Wie ausgewechselt 2011

Amazon Instant Video

(96)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

Mitch und Dave waren in ihrer Jugend unzertrennlich, aber das ist lange her. Heute wünschte Mitch, sein Leben wäre mehr wie Daves, der alles erreicht hat: wunderschöne Frau, drei Kinder und einen perfekten Job. Dave dagegen beneidet Mitch um ein Leben ohne Pflichten und Verantwortung. Wunsch wird Wirklichkeit, als die beiden eines Morgens im Körper des anderen aufwachen.

Darsteller:
Ryan Reynolds, Jason Bateman
Laufzeit:
1 Stunde 52 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Wie ausgewechselt

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Regisseur David Dobkin
Darsteller Ryan Reynolds, Jason Bateman
Nebendarsteller Leslie Mann, Olivia Wilde, Alan Arkin, Dennis Schmidt-Foß, Tobias Kluckert, Bianca Krahl, Sonja Spuhl, Jan Spitzer
Studio NBC Universal
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. am 5. Oktober 2012
Format: DVD
Ich verstehe nicht ganz, wieso sich manche darüber beschweren, dass dieser Film von Fäkalhumor und derben Späßen der übelsten Sorte nur so sprießt.

Habt ihr euch denn schon mal angesehen, welche Komödien eine FSK 16 Beschränkung haben?

Kleiner Tipp: die beiden Hangovers habens nicht mal in der uncensored Version.
Kleiner Tipp 2: Southpark, Drawn Together oder Kick Ass schon..
Kleiner Tipp 3: Freaky Friday ist ohne Altersbeschränkung...

Also wäre es vielleicht eine gute Idee, sich noch einmal zu überlegen, ob man vielleicht selbst einen Fehler gemacht hat und seine eigenen Vorlieben nicht genau genug kennt, anstatt diesen Film einfach sinnlos runter zu machen.

Und zum Thema mit den Babys, über die sich hier offenbar einige beschweren. Ich mag es verstehen, wenn es manche Leute in dem Moment gerade nicht witzig finden, wenn ein Kind auf eine Steckdose zusteuert. Aber wissen Sie noch, was Sie als Kleinkind für Unsinn gemacht haben? Ich für meinen Teil erkannte mich selbst sehr wohl in der einen oder anderen Szene wieder und wenn ich heute mit meinen Eltern darüber rede, was für ein "artiges" Kind ich war, lachen wir alle sehr gerne darüber.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Don von Venedig am 17. Februar 2012
Format: Blu-ray
Entgegen anderer Rezensionen bewerte ich hier das Produkt "Blu-Ray" (gestern am VÖ via Prime erhalten). Für mich haben "abgebrochene" Kinobesuche und die daraus resultierenden Bewertungen hier nichts verloren - dafür gibt es GMX und Web.de.

Ausstattung: Bild und Ton sind durchaus im Referenzbereich anzsiedeln - reichlich Extras befinden sich zudem auf der Disc: Gag Reel, unveröffentlichte Szene Faustkampf", Zeit zur Veränderung, Familienangelegenheit, BD Live, pocketBLU App, Filmkommentar mit Regisseur David Dobkin. Sprachen: Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1 und Japanisch DTS 5.1. Es handelt sich bei dem Film um die 113 Minuten lange US-Kinofassung (Rated-R), die US-Blu-Ray beinhaltet wohl die 6 Minuten längere Unrated-Fassung. Diese soll allerdings nicht wirklich spektakulär sein.

Zum Film: Ich persönlich komme mit dem Humor sehr gut klar - man sollte sich bewusst sein, dass es sich hier weder um einen romantischen Frauenfilm noch um eine Komödie mit Tom Hanks handelt. Wer Filme im Stile von Road Trip, Hangover oder Kill the Boss mag kann sich auf jeden Fall an das "Werk" heranwagen. Dieser Film ist gespickt mit derben Humor, Brüsten und Schimpfwörtern. Gelacht habe ich auf jeden Fall - kommt für mich nicht ganz an "Kill the boss" ran, ist aber durchaus sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Benjamin Klein TOP 500 REZENSENT am 25. Juli 2014
Format: Amazon Instant Video
Die gute alte Körpertauschkomödie, sehr beliebt in den 80er und 90er Jahren, ganz in der Tradition von Switch oder auch Big. Das Rad wird hier nicht neu erfunden und natürlich folgt auch dieser Film strikt den regeln des Genres und endet, - Überraschung, in einem zuckrigen Happy End, das ein gerührtes Lächeln ins Gesicht und eine kleine Träne in den Augenwinkel zaubert.

Trotz all dieser Klischees und keiner wirklich neuen Idee, fand ich den Film doch angenehm unterhaltsam und musste an diversen Stellen sogar ziemlich lachen, denn der pubertäre, oft genitalfixierte Humor hat seine Momente. Wer über solche niveaulosen Schoten alá American Pie nicht lachen kann und eine reine romantische Komödie erwartet, könnte eventuell nicht warm hiermit werden.

Sicherlich kein Film zum mehrfach anschauen, aber für langweilige Stunden auf der Couch, wenn man mal keine Lust auf David Lynch oder ähnlich harte Kost hat, gar nicht mal so übel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Dude am 8. November 2011
Format: DVD
Ich bin ganz zufällig auf diesen Film gestoßen und war demnach ohne großen Erwartungen. Ich finde den Film extrem lustig u. kann ihn nur empfehlen. Voraussetzung ist, dass mann derben Humor lustig findet - es ist keine 0/8/15 Komödie.
Die Grundmessage des Films finde ich auch sehr gut - Menschen sind ja innerlich oft unruhig und in der Situation in der sie sich befinden nicht wirklich zufrieden. Da stellt mann sich die Frage, was wäre wenn?!....
Naja, jedenfalls für mich einer der wenigen Filme der mich in letzter Zeit wirklich zum Lachen gebracht hat - must see!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jannis am 4. November 2011
Format: DVD
Ich kann nur sagen, wer mal wieder einen wirklich witzigen Film sucht, ist mit diesem Prachtexemplar hier echt gut bedient.

Die Schauspieler spielen ihre Rollen überzeugend gut und machen dabei auch noch eine echt gute Figur (sowohl männlich, als auch weiblich).
Die Story, das 2 Personen das Leben des anderen kriegen, muss an dieser Stelle glaub ich nicht weiter ausgeführt werden.
Die Message hinter diesem Film jedoch, ist meiner Meinung nach echt toll. Selten einen so witzigen Film gesehen, der gleichzeitig noch so gut etwas Ernsthaftigkeit rüberbringt.

Alles im allen kann man nur sagen Hut ab an den Regisseur und unbedingt anschauen !
Es lohnt sich wirklich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jury HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 25. Februar 2012
Format: Blu-ray
Schon in den ersten Minuten wird auch dem Letzten, der vielleicht von der 2011er Produktion "Wie ausgewechselt" trotz "ab 16" noch einen Familienfilm erwartet hatte, deutlich, dass die Themen um Familie, Freundschaft und Liebe hier weitaus deftiger - siehe Titel der Rezension! - angegangen werden, als dies vor 21 Uhr bei den Öffentlich-Rechtlichen sendefähig wäre. Aber ehrlich - das musste man von Regisseur David Dobkin (42), der bereits mit den "Hochzeitscrashern" zu schocken verstanden hat, wohl auch - je nach eigener Mentalität - erhoffen oder befürchten.

INHALT

Die Jugendfreunde Mitch (Ryan Reynolds, 35) und Dave (Jason Bateman, 42) haben sich auseinander entwickelt. Dave, der Streber, hat alles erreicht: eine noch ganz ansehnliche Frau (Leslie Mann, 39), drei Kinder und einen karriereträchtigen Rund-um-Uhr-Job in einer renommierten Anwaltskanzlei. Mitch hängt wohl eher durch, beneidet Dave - aber manchmal auch wieder nicht: gerade ist es ihm gelungen, in einer Beratungsgruppe eine Hochschwangere aufzureißen - das verspricht eine außergewöhnliche Liebesnacht, "wenn man auf dem Bauch schon das Gesicht des Ungeborenen erkennen kann". Und Sabrina (Olivia Wilde, 27), der messerscharfen Sekretärin von Mitch, könnte er als kommender Softporno-Star sicher nicht mit der professionellen Distanz seines Freundes entgegentreten.

Doch eine deutlich weniger heiße Frau wird beider Leben mehr verändern als alles andere: betrunken nachts in den Brunnen der griechischen Göttin der Weisheit, Metis, píssend, wünschen sich die Freunde leichtfertig, sie könnten ihre Rollen tauschen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen