In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Wie man die richtige Arbeit für sich findet auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Wie man die richtige Arbeit für sich findet: Kleine Philosophie der Lebenskunst
 
 

Wie man die richtige Arbeit für sich findet: Kleine Philosophie der Lebenskunst [Kindle Edition]

Roman Krznaric , Alain de Botton , Silvia Morawetz
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 10,00  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Kleine Bücher - große Gedanken


Ein innovativer Weg durch das Labyrinth der Möglichkeiten – zu einer Arbeit, die uns erfüllt.


Roman Krznaric zeigt, wie wir unseren Wunsch nach einer wahrhaft erfüllenden und Sinn stiftenden Tätigkeit mit unserem Bedürfnis nach sicherem Einkommen und Status vereinbaren können.


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Roman Krznaric, Mitbegründer der School of Life, ist als Berater für führende Organisationen wie die Vereinten Nationen tätig. Er gilt vielfach als »einer der führenden Köpfe Großbritanniens« (Observer).

Alain de Botton, geboren 1969 in Zürich, ist Philosoph und Autor internationaler Bestseller wie »Trost der Philosophie« oder »Wie Proust Ihr Leben verändern kann«. Leser lieben ihn für sein Talent, philosophische Ideen auf populäre Weise verständlich zu machen. 2008 gründete er in England die School of Life, eine Organisation, die Veranstaltungen rund um die Themen Philosophie und Persönlichkeitsentwicklung anbietet. Alain de Botton lebt in London.

Silvia Morawetz, geb. 1954 in Gera, studierte Anglistik, Amerikanistik und Germanistik und ist die Übersetzerin von u.a. Janice Galloway, James Kelman, Hilary Mantel, Joyce Carol Oates und Anne Sexton. Sie erhielt Stipendien des Deutschen Übersetzerfonds, des Landes Baden-Württemberg und des Landes Niedersachsen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 833 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Kailash (13. Oktober 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008SIM4S2
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #69.540 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Blaumaintal TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Das kleinformatige Buch mit etwas mehr als 200 Seiten Umfang steht unter dem Motto „Kleine Bücher – Große Gedanken", sehr passend. Es wendet sich vor allem an Leser, die in ihrem derzeitigen Beruf unglücklich sind und die einen „Schupser“ brauchen, um den großen, wagemutigen Schritt zu einem Wechsel zu vollziehen. Es ist aber auch für Leser gut geeignet, die vor der ersten Berufswahl stehen.

Und wie finde ich nun die richtige Arbeit für mich, Herr Krznaric? Der Autor versucht auf diese Frage zu antworten, indem er aufzeigt, was überhaupt seiner Meinung nach einen erfüllenden Beruf auszeichnet, und das ist eben nicht bloß Status und Kohle, sondern vor allem Sinn, Flow (das selbstvergessene Aufgehen in der Arbeit) und Freiheit. Den rechten Müßiggang lobt er. Dem Leser empfiehlt er mehr nach dem Wahlspruch „Erst handeln, dann nachdenken“ vorzugehen. Er macht Vorschläge für mögliche Tests und Experimente, die der Jobsucher unternehmen könnte, um in seiner Entscheidung voranzukommen (vom radikalen „Sabbatical“, dem längeren Totalausstieg aus einem festen Job, bis zur weniger risikofreudigen mündlichen Recherche). Ab und zu wendet sich der Autor direkt an den Leser, fordert ihn auf etwas Bestimmtes auszuprobieren oder über etwas nachzudenken, wie z. B. darüber, wo sich seiner Meinung nach seine Talente mit den Bedürfnissen der Welt kreuzen, formuliert nach einem Zitat von Aristoteles, der der Ansicht war, dass dort wo, sich unsere Talente und die Bedürfnisse der Gemeinschaft kreuzen, auch unsere Berufung liegen würde. Auf diese Frage nach der Berufung geht er in einem letzten Abschnitt ein und erzählt zum Beispiel etwas aus dem Leben von Marie Curie.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst handeln, dann nachdenken! 31. August 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Es gibt Wege sich der Berufsfindung zu nähern: Berufsberatung beim Arbeitsamt, Wochenendworkshops, Persönlichkeitstests etc.
Alle legen die Idee zu Grunde - das Ich analysieren, Beruf finden und nächste Schritte bestimmen.
Das Buch "Wie man die richtige Arbeit für sich findet" verfolgt einen anderen Ansatz: Erst handeln und dann nachdenken.

Damit schlägt es dem Suchenden einen neuen Ansatz vor:

Sich davon lösen, dass wir nur für einen Beruf gemacht sind.
Sich davon lösen, dass Berufefinden ein rein analytischer Prozess ist.
Sich davon lösen, dass es für dieses Problem eine schnelle Antwort gibt.
Sich davon lösen, dass erst der richtige Beruf gefunden werden sollte und danach die Handlung kommt.
Vielmehr geht es nach dem Motto: "Wer bin ich und wenn ja wieviele", die eigenen Talente und Interessen auszuprobieren bzw. auszutesten und im Tun herauszufinden, ob dieser Beruf zu einem passt.
Als Kompass, ob der ausgetestete Beruf das Richtige für einen ist gibt das Buch folgende Indikatoren: Sinn, Flow und Freiheit

Für mich war das Buch, dass Beste was ich in diesem Bereich gelesen habe: Es befähigt den Suchenden zu handeln und nicht in der Frage zu erstarren: welcher Beruf ist der Richtige?
Dadurch schafft es die Brücke zwischen dem alten und dem möglichen Neuen. Und das ist das Schöne an dem Ansatz: fangen Sie an Ihre Wünsche zu leben - in kleinen Nebenprojekten oder Interviews mit Menschen die einen
möglichen Wunschberuf bereits verwirklichen. Und dann ist es wie Nietzsche gesagt hat: "Sie müssen die Fragen lieben und leben und irgendwann leben Sie eines schönen Tages in die Antwort hinein"… und in ihren Beruf.

Ich kann dieses Buch nur jedem Suchenden empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Kleine Philosophie 23. Juni 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Hallo, ich habe das Büchlein an eine bekannte, junge Frau verschenkt.
Diese Dame ist momentan in Ausbildung und wird dann auf das Büchlein zurückkommen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden