Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,60

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wilhelm Meisters Wanderjahre [Taschenbuch]

Johann W von Goethe
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,60 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,60  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 32,54 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1986 315007827X 978-3150078273
Goethes Roman "Wilhelm Meisters Lehrjahre" schildert die Entwicklung des Titelhelden; in den "Wanderjahren" erweitert Goethe diesen Prozeß zu einem Panorama seiner Zeit. Der einzelne in seiner Beziehung zur Gesellschaft, die Liebe und der Versuch ihrer Sozialisierung - das sind die großen Themen von Goethes Alterswerk.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Wird oft zusammen gekauft

Wilhelm Meisters Wanderjahre + Wilhelm Meisters Lehrjahre + Die Wahlverwandtschaften
Preis für alle drei: EUR 20,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (1986)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 315007827X
  • ISBN-13: 978-3150078273
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 9,8 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.366 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Er ist nicht nur unbestritten der bedeutendste deutsche Dichter, Prosawerke wie "Die Leiden des jungen Werthers" oder das epochale Bühnenstück "Faust" haben ihm auch einen Platz im Olymp der Weltliteratur beschert. Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), in Frankfurt/Main geboren und in seiner langjährigen Wirkungsstätte Weimar gestorben, zählt zu den Ausnahmeerscheinungen seiner Zeit. Gebildet und umfassend interessiert, hatte der studierte Jurist Ministerrang am Hofe des Herzogs von Weimar, trieb naturwissenschaftliche Forschungen und beschäftigte sich mit Bergbau, Geologie und Mineralogie. Goethe war vor allem ein Meister klarer Gedanken, die er in Verse, Gedichte, Dramen und Prosatexte fasste. Er und Friedrich von Schiller sind die wichtigsten Vertreter der so genannten Weimarer Klassik.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Johann Wolfgang Goethe, am 28. August 1749 in Frankfurt am Main geboren, absolvierte ein Jurastudium und trat dann in den Regierungsdienst am Hof von Weimar ein. 1773 veröffentlichte er Götz von Berlichingen (anonym) und 1774 Die Leiden des jungen Werthers. Es folgte eine Vielzahl weiterer Veröffentlichungen, zu den berühmtesten zählen Italienische Reise (1816/1817), Wilhelm Meisters Lehrjahre (1798) und Faust (1808). Johann Wolfgang Goethe starb am 22. März 1832 in Weimar.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Goethes Alters- und Meister-Werk 1. Oktober 2007
Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
"Wilhelm Meisters Wanderjahre" geben bis heute so manches Rätsel auf. Das wusste auch Goethe selbst: „Es gehört dieses Werk übrigens zu den incalculabelsten Productionen, wozu mir fast selbst der Schlüssel fehlt“, meinte er einmal zu Eckermann. Dabei ist die Haupthandlung des Romans schnell zusammengefasst: Wilhelm Meister reist, einem Gelübde folgend, mit seinem Sohn Felix durch die Lande, um dem Filius eine umfassende Ausbildung angedeihen zu lassen; kein Dritter soll die beiden längere Zeit begleiten und nirgends dürfen sie mehr als drei Tage verweilen. Das klingt nach Tempo. In der Tat, wären da nicht die weitschweifigen Erzählerkommentare, Novelleneinlagen, Briefe, Gegenbriefe und Spruchsammlungen, würde der Roman (wenn man ihn überhaupt so nennen kann) sicher schneller ans Ziel kommen. Aber das Buch endet nicht, ohne zuvor einen ganzen Berg von Altersweisheit des 70-jährigen Goethe über dem Leser aufgehäuft zu haben. Die Zeitgenossen waren nicht sonderlich angetan. Immerhin verdankt die Literaturwissenschaft dem Werk bis heute ergiebige Forschungsprojekte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Taschenbuch
Die Wanderjahre sind nicht so spritzig und leicht wie die Lehrjahre. Goethe nimmt uns mit auf die Reise. Wilhelm wandert vom Gebirge aus in die Talebene. Im ersten Band wandert er durch die Landschaft und kehrt bei den Leuten ein. Zuerst trifft er Josef und Maria. Er läßt sich von den Ähnlichkeiten mit der biblischen Erzählung verzaubern. In der zweiten Einkehr lässt er sich von den Liebesgeschichten der Schloßherren beeindrucken. So wird er von Lenardo auf die Reise gesendet. Er soll das nußbraune Mädchen finden.
Im zweiten Buch gibt er Felix eine ordentliche Ausbildung. Er erzählt uns die Geschichte vom Mann von fünfzig Jahren. Nachher zieht er in das Land Mignons und stellt uns das künstlerische Leben vor. Das Kapitel schließt mit einer philosophischen Betrachtung des Lebens und der Kunst.
Das dritte Buch zeigt uns Wilhelm als Wundarzt. Lenardo erzählt aus seinem Tagebuch, wo er in den Bergen bei den Baumwollspinnern lebt. Er erhebt das Handwerkliche zur Kunst. Die neue Melusine ist die wunderliche Geschichte, die uns Goethe in diesem Kapitel erzählt. Odoardos Vortrag zeigt die Richtung des Lebensweges auf. Er trennt sie in die strengen und freien Künste. Jede Kunstrichtung ist strikt voneinander zu trennen. Das Höhere ist unser Ziel, dem Niedrigeren wollen wir entsagen.
Es sind die Geschichten mit denen Goethe uns unterhalten will. Wilhelm tritt hinter den Erzählungen, seine Wanderschaft verbindet die Erzählungen miteinander. Es ist wie bei Faust. Der erste Teil ist brillant. Im zweiten Teil zieht die Geschichte dahin ohne die feinen Einzelheiten, die den ersten Teil ausmachen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Romantischer Kulminationspunkt der goethe'schen Epik 11. Februar 2004
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Die Wanderungen des Herrn Meister und seines Filius streben, wie in der Romantik üblich, nach seelischer Transzendierung, nach der Einheit von humanistischem Idealtypus und der Natur; anders als bei Eichendorff sind Goethes Stilmittel nicht mittelalterlich-höfische Naturstilisierung sondern die Fokussierung auf menschliche Soziointeraktion zur Erringung der Universalbildung, des Elysiums, sind also dezidiert der Klassik zuzuordnen, welcher Goethe, als deren Initiator er sich rühmen darf, wohl immer innigst verbunden blieb. Warum also Romantik? (siehe Überschrift)
Eine Unterscheidung von Klassik und Romantik ist, bezüglich Bildungs - und Wanderroman vor allem bei Goethe schwer zu konstatieren, da genannte Stile zu letzteren ein äquidistantes Verhältnis applizieren. Das Leitmotiv, die Erringung von Bildung, innerer Freiheit, usw. ist sowohl Romantik als auch Klassik zuzuordenen, die Wege unterscheiden sich jedoch; Eichendorff benutzt die Natur als mittelalterlich-konstruktivistisches Ambiente, welches die Genese eines ritterlichen Helden, minnesängerlich veredelt, evozieren soll, seine Sprache ist lyrischer, übertriebener als jene Goethes. Das simplizisstisch-romantische Wanderungsmotiv ist jedoch auch ihm eigen.
Ergo ist der Wilhelm Meister als ein Konglomerat ein Konglomerat beider Motive zu verstehen, ist äquivok zu interpretieren. Goethe ist der Klassik auf immer verpflichtet, auch als, längst nach Schillers Tod im Jahre 1805, generell Romantizismen in der Literatur dominierten.
Doch genug der wissenschaftlichen Nomenklatur.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar