• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wiedersehen in Barsaloi ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Wiedersehen in Barsaloi Taschenbuch – 1. Februar 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 8,90 EUR 0,01
65 neu ab EUR 8,90 63 gebraucht ab EUR 0,01
EUR 9,99 Kostenlose Lieferung. Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Wiedersehen in Barsaloi + Zurück aus Afrika + Afrika, meine Passion
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Reduzierte Bestseller und Neuheiten
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Knaur TB; Auflage: Knaur TB (1. Februar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426778939
  • ISBN-13: 978-3426778937
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,7 x 18 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (71 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 77.250 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Corinne Hofmann, 1960 als Tochter einer französischen Mutter und eines deutschen Vaters im Schweizer Kanton Thurgau geboren, gelang mit ihrem Lebensbericht "Die weiße Massai" über ihre Zeit in Kenia ein internationaler Bestseller, der bereits in 20 Sprachen übersetzt wurde. 2003 erschien ihr zweites Buch "Zurück aus Afrika", in dem sie von ihrem Neuanfang in der Schweiz erzählt.
Seit einigen Jahren lebt sie mit ihrer Tochter am Luganer See.
www.massai.ch

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

61 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von elissalde am 5. Juli 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe Teil 1 und auch Teil 2 mit Hingabe verfolgt. Sehr unkonventionell und grenzüberschreitend, was Frau Hoffmann alles erlebt hat. Ich habe beides verschlungen, wie man so sagt.
Die Erlebnisse im Folgenden sind aber lange nicht so spannend wie im ersten Teil. Ich habe leider den Eindruck, Frau Hoffmann schlachtet ihr Afrika-Erleben richtig aus. Natürlich war ich auch neugierig. Aber alles in allem ist es nun genug in die Länge gezogen.
Für absolute Fans ein absolutes Muss. Aber: Nun ist es ausgereizt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
97 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Oktober 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Die beiden dem Buch "Wiedersehen in Barsaloi" vorangegangenen Bände ("Die weiße Massai" und "Zurück aus Afrika") habe ich mit großem Interesse und viel Spannung gelesen. Umso mehr freute ich mich auf diese "Fortsetzung" und las sie sodann auch ohne Unterbrechung durch. Ein Gefühl von großer Ergriffenheit - wie ich es beim Lesen von Band 1 und 2 hatte - stellte sich allerdings nicht ein. Am Ende legte ich das Buch leicht gelangweilt und ernüchtert zur Seite. Jeder andere Reisebericht über Kenia hätte den Unterhaltungseffekt gleichermaßen erfüllt.
Die Emotionalität und Spannung der ersten beiden Bände konnte in diesem Buch meiner Meinung nach inhaltlich nicht überzeugend vermittelt werden. Aber auch der Schreibstil dieses Buches bleibt meines Erachtens deutlich hinter dem der beiden anderen Bücher zurück - eigentlich würde man ja eher erwarten, dass die Autorin (die schließlich keine gelernte Schriftstellerin ist) von Buch zu Buch besser wird. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass das Buch im Gegensatz zu den anderen beiden sehr schnell verfasst und auf den Markt "geworfen" wurde.
Ich kann mich zumindest des Eindrucks nicht erwehren, dass die Motivation für dieses Buch zu einem großen Teil nicht im Bereich der Verarbeitung der eigenen Erlebnisse (wie bei Band 1) und dem Gerechtwerden der Leser-Anteilnahme (wie bei Band 2) anzusiedeln ist, sondern in großen Teilen der weiteren Vermarktung der Geschichte dient. Die das Buch begleitende Filmdokumentation trägt ihr übriges dazu bei.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
57 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Juni 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Da ich ein grosser Fan von Frau Hofmann bin, habe ich das Buch gleich am ersten Tag gekauft und wenn wunderts, auch schon gelesen. Inhaltich betrachtet wird nur ein sehr kurzer Zeitraum von drei Wochen betrachtet. Ueber diesen Kurzbesuch ist letztlich ein Buch mit über 200 Seiten entstanden. Schon daran lässt sich erkennen, wie intensiv Frau Hofmann dieses Ereignis erlebt haben musste.
Frau Hofmann hat es verstanden diese Emotionalität auf mich zu übertragen. Trotzdem, wirkt das Buch nicht mehr so ehrlich wie die andern zwei. Womöglich liegt das an der Einleitung des Buches. In Träumen ist Frau Hofmann der Gedanke gekommen, dass sie einfach wieder nach Kenya reisen müsse. Kann ja mal vorkommen. Ich hatte dann aber eher den Eindruck, dass es nicht nur Eingebungen waren die Frau Hofmann leiteten. Es entstand ja auch ein Video und ein DVD.
Unglücklich fand ich auch die Einleitung über die gescheiterte Beziehung zu ihrem neuen Lebenspartner. Ueber mehr als eine Seite berichtet Frau Hofmann wie intensiv sie mit Lesungen und Filmvorbereitungen beschäftigt war um dann "erschrocken" festzustellen, dass sich ihr Partner aus der Beziehung geschlichen hatte. Möglicherweise war sie ganz einfach zu sehr mit sich beschäftigt um zu merken, dass der Partner eventuell zu kurz kam. Es könnte aber auch sein, dass sie sich aus der Beziehung verabschiedete indem sie in die alte zurück schlich.
Fragen die letzlich keine Rolle spielen. Das Buch ist in gewohnt einfacher, flüssiger und süffiger Sprache geschrieben. Je länger ich las, je grösser wurde der Unterhaltungswert. Ein Wert der allerdings auch einen stolzen Preis hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von KUS am 30. Juli 2007
Format: Taschenbuch
Da ich bereits "Die weisse Massai" und "Zurück aus Afrika" gelesen habe, konnte ich mir den letzten Teil nicht entgehen lassen.

Ich fand ihre Bücher schon von der ersten Zeile an sehr interessant und beeindruckend, aufgrund ihrer faszinierenden Lebensgeschichte. Der 3. Teil ist meiner Meinung nach der emotionsreichste, denn sie besucht ihre afrikanische Familie. Teilweise konnte ich mich so richtig in sie hineinfühlen und auch mich überkamen Emotionen verschiedenster Art.

In diesem Buch beschreibt sie die Landschaft, Kultur und die Mentalität wieder sehr detailliert und man bekommt richtig Lust, dieses "Juwel" zu erforschen.

Obwohl Frau Hofmann ein Laie ist, was das Schreiben anbelangt, gelingt es ihr, Emotionen und Situationen zu vermitteln.

Weiters finde ich es total spannend, wie sich die Bräuche, das Erscheinungsbild und die Lebensweise der Samburu nach ca. 15 Jahren verändert haben.

Ich kann diese Bücherreihe jenen weiter empfehlen, die gerne eine Mischung aus Reiseberichten und Biographien lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen