oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wie wir den Geist verstehen: Die Natur und die Kraft des Geistes [Taschenbuch]

Geshe Kelsang Gyatso
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 14,95  

Kurzbeschreibung

17. März 2014
Dieses Buch bietet uns tiefe Einsicht in unseren Geist und zeigt auf, wie ein Verständnis seiner Natur und Funktion ganz praktisch in unseren alltäglichen Erfahrungen umgesetzt werden kann, um unser Leben zu verbessern. Der erste Teil ist ein praktischer Leitfaden, um einen leichten, positiven Geist zu entwickeln und zu bewahren. Er zeigt uns, wie wir Geisteszustände, die uns schaden, erkennen und vermeiden und wie wir sie durch friedvolle und heilsame ersetzen können. Der zweite Teil beschreibt ausführlich unterschiedliche Arten von Geist und enthüllt die Tiefgründigkeit des buddhistischen Verständnisses des Geistes. Er schließt mit einer ausführlichen Erklärung der Meditation und zeigt, wie wir unseren Geist zähmen und umwandeln können und somit dauerhafte Freude erleben, unabhängig von äußeren Bedingungen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Wie wir den Geist verstehen: Die Natur und die Kraft des Geistes + Das neue Meditationshandbuch
Preis für beide: EUR 24,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Das neue Meditationshandbuch EUR 9,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 458 Seiten
  • Verlag: Tharpa; Auflage: 2., Auflage 2014 (17. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3908543339
  • ISBN-13: 978-3908543336
  • Größe und/oder Gewicht: 19,6 x 12,8 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 320.920 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Geshe Kelsang Gyatso ist ein vollkommen verwirklichter Meditationsmeister und international bekannter Lehrer des Buddhismus. Er hat in bahnbrechender Weise den modernen Buddhismus in unsere heutige Gesellschaft eingeführt. Er ist der Autor von 21 hoch angesehenen Büchern, die die alte Weisheit Buddhas in vollkommener Weise in unsere moderne Welt übertragen. Des Weiteren ist er der Gründer von über 1200 Zentren und Gruppen des Kadampa Buddhismus auf der ganzen Welt.

Mehr auf www.tharpa.com/de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso wurde 1931 in Tibet geboren und ist als ein vollendeter Meditationsmeister einer der bekanntesten Lehrer des Buddhismus unserer Zeit. Er ist der Autor von 21 hoch angesehenen Büchern über Buddhismus und ist der Gründer von weltweit über 1200 Kadampa-Zentren. Geshe Kelsang präsentiert Buddhas Unterweisungen klar und praktisch. Er ermutigt, uns die Unterweisungen zu Herzen zu nehmen und sie zu benutzen, um die Qualität unseres täglichen Lebens zu verbessern. Er ist ein qualifizierter spiritueller Lehrer, der uns aus seinen eigenen Erfahrungen zeigen kann, wie man den Spirituellen Pfad beginnt, auf ihm voranschreitet und ihn vollendet. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Der Geistige Faktor Unterscheidung DIE DEFINITION VON UNTERSCHEIDUNG Unterscheidung ist definiert als ein geistiger Faktor, der die Funktion hat, das außergewöhnliche Zeichen eines Objektes festzuhalten. Jedes Objekt hat Merkmale, die es von anderen Objekten unterscheiden und die es uns ermöglichen, das Objekt zu erkennen. Die Funktion des geistigen Faktors Unterscheidung ist es, diese außergewöhnlichen Merkmale festzuhalten. Wenn wir beispielsweise einen Baum anschauen, kennt unser Augenbewußtsein den Baum, weil es die außergewöhnlichen Merkmale des Baumes klar erkennt oder unterscheidet. Wenn unserem Augenbewußtsein der geistige Faktor Unterscheidung fehlen würde, könnte es den Baum nicht von anderen Objekten unterscheiden, und deshalb könnte es ihn nicht erkennen. Um ein Objekt zu erkennen, müssen wir verstehen, welches seine außergewöhnlichen Zeichen oder charakteristischen Eigenschaften sind. Ein Neugeborenes versteht beispielsweise die außergewöhnlichen Zeichen einer Armbanduhr nicht und kann eine Uhr somit auch nicht als solche erkennen. DIE FUNKTION VON UNTERSCHEIDUNG Die Funktion von Unterscheidung ist es, ein Objekt von anderen Objekten zu unterscheiden und das Objekt als «dieses» und nicht als «jenes» zu identifizieren. Unterscheidung, die mit begrifflichen Geisteszuständen verbunden ist, hat auch die Funktion, Objekte zuzuschreiben, zu kennzeichnen oder zu benennen. Es gibt zwei Arten der Zuschreibung: Zuschreibung durch Laute und Zuschreibung durch Gedanken. Die erste Art ist das gleiche wie Benennen, und die zweite ist das gleiche wie Vorstellen. Die charakteristischen Eigenschaften eines Objektes existieren nicht von seiten des Objektes, sondern sind lediglich durch den Geist, der sie festhält, zugeschrieben. Wir können dies anhand des Beispiels verstehen, wie unterschiedliche Leute das gleiche Objekt sehen. Wenn beispielsweise eine bestimmte Person namens John betrachtet wird, so erkennt eine Person vielleicht einen Feind in ihr, während eine andere einen Freund sieht. Wenn die Eigenschaften von Feind und Freund von seiten der Person existieren würden, gäbe es hier einen Widerspruch, aber da diese Eigenschaften der Person lediglich durch den Geist verschiedener Personen zugeschrieben werden, gibt es keinen Widerspruch. John hat von sich aus keine festgelegten charakteristischen Eigenschaften, die darauf warten, vom Geist verschiedener Personen entdeckt zu werden. Was er ist, ist einzig davon abhängig, wie er vom Geist, der ihn festhält, identifiziert wird. Wir können wählen, wie wir Objekte unterscheiden. Als Dharma-Praktizierende sollten wir uns entscheiden, nur in konstruktiver Weise zu unterscheiden, auf eine Art, die der Tugend förderlich ist. DIE UNTERTEILUNGEN VON UNTERSCHEIDUNG Es gibt drei Arten, Unterscheidung zu unterteilen. Als erstes gibt es aus der Sicht der außergewöhnlichen vorherrschenden Bedingung sechs Arten der Unterscheidung: 1. Unterscheidungen, die mit Augenbewußtsein verbunden sind 2. Unterscheidungen, die mit Ohrenbewußtsein verbunden sind 3. Unterscheidungen, die mit Nasenbewußtsein verbunden sind 4. Unterscheidungen, die mit Zungenbewußtsein verbunden sind 5. Unterscheidungen, die mit Körperbewußtsein verbunden sind 6. Unterscheidungen, die mit geistigem Bewußtsein verbunden sind Wenn einem der sechs Bewußtseinsarten der geistige Faktor Unterscheidung fehlen würde, könnte das Bewußtsein sein Objekt nicht verstehen. Unterscheidung, die mit Augenbewußtsein verbunden ist, ist Augengewahrsein und nicht Augenbewußtsein, denn Bewußtsein ist gleichbedeutend mit primärem Geist. Es gibt auch eine zweifache Unterteilung von Unterscheidung: 1. Fehlerhafte Unterscheidungen 2. Nichtfehlerhafte Unterscheidungen Jedes falsche Gewahrsein hat fehlerhafte Unterscheidung, und alle ungeschickten Handlungen mit Körper, Rede und Geist resultieren aus fehlerhafter Unterscheidung. Wir handeln zerstörerisch, weil wir unter dem Einfluß von Verblendungen sind, und alle Verblendungen basieren auf fehlerhafter Unterscheidung. Wut zum Beispiel hat eine Unterscheidung ihres Objektes als inhärent unangenehm, während Anhaftung eine Unterscheidung ihres Objektes als inhärent anziehend hat. In beiden Fällen ist die Unterscheidung fehlerhaft, weil Attraktivität und Unattraktivität vom Geist abhängig sind und nicht von seiten des Objektes existieren. Wenn der geistige Faktor Unterscheidung fehlerhaft ist, sind der primäre Geist und alle anderen geistigen Faktoren, die ihn begleiten, falsche Gewahrseinsarten. Genau weil Festhalten am Selbst und falsche Sichtweisen fehlerhafte Unterscheidungen haben, halten sie falsche Objekte fest. Die sechzehn falschen Gedanken, die in den Lamrim-Unterweisungen erläutert und auf Seite 30-32 aufgelistet sind, basieren alle auf fehlerhaften Unterscheidungen. Der zweite falsche Gedanke beispielsweise, keinen Wunsch zu haben, die Essenz unseres kostbaren menschlichen Lebens zu nutzen, beinhaltet die fehlerhafte Unterscheidung, daß weltliches Vergnügen der einzige Sinn dieses Lebens ist. Dharma-Praktizierende sollten beten, von all diesen fehlerhaften Unterscheidungen frei zu sein, weil sie uns ernsthaft daran hindern, die Realisationen der Stufen des Pfades zu erlangen. Lamrim-Realisationen werden erlangt, indem diese fehlerhaften Unterscheidungen beseitigt und die gegenteiligen, nichtfehlerhaften Unterscheidungen entwickelt werden. Es gibt viele Ursachen für fehlerhafte Unterscheidungen, wie zum Beispiel frühere Prägungen, Vertrautheit, falschen Unterweisungen oder Ratschlägen zuzuhören oder über falsche Begründungen nachzudenken. Wir alle haben die Samen fehlerhafter Unterscheidungen, aber ob sie reifen oder nicht und unser Leben beeinflussen, hängt in hohem Maße von unserer Lebensführung ab. Wenn wir ein negatives oder nichttugendhaftes Leben führen, werden wir dazu neigen, falsche Gedanken zu entwickeln, um unser Verhalten zu rechtfertigen, aber wenn wir ein positives oder tugendhaftes Leben führen, werden wir viel eher korrekte Gedanken annehmen. Die Prägungen der Unwissenheit verursachen fehlerhafte Unterscheidungen, die ein inhärent existierendes Selbst festhalten, obwohl solch ein Selbst nicht existiert. Außerdem unterscheiden wir durch unsere Vertrautheit mit Verblendungen zwischen den Menschen und teilen sie in unsere Freunde, Feinde und in Fremde ein, aber alle diese Unterscheidungen sind fehlerhafte Unterscheidungen, weil alle fühlenden Wesen in Wirklichkeit unsere Mütter sind. Es gibt noch eine andere zweifache Unterteilung von Unterscheidung: 1. Klare Unterscheidungen 2. Unklare Unterscheidungen Wenn unsere Unterscheidung klar ist, können wir leicht und schnell lernen. Klare und korrekte Unterscheidung ist die Grundlage für die Verbesserung unseres Verständnisses, und sie hilft uns, ungeschickte Handlungen von Körper, Rede und Geist zu vermeiden. Wenn wir einschlafen, wird unsere Unterscheidung unklar, und dann sind wir anfällig für Fehler. Zu Beginn arbeiten unsere Sinne noch, so daß wir beispielsweise immer noch Geräusche, wie zum Beispiel die Stimmen anderer, hören können, aber wir können die Bedeutung des Gesagten nicht mehr richtig verstehen. Menschen auf dem Todesbett haben ebenfalls unklare Unterscheidung, und so ist es schwierig für sie, Anweisungen schnell zu verstehen, und deshalb machen sie viele Fehler. Auch geistige Behinderung wird oft durch unklare Unterscheidung verursacht. Manchmal, wenn wir Unterweisungen anhören oder Dharma-Bücher lesen, finden wir sie verwirrend und haben das Gefühl, daß sie nicht sehr klar dargelegt sind, aber in Wirklichkeit ist es unsere Unterscheidung, die unklar ist. Wenn unsere Unterscheidung völlig klar wäre, könnten wir Unterweisungen durch bloße Handzeichen verstehen! Manche Praktizierende versuchen, wenn sie erkennen, daß unsere Gefühle und Unterscheidungen Verblendungen anregen, ihre Gefühle und Unterscheidungen völlig aufzugeben, indem sie ihren Geist durch die Kraft der Konzentration nach innen richten, und versinken dadurch in... -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Psychologie auf Buddhistisch 4. Januar 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
"Den Geist verstehen" ist ein klasse Buch, wie sie eigentlich alle von Geshe Kelsang Gyatso gut sind. Das liegt daran, daß seine Werke immer klar strukturiert sind und so kann man jedem Gedanken folgen. Da aber die Themen und Überzeugungen, die er rüberbringt recht kompliziert sein können, ist es nicht empfehlenswert, dieses Buch als Informationslektüre über den Buddhismus anzusehen, sondern ist eher an die Menschen gerichtet, die mit den Grundbegriffen schon vertraut sind.
Aufgeteilt ist das Buch in die zwei Teile "Die Arten von Geist" (Gewahrseinsarten, ...) und "Die Geistesarten und geistige Faktoren" (Tugenden, Verblendungen). Wie immer ist am Ende ein Glossar angefügt, um die Begriffe für Menschen erklären, die mit den buddhistischen Vokabularien noch nicht so viel anfangen können.
Wer allerdings ein allgemeines Werk vom Dharma, also der Lehre Buddhas lesen möchte, sollte sich mit "Freudvoller Weg" (auch von Geshe Kelsang Gyatso) beschäftigen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Lorig", die Natur und Funktion des Geistes 30. November 2007
Von Vajrapani
Format:Gebundene Ausgabe
Das war das für mich schwierigste Buch des Autors. Insbesondere mit dem ersten Teil tat ich mich zu Beginn schwer. Ich habe aber nirgendwo eine ähnlich umfassende Erklärung des Geistes gefunden wie hier. Unglaublich wie klar der Autor die einzelnen geistigen Faktoren die für unser Erleben verantwortlich sind, trennt und erklärt. Es lohnt sich in dieses Werk "hineinzuknien".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Meditation und den eigenen Geist verstehen 29. Juli 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Meditation und den eigenen Geist verstehen sollten mit einander verbunden sein oder daraus entstehen. hier in diesem Buch zeigt der Autor die Buddhistische Herangehensweise Klar und Logisch im Kontext der alten Lehren. Ein Lese Buch und ein Buch zum studieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen klassisch und doch auch fragwürdig 12. März 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Der Autor gibt einen Überblick über die Natur und Funktionen des Geistes. Dabei weicht er mitunter von der üblichen Begriffsverwendung ab. Was in anderen buddhistischen (übersetzten) Kommentaren als "Vergegenwärtigung" übersetzt wird, heißt bei ihm "Achtsamkeit", "Wertschätzung" heißt bei ihm "Festes Erfassen", "Achtsamkeit" heißt bei ihm "Wachsamkeit".

Das Buch ist trotzdem gut und hilfreich. Schwierig für eine Empfehlung macht für mich, dass im Buch mitunter recht sektiererische Ansätze vertreten werden. Wenn man über diesen Makel hinweg sieht und sich über den Hintergrund des Autors informiert und diesen berücksichtigt, kann man damit aber umgehen und trotzdem einen Nutzen erfahren.

Wer lieber ein anderes Buch - von einem unumstrittenen Autor - zum Thema sucht, dem würde ich "Der Geist und seine Funktionen. Erklärungen eines tibetischen Meditations-Meisters" von Geshe Rabten empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar