Gebraucht kaufen
EUR 2,76
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von nagiry
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wilhelm Busch und die Folgen Broschiert – September 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95 EUR 2,76
7 neu ab EUR 7,95 10 gebraucht ab EUR 2,76

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Reduzierte Bestseller und Neuheiten
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Broschiert: 144 Seiten
  • Verlag: Ehapa Comic Collec; Auflage: 1 (September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770431731
  • ISBN-13: 978-3770431731
  • Größe und/oder Gewicht: 17,4 x 1,2 x 24 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 693.397 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ralf König, geboren 1960 in Soest, Westfalen, ist mit Übersetzungen in mittlerweile 18 Sprachen der populärste deutsche Comic-Zeichner. Und der witzigste: "Es kommt selten vor, dass uns ein Deutscher zum Lachen bringt", staunte unlängst selbst die altehrwürdige "Le Monde" in Paris.

Seine ersten Comics zeichnete er im Alter von 19 Jahren, der Durchbruch kam 1987 mit "Der bewegte Mann". Sönke Wortmanns Verfilmung mit Katja Riemann, Til Schweiger und Joachim Król wurde der damals zweiterfolgreichste Film der deutschen Kinogeschichte und lief in 47 Ländern.

Vor allem mit seinen Figuren Konrad und Paul hat sich Ralf König den Ruf als "Chronist der Schwulen-Szene" ("Die Zeit") erstrichelt: In Comic-Büchern wie "Super Paradise" (1999) und "Sie dürfen sich jetzt küssen" (2003) konfrontierte er sein ungleiches Knollennasen-Paar auch mit Themen wie Aids oder der Homoehe.

Aufsehen erregte er 2007 mit seiner Schöpfungsgeschichte "Prototyp" für die "FAZ", die inzwischen mit "Archetyp" (2008) und "Antityp" (2009) zu Ralf Königs "Bibel-Trilogie" angewachsen ist.

1992, 2006 und 2010 wurde er mit dem Max-und-Moritz-Preis ausgezeichnet, in Italien erhielt er den Premio miglior storia lunga für "Bullenklöten" und in Frankreich den begehrten Prix Alph'Art als bester Szenarist.
Mittlerweile liegen von Ralf König 41 Bücher vor, vier davon wurden verfilmt.

Mehr auf www.ralf-koenig.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer VINE-PRODUKTTESTER am 2. November 2007
Format: Broschiert
Eines vorweg, es handelt sich hierbei nicht um einen reinen Ralf, König, Comic!

Dieses Buch ist zu Wilhelm Buschs 175. Geburtstag aufgelegt worden.
Die Einleitung lässt einen gut in die Vergangenheit durch einen kurzen Abriss, seiner Lebensgeschichte eintauchen.

In dem Buch sind folgende Zeichner vertreten:

-Ralf König
-Laska
-Ulf S. Graupner
-Volker Reiche
-DuO
-Flix
-Martin tom Dieck
-Ulf K. & Martin Baltscheit
-Anike Hage

Hatte dieses Buch blind gekauft, ohne mich vorher zu informieren, da ich im Glauben war, es würde sich um einen reinen Ralf, König, Comic handeln, der die wichtigsten Geschichten von Wilhelm Busch "Neu" gezeichnet hat. Nach dem Erhalt der Ware kam die spontane Ernüchterung. Entäuscht legte ich das Buch zur Seite. Wobei ich sagen muss, dass ich eher von mir entäuscht war als vom Buch (wegen des blinden Glaubens). Nach ein paar Tagen holte ich das Buch aus dem Regal und begann in einer ruhigen Stunde ein wenig in dem Buch zu lesen. Muss sagen, es hat mir sehr gefallen. Auch die anderen "Mitschreiber" haben einen wertvollen Betrag geleistet und es erlaubte einen den Blick über den Tellerrand.

Das Buch selbst ist für einen Comic in einem hochwertigen Zustand, liebevoll ziert eine silberne Banderole den Band. Dieses Buch wird auf jeden Fall einen guten Platz im Regal erhalten, plus Schutzhülle.

Zu guter Letzt, ich bereue den Kauf nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Hautz am 26. Dezember 2007
Format: Broschiert
Zu Ehren Wilhelm Buschs (175. Geburtstag, 100. Todestag) haben einige Vertreter der deutschen Comicszene ihre Beiträge gestaltet. Dass zuerst Ralf König dran ist hat wohl mit dessen Bekanntheit zu tun. Und er gestaltet seine Max und Moritz Version gewohnt launig und pointenreich. Die folgenden Beiträge von Laska und S.Graupner gehören mit den Zeichnungen von Ralf König zu den besten des Buches und verdienten eigentlich 5 Sterne. Leider fallen die darauf folgenden Szenen etwas ab (bzw. sind in der Zeichenart für den "gewöhnlichen" Comic-Fan etwas gewöhnungsbedürftig). Die Zeichner und ihre sonstigen Werke sind jeweils auf einer Seite ausführlich beschrieben. Ein interessantes Vorwort zu Wilhelm Busch steht auch auf der Habenseite dieses Bandes. Insgesamt eine gute Idee, die liebevoll zusammengestellt wurde. Da dürfte wirklich für jeden etwas dabei sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benedikt von Randow VINE-PRODUKTTESTER am 28. März 2008
Format: Broschiert
"Noch ein Knirps bin ich gewesen, / als ich erstmals Busch gelesen. / Das Buch stand nämlich, Gott sei Dank, / im elterlichen Eichenschrank, / bei Simmel und Konsalik, / rot eingebunden, schwer und dick. / Und ich sag Euch, liebe Leute, / dieses Buch hab ich noch heute! / Und hol ich manchmal es herfür, / ist mir die Schwarte ein Pläsier: / vergilbt, zerlesen, dunkle Flecken, / Risse und geknickte Ecken, / ging es mit mir durch die Zeit, / ein dickes Stück Vergangenheit." Ganz genau so ging und geht es mir mit Wilhelm Busch und genau so beginnt der bekannte Comickünstler Ralf König ("Der bewegte Mann", "Kondom des Grauens", "Schwul-Comix") seine Hommage an den Urvater des deutschen Comics. Anlässlich dessen 175. Geburtstages gab es im letzten Jahr eine Ausstellung, bei der zwölf Vertreter der neunten Kunst, mit eigenen Bildgeschichten den Figuren Buschs, wie z.B. Max & Moritz, Plisch & Plum oder Hans Huckebein ihre eigene Note gaben. Nun liegt das Projekt, bei dem sich neben König u.a. Volker Reiche, Ulf K. und Flix betätigten, auch in Buchform vor. Nicht alle Storys sind geglückt, einige allerdings richtig klasse und originell. Was das Album aber auf alle Fälle bei mir bewirkt hat: Ich hab mir mal wieder die alte, rote Schwarte aus dem Regal geholt und damit eine amüsante Zeitreise in meine humoristische Vergangenheit erlebt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von k.d. am 4. August 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Buch wird in erster Linie mit dem Autor Ralf König beworben. Man sollte daher davon ausgehen, dass ein Großteil des Buches von dem Autor geschrieben wurde. Leider ist dem nicht so. Lediglich 16 Seiten von 144 stammen von Ralf König. Und diese Seiten sind in dem Buch "Schillerlöckchen" schöner dargestellt, da das Buchformat größer ist und so die Zeichnungen besser zur Geltung kommen.

Kurzum, wer die Geschichten von Wilhelm Busch von Ralf König interpretiert lesen/erleben will, sollte zu dem Comic "Schillerlöckchen" greifen.
Das Buch "Wilhelm Busch und die Folgen" ist als Querschnitt der Comicszene/Comicstilrichtungen anzusehen. Vielleicht sollte das Buch auch so beworben werden um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen? Die anderen Autoren des Buches haben mich leider, sowohl vom Text als auch von der Bildgestaltung, kaum überzeugen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden