

Ein Song wie z.B. "Da läuft was schief" von der "Gern geschehen" ist alleine schon 20€ wert, hier spürt man noch Herz und Seele von der ersten bis zur letzten Sekunde. Das kann man aber heutzutage sowieso von kaum einer deutschen Hip-Hop-Kombo erwarten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden