Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Januar 2009
Seid einiger Zeit tauchen immer wieder gute, neue Bands auf, die sich auf den großen Rocksound der 70er Jahre berufen, dabei aber auch Doom und Stoner Elemente sowie Metal Einflüsse einbinden. Zu nennen wären da beispielsweise The Sword, Torche oder Baroness. ASG gehen in eine ähnliche Richtung, sind hierzulande aber noch recht unbekannt, obwohl sie keine Neulinge mehr sind und bereits ein paar Alben veröffentlicht haben.

Auf ihrem neuen Album 'Win Us Over' scheint die Band endgültig ihren Sound gefunden zu haben. Ohne Umschweife zeigen ASG, wo ihre Stärken liegen. Wuchtige, groovende Stonerrock Riffs, oft mit einer Prise Metal versehen treffen auf einen, für diese Art von Musik, sehr abwechslungsreichen Gesang. Hier gibt es zwischen hochmelodiösen Refrains und einigen sinnvoll eingesetzten Schrei-Passagen so ziemlich alles zu hören was guten Gesang ausmacht. Darunter liegt ein mächtiges Bass/Schlagzeug Fundament, das in Verbindung mit der tollen Produktion nur als fett zu bezeichnen ist.

Die Zutaten auf diesem Album sind zugegebenermaßen nicht neu. Ganz klar steht hier das heruntergestimmte Riff im Vordergrund. Der Band gelingt aber das Kunststück, dass beinahe jeder Song, trotz aller Heavyness, eine selten gehörte hymnische Eingängigkeit und ein großes Hitpotential besitzt. ASG verzichten darauf die Songs zu sehr ausufern zu lassen bzw. im Zeitlupentempo zu rocken. Die Stücke sind kompakt arrangiert und mit gekonnten zweistimmigen Gitarrenpassagen und Soli versehen. Zwischendurch gibt's auch mal ein paar Alternativerock-Anleihen, und die Ballade 'A Number To Murder Two' versprüht deutlichen Südstaaten-Charme. Dank dieser vielseitigen Mischung können ASG qualitativ sogar mit Corrosion Of Conformity mithalten, an deren Sound 'Win Us Over' häufiger erinnert, besonders zu hören auf 'The Dull Blade'.

Für Fans von COC, Down, Fu Manchu und den oben genannten Bands sehr empfehlenswert. Ein wirklich gelungenes Album, das zum Besten im Bereich Heavyrock im Jahr 2008 gehört.
22 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2010
Ein sehr ausgereiftes Album. Einige Killer, keine Filler. Ihren Höhepunkt erreicht dieses feine Album im Mittelteil. Fantastische Melodien, anspruchsvolles Songwriting, ein guter Sänger, der selten und wohldosiert ins Screamo verfällt.
Richtig gut. Das rockt!
In Deutschland sind ASG weitgehend unbekannt, obwohl dies, glaube ich, schon das dritte Album den Band ist.
Allerdings muss man nicht zwingend Geld für den Vorgänger "Feeling Good Is Good Enough" investieren. dem Vergleich mit "Win Us Over" hält dieses Album aus 2007 nicht stand.

Ich hoffe, dass ASG ihren Stil gefunden haben und ihm treu bleiben. Dann ist der Erfolg auch in Europa m.E. nur eine Frage der Zeit und vor allem eine Frage von live-Auftritten.

Dieses Album sollte in keinem CD Regal von Rock-interessierten Musikfreunden fehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2010
So diese Platte sollte man allen Rock Hard und Metal Hammern Mitarbeitern um die Ohren haun.Wieso lies ich nie was von ASG sondern immer nur von den selben lahmen Metalpseudocore affen alla heaven shall burn und Konsorten??
So wie the Sword oder früher CKY oder Dozer werden ASG nämlich weitgehend ignoriert.Sicher ist die nahe Verbindung mit Volcom nicht unbedingt jedermanns sache.Man rückt die Band leicht in so ne Moderockecke in der sich leider auch ma ne weile Turbonegro getümmelt haben.
Am besten gefällt mir der weitgehend recht klare Gesang gepaart mit dicken riffs ala black sabbath nur bisschen schneller gespielt und nicht allzu doomig.Zudem finde ich das der Sänger supergeile Melodien singen kann.
ASG bewgen sich zum Grossteil auf Retro Stoner Rock Pfaden werden aber meiner Meinung nach nie langweilig oder eintönig.Das psychedelische 60's Cover passt genau zum Sound.Hatt mir so gut gefallen das ich sogar bei manchen songs grinsen musste was schon lang keine Platte mehr bei mir geschafft hatt.So ne richtige Platte die den ganzen pseudorockaffen den ....finger ins Gesicht zeigt.Hoffentlich gibts da bald wieder ne Scheibe.
Pommesgabel
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2013
Unbekannt aber UNGLAUBLICH GUT!

ich finde ASG und besonders dieses Album grandios!

Man kann es immer wieder rauf und runter hören!

Absolute Kaufempfehlung ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2010
Fetter Sound, schwere Vinylqualität, schönes Artwork. Hab das Teil nem Freund geschenkt und der war als alter Limited Edition Sammler und 180 Gramm Fan sehr beeindruckt. Und das will was heissen. Selber kannte ich das Teil nur von CD und wusste gar nicht, dass es sich bei dem Anbieter, bei dem ich bestellt habe, um so ein Schätzchen handelt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €