Wie im Himmel 2004

Amazon Instant Video

(306)
Auf Prime erhältlich

Daniel Dareus ist ein weltbekannter Dirigent. Mit jedem Konzert wird sein Ruhm ein bisschen größer. Nicht jedoch sein Glück. Schon als Kind träumte er davon, durch die Musik die Herzen der Menschen zu erreichen, doch scheint er sich nur immer weiter von ihnen zu entfernen. Nach einem Zusammenbruch auf offener Bühne tritt Daniel den Rückweg an.

Darsteller:
Niklas Falk, Ylva Lööf
Laufzeit:
2 Stunden 6 Minuten

Wie im Himmel

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, International
Regisseur Kay Pollak
Darsteller Niklas Falk, Ylva Lööf
Nebendarsteller Per Morberg, André Sjöberg, Mikael Rahm, Lasse Petterson, Axelle Axell, Ulla-Britt Norrman-Olsson, Barbro Kollberg, Mircea Crisan, Michael Nyqvist, Frida Hallgren, Helen Sjöholm, Lennart Jähkel, Ingela Olsson
Studio Prokino
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

83 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von davinci am 13. November 2008
Format: DVD
Nachdem Erfolg des 2006 oscarnominierten Films "Wie im Himmel" habe ich mich sehr gefreut, als ich mitbekommen habe, dass es nun diese Special Edition gibt, die ich mir auch sogleich bestellt habe.

Dieses Paket beinhaltet nicht nur die DVD des Films "Wie im Himmel", sondern auch den dazugehörigen Original Soundtrack und ein besonderes Buch vom Regisseur Kay Pollack selbst, der mit "Für die Freude" eine Anleitung für ein glücklicheres Leben beisteuert. Der Meisterregisseur zeigt wie man Regie im eigenen Leben führt.

Zum Film:
Dieser Film gibt wie kein anderer das wider, was für mich schon seit langen klar war. Egal welche Sprache wir sprechen, sei es chinesisch, arabisch, deutsch oder englisch. Musik ist die Sprache, die jeder versteht. In einer immer "kälter" werdenden Welt, ist sie eines der wenigen Mittel, die den tiefen Wunsch nach Zusammengehörigkeit und Miteinander wie nichts anderes erfüllt. Uns wird gezeigt welche Kraft die Musik haben kann und zu was sie im Stande ist.

"Wie im Himmel" macht genau dieses Phänomen deutlich.
Der weltberühmte Stardirigent Daniel Dareus kehrt nach einem "Burn-Out" in sein Heimatdorf zurück und möchte eigentlich nur in Ruhe gelassen werden und schottet sich von seiner Außenwelt ab. Nachdem er aber Kantor eines bunt gemischten Chors wird und er Einblick in die alltäglichen Sorgen und Nöte dieser kleinen Gemeinde erhält, schafft Daniel Dareus das, wovon er ein leben lang immer geträumt hat: Über seine Leidenschaft zur Musik in die Herzen der Anderen zu finden.

Zum Soundtrack:
Was dies bedeutet macht der Soundtrack zu "Wie im Himmel" eindringlich deutlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
190 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zeilensprung am 26. Juli 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Wie im Himmel" erzählt mit einfachen Mitteln eine wunderbare Geschichte!

Im Mittelpunkt steht ein international erfolgreicher Dirigent, der nach einer schweren Herzattacke den Rückzug sucht.

Er entscheidet sich für das Dorf seiner Kindheit, wo er aufgrund seiner musikalischen Vorlieben schrecklich gehänselt und gequält wurde. Viele seiner einstigen Peiniger leben noch immer in der dörflichen Enge, jedoch bringt ihn niemand mehr mit dem Jungen von einst in Verbindung, da er für seine Karriere einen anderen Namen gewählt hat. So sind die Dorfbewohner von seinem Ruhm geblendet und freuen sich, als er den kleinen Kirchenchor übernimmt.

Seine Ideen, aus jedem Sänger das beste herauszuholen, sind ungewohnt und bringen das fragile Gefüge der Dorfgemeinschaft durcheinander. Schnell bringt er mit seiner Art die Altvorderen gegen sich auf, da er jedoch aus dem eher vernachlässigten Sängerkreis einen erfolgreichen Chor macht, kann er seine Position halten. Jedoch wird immer klarer, dass er bei den Sängerinnen und Sängern unbekannte und ungeahnte Se(a)iten zum Klingen bringt und damit Veränderungen heraufbeschwört, die eine solche Eigendynamik entwickeln, dass sich die Beziehungen der Menschen unweigerlich verändern...

Dieser Film hat mich aus mehreren Gründen sehr berührt. Da ist zum einen die Musik, die zu sprechen beginnt, die wirklich - so kitschig das klingen mag - aus dem Herzen kommt. Dann zeigt dieser Film Menschen jenseits aller Hollywood-Schönheitsideale, an denen durchaus auch der Zahn der Zeit genagt hat, in ihrer ungeschminkten und umso berührenderen Schönheit. Und schließlich erzählt er einfach eine ganz besondere und wunderschöne Geschichte! Sehr sehenswert!
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
62 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Walton am 12. August 2006
Format: DVD
Ich sah mir den Film bisher drei Mal an. Mit Freunden, allein, und wieder mit Freunden. Nach Filmende sassen alle Kinobesucher still in ihren Sesseln und niemand hastete aus dem Kino für weitere vier bis fünf Minuten.

Der Film erzählt vom Zusammenleben, von Feigheit, von Mut, man kann die Worte nicht finden, für diesen stillen und doch so lebenigen Film. Ich kann Ihnen nur empfehlen, den Film anzusehen.

Besonders ist zu erwähnen, dass jeder einzelne Darsteller Klasse hat. Ja, der Film hat Klasse.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
49 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karl-Heinz Heidtmann TOP 1000 REZENSENT am 2. September 2007
Format: DVD
Den bisherigen Rezensionen möchte ich noch einen anderen Aspekt hinzufügen. Dieser wunderbare Film ist (auch) ein anschauliches Beispiel "systemischer Theorie", wie sie von C.G. Jung und anderen beschrieben wurde. Ohne diese unnötig strapazieren zu wollen, seien die folgenden Gedanken erlaubt:

Wir alle sind Teil eines jeweiligen Systems. Alleine sind wir nicht überlebensfähig, auch der Virtuose mit Weltruf nicht. Gemeinschaft bedeutet jedoch, Bindungen einzugehen. Und genau darum geht es in diesem Film.

Wahre Gemeinschaft ist von Ehrlichkeit und Offenheit geprägt. Doch müssen diese oftmals erst hergestellt werden - und das fängt mit der Entdeckung von "Selbstlügen" an. "Erkenne Dich selbst" formulierte bereits Cicero.

Erst als Daniel, inzwischen ein gefragter Weltstar, vom "falschen Leben" gezeichnet in sein Heimatdorf zurückkehrt, aus dem seine Mutter mit ihm als Kind vor der Gewalt der anderen "geflüchtet" ist, findet er zu sich und der Gemeinschaft zurück.

Er stellt schnell fest, die Gewalt ist immer noch da. Vor ihr zu fliehen, hebt sie nicht auf. Männer prügeln Frauen, Pfarrer predigen (falsche) Moral, Ehemänner betrügen, Freunde quälen Freunde, Menschen schließen Behinderte aus, Frauen erdulden, alle sind feige und keiner lehnt sich auf.

Es ist, als ob ein lange fehlendes Mosaikstück das Ganze plötzlich vollendet, als ob diese Dorfgemeinschaft nur auf diesen Impuls gewartet hat.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen