• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Winterblut ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ausverkauf
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Wir versenden spätestens am folgenden Arbeitstag mit Rechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Winterblut Broschiert – April 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90
EUR 9,00 EUR 5,66
68 neu ab EUR 9,00 9 gebraucht ab EUR 5,66
EUR 12,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 154 Seiten
  • Verlag: KLAK Verlag (April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3943767086
  • ISBN-13: 978-3943767087
  • Größe und/oder Gewicht: 16,5 x 1,5 x 19,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 511.013 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Kirstin Messerschmidt, geb. 1981, ist in Schleswig-Holstein aufgewachsen und begann ihre berufliche Laufbahn in einem Rechtsanwaltsbüro. Im Alter von 20 Jahren verließ sie ihre geliebte Heimat und ging nach London, um dort für den Musiksender MTV zu arbeiten. Seit 2005 lebt sie in Berlin und ist Musikredakteurin für MTV und VIVA. Geschrieben hat sie schon immer, jedoch meistens unter Ausschluß der Öffentlichkeit. Beim ehemaligen Satiremagazin ZYN! ließ sie es zwar höchst öffentlich, aber leider unter falschem Namen krachen. Winterblut ist ihr erster Roman.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kirstin Messerschmidt, geb. 1981, ist in Schleswig-Holstein aufgewachsen und begann ihre berufliche Laufbahn in einem Rechtsanwaltsbüro. Im Alter von 20 Jahren verließ sie ihre geliebte Heimat und ging nach London, um dort für den Musiksender MTV zu arbeiten. Seit 2005 lebt sie in Berlin und ist Musikredakteurin für MTV und VIVA. Geschrieben hat sie schon immer, jedoch meistens unter Ausschluß der Öffentlichkeit. Beim ehemaligen Satiremagazin ZYN! ließ sie es zwar höchst öffentlich, aber leider unter falschem Namen krachen. Winterblut ist ihr erster Roman.

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ConnyQ am 29. April 2013
Format: Broschiert
Einfach gestrickte Menschen wie ich, die sich nach Harmonie, Glückseligkeit, einem Happy End und träumerischen rosaroten Schleifchen um eine Geschichte mit einem schönen finalen Ende sehnen...die sollten dieses Buch UNBEDINGT lesen ... EINSCHRÄNKUNG: allerdings nur bis zum Kapitel "Frühling".
Wer bis dahin dachte, dass das Buch fesselnd, interessant, facettenreich, überraschend und doch ungeahnt romantisch und schön war...der hat RECHT. Wer dann weiter liest, der ist ganz einfach SELBER Schuld. Selten bin ich (=absolute Viel-Leserin) derart überrascht worden. Verdammt verstrickt und aus den Socken hauend.
Weg und dahin war sie, die Rosamunde Pilcher Schörkelchen Idee, die ich im Kopp hatte. Anstelle davon wurde ich um eine Geschichte bereichert, die tragischer und trauriger, zugleich romatischer und lustiger, schwärzer und krasser kaum sein könnte. Und seitdem denke ich mir jeden Tag mindestens 2 alternative Enden für diese Geschichte aus.
EIGENTLICH sollte ich die Enden verfassen und dem KLAK Verlag anbieten. Mal sehen, wie weit ich käme?
Als alleinerziehende Mutter und Vollzeit im Schichtdienst Beschäftigte grottenschlechte Hausfrau habe ich eigentlich kaum noch Zeit zum Lesen. Dieses Buch jedoch habe ich in zwei großen Hapsen quasi inhaliert. Verstörend, dass ich diese 2 schlaflosen Nächte vor lauter Adrenalin relativ einfach wegkompensieren konnte. Mag an der angenehmen Erzählweise und der humorigen Wortwahl der Autorin gelegen haben. Oder eben an dieser tiefen melancholischen Tragik. Hach. Seufz. Krass. Fragezeichen und Ausrufezeichen hinterlassend. FESSELND.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sursulapitschi TOP 500 REZENSENT am 8. Februar 2014
Format: Broschiert
Ich habe dieses Buch eine Weile hin und her geschoben, bis ich es tatsächlich gelesen habe. Es sieht nicht sehr einladend aus. Ein beklemmendes Cover, und wenn man es aufschlägt sieht man winzig kleine Schrift.
Allerdings klang die Beschreibung vielversprechend und die Ankündigung des Verlags "ein arschkaltes Buch" machte mich dann doch neugierig.

Arschkalt ist es wirklich. Tiefster Winter in Kiel und die Heizung ist auch noch kaputt. William, ein mäßig erfolgreicher Journalist, wird vom Pech verfolgt. Sein Lebensgefährte ist plötzlich verschollen. Er fängt an, ihn zu suchen und stößt dabei auf eine merkwürdige Sekte. Um seine Recherchen zu rechtfertigen, behauptet er einen Artikel über diese Sekte schreiben zu wollen. Und vielleicht ist das auch ein Weg, seinen tyrannischen Chef zu beeindrucken.

Man schlittert gemeinsam mit William in eine Geschichte hinein, die immer mysteriöser wird und fast nach einem Thriller aussieht. Gleichzeitig erlebt man auch eine fesselnde Liebesgeschichte.
Wie es sich anfühlt, hoffnungslos verliebt zu sein, wird hier sehr eindringlich und in einem tollen, ungewöhnlichen Schreibstil geschildert. Armer, tollpatschiger William.
Mit fortschreitender Handlung kommt tatsächlich noch ein Geheimnis um Williams Herkunft dazu. Wer war sein Vater, und was hat das mit den aktuellen Geschehnissen zu tun. Außerdem gibt es plötzlich einige Verwirrung in Sachen Freund oder Feind Kennung.

Gut getarnt im unscheinbaren Outfit versteckt sich hier ein tolles ungewöhnliches Buch, das in keine Schublade passt und mehrere Genres gleichzeitig bedient, spannend, anrührend und überraschend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Janine2610 am 25. November 2013
Format: Broschiert
Ein dünnes 150-Seiten-Büchlein, das durch seine kleine Schrift von der Lesezeit
wahrscheinlich eher einem 300-Seiten-Buch gleich kommt. - Das ist leider auch
schon mein erster, kleiner Kritikpunkt: durch die winzige Schrift muss man das
Buch während des Lesens direkt vor die Augen halten, was ich als etwas störend
und nervig empfand.

Aber an der Geschichte selbst hatte ich gar nichts auszusetzen. Ich bin sehr
schnell eingetaucht in Williams Welt. William hat schon so seine Probleme...
- Ob es jetzt nun um das Verschwinden von Paul, seinem Lebensgefährten geht,
oder um seinen Chef Keno, der ihm scheinbar ganz nach Lust und Laune das Leben
zur Hölle machen möchte...

Es war schon ganz spannend herauszulesen, was sich William und seine beste
Freundin Elva und die neuen Praktikantin Vivian alles haben einfallen lassen,
um Williams Freund Paul zu finden. - Ich will jetzt nicht spoilern, aber soviel
kann ich sagen: mir hat das ganze Hin und Her, die Überraschungen und Wendungen
in dem Buch wirklich Freude gemacht, mitzuverfolgen.

Also von der Story her, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert und vergebe
deswegen gerne 3 Sterne mit einer Tendenz zum 4. ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susi am 14. April 2013
Format: Broschiert
Der erste Roman von Kirstin Messerschmidt ist einfach empfehlenswert! Schon bei der ersten Seite holt einen die Geschichte ab und lässt einen bis zum Schluss nicht mehr los. Die Autorin versteht sich hervorragend darauf, Spannung aufzubauen und mit überraschenden Wendungen aufzuwarten, die malerischen Beschreibungen geben einem das Gefühl, wirklich dabei zu sein.

Durch die Ich-Erzählperspektive lässt sie einen an den Gedanken ihres sympathischen Hauptdarstellers William teilhaben. Dadurch werden seine Sorgen und Nöte deutlicher und man fiebert und leidet von Anfang an mit ihm mit.
Die Dialoge sind wie aus dem wirklichen Leben gegriffen.

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, es ist das ideale Buch, um es sich auf der Couch mit einem Glas Wein oder einer heißen Schokolade gemütlich zu machen und mal so richtig abzuschalten.

Ein wirklich gelungenes Debüt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden