Wilsberg und die dritte Generation: Wilsbergs 17. Fall und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,24

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Wilsberg und die dritte Generation: Wilsbergs 17. Fall auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wilsberg und die dritte Generation. Kriminalroman [Taschenbuch]

Jürgen Kehrer
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,50 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,50  

Kurzbeschreibung

5. Oktober 2006
Felizia Sanddorn, eine Journalistin, die ein Buch über die dritte Generation der RAF schreiben will, verschwindet spurlos. Ihr Vater wendet sich an Georg Wilsberg und beauftragt den Privatdetektiv, sie zu suchen. Ein Hinweis führt nach New York. Dort trifft Wilsberg eine ehemalige Terroristin, die Wilsbergs Auftraggeber besser kennt, als dieser es wahrhaben will. Recherchiert Felizia in Wirklichkeit die Geschichte ihres Vaters? Und was für eine Geschichte ist das: War der Vater ein überzeugtes RAF-Mitglied oder ein Agent des Verfassungsschutzes? Bevor Wilsberg die Wahrheit herausfinden kann, bekommt sein Auftraggeber eine Kugel in den Kopf. Und der münstersche Privatdetektiv soll den Sündenbock abgeben. Im Deutschen Winter wird Wilsberg klar, dass nicht nur die RAF, sondern auch ihre Jäger Leichen im Keller vergraben haben. Und dass er sich gewaltig anstrengen muss, um mit heiler Haut aus der Geschichte herauszukommen.

Wird oft zusammen gekauft

Wilsberg und die dritte Generation. Kriminalroman + Wilsberg isst vietnamesisch
Preis für beide: EUR 16,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Wilsberg isst vietnamesisch EUR 7,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 205 Seiten
  • Verlag: Grafit; Auflage: 3., Aufl. (5. Oktober 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3894253274
  • ISBN-13: 978-3894253271
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 138.962 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jürgen Kehrer wurde 1956 in Essen geboren. 1974 von der Zentralen Vergabestelle für Studienplätze nach Münster geschickt, fand er das Leben in dieser Stadt bald so angenehm, dass er noch heute dort wohnt.
1990 erschien sein erster Kriminalroman "Und die Toten lässt man ruhen". Erstmals ermittelt hier der sympathische, unter chronischem Geldmangel leidende Privatdetektiv Georg Wilsberg, der ebenso wie sein Autor in Münster tätig ist. Bis 2007 folgten 17 weitere Wilsberg-Krimis. 1995 wurde Wilsberg vom ZDF entdeckt und ist mittlerweile Protagonist einer Fernseh-Krimireihe am Samstagabend. Sieben der bislang gesendeten 38 Wilsberg-Filme basieren auf Romanen von Jürgen Kehrer.
Neben den Wilsberg-Romanen schreibt Jürgen Kehrer historische und in der Gegenwart angesiedelte Kriminalromane, Drehbücher fürs Fernsehen und Sachbücher. Zuletzt erschienen von ihm die Kriminalstorys "Wilsbergs Welt" sowie der Kriminalroman "Münsterland ist abgebrannt". Die Gesamtauflage seiner Bücher beträgt über 700.000 Exemplare.
Jürgen Kehrer ist verheiratet mit der Krimi- und Sachbuchautorin Sandra Lüpkes und Mitglied im "Syndikat", der Vereinigung deutschsprachiger Krimiautorinnen und -autoren.
www.juergen-kehrer.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jürgen Kehrer, geboren 1956 in Essen, lebt und arbeitet als freiberuflicher Schriftsteller in Münster. Seine Figur des münsterschen Privatdetektivs Georg Wilsberg ermittelt nicht nur in inzwischen sechzehn Kriminalromanen, sondern auch regelmäßig in der Samstagabend-Krimireihe im ZDF.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wilsberg ím deutschen Winter 9. Oktober 2006
Format:Taschenbuch
Wilsberg ist viel unterwegs in diesem Buch: New York, Ostfriesland, Helsinki. Und doch bleibt der Detektiv glücklicherweise der bodenständige Münsteraner, als den wir seit nunmehr 17 Romanen kennen: Humorvoll und nur scheinbar überfordert von dem Fall, der erst klein und harmlos beginnt - ein Vater sucht seine Tochter, die als Journalistin arbeitet- und zu Großem ausufert- sein Auftraggeber wird ermordet und Wilsberg findet sich im Kreuzfeuer zwischen Terroristen und Verfassungsschutz wieder. Die im November 2005 tatsächlich stattgefundene Schneekatastrophe im Münsterland dient als perfektes Szenario für die Aufarbeitung der undurchsichtigen Verwicklungen rund um den deutschen Terrorismus, worüber wahrscheinlich heute noch gern der dicke Mantel des Schweigens ausgebreitet wird.

Jürgen Kehrer schafft es, einen politischen Krimi zu schreiben, der weder trocken noch verkompliziert ist. Und er gelingt ihm abermals, einen Münster-Krimi zu schreiben, der alles andere als provinziell daher kommt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von alsch
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Habe den Krimi in einem Zuge durchgelesen.

Er war für mich sehr spannend, sehr unterhaltsam und auch informativ, was die Spekulationnen über die 3. Generation der RAF angeht.

Bei einem Wilsberg-Krimi darf man natürlich keinen tiefgehenden Tatsachen-Roman erwarten, sondern in erster Linie angenehme Unterhaltung.

Für mich einer der besten Wilsberg-Krimis.

Würde das Buch auf jeden Fall nochmals kaufen und lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Aufgriff eines "alten" Themas 18. Juli 2007
Von K. Beck-Ewerhardy TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Wilsbergkrimis im Fernsehen sind etwas behaglich und entspannende Fernsehkost, bei der man sich nicht übertrieben anstrengen muss. Dies sieht bei den Romanen ganz anders aus. Denn Wilsberg befindet sich durchaus in Gefahr und dies in sehr unterschiedlichen Umständen.

Die RAF ist heute den meisten Leuten nicht mehr so geläufig, aber sie ist schon ein wichtiger Teil der deutschen Geschichte, der auch durchaus für unsere heutige Sicherheitspolitik eine Bedeutung hat. Und so liegt hier ein moderner Terrorismusthriller mit Wurzeln in den späten Sechzigern vor, der den Helden zwischen die Fronten des Terrorismus und den Staatsschutz bringt, und wo jeder seine Interessen unter mindestens drei Lagen Täuschung verbirgt. Spannend und lehrreich in einem.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Wilsberg - 13. Februar 2013
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Ist mein erster Wilsberg als Buch, wird auch nicht mein letzter sein. Bisher haben mir die Filme haben mir besser gefallen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa71f2468)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar