In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Wie eine Volkswirtschaft wächst ... auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Wie eine Volkswirtschaft wächst ...: ... und warum sie abstürzt
 
 

Wie eine Volkswirtschaft wächst ...: ... und warum sie abstürzt [Kindle Edition]

Peter D. Schiff , Andrew J. Schiff
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 18,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 18,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,90  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

*Halten Sie einen Vortrag über Volkswirtschaft, und Sie werden sehen, wie schnell Ihr Publikum müde wird. Erzählen Sie Ihren Zuhörern jedoch eine Geschichte, über die sie schmunzeln können, dann sind Sie in der Lage, ihnen fast alles beizubringen* Getreu diesem Motto lehrte der berühmte Ökonom Irwin Schiff seine Söhne die Grundlagen der Volkswirtschaft. Die Geschichte, die er Ihnen dazu erzählte, haben Peter und Andrew Schiff nun aufgeschrieben. Klug und amüsant an die heutige Zeit angepasst zeigen sie, wie politisches und ökonomisches Fehlverhalten den Zusammenbruch ganzer Volkswirtschaften auslösen können. Ihr Buch ist eine Fabel darüber, wie Politik und menschliche Schwächen dazu führen, dass die Gesetze von Angebot und Nachfrage missachtet werden - was bei allen Beteiligten zu massiven finanziellen Kopfschmerzen führt. Das Buch wurde im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2010 mit dem International Book Award 2010 ausgezeichnet.

Über den Autor

Peter D. Schiff ist ein US-amerikanischer Ökonom, Autor und Präsident der Investmentfirma Euro Pacific Capital. Seine Analysen und Prognosen stoßen in den Medien auf großes Interesse. So hat er beispielsweise die jüngste Finanzkrise vorausgesagt. Seine Ansichten und Investmenttipps sind in den USA äußerst gefragt.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 6871 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Börsenbuchverlag; Auflage: 1 (23. Februar 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0053O8ZLE
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #78.150 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preisgekrönt - völlig richtig! 2. November 2011
Von Treb Melsa TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Peter Schiff, der 2002 und 2006 die sog. Weltfinanzkrise exakt prognostizierte, hat mit seinem Bruder Andrew ein wunderbares Einführungsbuch zur Volkswirtschaftslehre verfasst. Ein Buch, welches mit recht am 17. November 2011 in München den CORINE Wirtschaftsbuchpreis der vbw-Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft erhält; die amerikanische Originalausgabe wurde schon 2010 im Rahmen der Frankfurter Buchmesse mit dem International Book Award prämiert.

Die beiden Brüder führen den Leser durch eine Geschichte, anhand derer jeder Leser nachempfinden kann, wie eine arbeitsteilige Gesellschaft funktioniert, dadurch zu Wohlstand kommt und wie dieser Wohlstand durch die Politik zerstört wird.
Die Gebrüder Schiff führen den Leser in der Geschichte, an deren Anfang die Armut steht und der ganz brutale Kampf um das nackte Überleben, auf eine öde Insel:
Auf dieser Insel leben drei Männer, deren Nahrung der Fisch ist.
Mit der Hand kann jeder, trotz großer Routine, maximal nur einen Fisch pro Tag fangen und verzehren.
Wie kann die Wohlfahrt, die Versorgung gesteigert werden?
Jedenfalls nicht durch die Steigerung der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage, da sowieso schon die komplette und maximal mögliche Produktion nachgefragt und verbraucht wird!
Einer der drei Männer hat eine Idee:
Er verzichtet einen Tag auf den Fischfang und wird, statt zu fischen, ein Netz flechten. Er hofft durch den Einsatz des Netzes seine tägliche Fangquote zu vermehren, und er hat Erfolg mit der Idee.
Die beiden anderen Männer wollen ihm nacheifern, aber nicht einen Tag auf das Essen verzichten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirtschaft muss nicht kompliziert sein 4. Oktober 2011
Von Bloron TOP 100 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Abgesehen von einer kurzen Einleitung und einem kurzen Epilog am Ende wählen die Autoren mal eine vollkommen andere Herangehendweise um das Wirtschaftsgeschehen zu erklären.

In knapp 20 Kapiteln wird die Geschichte einer unterentwickelten industrielosen Insel mit lediglich drei Bewohnern zu einem modernen Industriestaat der heutigen Zeit erzählt. Am Ende jeden Kapitels werden dann kurz die wirtschaftlichen Zusammenhänge, bezogen auf die heutige Zeit, erläutert.

Dadurch gelingt es den Autoren selbst komplizierte Zusammenhänge sehr verständlich zu vermitteln, wodurch sich das Buch - insbesondere auch für jugendliche Leser - für einen ersten Einstieg in das Themengebiet eignet. Aber auch bereits Leser mit Vorkenntnissen wird es durch die unterhaltsame Erzählweise, den gewollten Anspielungen auf bekannte Politik- und Wirtschaftspersönlichkeiten und die sehr gelungenen Illustrationen beim Lesen nie langweilig.

Erwähnt werden muss noch, dass die Autoren bisweilen von der herrschenden Meinung abweichen (z.B. Deflation nicht zwingend schlechter als Inflation), wobei sie ihre Auffassung dann jeweils ausführlich begründen. Des Weiteren beschreibt das Buch gegen Ende die derzeitige Verschuldungssituation der USA. Spätestens seitdem Deutschland in unvorstellbaren Dimensionen für die Schulden anderer europäischer Länder haftet, sind die Erläuterungen jedoch leider auch nicht mehr allzu weit von den hiesigen (zukünftigen) Verhältnissen entfernt.

Fazit:
Dieses Buch - man hat es in einigen Stunden durchgelesen - kann ich nur weiterempfehlen. Leser ohne Vorkenntnisse erfahren auf spielerische Art und Weise wie eine Volkswirtschaft funktioniert. Aber auch erfahrene Leser erhalten einige interessante Anregungen und/oder erfreuen sich einfach des zuweilen bitterbösen schwarzen Humors.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wollen die Finanzkrise verstehen? 2. April 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Ein außerordentlich gutes Buch! Hier werden wichtige Grundlagen der Volkswirtschaft anschaulich und lebendig dargestellt. Wer wissen will, wie das finanzielle Zusammenleben funktioniert, wie Deflation meist falsch ausgelegt wird und was die richtigen Ansätze zur Lösung der aktuellen Finanzkrise wären, sollte dieses Buch lesen.

Es ist für Einsteiger leicht verständlich und dem versierten Leser wird das grundlegende 1 x 1 rasch und zusammenhängend erläutert. Amüsant sind die beteiligten Personen wie der neue Präsident Barry Ocuda, der Notenbankchef Brent Baracle und andere, ebenso wie die Fish Reserve Bank, die Fish Reserve Notes, Begriffe wie Fishlation und andere.

Dieses Buch liest sich leicht und ist sehr kurzweilig. Ich hatte es in knapp drei Stunden durch. Es ist ideal geeignet, um andere auf die systemischen Fehler der jetzigen Krise hinzuweisen. Ebenso rückt es manche Verwirrungen im eigenen Kopf zurecht. ein Muss für jeden, der die aktuelle Entwicklung verstehen und mitreden möchten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen VWL verständlich erklärt! 5. April 2013
Von Hubi
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Einfach und verständlich wird das Thema VWL erklärt. Ökonomie ist damit auch für Schulkinder verständlich und nachvollziehbar. Im Wirtschaftsingenieur Studium musste ich mich mit Micro und Makro Ökonomie herumschlagen und hier werden scheinbar komplizierte Sachverhalte einfach erklärt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirtschaft für Dummies 15. Januar 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist ideal um Kinder ab 14J wirtschaftliche Zusammenhänge auf leicht verständliche Weise beizubringen. Mein Sohn (15) hat dieses Buch verschlungen und leiht es seine Freunde und Bekannten aus. Wenn dieses Buch Pflicht wäre in der 11. Klasse, wären viele Deutschlands Probleme innerhalb 30 Jahren gelöst. Wenn ich 6 Sterne vergeben könnte, würde ich es tun. Ich werde eine Kopie unserer Bibliothek im Ort schenken in der Hoffnung dass mehr Leute dieses geniales Buch lesen können...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Einfach, einleuchtend, aber auch bedenklich - und trotzdem unterhaltend. Dieses Buch ist ein Muss und bildet eigentlich ein Basiswissen für Jedermann.
Vor 5 Monaten von Daniel Zurbrügg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wer den Finanzmarkt verstehen will, muss nur den Nebelwerfer...
Ein wichtiger Grund für die Finanzkrise war die Tatsache, dass viele sich aufgrund der scheinbaren Komplexität der Materie aufs Nichtverstehen verständigt haben. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Roter Reiter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesevergnügen
Der Aufbau und die Entwicklung eines Wirtschaftssystems wird anhand eines leicht verständlichen Beispieles aufgezeigt. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Martin C. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesenswert
Ein Buch für Alle, die Volkswirtschaft verstehen möchten. habe es mit meinen Töchtern (11 und 13 Jahre) gemeinsam gelesen. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Renesto veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Warnung! Auf keinen Fall kaufen!
Die Autoren sind der österreichischen Schule zuzuordnen (die sich eine Goldwährung zurückwünschen). "Wie eine Volkswirtschaft wächst... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Koma_Kulshan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sparkultur vs. Konsumkultur
"Geld muss durch einen Wert gedeckt und knapp sein, nur dies ermöglicht es Geld zu Sparen, Rücklagen zu bilden, dies ist wichtig, denn Ersparnisse sind die... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von ApX veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gutes Buch
Ein gut erklärendes Buch, dass die einfachen wirtschaftlichen Prozesse gut erläutert.
Dieses wird gut untermahlt durch witzige Zeichnungen. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Eispinguin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, lehrreich, sehr amerikanisch
Die Autoren bekennen sich zur Wiener Schule der Volkswirtschaftslehre. Leider wird aber gegen andere Auffassungen weniger argumentiert als polemisiert. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Andreas H. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Große Haie - Kleine Fische
Das Buch ist alles was man sich wünschen kann, wenn man sich in der Volkswirtschaft noch nicht wirklich auskennt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Januar 2012 von Christoph
4.0 von 5 Sternen Volkswirtschaft leicht erklärt
Schiff schafft es, anhand einer trivialen Geschichte die Prinzipien der Volkswirtschaft einfach und verständlich näher zu bringen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Dezember 2011 von Karl Huber
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
Nimmt man den Menschen die Freiheit, zu scheitern, nimmt man ihnen gleichzeitig die Freiheit, Erfolg zu haben. &quote;
Markiert von 6 Kindle-Nutzern
&quote;
Wenn wir uns auf diejenigen Dinge konzentrieren, die wir effizienter machen können als alle anderen, dann können wir diese Produkte gegen die Dinge eintauschen, die andere besser produzieren. Am Ende haben wir dann mehr Waren. &quote;
Markiert von 5 Kindle-Nutzern
&quote;
Den Kern seiner Sichtweise bildete der Gedanke, Regierungen könnten die Schwankungen der freien Marktwirtschaft dadurch abmildern, dass sie in harten Zeiten die Geldmenge erhöhen und große Haushaltsdefizite anhäufen. &quote;
Markiert von 4 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden