Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,67

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Winter des Verrats. Die magischen Städte 02. [Taschenbuch]

Daniel Abraham , Andreas Heckmann
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

11. Februar 2008
IM WINTER DES VERRATS REGIERT DIE KÄLTE DER MACHT!

Ruhm und Verfall, Liebe und Hass vor dem Hintergrund einer in unmenschlicher Kälte erstarrten Metropole.

Klirrend kalt sind die Winter in Machi, der nördlichsten der unermesslich reichen Sommerstädte. Und eiskalt sind auch die Intrigen, die in diesen Tagen und Wochen die Stadt zu vergiften drohen. Denn der Herrscher von Machi liegt im Sterben, und gemäß der Tradition kämpfen seine ältesten Söhne unerbittlich um die Nachfolge. Doch was noch niemand ahnt: In den Schatten der Stadt formieren sich auch bislang unbekannte Kräfte. Und sie schrecken vor keiner noch so abscheulichen Tat zurück, um den Winter des Verrats zu ihrem ganz persönlichen Vorteil zu nutzen …

Von unglaublicher Intensität und Imaginationskraft!


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 446 Seiten
  • Verlag: Blanvalet; Auflage: 1. (11. Februar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442244471
  • ISBN-13: 978-3442244478
  • Originaltitel: The Long Price Quartet 2. A Betrayal in Winter
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 88.914 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Eine fesselnde und überzeugende Handlung. Da noch zwei weitere Bände erscheinen werden, hat man als Leser wieder etwas, worauf man sich freuen kann.“ (Phantastischer Bücherbrief)

„Ein ergreifendes, zutiefst menschliches Epos um Macht und Verrat – das Werk eines bedeutenden Fantasy-Autors!“ (George R. R. Martin)

Klappentext

"Ein ergreifendes, zutiefst menschliches Epos um Macht und Verrat - das Werk eines bedeutenden Fantasy-Autors!"
George R. R. Martin

"Eine fesselnde und überzeugende Handlung. Da noch zwei weitere Bände erscheinen werden, hat man als Leser wieder etwas, worauf man sich freuen kann."
Phantastischer Bücherbrief


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Fortsetzung 2. März 2008
Von HPE
Mit "Winter des Verrats" gelingt Daniel Abraham die perfekte Fortsetzung von "Sommer der Zwietracht".
Wie auch im ersten Teil der Magischen Städte gelingt es dem Autor seine Leser sofort in seinen Bann zu ziehen.
Hervorragend gezeichnete Charaktere, die sich in einer faszinierenden gestalteten Welt bewegen, fesseln den Leser und lassen ihn mit den handelnden Hauptprotagonisten Leiden, Lieben und Hassen.
Maati und Otha sind wieder die beiden bestimmenden Figuren in diesem Roman.
Otha ist wieder ein getriebener seiner angenommenen Identitäten und er muss erkennen dass er dem Schicksal seiner Herkunft nicht entrinnen kann.
Maati wird in einen Konflikt zwischen der Freundschaft zu Otha und seiner Pflicht die er als Dichter eingegangen ist gestürzt.
Diese beiden Protagonisten werden kongenial ergänzt von den Bewohnern der Winterstadt Machi wie: Chemai dem Dichter mit seinem Andaten Steinerweicher, der Tochter des Khai Idaan und Adrah einem Sohn einer Utkhai-Familie und Bräutigam von Idaan.

Auch die übrigen Nebenfiguren sind derartig stark gezeichnet, dass Sie auch bei nur kurzen Auftritten ungemein an Profil und Lebendigkeit gewinnen.
Die Handlung ist sehr spannend aufgebaut, obwohl der Leser die Zusammenhänge schon bald erkennen kann, tut dies der Geschichte glücklicher Weise keinen Abbruch. Vielmehr ist es interessant wie die handelnden Protagonisten im Laufe der Handlung reagieren.
Schon wie in "Sommer der Zwietracht" ist keiner der Protagonisten selbstlos, sondern sie sind Charaktere mit Ecken und Kanten und werden fast ausschließlich von Ihren egoistischen Zielen geleitet.
Gerade das aber macht die Protagonisten bei Abraham so lebendig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein kalter Winter voller Intrigen... 8. Oktober 2012
Teil 1 war schon toll. Aber Teil 2 ist noch viel besser.

Schreibstil:
Abrahams Stil ist toll. Er fliest dahin wie ein Fluss, ist bildlich bunt und detailreich. Man fühlt sich wie mittendrin. Herr Abrahams wo steht ihr Tor in diese tolle Welt?
Ich würde auch gerne einmal dorthin reisen.
Es muss eins geben!

Die Welt:
Ist eine ganz eigene. Mit ganz speziellen Regeln und einer besonderen Magie. So können sich die Söhne gegenseitig umbringen um den Platz des Vaters als Utkhai einzunehmen.
Und natürlich gibt des die Andanten. Von Dichtern in einem sehr speziellen, langwierigen und gefährlichen Gesang zum Leben erweckte Eigenschaften (Samenlos, Steinerweicher). Eine abgefahrene Idee.

Die Personen:
Natürlich ist Otah, der letztgeborene Sohn, wieder die Hauptperson. Als kleiner Junge praktisch verbannt sollte er in einer harten Schule zu einem Dichter werden. Eine andere Möglichkeit gab es nicht. Doch Otah/Itani geht seinen eigenen Weg, mutig und entschlossen. Er nimmt einen anderen Namen an, zieht durch die Welt und lernt Freundschaft, Liebe und Verrat kennen. Er muss schlimme Entscheidungen treffen, die sein Leben für immer verändern. Ein toller vielschichtiger Charakter, wie auch alle anderen. Sehr schön und menschlich beschrieben.

Die Story:
ist toll. Sie ist spannend, blutig, voller Kämpfe aber auch Hoffnung.
Denn wo Macht ist, da gibt es auch Neider.
Und wo Unterdrückung ist da gibt es Menschen die dagegen aufbegehren.
Und so nimmt die Sache seinen Lauf.
Otah's Vater ist schwer krank.
Sein Bruder, der als Nachfolger bestimmt ist, stirbt bei einen Attentat.
Die anderen beiden Brüder, werden verdächtigt und fliehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zur Entfaltung einer faszinierenden Fantasy-Welt 14. Mai 2008
Kompliment: Das personale Erzählen Abrahams hat sich in der Tat verbessert (hier besonders im Hinblick auf die neue, abermals innerlich völlig zerissene weibliche Hauptfigur, aber auch auf das aus dem Sommer-Roman bekannte Personal). Zentrale Konzepte der Romanserie wie das Problem der Beziehungen zwischen Dichtern und Andraten (dieser hier ist ein völlig anderer Charakter als der mephistophelische Samenlos im ersten Band) werden weiter entwickelt: Höhepunkt ist hier tatsächlich ein gut beschriebener Kampf am Spielbrett um die Kontrolle des Andraten (als allegorische Spiegelung auch des Ringens um Selbstkontrolle seitens des Dichters) gegen Ende des Romans.
Leider befriedigt der daraufhin folgende Ausklang des Romans mit seinen ›Konflikt-Lösungen‹ nicht ganz (hier sei fairerweise nichts verraten, aber er ist der Grund für einen Sternabzug); offenbar sollten alle wesentlichen Figuren bei der bald zu erwartenden Fortsetzung noch zur Verfügung stehen. Der Roman, soviel zum Schluß, hat für das Genre einige tatsächlich auch emotional ergreifende, literarisch (auch von der wohl gelungenen Übersetzung her) durchaus beachtliche Passagen. Was hier wächst, ist m.E. eine der besten Fantasy-Reihen der letzten Jahre...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannung pur 4. Februar 2009
ich habe ja schon sommer der zwietracht gelesen, war anfangs skeptisch und wurde ganz schnell in den bann gezogen. also musste die fortsetzung her und die ist super gelungen!!! für mich noch spannender als der erste teil, hab ganz schön mitgefiebert und warte jetzt auf den dritten teil der magischen städte. tolles buch, super geschichte und eine klasse aufmachung - da vergeht die zeit wie im flug. VIEL SPASS MIT DIESEM GROSSARTIGEN BUCH
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa0969d14)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar