weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Spirituosen Blog HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen15
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Software Download|Ändern
Preis:23,63 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Februar 2012
Mit der 20.Ausgabe von WinFunktion-Mathe bekommt man ein Programm, das seinen ersten Platz unter den deutschen Mathematikprogramm klar verteidigt. Für alle, die mit Mathe zu tun haben, ist es ein absolutes Muss! Ein Beschreibung ohne ein Schwärmen in Superlativen ist eigentlich nicht möglich.
Das Programm enthält zu jedem Thema der Schulmathematik mindestens ein Teilprogramm, mit dem man rechnen und experimentieren kann. Es ist tatsächlich ab Klasse 5 bis in das Studium hinein ständig nutzbar.
Und das Schönste ist, dass die Hersteller wahrscheinlich die Einschätzungen früherer Programme lesen; denn alle Kritikpunkte der Versionen 19, 18, 17, ... wurden in der 20.Version scheinbar berücksichtigt.

Meine Rezension zu WinFunktion Mathematik 18 möchte ich nicht noch einmal wiederholen, da alles dort gesagte Positive weiterhin gilt. Daher nur zu einigen neuen Programmteilen wenige Worte (es sind 125(!) neue Teilprogramme):
Mit "Zahlenpyramide", "Pentominos" und vielen weiteren beliebten japanischen Zahlenrätseln kann man nun noch länger spielen. Eine ganze Menge dieser Spiele sind auch für jüngere Schüler geeignet (Klasse 5-6).
Die Teilprogramme zu antiken Rechenmöglichkeiten wie "Rechnung auf den Linien", "Pascaline", "Schickardsche Rechenmaschine", "Addiator" usw. dürften jeden freuen, der sich auch für Mathegeschichte interessiert.
Durch die Erweiterung um die Funktionen komplexer Zahlen und dreidimensionaler reeller Funktionen ist das Programm nun für ein mathematisches Grundlagenstudium noch besser geeignet.
Und mein spezielles Highlight als Fan von M.C.Escher: In "Escher-Konstruktionen" kann man richtig kreativ werden und eigene Escher-Bilder konstruieren.
Zum Üben für Klausuren ist es auch sehr gut geeignet, da im Lexikon sehr viel erklärt wird, die Teilprogramme für sich sprechen und man über 2000 Aufgaben mit Lösungen sich anschauen und auch ausdrucken kann.
Richtig Kritikwürdiges habe ich bisher noch nicht gefunden. Aber nach wenigen Tagen Test habe ich auch bisher nur einen geringen Bruchteil ausprobieren können.
Fazit: Unbedingt empfehlenswert!
22 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2012
umfangreiche bewährte Sammlung math./naturwiss.-Programme und Simulationen.
Einige ärgerliche Bedienungsaspekte aus den älteren Versionen sind nun behoben: In der Version 18 hatte ich bemerkt, dass die Körperberechnungen nur mühsam zu finden sind, in der neuen Version gibt es dafür in "Stereometrie" ein Extrapunkt "Körperberechnungen", wo fast alle Körper zu finden sind: alle Berechnungen und Darstellung - großes Lob!

In allen Modulen gibt es viele neue Funktionen, u.a. Funktionsdiskussionen 2dimensionaler Funktionen mit der Darstellung der 1. und 2. partiellen Ableitungen (noch nie als PC-Programm gefunden!), Darstellung von Flächen im Raum, Darstellung komplexer Funktionen. Perfekt wäre es, wenn nach Wunsch die mehrdimensionalen Funktionen als Animation sich um die 3-Achsen drehen könnten (ähnlich wie in vielen anderen Unterprogrammen).

Außerdem sind neue historische Rechenhilfen dargestellt, viele neue Chaos-Simulationen, physikalische Experimente (neu: Getriebesimulationen [Unterprogramm "Polygongetriebe" defekt!]), neue math./logische Spiele (Z. B. etwa neue Labyrinthspiele).

In Version20 wird nun auch für 16:9-Monitore auch die gesamte Breite des Monitors benutzt.

Das einzige was noch zu verbessern ist (nur subjektiv) sind die kleinen Symbole in der oberen Leiste, ich mag nunmal die "Ribbons" mit den etwas größeren Icons.

Winfunktion ist - trotz komplexen Programms - eines der wenigen, das nicht unkontrolliert zahlreiche Dateien in verschiedensten Systemordnern speichert und viele unnachvollziehbare Einträge in Windowsregistrierung einträgt: Es benötigt offenbar keinerlei Installation, einfach "Winfunktion" öffnen. Auch hier großes Lob!

Innerhalb der Programmsimulationen sind viele Höhepunkte enthalten, so etwa die Simulation einer Mehrkörpersimulation welche numerisch sehr komplexe Rechnungen erfordert.
Versuchen Sie den kleinen "unbedeutenden" Merkur zu entfernen und beobachten Sie, was mit den anderen Planeten langfristig passiert. Oder man baut einen massiven Planeten zwischen Mars und Jupiter ein.

Ein anderer Höhepunkt ist für mich die Simulation "Game of Life" - eine Simulation mit sehr einfachen Regeln. Es entsteht eine selbst organisierte kleine Welt. Einer der bekanntesten Physiker S. Hawking hat diesem Spiel ein eigenes Kapitel in seinem letzten Buch "Der große Entwurf" gewidmet und die Regeln und Konsequenzen sehr detailliert erläutert und dargestellt, dass dieses kleine Spiel sogar zwangsläufig Intelligenz entwickelt - allein durch die einfachen Regeln! Hier kann man es ausführlich und bequem beobachten und die Eingangsparameter variieren.

Das ist nun mal eine gelungene Versionssprung! Es gibt nichts mehr zu bemängeln - ich geb mal nun die Höchstwertung 5 Sterne.
--------

auch hier zum Schluss noch einige Anregung zu einer weiteren Simulation:

1. Im Supermarkt habe ich fast immer den subjektiven Eindruck am längsten warten zu müssen, egal, wo ich anstehe. Analog wählt man im Autostau offenbar immer die falsche Spur, egal, wann man die Spur wechselt - man steht immer in der falschen Spur. Dafür gibt es doch eine stochastische Theorie für Warteschlangen-Optimierung. Das sollte man theoretisch man analysieren - am PC ohne Stress. So etwas könnte man in einer weiteren Version ergänzen

2. Das mathematische RGB-Modell für 2^24, also ca. 16,7 Mill. Farbtönen ist math. eine 3-dimensionale Matrix mit Tripeln (0,0,0) bis (255,255,255) wobei jedes Tripel eine bestimmte Farbe zuzuordnen ist. Das lässt sich sicher als ein Würfel mit den 3-Achsen R,G,B darstellen - eine Ecke schwarz (0,0,0), diagonal gegenüber weiß (255,255,255), entlang der Raumdiagonale (n,n,n) Grautöne, in einer anderen Ecke gelb (255,255,0) usw. Weiterhin könnte man dann Ebenen im Würfel darstellen, wenn man eine der 3 Komponenten festhält - etwa R=128 und die G-B-Ebene 0 bis 255 im entstehenden Quadrat darstellen: (128,0,0 ... 128,255,255).

3. Bei sehr hohen Zahlen (ab Milliarde) ist die Benennung der Zahlen nicht mehr eindeutig: In Amerika ist mit einem Begriff für hohe Zahlen etwas anderes als in Europa gemeint ist. Eine Billion in Amerika = Eine Milliarde in Europa = 10 hoch 9.
Bei hohen Zehnerexponenten sind generell Namen relativ unbekannt - wenn es diese überhaupt gibt.
Wenn Winfunktion nach Ziffernfolge oder nur nach Exponenten der Zehnerpotenzen eine "Verbaldarstellung" nach europäischen und amerikanischen Gebrauch darstellen könnte wäre es schön -
z. B. "Wie heißt denn 10 hoch 326?"
22 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Alles was der Mensch nicht weis, steht in diesem Büchlein, er muß es mur lernen und interesse haben dies zu tun, dann wird es ein geistiger Volltreffer.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2013
Erstaunlich was in dieser SW steckt. Sehr vielseitig nutzbar. Man kann so richtig tief in die Mathematik eintauchen. Praktisch die Physikanwendungen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Aktuelle Version des altbekannten Programms mit erweiterten Funktionen.
Vielfältigste Anwendungen der Mathematik werden anschaulich dargestellt. Zu verwenden bis Sek 2 und darüber.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2012
WinFunktion MathePlus20 ist ein sehr Umfangreiches, ich würde schon fast sagen, allumfassendes Mathematik Programm. Es beinhaltet Themen wie Physik, Astronomie, Informatik, Chemie, Bio, Elektrotechnik und natürlich auch Mathematik. Die Software hat etliche Teilprogramme und ein großes Nachschlagewerk.
Mich begeistert WinFunktion immer wieder neu... absolut zu empfehlen!!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2013
Dieses Produkt hat mir sehr in der schule weitergeholfen habe eine Fachreferat in Mathe gehalten und konnte es immer brauchen dieses programm ist einfach super sehr empfehlenswert für alle
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Eigentlich ein sehr gutes Programm, nur rechnet es zum Beispiel nicht den Schnittpunkt der Mittelsenrechten bei Dreiecke im dreidimensionalen Vektorraum aus. Das ist schade.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Meine Tochter hat in der Schule das Vorgängerprogramm kennengelernt. Der Geburtstagswunsch wurde mit dem o.g. Programm erfüllt. Mittlerweile sitzen beide Kinder immer wieder mal am Rechner und beschäftigen sich mit dem Programm (6 und 4 Klasse) Und bisher sehr zufrieden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
Hab mir die Software für mein Maschinenbaustudium runtergeladen, da ich etwas Hilfe für Mathematik benötige und habe hier ein gutes Mathelexikon erhalten, dass mathematische Aufgaben gut visualisieren kann und auch sonst bei Begriffen und Fragen weiter hilft.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)