Menge:1
Wild Child ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Celynox
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Wild Child
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Wild Child


Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
70 neu ab EUR 4,99 9 gebraucht ab EUR 0,99

Amazon Instant Video

Wild Child - Erstklassig zickig sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.
EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Wild Child + Plötzlich Star + Another Cinderella Story
Preis für alle drei: EUR 15,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Emma Roberts, Natasha Richardson, Shirley Henderson, Aidan Quinn, Alex Pettyfer
  • Regisseur(e): Nick Moore
  • Komponist: Michael Price
  • Künstler: Liza Chasin, Julia Caston, Fiona Weir, Simon Cozens, Lucy Dahl, Luisa Wietzorek, Chris Seager, Tim Bevan, Eve Stewart, Debra Hayward, Katja Nottke, Eric Fellner, Ghadah Al-Akel, Diana Phillips, Thomas Vogt, Nicolas Artajo, Victoria Frenz, Lydia Morgenstern, Ezra Vural, Rubina Kuraoka, Kristina Tietz, Julia Stoepel, Olaf Reichmann, Uwe Büschken
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Hungarian (Dolby Digital 5.1), German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1), Spanish (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Ungarisch, Niederländisch, Türkisch, Portugiesisch, Kroatisch, Slowenisch, Hebräisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 7. Mai 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001URUUBQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.973 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Es gibt eine Hierarchie: Lehrer, Klassensprecher, Ungeziefer... Amerikaner.
Poppy Moore hat alles. Sie ist 16, hat ein Luxuscabrio, trägt Designerkleider, lebt in einem Anwesen am Strand von Malibu und ist das High Society Girl in der Schule. Nur Glück und Zufriedenheit kann sie nicht mit ihrer Scheckkarte kaufen. So macht sie ihrem alleinerziehenden Vater das Leben zur Hölle und als sie es mit einem ihrer Streiche endgültig zu weit treibt, schickt er sie auf ein drakonisches Mädcheninternat nach England. Poppy landet mitten im verregneten England, in einer fremden Welt mit seltsamen Gepflogenheiten und noch mehr Regeln. Handyverbot, Ausgangssperre, karierte Schuluniform und Anfeindung warten auf den vergnügungssüchtigen Trotzkopf. So schnell lässt sie sich aber nicht unterkriegen. Zwar muss sie sich anpassen, aber aufgeben tut sie deswegen noch lange nicht. Unter den wachsamen Augen der Rektorin findet Poppy neue Freundinnen, neue Feinde, einen neuen Look und neue Wege, die Welt um sie herum kräftig durchzuschütteln. Und nicht zuletzt, findet sie ihre erste große Liebe - ausgerechnet den Sohn der Rektorin.

Movieman.de

"Wild Child" ist die Art Film, bei der man von der ersten Minute an weiß, wie sich die Geschichte entwickeln und was am Ende geschehen wird. Denn diese Art von Coming-of-Age-Film, in dem ein Wildfang sein Leben neu definiert, ist alles andere als neu, aber selbst wenn man voraussehen kann, was passiert, macht der Film auf seine amüsante Art und Weise dennoch Spaß, was auch daran liegt, dass die Inszenierung flott vonstatten geht und die Darsteller rundherum gut aufgelegt sind. Immerhin kann man dem Film auch attestieren, dass er etwas mehr Kanten und Ecken besitzt, als dies bei Filmen dieser Art normalerweise der Fall ist, so dass auch ältere Semester hier durchaus noch Spaß haben können... Fazit: Amüsanter, manchmal etwas alberner, aber doch recht netter Film über einen Wildfang, der sich selbst findet.

Moviemans Kommentar zur DVD: Gutes Bild, frontlastiger Ton, der aber in Ordnung geht, und ein bisschen Bonus runden diese DVD ab.

Bild: Die Farben des Films geben sich recht natürlich. Manchmal hat man zwar das Gefühlt, dass Gelbtöne etwas zu stark dominieren, doch dies hält sich in Grenzen. Rauschen gibt es nur in marginaler Form. Die Kompression arbeitet unauffällig und sehr gediegen. Der Kontrast wartet mit guten Schwarzwerten auf. Der Film spielt aber ohnehin fast nur am Tag und ist dementsprechend hell. Überstrahlen fällt nicht weiter auf. Die Schärfe ist bei Nahaufnahmen überzeugend. Bei Totalen wird die Detailtreue etwas ungenauer. Unterm Strich gilt jedoch, dass hier eine gute Bildqualität geboten ist.

Ton: Der Ton ist in deutscher und englischer Fassung recht gleichwertig. Die Dialoge wirken natürlich und fügen sich gut ins Klanggebilde ein. Dabei ist es so, dass die Dialoge eher frontal zentriert sind. Die hinteren Kanäle werden nur selten für Effekte eingesetzt. Dafür kann die leise Musik für eine hübsche Atmosphäre sorgen.

Extras: Das Bonusmaterial ist recht leichtbrüstig ausgefallen. Das Making Of hat nur ein paar Minuten Laufzeit und lässt ein paar der Schauspielerinnen zu Wort kommen. Daneben gibt es noch ein paar Kleinigkeiten, die irgendwo zwischen Featurette und Gag liegen, etwa jene paar Minuten, in denen die Schulsprecherin durch die Schule führt. --movieman.de

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MrsAlexa am 6. November 2011
Format: DVD
Die 16-jährige Poppy (Emma Roberts) lebt mit ihrer kleinen Schwester und ihrem Vater in Los Angeles. Sie hat jede Menge Freunde und ist finanziell abgesichert. Sie führt also ein Leben ohne Sorgen. So hat es zumindest den Anschein. Doch warum ist sie dann so widerspenstig, trotzig und aufmüpfig?

Als Poppy beim Einzug der Freundin ihres Vaters dafür sorgt, das deren Sachen verschenkt werden bzw. im Wasser landet, reicht es ihrem Vater endgültig! Er schickt sie auf ein Internat, demrtraditionsreichen Abbey Mount School, in England. Dort gibt es unnachgiebige Lehrer und strenge Regeln an die sie sich halten muss. Auch muss sie auf den gewohnten Komfort verzichten: 5 - Bett - Zimmer, keine Designerklamotten sondern biedere Schuluniform, Handy nur am Wochenende, kein freier Internetzugriff, etc...

Poppy hat jedoch einen Plan. Sie will so schnell wie möglich vom Internat fliegen, so dass sie in 2 Wochen wieder bei ihren Freunden und ihrer Schwester sein kann. Deshalb versucht sie nicht einmal sich mit den anderen Mädchen anzufreunden, oder sich zumindest mit ihnen zu arrangieren. Nur ihre Zimmermitbewohnerin, die herzensgute Kate geht auf Poppy zu nachdem sie erfahren hat, das Poppys Mutter gestorben ist als sie noch ein kleines Mädchen war. Sie gewinnt die anderen Zimmermitbewohnerin für den Plan "wie kann Poppy schnellstmöglich nach Amerika zurück".

Doch es kommt natürlich anders als es Poppy denkt. Sie freundet sich über dem gemeinsamen Plan mit den anderen Mädchen an, spielt im Lacross - Team und trifft ihre erste große Liebe, den sie jedoch erst einmal als Mittel zum Zweck nutzen will. Doch als dann tatsächlich der Rauswurf vor der Tür steht, merkt Poppy das sie gar nicht weg will.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bryllyant am 10. Oktober 2010
Format: DVD
Teenykomödien sind immer so eine Sache. Mal haben sie einen Überhang zum Klamauk, mal bedienen sie jedes nur mögliche Klischee zwischen Beverly Hills 90210 und der Bravo. Bei "Wild child" verläuft das ähnlich, aber trotzdem gibt es da mehr zu sehen. Natürlich ist die Hauptdarstellerin anfangs der Prototyp einer kalifornischen Barbie-Zicke, die weniger Inhalt besitzt, als ihr Pendant aus Plastik aus dem Hause Mattel. Selbstverständlich erlebt sie auch einen vorhersehbaren charakterlichen Wandel in einem englischen Internat. Alles nicht gerade neu, aber dennoch gewinnt der Film mit jeder Minute an Unterhaltungswert hinzu. Dies ist vor allem durch den perfekt dosierten Humor gelungen, der glücklicherweise nie unter die Gürtellinie geht und auch in keinem Moment das niedere Niveau von einigen Kollegen erreicht. Es gab wirklich einige Szenen die mir Lachanfälle abverlangt haben, durch die ich wieder zurückspulen mußte um den Dialog danach mitzubekommen. Über allem steht aber die wirklich zuckersüße Emma Roberts, die mit zunehmender Spieldauer unglaublich an Symphatie hinzugewinnt. Die Nichte von Julia Roberts bezaubert nicht nur ihre Internatskolleginnen sondern auch den Zuschauer. Ihr erfrischend leichtes Spiel ist der Trumpf in einem Film, der ausgetretene Pfade kaum verläßt aber dennoch nie langweilt. Immerhin bringt er dennoch ein paar mehr Facetten ins Spiel, weshalb auch ernsthaftere oder melancholischere Momente nicht fehlen.
Wer Komödien in dieser Richtung mag, sollte in jedem Fall mal einen Blick riskieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Seidenraupe am 31. Januar 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Poppy ist eine stinkreiche verzogene Göre und wird von ihrem Vater in ein Elite Internat gesteckt,
nachdem ihm endgültig der Kragen geplatzt ist nach all ihren Eskapaden,was ihr so gar nichr
gefällt. Da das Internat aber in England ist, setzt Poppy alles daran, wieder in ihr geliebtes Amerika
zukommen. Wird es ihr gelingen aus dem Internat zu fliehen oder muß sie dort bleiben oder will sie
sie vielleicht sogar da bleiben, nachdem sie sich verliebt hat?...
Emma Roberts (die Nichte von Julia Roberts) spielt die Rolle der Poppy richtig gut und auch die
anderen Rollen sind wirklich gut besetzt.
Der Film erzählt was über Freundschaft, Teamgeist, Zusammenhalt und dass Veränderungen nicht
immer so schlimm sein müssen wie es zuerst den Anschein hat.
Mir gefällt der Film richtig gut und ich schaue ihn mir immer wieder gerne an.
Über die Ton- und Bildqualität kann ich nichts negatives sagen.

Extras auf der DVD:
- Tour der Schulsprecherin
- Schulerinnerungen
- Das Making of
- Ghostville
- Lacrosse
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Blu-ray
Der Film ist eigentlich ganz cool. Eine Mischung aus Komödie und Coming-of-Age-Story. Zum Inhalt gibt es ja einige Rezensionen, darum geh ich hier mal nicht weiter darauf ein.

Was mich an der Blu-Ray allerdings störte, war, dass hier die Extras wohl nicht drauf sind. Bei der DVD gab es z. B. einen lustigen Clip in dem Emma Roberts mit Taschenlampe das Schloß erkundet. Irgendwie seltsam, dass ich diese Extras auf der Blu-Ray nicht finde, obwohl sie doch bei Amazon angegeben sind. Oder bin ich vielleicht zu blöd dazu? Wenn ja, bitte sagt mir was ich falsch mache.

Das Bild der Blu-Ray ist besseres Mittelmaß. Die Detailschärfe ist zwar deutlich besser als bei der DVD, und halbwegs in Ordnung, dennoch gibt es Filme wo man doch noch mehr Details erkennen kann. Auch findet man in manchen Szenen ein erkennbares Bildrauschen und die Farben sind ein wenig blass (wobei, das wohl so beabsichtigt war).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Schon interessant mitanzusehen.... 0 09.12.2008
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden