Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.07.2008 12:56:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.07.2008 12:59:21 GMT+02:00
Frank Furt meint:
Hallo, kann mir jemand sagen, wie beim Acer Aspire One A150X weiss 8,9 Zoll WSVGA Notebook (Intel Atom N270 1,6 GHZ, 1GB RAM, 80GB HDD, XP Home) die Neuinstallation des Betriebssystems XP oder Linux funktioniert? Das Teil hat ja kein optisches Laufwerk, oder? Und XP ist wahrscheinlich auf einer versteckten Partition. Was aber, wenn die kaputt geht? Kann man das XP Home gleich zu Anfang auf CD / DVD sichern? Kann man über ein beliebiges externes USB-Laufwerk booten?
Vielleicht kann mir jemand helfen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.07.2008 13:01:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.07.2008 13:04:54 GMT+02:00
Marc H. meint:
"Vorinstalliert" bedeutet nur, dass das Betriebssystem bereits auf dem Notebook vom Hersteller installiert wird. Man erhält allerdings keine Windows-CD dazu, höchstens eine Recovery-CD. Bei der Vorinstallation wird vorausgesetzt, dass der Kunde eine eigene Windows-CD besitzt.

Da kein optisches Laufwerk eingebaut ist, muss/kann man ein externes CD/DVD-Laufwerk per USB anschließen und es sollte auch kein Problem sein, davon zu booten, um Windows komplett neuzuinstallieren. Dann müsste man sich nur noch die Treiber für die Hardware von der Asus Seite runterladen.

Sollte ich mich in irgendeinem Punkt täuschen, darf man mich gerne eines Besseren belehren :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2008 12:21:50 GMT+02:00
Frank Furt meint:
Danke Marc, aber das hilft mir nicht wirklich weiter. Ich habe u. a. bereits ein Acer Travelmate und weiß deshalb, dass es bei Acer eben nicht so einfach ist. Acer gibt keine Recovery CD heraus. Man muss das Betriebssystem mit allem von Acer dazugebasteltem Kram anfangs selbst brennen. Auf dem mitgelieferten Firewire Brenner. Und NUR MIT DIESEM DVD-Laufwerk lässt es sich zurückspielen! Ein USB Gerät - selbst bei richtigen BIOS Boot Einstellungen - wird zum Neuaufspielen des Betriebssystems nicht erkannt. Und bei diesem Aspire ist ja gar kein Laufwerk dabei. Ich vermute, dass das Betriebssystem per Netzwerk draufgespielt wird und man halt eine Seriennummer hat. Nicht wirklich befriedigend, denn vielleicht muss man ja mal formatieren, oder man will mal ein anderes Betriebssystem ausprobieren. Und eine x-beliebige XP-CD wird wahrscheinlich mit der Seriennummer von ACER nicht kompatibel sein. Zumindest ist das beim Travelmate so. Positiv anzumerken ist lediglich, dass man (bis jetzt zumindest) alle Treiber auf der ACER Site findet. Ich versuche mal, mit Acer direkt in Kontakt zu treten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2008 15:01:33 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.07.2008 15:02:42 GMT+02:00
Johannes K. meint:
Hmmm.... ich kann mir das wirklich nicht vorstellen. Das würde ja heißen, dass sobald die Gewährleistung von 24 Monaten vergangen ist, eine neuinstallation mit vorheriger Formatierung nur durch kostenpflichtigen Service möglich wäre. In der Regel MUSS es möglich sein ein optisches externes beliebiges Laufwerk (liegt ja auch keins bei) anzuschließen um dann eine Neuinstallation durchzuführen. Das Betriebssystem per Netzwerk aufzuspielen kann ich mir auch nicht vorstellen. Dann setzen die ja vorraus, dass jeder mind. 2 Computer hat.

Trotzdem würde ich aber dann zur Sicherheit, wenn du das Netbook erhälst, versuchen die Partition mit den Recoverydaten sichtbar zu machen und zu sichern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2008 09:01:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.07.2008 09:02:21 GMT+02:00
Frank Furt meint:
@Johannes
Ja danke, es ist so wie ich vermutet habe. Laut Produkthotline ACER liegt das Betriebssystem mit allen Treibern und sonstigem Kram in einer versteckten Partition. Aus der heraus soll man möglichst früh eine Recovery DVD brennen. Und zwar dieses Mal mit jedem x-beliebigen USB Brenner. Man kann dann mithilfe der ACER-Software "e-recovery" sowohl aus der versteckten Partition neu aufspielen, oder aber, wenn die mal nicht mehr funktioniert von der selbst gebrannten DVD.
Eigene Erfahrung mit einem ACER Travelmate "Subnotebook": Das Dateisystem des PC ist höchstwahrscheinlich wieder FAT32! Wenn man also Dateien mit mehr als 4 GB hat, geht halt nix. Man muss dann konvertieren in NTFS. Dann allerdings funktioniert "e-recovery" nicht mehr. Auch wenn man anders als vom Hersteller vorgesehen partitioniert, geht "e-recovery" auch nicht mehr. Im ersten Fall geht dann die selbstgebrannte DVD, im zweiten geht die auch nicht mehr. Eine richtige XP-CD geht aber immer. Nur ist die - wie vermutet - mit dem Produkt-Key des ACER-XP nicht kompatibel.
So, aber vielleicht ist das ja alles nur Theorie. Wer weiß, ob und wann das Teil wirklich auf den Markt kommt und ob bis dahin ein Mitbewerber nicht die Nase vorn hat ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.07.2008 08:31:28 GMT+02:00
M. Hartmann meint:
Da es das A150 noch nicht gibt kann ich mal für das A110 Antworten.
Dem liegt eine DVD mit dem Linux System bei. Man kann entweder von der DVD booten wenn man ein USB DVD Laufwerk hat oder sich einen USB Stick erstellen.
Ich habe XP auf dem A110 installiert, per USB DVD Laufwerk. Das System bootet davon ohne Probleme.

Mehr info zum Aspire One findest du im Wiki und Forum:

http://www.aaowiki.de

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.07.2008 08:39:30 GMT+02:00
Frank Furt meint:
@M.Hartmann
Danke für die Info und vor allem für den Klasse Link.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2008 14:49:44 GMT+02:00
A. Eck meint:
Hallo, weiß jemand ob man auf der windows version icq insatllieren kann??
danke im vorraus

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.08.2008 16:15:14 GMT+02:00
N.L. meint:
So,
habe nun auch mein 150 bekommen.
Auf dem Windows laufen so ziemlich alle Standardanwendungen ganz gut, auch ICQ.
Windows lässt sich ohne Probleme entweder per Recovery, optischem USB Laufwerk oder per USB Stick installieren.
Die Recovery Partition ist Fat32.
Die XP Partition jedoch NTFS, also alles kein Problem.
Sollte die Recovery Partition abhanden kommen so ist eine Installation von jeder normalen XP Version auch problemlos möglich.
Einzig allein die Treiber müssen einzeln von der Acer Support Seite geogen und installiert werden.
So, jetzt müsste ich zu allem meinen Senf dazugegeben haben :)
Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.12.2008 16:12:38 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.12.2008 16:14:58 GMT+01:00
M.R. meint:
hallo

habe nun auch ein acer one 150 ist leider nur xp home drauf würde aber gerne xp prof. draufmachen
welches externe USB Laufwerk könnt ihr mir empfehlen womit ich ohne Probleme booten kann
danke
mfg
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  10
Erster Beitrag:  07.07.2008
Jüngster Beitrag:  18.12.2008

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Acer Aspire One A150X weiss 22,6 cm (8,9 Zoll) WSVGA Netbook (Intel Atom N270 1,6 GHZ, 1GB RAM, 120GB HDD, XP Home)
Acer Aspire One A150X weiss 22,6 cm (8,9 Zoll) WSVGA Netbook (Intel Atom N270 1,6 GHZ, 1GB RAM, 120GB HDD, XP Home) von Acer
4.0 von 5 Sternen   (7)