• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wie man Feinde gewinnt: 6... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,89 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wie man Feinde gewinnt: 666 teuflische Tipps für Alltag und Beruf Gebundene Ausgabe – 13. Oktober 2010

15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 6,60
64 neu ab EUR 12,95 7 gebraucht ab EUR 6,60 1 Sammlerstück ab EUR 22,22

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Wie man Feinde gewinnt: 666 teuflische Tipps für Alltag und Beruf + Sex! Sex! Sex!: Wie Sie im Bett zur Bestie werden + Das Böse Buch
Preis für alle drei: EUR 42,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Eichborn Verlag; Auflage: Aufl. 2010 (13. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3821860804
  • ISBN-13: 978-3821860800
  • Originaltitel: How to win fiends and influence people
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 1,8 x 17,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 95.322 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geboren vor dem Urknall, hat Satan (auch bekannt als Luzifer, Teufel usw.) seit Jahrtausenden im Hintergrund die Fäden gezogen. Durch die Veröffentlichung seiner Tagebücher muss die Geschichte des Universums in weiten Teilen neu geschrieben werden.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Stock am 10. Februar 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Thema ist vollkommen verfehlt. Es gibt nur ein paar hirnlose Hinweise, wie man angeblich Erfolgreich wird.
Wer Humor, Sarkasmus oder Ähnliches sucht wird nicht fündig, originell, einfallsreich, witzig ist anders.
Pro Seite sind immer nur ein paar kleine Kästen beschriftet und viele Seiten bestehen auch fast nur aus unnützen Diagrammen, die das sowieso offensichtliche verdeutlichen sollen. Auch sonst hat man schnell das Gefühl, dass alles sehr in die Länge gezogen wird, nur um die Seiten voll zu bekommen.
Ein absolut langweiliger Fehlkauf, dem auch die teilweise ganz nette Aufmachung nicht helfen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hatte mir, auch nach der Lektüre von "Wie man Freunde gewinnt" und den guten Rezensionen, irgendwie mehr erwartet.

Das Buch besteht aus relativ wenigen, schlecht gefüllten Seiten, arbeitet mit Text, Listen und Diagrammen auf Grundschulniveau. Die üblichen Klischees, wie "man es an die Spitze schafft" durch Boshaftigkeit und miese Tricks, werden allesamt bedient, ohne etwas signifikant Neues zu bringen. Das ganze ist so abgelutscht, dass ich im ganzen Buch keinen einzigen innovativen Witz fand - eher typisches Niveau bekannter Boulevard- oder gar Kaufland-Werbung-Witze.

Am Ende geht es weniger darum, wie man Feinde gewinnt, sondern eher, wie man an die Spitze kommt (mittels mieser Tricks). Dies wird anhand der sieben (bzw. 6) Todsünden erklärt.

Fazit: Habe das Buch zwar bis zum Ende durchgelesen, das aber innerhalb von 3h. Immerhin, es sieht hübsch aus und wird sicher ein paar einfache Gemüter schmunzeln lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zu Nicholas D. Satans Buch "Wie man Feinde gewinnt" kann man eigentlich nicht viel sagen.
Es ist eben ein Selbsthilfebuch ganz nach Geschmack des Teufels, was genau das verspricht, was der Titel bereits sagt - vorausgesetzt man befolgt die teuflischen Anweisungen.

Was die Gestaltung des Buches angeht, ist zu sagen, dass hier sehr viel Liebe im Detail steckt. Wie ein Notizbuch angelegte Seiten mit kleinen Notizzetteln, die eingeklebt oder mit Büroklammern befestigt sind, geben dem Buch eine besondere Note. Was auch sehr schön ist, sind die dauernden Blutflecken auf den Seiten und was natürlich auf keinem Fall fehlen darf:
Der Pakt, den man vor dem Lesen des Buches (am besten mit seinem Blut ) unterschreiben muss.

Alles in allem eine sehr schöne Lektüre für zwischendurch, wenn man den Humor des Autors teilt.
Ich denke, um herauszufinden, ob das Buch wirklich etwas für einen ist, muss man wohl in es hineinlesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Witthöft am 17. Juni 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Mit den 7 Todsünden in 6 Kapiteln zum Erfolg. Nicholas D. Satan, der Teufel persönlich und Inhaber der Hölle, zeigt die Tipps und Tricks, wie man zum Ruhm gelangt. Für jede Sünde gibt er Beispiele von berühmten Persönlichkeiten, die reich und erfolgreich sind, wenn auch nicht immer sehr beliebt. So wird u.a. George W. Bush auf die Schippe genommen und auch weitere (besonders politisch engagierte Leute) bekommen ihr Fett weg.
Mit lustigen Anekdoten und wirkungsvoll verteilten Blutflecken und Kritzeleien ist dieses Buch ein absoluter Schlüssel zum Erfolg, wenn man denn den Schritten folgt, stets egoistisch ist und seine Nebenbuhler ausschaltet.
Das ganze Buch lässt mich Schmunzeln. Ebenso der Vorläufer 'Das Tagebuch des Teufels', in dem es eben um das Erfolgsgeheimnis Nicholas D. Satan persönlich geht. Anbei ist auch gleich ein Vertrag geheftet, den man einfach nur noch mit den persönlichen Daten ausfüllen muss. Natürlich muss er mit Blut unterschrieben werden. Die Seele geht dann nach dem erfolgreichen Ableben an den Höllenfürst, aber zu Lebzeiten kann man sein Dasein unheimlich genießen. Klingt doch verlockend, oder?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Buchvorleser VINE-PRODUKTTESTER am 28. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Also zugegeben, bei dem Autor konnte nichts schief gehen, wenn man die teuflische Thematik des kleinen und wirklich sehr feinen Büchleins "Wie man Feinde gewinnt" betrachtet.

Verfasst vom Gehörnten persönlich unter seinem Pseudonym Nicholas D. Satan werden die 666 teuflischen Tipps für Alltag und Beruf zum exzellenten Diskurs durch einen Themenbereich, der mit Boshaftigkeiten gegenüber anderen nun wirklich nicht spart.

Und das genau soll der Leser und Proband mit einem köstlichen Augenzwinkern vermittelt bekommen, nämlich wie man sich todsicher viele Feinde machen kann.

Intuitiv geschieht das ja immer mal wieder, dass man jemanden mit einem unbedachten Satz (...du kannst mich mal - oder so ähnlich) oder einer harmlosen Geste (der in die Höhe gereckte Mittelfinger) zum Feinde gewinnt.
Wie man sich diese wundervollen kleinen und großen Feindschaften durchaus strukturiert und mit großer Sicherheit erarbeiten kann, lernt man ganz vorzüglich und sehr unterhaltsam bei Nicholas D. Satan und seinen dämonischen Ratschlägen, die man nur zu beherzigen braucht und dann kann man schon sehen.

Das ganze Elaborat der Hölle hat der Eichborn Verlag dankenswerter Weise in ein erstklassig gestaltetes kleines Büchlein mit purpurnem Seitenschnitt und feinster Goldprägung gepackt, wobei der zierliche Band abgegriffener wirkt, als er tatsächlich ist.
Recht so, schließlich möchte man als Student des Bösen erkannt und geachtet werden und das führt sowieso nur über die schlotternden Knie der Gegenüber, wenn man mit seinem zerstudierten Exemplar des teuflischen Feinderatgebers die Bühne des Lebens betritt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden