oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Wie Pech Und Schwefel
 
Größeres Bild
 

Wie Pech Und Schwefel

1. Januar 2011 | Format: MP3

EUR 6,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,00, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:52
30
2
4:20
30
3
3:46
30
4
5:11
30
5
4:25
30
6
4:39
30
7
5:12
30
8
5:00
30
9
3:20
30
10
4:02
30
11
3:49
30
12
5:06
30
13
4:03
30
14
3:45
30
15
2:02

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2011
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2011
  • Label: F.A.M.E. Recordings
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:02:32
  • Genres:
  • ASIN: B004FXXBAE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.851 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Olsen am 2. Mai 2004
Format: Audio CD
Mit "Wie Pech und Schwefel" legen die Schandmäuler ihr viertes Studioalbum vor. Aufgrund diverser Vorabkritiken ging ich doch recht ängstlich an das Album heran. Mit der heiteren Unbeschwertheit solle es vorbei sein, habe ich gehört. Die Band habe sich mehr an der letzten unschönen Entwicklung von "Subway to Sally" orientiert als an ihrer eigenen Vergangenheit, habe ich gehört. Das Mittelalterelement wurde deutlich zurückgefahren, habe ich gehört.
Alles Quatsch!
Sicherlich kommt das Album nicht mit der gleichen Ausgelassenheit daher wie der geniale Vorgänger "Narrenkönig". Das mindert die Qualität aber keineswegs. Die Songs sind nach wie vor sehr gut tanzbar, die Mischung aus schnellen und ruhigeren Songs stimmt, das mittelalterliche Element kommt kein bisschen zu kurz.
Sicherlich bleibt nach dem ersten Hördurchgang kaum etwas hängen (im Gegensatz zu so manchem Stück auf dem Vorgängeralbum), aber wer will eine CD denn nur ein einziges Mal hören? Und so geht es einem mit "Wie Pech und Schwefel", wie es einem bei einem guten Album gehen soll: Man steht unter der Dusche und erwischt sich dabei, wie man irgendeine liebliche Melodei vor sich hinpfeift - und erkennt erst einige Sekunden später, dass das vom neuen Schandmaul-Album stammt.
Als Anspieltipps mögen "Leb!", "Drachentöter", "Das Tuch", "Die Flucht" und "Der Schatz" herhalten, wobei die anderen Songs aber auch nicht schlechter sind.
Warum gibt es nach all dem dann aber nur vier Sterne? Das liegt zum einen daran, dass eben die Qualität des Vorgängers doch nicht ganz erreicht wird. Zum anderen wirken die Texte manchmal etwas zu angestrengt auf Mittelalter verbogen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "livgroandresen" am 3. Mai 2004
Format: Audio CD
seit nunmehr 3 jahren beobachte ich den werdegang der 6 schandmäuler und erstaunlich ist, was sich in diesem zeitraum getan hat. es ist nicht nur auffällig, dass die alben von mal zu mal besser wurden, vielmehr die rasant wachsende fangemeinde bestätigt, dass hier was ganz besonderes im busch- und trotzdem einem grossteil der republik wohl immer noch verborgen ist. und das alles ohne funk- und fernseh-unterstützung. jedenfalls habe ich schandmaul bisher weder im tv gesehen, noch im radio gehört. mehr mut ihr programmgestalter! beachtlich ist zudem, daß die konzerte mittlerweile richtige happenings für die ganze familie geworden sind, wenn selbstverständlich der mettrinkende hardcorefan auch weiterhin seine grosse freude an dem sextett haben wird.

mit dem neuen werk "wie pech und schwefel" schiesst die band jetzt den vogel ab. für mich das definitive mittelalter-folk-rock-album überhaupt, welches selbst dem hifi-freak den glanz in die augen treiben wird. inhaltlich ist das alles noch viel ausgeklügelter als bei den vorgängern. texte, deren bann man sich nicht entziehen kann, erzählt von einem sänger dem man zuhört, begleitet von filigranen instrumentalisten, die nicht nur ihr handwerk verstehen, sondern schandmaul in den jahren musikalisch konsequent weiter entwickelt haben. da findet man mitreissende folkpopsongs wie "drachentöter", clubhits wie "der tyrann", heavyballaden wie "kalte spuren" und up-tempo-rocknummern wie "das tuch", die selbst dem schwermetaller gefallen werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. März 2005
Format: Audio CD
"Wie Pech und Schwefel" ist das aktuellste Album von Schandmaul und ich bin auch diesmal wieder absolut begeistert von dieser Band. Seit Jahren bin ich ein großer Fan, denn vor allem die Konzerte sind immer erstklassig. Und nicht nur live kann diese Band ihre vielseitigen Talente und ihre unglaubliche Ausstrahlung zeigen. Der Albumtitel ist Programm: die Band ist ein eingeschworenes Team talentierer und idealistischer Musiker und das spürt man in ihrer Musik: ehrliche Songs, die Texte zum Träumen, Abtauchen und auch Abtanzen bieten und musikalisch erstklassig sowohl mit mittelalterlichen als auch "modernen" Instrumenten umgesetzt werden.
und: Diese Mischung machts!!! "Wie Pech und schwefel" beweist wieder einmal, dass Schandmaul ganz vorn dabei sind und dort auch hingehören!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Juni 2004
Format: Audio CD
... dacht ich ja oh Gott was soll denn das jetzt sein. Bisher war ich von den Schandmaulalben begeistert , bei denen sich wirklich fast immer ein Knaller an den Nächsten reihte . Doch diesmal hatte ich das Gefühl das irgendetwas bei dem Album fehlt , und zwar das gewisse Etwas , Lieder die man einfach nicht mehr aus dem Kopf kriegt .
Nach mehrfachen hören legten sich diese Zweifel zwar ein wenig , doch trotzdem steht dies Album deutlich hinter dem zweiten Machwerk der Band. Hervorzuheben sind vor allem die Stücke
"Tyrann" und "Klagelied" .Für Fans lohnt sich der Kauf ganz bestimmt , Neulinge auf dem Gebiet Schandmaul sollten sich vielleicht lieber die Alben " Von Spitzbuben ..." oder "Narrenkönig" zulegen bzw. die CD probe hören .Was das einzige rein instrumentale Stück "Folk you " angeht kann ich dazu nur sagen dass man nach zu häufigen hören total duchdreht !Achtung! *g*.Also vier Sterne insgesammt den einen Stern abzug für die fehlenden Ohrwürmer
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden