Wind, Sand and Stars (Harvest Book) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 14,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wind, Sand, Sterne Gebundene Ausgabe – Oktober 2010


Alle 26 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
EUR 14,90 EUR 11,31
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
57 neu ab EUR 14,90 3 gebraucht ab EUR 11,31

Wird oft zusammen gekauft

Wind, Sand, Sterne + Nachtflug: Roman + Worte wie Sterne: Texte von Antoine de Saint-Exupéry
Preis für alle drei: EUR 29,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 238 Seiten
  • Verlag: Rauch, K; Auflage: Neuausgabe. (Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3792000652
  • ISBN-13: 978-3792000656
  • Originaltitel: Terre des hommes
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,5 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.739 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

In seiner Heimat Frankreich gehört er zu den meistgelesenen Autoren, dort wurde Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) für seine Werke schon zu Lebzeiten ausgezeichnet. Bereits seine frühen Romane, darunter "Nachtflug" (1931) und "Wind, Sand und Sterne" (1939), reflektieren seine Erlebnisse als Flieger und mit ihnen Grenzerfahrungen wie Einsamkeit und Todesgefahr. Weltruhm erlangte der Autor erst nach seinem Tod. "Der kleine Prinz" (1943), jene zauberhafte Geschichte um einen notgelandeten Flugreisenden mit Herz und Verstand, dürfte eines der bekanntesten Bücher der Welt sein. Zeit seines Lebens war Saint-Exupéry fasziniert von der Fliegerei und der modernen Technik. Sein Todestag ist ungewiss. Am 31. Juli 1944 startete er seinen letzten Aufklärungsflug, von dem er nicht zurückkehrte.

Produktbeschreibungen

Synopsis

In 1926, the author began flying for the pioneering airline, Latecoere, which opened up the first mail routes across the Sahara and the Andes. This book describes his experiences during this period, including numerous aviation adventures and encounters with nomadic peoples. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Antoine de Saint-Exupery wurde am 26.6. 1900 in Lyon geboren. Er verlor früh den Vater und wurde von der Mutter auf dem Schloss de La Mole erzogen. Er war Schüler in einem Jesuitenkolleg, später Architekturstudent in Paris, Soldat bei der Luftwaffe, Handelsvertreter. In den zwanziger Jahren wurde er Flieger und flog die Strecke Toulouse-Casablanca-Dakar. 1927-29 war er Direktor des Flugplatzes Cap Juby/Rio de Oro, 1929 wurde er Direktor der Aeroposta Argentina in Buenos Aires. 1931 Heirat. 1934 Eintritt in die Air France. Längeres Krankenlager nach einem Flugzeugunfall. Im September 1939 wurde Saint-Exupery Pilot in einer Aufklärer-Staffel, im Dezember 1940 ging er nach Amerika, 1943 kam er nach Nordafrika. Seit 31.7. 1944 ist er vermisst. Wahrscheinlich haben ihn auf der Höhe von Korsika deutsche Jäger abgeschossen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
It was 1926. Lesen Sie die erste Seite
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

58 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. April 2001
Format: Taschenbuch
Es lohnt sich durchaus von Antoine de Saint-Exupery auch andere Bücher als Der kleine Prinz zu lesen. Im Buch dreht sich alles um die Fliegerei und die Wüste. Auch für den, der mit diesen beiden Dingen nicht viel anfangen kann, lohnt es sich das Buch zu lesen. Es werden tiefe Lebensweisheiten vermittelt. Zudem gibt es einige Kapitel, besonders das über den Absturz in der Wüste, die so spannend sind, dass man das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen will. Das Buch ist nicht nur für Freunde des kleinen Prinzen absolut empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kristina am 3. September 2007
Format: Broschiert
Dieses Buch ist ein Meisterwerk. Antoine de Saint-Exupéry versteht es wie kein Zweiter, Lebensweisheiten und Werte zu vermitteln. Mit seinen anschaulichen Schilderungen gewährt er faszinierende Einblicke in Zeiten, als die Luftfahrt noch in den Kinderschuhen steckte.

Es gliedert sich in folgende Kapitel:

(1) Die Strecke
(2) Die Kameraden
(3) Das Flugzeug
(4) Die Naturgewalten
(5) Das Flugzeug und der Planet
(6) Die Oase
(7) Die Wüste
(8) Der Durst
(9) Die Menschen

Feinfühlig und mitreißend beschreibt er die Erlebnisse, und man kann sich der Magie seiner Leidenschaft nicht entziehen.

Ich bin stets aufs Neue gebannt von der Klugheit, die aus seinen Worten dringt. Verneige mich ehrfürchtig vor dem großen Geist, der dahintersteckt. Ohne den Moralapostel zu spielen, schärft er den Blick für die essenziellen Dinge des Lebens und erwirkt damit eine Rückbesinnung auf humanitäre Tugenden.

Die Erkenntnisse seiner Abenteuer spiegeln sich in 'Der kleine Prinz' wider. Mit seiner Weltanschauung dient er uns als Vorbild und Vordenker. Und auch in 'Wind, Sand und Sterne' setzt er sich selbst zahlreiche, kostbare Sprachdenkmäler.

Ein geniales Vermächtnis an die Menschheit - und ein Appell an die Menschlichkeit.

Schlicht und ergreifend grandios.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. September 2004
Format: Taschenbuch
Die Rahmenhandlung bilden die Berichte über das harte Leben als Postflieger, Saint-Exuperys tatsächlicher Beruf damals.
Aber vielmehr geht es nicht um die Ereignisse (die allerdings auch sehr spannend zu lesen sind), sondern um Vorfälle, die einem das Wesentliche im Leben wieder nahebringen. Äussere Geschehnisse, die zum Nachdenken bewegen, im Trubel der Ereignisse den Blick nach Innen schärfen. Zu erkennen, was wichtig ist.
Ich habe dieses Buch schon sehr lange, aber es nie durchgelesen.
Vor Kurzem habe ich es mit auf eine Dienstreise genommen, und als ich von der Arbeit nur noch fertig und genervt war, habe ich drin gelesen, und es hat mich wahnsinnig beruhigt und entspannt.
Ich habe mich danach immer besser gefühlt, es war wie eine Bewusstseinserweiterung.
Ich werde mir jetzt nach und nach die anderen Bücher von Saint-Exupery zulegen, denn dieses hat mich schwer beeindruckt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TravisBickle am 3. November 2006
Format: Taschenbuch
Wer bei „Wind, Sand und Sterne“ einen schnöden Roman erwartet, mit lapidaren Comiccharakteren und überzeichneten Surrealitäten des menschlichen Alltags, der möge sich dieses Werk bitte nicht zulegen.

Zum Werk.

„Die Erde schenkt uns mehr Selbsterkenntnis als alle Bücher, weil sie uns Widerstand leistet. Und nur im Kampfe findet der Mensch zu sich selber.“

Zwei unscheinbare Sätze packen den Leser gleich zu Anfang des Werkes und vollführen eine Art sanfter Unterwerfung, von der man sich auch nach etlichen Jahren nicht mehr lösen kann. Auch das wiederholte Lesen ändert nichts an der einmal erlebten Faszination und Schönheit und immer wieder fragt man sich aufs Neue, wie es denn Herrn Exupery überhaupt gelingen konnte, seine Klientel mit einem Werk von sich zu begeistern, dessen Rahmenhandlung sich mit zwei Sätzen erklären ließe. „Wind, Sand und Sterne“ ist somit eines jener wenigen Werke, die nur getragen werden, von der ungekünstelten Gewandtheit, mit welcher der Erzähler ans Werk geht, um dem Leser einen tiefen Einblick in die Welt des Unsichtbaren zu eröffnen. Eine Welt, oder besser noch – ein Mikrokosmos, in dem sich der Geist über die den Verstand und die Vernunft erhebt und mit den Emotionen und Ansichten des Lesers Achterbahn fährt.

Die Erzählung gipfelt in der Schilderung einer Bruchlandung in der Libyschen Wüste, die für Exupery beinahe so etwas eine Art Nahtoderfahrung darstellte, die sich fortan wie ein roter Faden durch sein Gesamtwerk zieht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. August 2001
Format: Taschenbuch
Man hat das Gefühl, hier offenbart sich jemand, der sein ganzes Leben geschwiegen hat. Erfahrungen, Erlebnisse, Einsichten und Ansichten fasst Saint-Exupéry mit einer unglaublichen Klarheit in Worte, die an manchen Stellen einer Dichtung gleichen, aber niemals abgehoben, sondern mit einer entwaffnenden Bescheidenheit. Man sollte diesem besonderen Menschen zuhören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Juli 1998
Format: Gebundene Ausgabe
The essays and anecdotes in this volume are true gems to be enjoyed slowly, recalled fondly and shared often.
Despite the relative infancy of the aviation industry at the time he composed them, Saint-Ex clearly understood that flying - especially the type of long and dangerous kind that he was engaged in - was both a metaphor and a brilliant illumination into the nature of the human condition.
Like flying into uncharted territory, our journey through life is fraught with perils, faced mostly alone and with few witnesses to our acts of courage or cowardice. However, instead of facing up to this fact, Saint-Ex points out how "modern" culture consists of ever more elaborate denials of this basic fact: we have been indoctrinated with the goal of spending our lives working solely to achieve the most comfortable, painless, risk-free existence possible. And we continue to do so, much to our detriment.
These essays are skillful and evocative arguments that! ! only when we face up to, and acknowledge our tenuous and perilous existence, can we truly appreciate what it means to be alive. Saint-Ex does a wonderful job in writing about what has become important to him: experiencing the majestic beauty and power of the earth and nature, what the existentialists would call "being authentic", and the friendship and cameraderie of the pilots and people he has met on his journeys.
"Men travel side by side for years - each locked up in his own silence... till danger comes. Then they stand shoulder to shoulder. Then they discover they belong to the same family....
Happiness! It is useless to seek it elsewhere than in this warmth of human relations...
Each man must look to himself to learn the meaning of life.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden