Wilde Reise durch die Nacht und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,48

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,79 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Wilde Reise durch die Nacht auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wilde Reise durch die Nacht: Roman [Gebundene Ausgabe]

Walter Moers
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (87 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,99  
Gebundene Ausgabe, 13. November 2001 --  
Taschenbuch EUR 9,00  
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe EUR 14,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 10,19 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

13. November 2001
„Mehr gefährliche Kreaturen als in Hogwarts und genügend skurrile Begegnungen, um Gullivers Reisen Konkurrenz zu machen … Ein wahrer Schatz.“ (The Glasgow Herald)

In einer einzigen Nacht muss Gustave von der Erde zum Mond, einmal quer durch das ganze Universum und wieder zurück reisen. Denn er hat eine Wette mit dem Tod abgeschlossen, bei der es um nichts Geringeres geht als um sein Leben und um seine Seele.

Mit einem Essay zu Werk und Wirkung Gustave Dorés von Walter Moers: „Wilde Reise durch die Bilder“



-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Eichborn Verlag; Auflage: Aufl. 2001 (13. November 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 382180890X
  • ISBN-13: 978-3821808901
  • Größe und/oder Gewicht: 25,3 x 17,5 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (87 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 76.196 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Er ist der geistige Vater von "Käpt'n Blaubär" und "Kleines Arschloch". Walter Moers, 1957 in Mönchengladbach geboren, hat weder Kunst studiert noch eine grafische Ausbildung genossen. Dennoch gehört er seit 1985 zu den besten deutschen Comicautoren. 1994 erhielt er für das Konzept der TV-Sendung "Käpt'n Blaubärs Seemannsgarn" den renommierten "Adolf-Grimme-Preis". Im gleichen Jahr bemühte sich das Landesamt für Jugend und Soziales, eines der "Kleines-Arschloch"-Bücher auf den Index zu setzen. Ohne Erfolg. Mittlerweile hat sich der Zeichner mit Werken wie "Die Stadt der träumenden Bücher" auch als Autor von Romanen und Erzählungen etabliert. Die Leser lieben seine Geschichten aus Zamonien, dem Kontinent der Fantasie - und des Humors, natürlich.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Eigentlich ist es ja immer andersrum: Ein Autor schreibt ein Buch, und irgendwann später kommt ein Illustrator und macht sich ans Bebildern. So hat es Zeit seines Lebens auch Gustave Doré gehalten, dem wir wundervolle Stiche zu Orlando Furioso, Don Quixote, Gargantua und Pantagruel oder der Bibel verdanken.

Walter Moers macht immer alles anders. Und so ist er auch diesmal den umgekehrten Weg gegangen und hat Dorés Kupferstiche zu einem neuen erzählerischen Kabinettstück versammelt. Dabei schickt er den 12-jährigen Gustave in seine eigenen (Alb-)Traumbilder und lässt ihn nach klassischer Märchenmanier (sechs gelöste Aufgaben = Todesaufschub) auf dem Pferd Pancho Sansa im "Reich der Ungeheuer" allerlei Abenteuer mit Fabelwesen, Rittern und Jungfrauen bestehen. Hier hat Gustave gegen treulose Kumpanen und die erste (kurze) Liebe gleichermaßen anzukämpfen. Dazwischen bringen diverse Diener des Todes unseren Helden in immer neue Gefahren: "Wenn er aus den Fluten auftauchte, hatte Gustave die Wahl, gefressen, von Krallen zerfetzt, bei lebendigem Leibe verbrannt oder gekocht zu werden". Er hat also keine Chance -- und die nutzt er gut.

Früher war Moers ja für seine Lügengeschichten bekannt, die er Käpt'n Blaubär in die sympathische Schnauze legte. In Wilde Reise durch die Nacht nun erzählt er endlich die ganze Wahrheit über die Welt der Mythologie: Hierzu gehört die Erkenntnis, dass Drachen nur dressierte Kampfhunde und Jungfrauen so richtig böse sind. Da ist sehr viel geklaut von Italo Calvino und den Rittern der Kokosnuss. Aber schon Ensel und Krete war eine kongeniale Verballhornung Grimm'scher Volksmärchenkunst. Und dass Moers die Illustrationen von Doré stibitzte, um sie mit neuem fantastischem Erzählstoff zu umgarnen, dafür ist man ihm bei der vergnüglichen Lektüre Seite für Seite dankbar. --Thomas Köster

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Walter Moers ist einer der erfolgreichsten und kreativsten deutschen Autoren und zugleich selbst ein Comiczeichner und Illustrator von Rang. Er hat unter anderem den phantastischen Kontinent Zamonien geschaffen, auf dem – außer „Wilde Reise durch die Nacht“ – alle seine Romane spielen, angefangen von „Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär“ bis „Das Labyrinth der Träumenden Bücher“. Für diese Neuausgabe der „Wilden Reise“ hat Walter Moers als Nachwort eine Hommage an Gustave Doré verfasst.

Gustave Doré (1832 – 1883) war der bekannteste und arbeitswütigste Illustrator des neunzehnten Jahrhunderts. Er stattete 221 Bücher, darunter Cervantes' Don Quichote, Dantes Inferno, Rabelais‘ Gargantua und Pantagruel und die komplette Bibel, mit seinen Zeichnungen und Holzschnitten aus. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf Tuchfühlung mit dem Knochenmann. 23. Februar 2006
Von pholker HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch
Ein leicht und locker geschriebenes Buch, das man in einer wilden Lesenacht verschlingen kann. Und dabei geht es um so essenzielle Themen wie den Tod, das Leben, das Universum und den Sinn des Ganzen. Allerdings mit zwei zwinkernden Augen und skurrilem Humor. Thematisch wie stilistisch zwingt sich da schon beinahe der Vergleich zu Douglas Adams auf.
Als Helden seiner Geschichte bedient sich Walter Moers des Illustratoren Gustave Doré, der im Laufe des 19. Jahrhunderts zahlreiche literarische Werke ins Bild gesetzt hat. In der "Wilden Reise" ist Doré zwölf Jahre alt, seine phantastische und groteske Reise selbstverständlich fiktiv. Alles beginnt damit, dass Doré mit dem Segler "Adventure" in einen Siamesischen Zwillingstornado gerät und infolge dessen dem leibhaftigen Tod und dessen Schwester Dementia begegnet. Um seinem frühzeitigen Ableben zu entgehen, lässt sich Doré auf einen Handel mit dem Sensenmann ein, der ihn vor mehrere haarsträubende Aufgaben stellt (etwa eine Jungfrau aus den Fängen eines Drachen zu befreien, dem schrecklichsten aller Ungeheuer einen Zahn zu ziehen, die Namen von sechs Riesen zu erraten und diese zu besiegen und nicht zuletzt sich selbst zu begegnen). So begibt sich Doré auf eine Odyssee, die ihn quer durch Legenden, Mythen und Philosophien der Menschheit führt.
Illustriert ist das Buch mit Drucken von Doré höchstselbst, was den Leser neben einer schwindlerregend komischen und kurzweiligen Lesereise auch noch mit dem Werk des Protagonisten vertraut macht.
Für diesen gelungenen Rundumschlag kriegt der gute Walter von mir satte fünf Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sympathisch für zwischendurch 25. September 2012
Von FG TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Gustave, ein zwölfjähriger Junge, will nach einem Schiffsunglück dem Tod von der Schippe springen. Doch Tod kennt wenig Humor und verlangt nichts weniger als eine Reihe von schieren Unmöglichkeiten als Gegenleistung. So tritt Gustave an zum Drachen töten, Riesen besiegen und begegnet sogar in den Weiten des Universums der Zeit persönlich, die ein echtes Schwein ist. Mal ganz abgesehen von manch anderem alptraumhaften Personal, welches seinen Weg kreuzt, während sich der juvenile Held Schritt für Schritt einem nicht ganz überraschenden Ende entgegenkämpft.

Ich konnte den fantastischen Episoden dieser wilden Reise durchaus etwas abgewinnen, und wäre ich 25 Jahre jünger, wäre es wohl noch einiges mehr gewesen. Ein frischer und oft witziger klassischer "Jungentraum" vom großen Abenteuer wird vor dem Leser ausgebreitet, schrankenlos und in rasanter Kürze aufs Geratewohl erzählt. Die Dialoge sind manchmal hintersinnig, manchmal blanker Quark, Struktur und Folgerichtigkeit müssen hier nicht allzu viel beitragen und dieses Bubenstück wirkt insgesamt wie eine Fingerübung des großen Moers, bevor er die ganz fetten Schwarten zusammenschreiben konnte.
Womit wir schon bei den ungesunden Vergleichen angelangt sind. Die "Wilde Reise" las ich, empfand sie nicht als Zeitverschwendung und werde sie morgen vergessen haben. Dafür steckt in dem netten Klamauk einfach zu wenig drin, was für die Generation 13+ unter Substanz oder echter Spannung läuft. Insofern ehrlicherweise keine starke Empfehlung für die größeren Leser.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
33 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Was sonst? - Ein "moersches" Buch natürlich

Wodurch unterscheidet sich ein "moersches" Buch von anderen Büchern? - Ein "moersches" Buch zeichnet sich aus durch skurrilen Witz und Fantasie die die Wirklichkeit und das was wir in dieser empfinden einspinnt und durch intellektuellen Humor eine Parodie auf die Wirklichkeit und andere literarische Werke erstellt. Da Moers keine direkten Fortsetzungen auf seine Bücher schreibt, ist jedes Buch speziell auf seinem Gebiet einzigartig und überlässt es dem Leser in welcher Beziehung es zu den anderen Büchern b.z.w der Wirklichkeit steht.

Was ist an diesem Buch speziell? - Dieses Buch ist das einzige, in welchem Moers die Zeichnungen nicht selbst anfertigt und auch nicht anfertigen lässt (was er ohnehin nicht tut), sondern ein Buch zu den Zeichnungen eines Fremden Illustratoren schreibt: Gustave Dore! Die Zeichnungen Dores verbunden mit der "moerschen" Fantasie, ergeben ein Feuerwerk der Skurrilität, einzigartigen Humors und fantastischer Philosophien.

Welche Bedeutung hat dieses Buch innerhalb der "moerschen" Reihe? - Das letzte im Eichbornverlag erschienene Moers-Buch, stellt eine interesannte Wendung in der "moerschen" Reihe da. Mehrere Punkte sind hierbei zu erwähnen:

a) Der Zeichenstil. Dieser zeigt, dass Moers bereits vor "Wilde Reise durch die Nacht" den doreschen Zeichenstil studiert hat. Denn bereits in "Ensel und Krete", seinem zweiten Zamonienroman, zeigen sich leichte noch nicht ganz ausgeprägte doresche Stilanwendungen, welche aber erst in den folgenden, bei Piper erschienenen, Werken zu voller Deutlichkeit aufblühen.

b) Die Inspiration...

Zu diesem Werk verdankt er dem sorgfältigen Studium dorescher Illustration.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Für Walter Moers Fans wieder ein Muss!
Wunderbare Geschichte. Suchte im Urlaub verzweifelt nach einem phantasievollen Buch, am liebsten in der Art von Walter Moers, das mich wie Rumo, in seinem Bann ziehen kann. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Tagen von Behemoth veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Von der ersten SEite an klar.
Leider ist der Ausgang der Geschichte von der ersten Seite aus an klar gewesen. Die Hauptfigur ist aufgrund ihres Alters in den verschiednenen Situationen nicht immer angebracht... Lesen Sie weiter...
Vor 25 Tagen von schnookee veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Was ist das schrecklichste aller Ungeheuer?
...die Antwort wird nicht verraten, aber das fast Zweitschrecklichste ist die "Sorge". In einer wilden fantasievollen Reise spricht Moers alle Themen an, die junge und auch... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen EINE WILDE REISE DURCH DIE PHANTASIE
Unwahrscheinlich phantasievoll,sprachlich glänzend,hin und wieder sogar humorvoll -- eben Walter Moers!!! Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Brantner Werner veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wilde Reise beim Lesen (Deutsch)
Ich bin kein Bücherfreund oder sogar Bücherwurm, denn ich musste das Buch für die Schule kaufen aber ich war angenehm überrascht. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von KATSURA veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch muss man GEHÖRT haben
Zum Inhalt ist bereits alles rezensiert worden.
Aber der Vortrag durch Dirk Bach setzt wirklich noch einen ganzen Berggipfel aus Sahne auf das Vergnügen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Martin Wolter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Passt!
Passt, guter und schneller Service! Artikel war wie beschrieben, gute Qualität, kann ich nur weiterempfehlen. Gerne mal wieder ne Transaktion!
Vor 6 Monaten von TomTom veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein kleines Meisterwerk von Walter Moers, Schöpfer von...
Walter Moers kennt man als Schöpfer von Käpt'n Blaubär und Kleines Arschloch.
Doch er verfasste auch die großartigen Zamonien-Romane und eben dieses... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Robert Meyer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
Das lief schnell und zuverlässig. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ablauf sowie dem Produkt. Ich würde dort wieder bestellen.
Vor 11 Monaten von Hester Einert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gustave und Walter
Sehr schönes Märchen... und die Bilder erst...eines der schönsten Bücher von Herrn Moers, davon könnte es gerne weitere Teile geben, Bilder von Herrn... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Ralph Brückmann veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar