Wiedersehen mit Brideshead und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 5,36
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Bücherchance
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Buch ist gelesen es hat daher gebrauchspuren am Rand,
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wiedersehen mit Brideshead Taschenbuch – 1. Oktober 2008

18 Kundenrezensionen

Alle 20 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 4,94
Taschenbuch, 1. Oktober 2008
EUR 5,36
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
5 gebraucht ab EUR 5,36

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch; Auflage: Sonderausgabe. (1. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548608310
  • ISBN-13: 978-3548608310
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 2,9 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 382.435 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ich habe Wiedersehen mit Brideshead mindestens ein Dutzend Mal gelesen. Jedes Mal war ich bezaubert und berührt.« Anthony Burgess »Evelyn Waughs Jahrhundertroman "Wiedersehen mit Brideshead" von 1945 über die romantischen und religiösen Nöte einer katholischen Adelsfamilie ist in Großbritannien so etwas wie ein nationaler Schatz.« SPIEGEL ONLINE/ 20.11.08/Daniel Sander

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Evelyn Waugh (1903-1966) war nach dem Studium (Geschichte und Kunst in Oxford und London) als Lehrer und Journalist tätig und unternahm ausgedehnte Reisen in Europa, im Nahen Osten und in Amerika. 1930 konvertierte er zum Katholizismus. »Wiedersehen mit Brideshead« gilt als Waughs wichtigster Roman.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
15
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 18 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Mai 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe es genossen jede einzelne Szene dieser tragischen Geschichte mitzuleben. Jedes Gefühl das Evelyn Waugh bzw. Charles Ryder beschreibt ist 1:1 nachfühlbar, sowohl die einzigartige Freundschaft zwischen Sebastian und Charles, wie auch die schmerzliche Lücke die Sebastian hinterläßt nachdem er sich in Marokko dem Alkohol hingibt, , die ständige Erinnerung an jenen Sommer auf Brideshead und die Zeit in Venedig, das Verhältnis zwischen Charles und Julia Marchmain, die Einflüsse und Zwänge der Gesellschaft, die Faszination von Brideshead ..... Ich fand mich ständig in dem Zwiespalt unbedingt weiterlesen zu wollen und gleichzeitig auch nicht, weil ich die Tragik nicht ertragen konnte. Ein wirklich mitreissendes Buch, besonders empfehlenswert auch in der englischen Ausgabe und als "Spoken Word" gelesen von Jeremy Irons und auch als Video-Film. Die filmische Umsetzung zerstört nicht wie in so vielen Fällen die Phantasie, sondern verstärkt noch das Bild, das man sich beim lesen des Buches gemacht hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. August 1999
Format: Broschiert
Evelyn Waugh's erstes nicht-satirisches Werk "Wiedersehen mit Brideshead" spielt in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Engländer Charles Ryder erzählt im Rückblick über seine Bekanntschaft mit der katholischen Adelsfamilie der Marchmains. Sein Zusammentreffen mit den Leuten, die sein Leben stark beeinflussen sollen, beginnt an der Universität, wo er sich mit Sebastian Flyte befreundet, dem exzentrischen Sohn von Lord und Lady Marchmain, Sebastian, der einen großen Teddybären namens Aloysius besitzt, Sebastian, der sich scheinbar nicht kümmert um das, was andere über ihn sagen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, die zwar zum Teil auf gegenseitigem Unverständnis beruht, aber trotzdem einige Jahre anhält. Charles lernt Sebastian's Familie kennen, und wird immer tiefer in deren Konflikte mithineingezogen, Konflikte zwischen der von ihrem Mann verlassenen, streng katholischen Lady Marchmain und ihren Kindern, von denen Sebastian und Julia nicht so vom Glauben ihrer Mutter überzeugt sind, wie ihre Geschwister Cordelia und Earl von Brideshead. Als Sebastian immer mehr dem Alkohol verfällt, wendet sich Charles in seiner Hilflosigkeit von ihm ab. Später wird diese intensive Bindung an Sebastian durch eine Liebesbeziehung zu dessen Schwester Julia ersetzt, an der schließlich Charles' Ehe zerbricht. Trotzdem können Charles und Julia nicht miteinander glücklich werden, weil Julia doch durch den strengen Katholizismus ihrer Familie geprägt ist, und zu ihrem Mann zurückkehrt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Morus am 17. November 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Da ich die Audio-CD "Brideshead Revisited", gesprochen von meinem Lieblingsschauspieler Jeremy Northam (das ist jedoch eine andere Baustelle, siehe Rezension "Englische Bücher - Jeremy Northam) auch verstehen wollte, habe ich die deutsche Buchausgabe davon gelesen: ich war absolut begeistert! Dieses ergreifende, wehmütige, jedoch völlig kitschfreie Buch hat mich tief berührt, deshalb folgt hier keine sachliche Inhaltsangabe, die kann man sicher an anderer Stelle besser nachlesen. Die schlichte Schilderung einer Freundschaft und des Werdegangs zweier Männer aus Adel und gut situiertem Bürgertum im England zwischen den Weltkriegen hat etwas ganz Besonderes! Evelyn Waugh schafft es, mit seiner außergewöhnlichen "Schreibe" aus Rückblenden, Erinnerungen und ein bisschen Gegenwart für den Leser (zumindest für mich) eine neue, völlig unbekannte Welt lebendig werden zu lassen. Trotz des eher nachdenklichen Themas fehlt es den in Ich-Form erzählten "heiligen und profanen Erinnerungen des Hauptmanns Charles Ryder" m. M. n. nicht an typisch englischer Selbstironie und Humor. Obwohl man ahnt, worauf alles hinauslaufen muss, kann man dieses Buch nicht aus der Hand legen. Es bewirkte bei mir eine seltsame Akzeptanz darüber, welche traurigen, voraussehbaren, aber auch krummen Wege das Leben gehen kann, und wie wenig man doch Einfluß darauf hat. Gut, dass "the very last sentence" zumindest etwas Trost spendet, denn für sensible Seelen ist die Melancholie kaum auszuhalten. Eine Steigerung erfährt das Ganze durch die Hör-CD`s (leider "abridged), wunderschön gesprochen und unterlegt mit Bach`s "Ave Maria". Danach muss man wirklich regelrecht wieder auftauchen in den schnöden Alltag.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. Dezember 1999
Format: Gebundene Ausgabe
England mit im Zweiten Weltkrieg. Captain Charles Ryder wird mit seinem Regiment verlegt und landet im alten Herrenhaus Brideshead. Und es ist nicht sein erster Besuch, mit diesem Ort ist sein Leben verbunden wie mit kaum einem anderen. Als junger Mann lernt Charles in Oxford während des Studiums Sebastian kennen, den jüngeren Sohn derer zu Brideshead. Sebastian verbringt die Zeit an der Universität mit seinem Teddybären und lebt als zielloser Dandy, vom Leben ebenso enttäuscht wie erschreckt. Er verliert sich immer mehr in seinen Problemen und endet schließlich als Alkoholiker. Bei seinem ersten Besuch in Brideshead lernt Charles auch Sebastians Schwester Julia kennen, eine Begegnung die sein ebenfalls zielloses Leben verändern wird. Das Auf und Ab dieser Liebesgeschichte ist der rote Faden der Geschichte - einer Geschichte vom Ende der britischen Aristokratie und von Englands Ankunft in der modernen Welt. Die Bridedheads sind lebende Monumente einer untergehenden Welt, der Ältere versucht seine Rolle als Erbe eines Adelstitels zu spielen, als aristokratisches Leben eigentlich nicht mehr möglich ist; der Jüngere verliert such auf der Suche nach einer neuen Rolle. Und Charles ist die Zukunft - aus der Mittelklasse, gebildet, Künstler. Aber auch er findet kein Ziel im Leben, auch wenn seine Ära jetzt beginnen sollte - er fühlt ebenfalls nur Verlust und Niederlage. Selten war ein Buch so romantisch und melancholisch, so deprimierend und so fesselnd. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden