Wie ein einziger Tag 2004 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Wie ein einziger Tag sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Jetzt 30 Tage testen

(580)
LOVEFiLM DVD Verleih

Ein alter Mann besucht regelmäßig im Pflegeheim eine unter Alzheimer leidende Frau, der er Geschichten aus einem verblichenen Notizbuch vorliest. Darin geht es um die Liebe zwischen Noah und Allie, er Arbeiter in einer Mühle, sie wohlhabende Debütantin, die sich 1940 in einem Küstenstädtchen in North Carolina kennen lernen. Durch den Zweiten Weltkrieg voneinander getrennt, finden die beiden später - überzeugt, füreinander bestimmt zu sein - wieder zusammen. Doch Allie ist mittlerweile mit dem reichen Soldaten Lon verlobt.

Darsteller:
Sam Shepard, Ed Grady
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Wie ein einziger Tag [OV]

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 59 Minuten
Darsteller Sam Shepard, Ed Grady, Rachel McAdams, Starletta DuPois, Renee Amber, Ryan Gosling, Jennifer Echols, David Thornton, Kevin Connolly, James Garner, James Marsden, Tim Ivey, Gena Rowlands, Joan Allen, Anthony-Michael Q. Thomas
Regisseur Nick Cassavetes
Genres Drama, International, Romantik
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 25. Februar 2005
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Untertitel für Hörgeschädigte Deutsch
Originaltitel The Notebook
Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 59 Minuten
Darsteller Sam Shepard, Ed Grady, Rachel McAdams, Starletta DuPois, Renee Amber, Ryan Gosling, Jennifer Echols, David Thornton, Kevin Connolly, James Garner, James Marsden, Tim Ivey, Gena Rowlands, Joan Allen, Anthony-Michael Q. Thomas
Regisseur Nick Cassavetes
Genres Drama, International, Romantik
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 20. März 2009
Sprache Russisch, Deutsch, Englisch
Untertitel Spanisch, Russisch, Deutsch, Englisch
Originaltitel The Notebook

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nika Roema am 11. Januar 2006
Format: DVD
Ich bin wahrlich kein Teenager mehr und (leider) rührt mich auch nicht mehr alles so schnell zu Tränen, wie früher einmal. Der Film „Wie ein einziger Tag“ jedoch hat mich am Ende hemmungslos weinend vor dem Fernseher sitzen lassen, was selbst meinen wirklich nicht ausgeprägt romantischen Ehemann dazu veranlaßt hat, mich zu trösten ;-D
Ein wunderbarer Film, nach einer ebenso schönen Romanvorlage – die Schauspieler passen perfekt, ganz besonders Ryan Gosling und Rachel McAdams. Diese beiden haben dem Liebespaar Allie und Noah eine Tiefe und Glaubwürdigkeit verliehen, wie sie sehr, sehr selten beim Film zu finden sind. Ryan Gosling hat etwas merkwürdig Besonderes an sich, etwas, was ich gar nicht in Worte fassen kann. Optisch normalerweise gar nicht mein „Typ“, war ich hier gleich völlig fasziniert von seiner Ausstrahlung. Zusammen mit Rachel McAdams bringen sie die Leinwand zum glühen, mit hinreißend schönen Aufnahmen im 40er Jahre Flair. Die Filmszenen sind ein Genuß, absolut frei von klischeehaftem Kitsch oder überladenem Schnulzen-Gehabe. Alles in diesem Film ist anmutig, berührend, besonders.
Die Szenen in der Gegenwart haben mich noch intensiver berührt. James Garner hat mich zutiefst beeindruckt, ganz speziell die Tanz-Szene. Hier war es mit meiner mühsamen Beherrschung vorbei und ich saß heulend auf dem Sofa.
Ein extrem wunderschöner Film, leise, liebevoll und bezaubernd, läßt er einen an die Liebe des Lebens den Glauben finden.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
367 von 393 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Raebiger am 18. Februar 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ja. Ich bin ein Kerl. Ich liebe Action-Filme. Ich mag es im Kino, wenn laut ist, es kracht. Wenn Rocky in der 15. Runde wieder aufsteht. Wenn die Jedi-Ritter zurückschlagen und Indiana Jones seine Peitsche schlägt. Und ... ich liebe DIESEN Film.

Jawohl! Sogar Männer können diesen Film genießen. Denn es ist eine wunderbare Love-Story, die ohne Kitsch erzählt wird. Die vor allem fesselnd und ohne langweilige Längen erzählt wird. Eine Story, die junge und junggebliebene Generationen berührt.

Also, Männer dieser Welt! Traut euch!
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 2. Oktober 2013
Format: DVD
Ich habe schon gedacht, ich packe es nicht mehr. Wir hatten ja bereits die Diskussion: Kann man einen kitschigen Nicholas Sparks Roman ordentlich verfilmen(...das was ich als "ordentlich" empfinde)? Ich habe mehrfach, gut besetzte Filme nach Sparks-Vorlagen in den Player geschoben und war jedes Mal komplett enttäuscht. Doch siehe da: Jetzt hat es endlich geklappt. Diese Geschichte von Sparks, den ich als Autor zugegebener Maßen wenig schätze, hat Nick Cassavetes in eine ansprechende Form verpackt und es dabei tatsächlich geschafft, nicht in den absoluten Kitsch abzudriften. Im Gegenteil, bis auf ein paar Kleinigkeiten, hat Cassavetes die Geschichte von der Liebe eines Lebens ziemlich real und unterhaltsam eingefangen. Der Zauber des Films liegt dabei zum großen Teil in den Schauspielleistungen der Hauptdarsteller.

Der alte Duke(James Garner) liest einer Dame im Altenheim eine Geschichte vor. Die Frau kann sich an nichts erinnern, die Demenz hat ihre Erinnerung ausgelöscht. Aber wenn Duke vorliest, tauchen Fragmente der Vergangenheit wieder auf. Duke erzählt von dem jungen Holzarbeiter Noah(Ryan Gosling), der sich 1940 in die wunderschöne Allie(Rachel McAdams) verliebt. Nach kurzen Startschwierigkeiten entwickelt sich zwischen den beiden jungen Menschen die ganz große Liebe. Die wird von Allies Eltern nicht gern gesehen, denn sie wünschen sich für Allie einen Mann, der mehr als 40 Cent in der Stunde verdient. So landet Allie ganz schnell in einer anderen Stadt, lernt später einen wohlhabenden jungen Mann kennen und steht kurz vor der Hochzeit. Noah zieht in den Krieg, kehrt zurück, denkt noch immer an Allie und begegnet ihr in einem Moment wieder, den das Schicksal ganz allein für die beiden ausgesucht hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
78 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Vodanovic am 23. Oktober 2009
Format: DVD
grandioses buch, fantastischer film.
ich habe das buch vor einigen jahren gelesen und den film erst jetzt gesehen. deswegen fallen mir die abweichungen nicht sonderlich auf. darum geht es hier auch nicht.

dies ist der einzige liebesfilm, den ich kenne, der ohne kitschige und aufgesetzte szenen auskommt.

die rollen sind toll besetzt und die charaktere sehr schön dargestellt. es gibt kein klassisches gut und böse, keine überspitzten ausbrüche irgendwelcher stereotypen. die drehorte sind überwältigend. wunderschöne aufnahmen.
der film ist im gegensatz zum buch ganz anders aufgebaut und das tut dem film auch gut, um eine spannnung zu erzeugen und gewisse aha momente auszulösen.
je öfter man den film sieht, desto mehr details fallen einem auf. es lohnt sich. hier wurde sehr, sehr viel arbeit investiert um ein stimmiges gesamtbild zu erzeugen. ich empfehle dringend das bonusmaterial auch anzuschauen.

unter strich lässt einen der film etwas wehmütig zurück. selbst wenn man nicht an die sache mit 'dem einen menschen' glaubt, trifft der film einen nerv. die geschichte ist einfach so wunderschön, dass man, selbst wenn man denkt 'das kann nicht passieren, so eine liebe gibt es niemals' anfängt zu hoffen, dass sowas irgendwann, irgendwem einfach trotzdem passiert ist. man würde einfach gerne daran glauben.

in diesem sinne: gucken, mitfühlen, seufzen und wieder gucken.
viel spaß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen