Gebraucht kaufen
EUR 0,68
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wilde Diplomaten: Versöhnung und Entspannungspolitik bei Affen und Menschen Gebundene Ausgabe – 1. Januar 1991


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,66
14 gebraucht ab EUR 0,66 1 Sammlerstück ab EUR 16,95

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 296 Seiten
  • Verlag: Hanser; Auflage: 2 (1. Januar 1991)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446160035
  • ISBN-13: 978-3446160033
  • Größe und/oder Gewicht: 18,3 x 2,3 x 24 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 584.379 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Die Botschaft von Frans de Waals Buch ist einfach, aber grundlegend: Schon bei den Primaten haben sich, Hand in Hand mit Konkurrenz und aggressiven Tendenzen, starke und wirkungsvolle Mechanismen der Versöhnung und des Friedensstiftens entwickelt. Er demonstriert überzeugend, daß wir, die Menschen, diese Fähigkeit zur Konfliktlösung geerbt haben, und er widerlegt die Ansicht, daß biologisch verwurzelte Aggressivität die sozialen Beziehungen unveränderbar beherrschen müssen. Wir dürfen uns nicht der Illusion hingeben, daß aggressive Neigungen uns jemals verlassen werden, doch sollten wir ebensowenig unser Erbe an Versöhnungsbereitschaft vernachlässigen. (Süddeutsche Zeitung). Zu dieser neuen Betrachtungsweise trägt das kenntnisreich und zugleich unterhaltsam geschriebene Buch ein gut Teil bei.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Frans de Waal ist Primatenforscher und gilt wohl als einer der bekanntesten und profiliertesten Vertreter seines Faches. Obwohl seine Forschungen sich kaum auf frei lebende Primaten beziehen - Er hat zuerst im Arnheimer Zoo gearbeitet, dann in verschiedenen Projekten in den USA - sind sie sehr aufschlussreich.
In diesem Buch berichtet er von Schimpansen - in Gefangenschaft, ergänzt durch Forschungen in der Wildnis. Er beschreibt vor allem das Sozialverhalten, die Koalitionen und Streitigkeiten, die Gruppeneigenschaften und Rangordnung von Schimpansen anhand von kleinen Geschichten, und erklärt nebenbei, wie er zu diesen Geschichten und seinen Schlussfolgerungen kommt.
Anschließend wendet er sich in der selben Form Rhesusaffen, Bärenmakaken, Bonobos - und Meschen - zu, setzt in jedem Großkapitel andere Schwerpunkte und zeigt so ein breites Spektrum von Gesellschaftsmodellen und Sozialverhalten von Primaten. Nüchtern und zugleich spannend geschrieben, leicht verständlich und doch wissenschaftlich begründet.
Letzten Endes geht es ihm aber nicht nur um Affen und Menschenaffen, sondern um Ursprünge und Vergleichsmodelle menschlichen Verhaltens. Was haben wir mit unseren nächsten Verwandten gemeinsam? Wie kommt der Mensch zu bestimmten Verhaltensweisen und Gesellschaftsmodellen? - Frans de Waal spart da nicht mit Kommentaren und Vergleichen, stellt auch ans Ende seiner Überlegungen den Menschen.
Insgesamt ein gut geschriebenes, wunderbar bebildertes Buch - ich habe bisher keine vergleichbaren Bilder zu Schimpansen und Bonobos gesehen - ohne viel Fachchinesisch, dennoch mit gut fundiertem Wissen und klaren Gedankengängen. Sehr zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zwar ist dieses Buch nicht unbedingt "neu" und die in ihm enthaltenen Informationen sind es dementsprechen auch nicht. Das darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass Frans de Waal einer der Vorreiter auf dem Gebiet der Schimpansen(und Menschenaffen)-Ethologie ist.
Dieses Buch besticht einerseits durch gute und stichhaltige Information und hat einerseits das, was anderen Sachbüchern oft fehlt: Eine Sprache, die das Lesen interessant und kurzweilig macht.
Sicherlich werden sehr viele Tierarten angesprochen und damit ist auf der geringen Seitenzahl kein Raum für extreme Tiefe, wer sich aber einen generellen Überblick über das Verhalten von Menschenaffen machen will, ist mit diesem Buch sicherlich mehr als gut beraten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen