EUR 39,88 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von thebookcommunity

Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Wings Of Desire [UK Import]

Bruno Ganz , Solveig Dommartin , Wim Wenders    Nicht geprüft   DVD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 39,88
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch thebookcommunity. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Wings Of Desire [UK Import] + In weiter Ferne, so nah! + Paris, Texas
Preis für alle drei: EUR 59,69

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Bruno Ganz, Solveig Dommartin, Otto Sander, Curt Bois, Peter Falk
  • Regisseur(e): Wim Wenders
  • Format: PAL, Import
  • Sprache: Deutsch (DD 5.1 Surround)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Starz Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 28. Oktober 2002
  • Produktionsjahr: 1988
  • Spieldauer: 122 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00006JI25
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.664 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Als der Engel Engel war, blickte er auf eine Welt in Schwarz-Weiß, konnte es nur verstehen, nicht empfinden. Als der Engel Engel war, sah er die Trapezkünstlerin am Himmel unter dem Zirkuszelt und wollte ein Mensch sein."

VideoMarkt

Die Engel Damiel und Cassiel teilen über den Dächern und in den Straßen der geteilten Stadt Berlin Gedanken und Gefühle der Menschen, ohne sie selber zu erfahren. Als sich Damiel in die Trapezkünstlerin Marion verliebt, ist es der Schauspieler Peter Falk, ein ehemaliger Engel, der ihm rät, den Sprung in das wirkliche Leben mit allen Konsequenzen zu wagen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
78 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Maldoror
Format:DVD
Die Geschichte sollte hinlänglich bekannt sein, darum will ich mich dazu nicht weiter auslassen und statt dessen ein paar Infos zur DVD preisgeben: Das Bildformat ist 1.85:1, die Bildqualität ist gut. Der neue 5.1.-Soundmix ist gut gelungen und verlegt vor allem die Musik (z.B. die Engelsgesänge in der Bibliothek) in den Raum: ein echter Gewinn und Genuss! Der Film ist auf Deutsch (Ton), die englischen Untertitel sind optional, also abschaltbar. Die Ausstattung der DVD ist gut bis reichlich: Es gibt ca. 30 Minuten geschnittene Szenen, die teilweise wirklich klasse sind. Sehr schön auch der zuschaltbare Audio-Kommentar von Wim Wenders (in englischer Sprache) über die gesamte Strecke des Films. Auch die 30 zusätzlichen Minuten (geschnittene Szenen) sind mit Wenders Audio-Kommentar versehen. Kurz: eine rundum gelungene DVD mit sinnvollen Extras.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
59 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Etwas Besonderes 26. September 2006
Format:DVD
Dieser Film wurde bei den Filmfestspielen in Cannes aufgefuehrt. Ungefaehr in die Richtung der von dort auf den Markt kommenden Filme ist er auch einzuordnen: mit kuenstlerischem Anspruch, ruhiger, langsamer, nachdenklicher gedreht, gehaltvolle Geschichte, nicht auf blosse Effekte ausgelegt.

Meines Erachtens ist dabei ein wunderbarer Film entstanden. Er erzaehlt zunaechst in grau-orangenen Bildern aus dem Leben zweier Engel, und davon, wie sie die Welt wahrnehmen. Dazu werden oft passagenlang Saetze und Sinneseindruecke in Worten dem Filmmaterlial unterlegt und wir schauen nur mit den Engeln auf die Welt und die Menschen. Zurecht schrieb ein begeisterter Zuschauer, dass dieser Teil des Films eine Hommage an das Leben und das Empfinden, an die Sehnsucht und die Sinnlichkeit sei.

Es sind keine eindeutigen Bilder, keine erwarteten Klischees, die wir hier sehen, sondern die Kleinigkeiten, die das Leben ausmachen.

Einer der Engel wird sich so sehr in das Leben verlieben, dass er dafuer die Unsterblichkeit aufgibt.

Seine Wandlung zum Menschen ist dann die Geschichte des letzten Filmstueckes.

Ein sehenswerter Film, wenngleich kein einfacher, gemuetlicher fuer den abendlichen Sessel.

Vielmehr ein Film, der beruehrt und in Farbe, Wort und Gesamtkomposition doch so besonders ist, dass man ihn nicht vergisst. Gedreht ist er vor dem Mauerfall, so dass man sich ueberdies ueber manch historische Berlinaufnahme freuen kann.

Sehenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
81 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zweifellos ein Meisterwerk ... und noch viel mehr 18. Oktober 2002
Format:DVD
Ich glaube nicht, dass es einen zweiten Film gibt, der mich so beeindruckt hat wie dieser. Zumindest seinerzeit, 1987, als ich den 'Himmel über Berlin' zum ersten Mal auf der Leinwand sah - und seitdem immer wieder - offenbarte er mir die Möglichkeiten des Kinos in einer Dimension, wie ich sie zuvor kaum geahnt habe.
Die Geschichte ist kurz erzählt, doch damit der Film noch lange nicht beschrieben: im geteilten Berlin streifen die Engel Damiel (Bruno Ganz) und Cassiel (Otto Sander) durch die Stadt als beobachtende, doch 'körperlose' Wesen, deren Existenz sich allein Kindern offenbart. Doch das Beobachten weckt auch Neugierde: nach der Physis, der sinnlichen Erfahrung, der Liebe, die Menschen bisweilen füreinander empfinden, bis sich Damiel letztlich dazu entschließt, seine unsterbliche Existenz gegen eine endliche einzutauschen, um der Frau zu begegnen, die wie keine Andere den Wunsch nach 'Begegnung' in ihm zu wecken vermochte.
Zuvor jedoch nutzt Wenders die körperlose Existenz seiner Protagonisten ausgiebig, um die Kamera des Altmeisters Henri Alekan ganz zu entfesseln und den Zuschauer in einer beinahe 30 Minuten langen Anfangssequenz mit atemberaubenden Bewegungen durch die Stadt gleiten zu lassen - d.h.: durch die Stadt und ihre Bewohner, die man mit den Engeln auf der Straße, im Auto, in der U-Bahn für wenige Minuten oder Sekunden begleitet, um in ihre Gedanken, ihre Schicksale einzutauchen. So entfalten sich unzählige kleine Geschichten auf den Streifzügen, bevor sich die eine, die Geschichte der Menschwerdung, immer mehr verdichtet und zum Hauptanliegen der Erzählung wird. So unglaublich schön wie diese von Bruno Ganz gespielt wird, wenn er z.B.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen geliebtes West-Berlin 18. August 2005
Von Ein Kunde
Format:DVD
Wim Wenders liebte diese Stadt und hat auf unglaubliche Weise mit diesem Film die morbide Schönheit und Stimmung der 80er Jahre in Berlin eingefangen.
Ich selbst war dort in dieser Zeit und habe den Film sofort nach dem Erscheinen im Kino gesehen; allein schon wegen Otto Sander und Bruno Ganz in den Hauptrollen. Der Wechsel zwischen den schwarz-weiß und farbigen Sequenzen zeigt im Film zwar die unterschiedlichen realen und irrealen Welten, doch spiegeln sie auch die Stimmung der damaligen geteilten Stadt wider: noch immer nicht das Trauma des Krieges überwunden, der Aufbruch der 68er verklungen, die Abgrenzung zwischen SchickiMicki und alternativen Lebensformen, West und Ost, alt und neu ....
Dieser Film ist nicht nur eine phantastisch gefühlvolle Geschichte über einen Engel, der sich in eine Frau verliebt und deshalb Mensch werden will, sondern auch eine Homage an das Berlin dieser Zeit. Damit hat er nicht nur Kultstatus, sondern auch "Zeitzeugen - Qualität", denn heute kann sich niemand mehr ein geteiltes Berlin vorstellen, da alle Spuren gründlich vernichtet wurden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Der Himmel über Berlin
Den Film hab ich vor 25 Jahren in einer wesentlich längeren Version gesehen. Die Szeneen, die fehlen, waren die der Sicht der Kinder. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Bernhard Weilandt-Cohausz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Meisterwerk aller Filmmeisterwerke
Ich fasse mich sehr kurz: Dieser Film ist für mich das Meisterwerk aller Filme der Welt! Kein anderer Film hat so eine endlos geistig seelische Tiefe.
Vor 5 Monaten von Rezensent veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Film - wird noch besser als Duo
Ein wirklich schöner Film mit tollen Schauspielern. Empfehlung: Zusammen mit "In weiter Ferne, so nah!" anschauen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Albert E Heijn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Himmel über Berlin
Dieser Film ist etwas ganz Besonderes - man muss sich auf ihn einlassen, auf die Sprache, die Geschichte, die Bilder, die zunächst nur in schwarz/weiss sind ... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Monika Desel veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Keine Deutsche Untertitel
Der Himmel Über Berlin ist unfassbar gut. Aber ohne die Deutsche Untertitel ist diese Artikel mangelhaft und ich finde es einfach entsetzlich. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von BenediktDK veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen unhandlich
Installation sehr kompliziert, vollkommenes dowload nicht gelungen, da zu langsames Internet vorhanden. Für mich herausgeworfenes Geld. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Petra Schartau veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen eine Hommage
an Otto Sanders ist dieser Film. Der künstlerische Ausdruck, den Otto Sanders nicht nut durch seine Stimme sondern auch durch sein Spiel vermittelt ist einmalig und bleibend!
Vor 11 Monaten von Samsara veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Auweia Auweia
Das beste Argument gegen Filmförderung! Ich mag durchaus Arthouse. Aber das hier geht zu weit. Minutenlanges, undeutliches Gemurmel bei Schwarzweiss. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Peter Wagner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein bezaubernder und tiefsinniger Film
"Der Himmel über Berlin" ist ein bezaubernder und tiefsinniger Film! Die Genialität des Regiseurs und der Drehbuchautoren ist in jeder Einstellung, jedem Dialog... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Meisterwerk des deutschen Films
Es freut mich sehr, dass hier einige Liebhaber dieses Filmes 5-Sterne Rezensionen geschrieben haben. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Neo veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Deutsche Tonspur 0 18.12.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar