In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Wicked (Wicked Years) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Wicked (Wicked Years) [Kindle Edition]

Gregory Maguire
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (189 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Gratis Kindle Lese-Apps Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,65  
Kindle Edition, 10. November 2011 EUR 7,49  
Gebundene Ausgabe EUR 20,14  
Taschenbuch EUR 10,50  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 34,47  
CD-ROM --  


Produktbeschreibungen

From Publishers Weekly

With a husky voice and a gentle, dramatic manner that will call to mind the image of a patient grandfather reading to an excited gaggle of children, McDonough leisurely narrates this fantastical tale of good and evil, of choice and responsibility. In Maguire's Oz, Elphaba, better known as the Wicked Witch of the West, is not wicked; nor is she a formally schooled witch. Instead, she's an insecure, unfortunately green Munchkinlander who's willing to take radical steps to unseat the tyrannical Wizard of Oz. Using an appropriately brusque voice for the always blunt Elphaba, McDonough relates her tumultuous childhood (spent with an alcoholic mother and a minister father) and eye-opening school years (when she befriends her roommate, Glinda). McDonough's pacing remains frustratingly slow even after the plot picks up, and Elphaba's protracted ruminations on the nature of evil will have some listeners longing for an abridgement. Still, McDonough's excellent portrayals of Elphaba's outspoken, gravel-voiced nanny, Glinda's snobbish friends and the wide-eyed, soft-spoken Dorothy make this excursion to Oz worthwhile.
Copyright © Reed Business Information, a division of Reed Elsevier Inc. All rights reserved.

From School Library Journal

YA?Elphaba, the future Wicked Witch of the West, has gotten a bum rap. Her mother is embarrassed and repulsed by her bright-green baby with shark's teeth and an aversion to water. At college, the coed experiences disapproval and rejection by her roommate, Glinda, a silly girl interested only in clothes, money, and popularity. Elphaba is a serious and inquisitive student. When she learns that the Wizard of Oz is politically corrupt and causing economic ruin, Elphaba finds a sense of purpose to her life?to stop him and to restore harmony and prosperity to the land. A Tin Man, Cowardly Lion, Scarecrow, and an unknown species called a "Dorothy" appear in very small roles... The story presents Elphaba in a sympathetic and empathetic manner-readers will want her to triumph! The conclusion, however, is the same as L. Frank Baum's. The book has both idealism and cynicism in its discussion of social, religious, educational, and political issues present in Oz, and, more pointedly, present in our day and time. The idealism is whimsical and engaging; the cynicism is biting. Sometimes the earthy language seems appropriate and adds to the sense of place; sometimes the four-letter words and sexual explicitness distract from the charm of the tale. The multiple threads to the plot proceed unevenly, so that the pace of the story jumps rather than moves steadily forward. Wicked is not an easy rereading of The Wizard of Oz. It is for good readers who like satire, and love exceedingly imaginative and clever fantasy.?Judy Sokoll, Fairfax County Public Library, VA
Copyright 1996 Reed Business Information, Inc.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 841 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 516 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 0755331605
  • Verlag: Review (10. November 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0755331605
  • ISBN-13: 978-0755331604
  • ASIN: B005NAD7AC
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (189 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #100.144 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts für sanfte Gemüter 14. Juni 2006
Von G. Tornow
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Für Leute, die die Welt gern schwrz-weiß sehen, ist dieses Buch recht ungeeignet. Es erzählt nicht nur die mitreißende Geschichte von Elphaba Thropp, die sich später selbst zur Wicked Witch of the West macht,es regt auch zum Denken an. Kann es vorkommen, das ein Mensch keine Seele hat? Denn genau das ist es, was Elphie von sich behauptet. Trotzdem ihr Vater Pfarrer ist, entdeckt sie den Atheismus für sich. Neben der Frage nach Gott, der Natur von Gut und Böse und der Existenz einer Anderen Welt, einem Jenseits,stellt sich in diesem Buch auch die Frage, ob die Böse Hexe des Westens wirklich so böse war. Zur Infragestellung dieser These erzählt uns der Autor von Elphies Geburt an FAST alles, was sie in ihrem Leben geprägt hat: Von ihrer Geburt als haifischzähniges, grünes Mädchen über ihre Studienzeit an der Seites des beliebten, versnobten Schönchens G(a)linda; ihre Forschungsarbeit für ihren Lehrer Dr. Dillamond, ein ZIEGENBOCK (d.h., er kann sprechen); ihre Zeit als Untergrundkämpferin in der Smaragdstadt bis zu ihrer Auswanderung ins westliche Teritorium, den Vinkus und schließlich ihr Ende. Wer bereit ist, sich die Geschichte von Oz, dem Zauberer und der kleinen Dorothy neu erzählen zu lassen, die Figuren in einem anderen Licht zu sehen und sich zu Nachdenken anregen zu lassen, der wird viel Freude mit diesem Buch haben. Maguires Schreibstil ist zum Teil recht unkonventionell, z.B. erfährt man eine ganze Weile lang die Geschichte nur aus Sicht von Außenstehende, ohne in Elphies Gedanken Einblick zu erhalten. Doch er zeigt viel Liebe für Sprache und wohlgeformte Bilder, also ist auch vom lyrischen Aspekt her nichts zu bemängeln.

Fazit: Eine fantasiereiche, anspruchsvolle Geschichte mit Fesslungseffekt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Vorgeschichte zum ZAUBERER VON OZ 7. September 2004
Format:Taschenbuch
Nach dem Terroranschlag des 11. September wurde es Zeit für einen echten neuen Broadway-Hit in New York und den konnte das Stück "Wicked" mit der bezaubernden Musik von Stephen Schwartz verzeichnen. Doch nicht nur die Musik allein macht einen handfesten Broadway-Hit aus, sondern natürlich auch die Handlung: Gregory Maguire lieferte die Romanvorlage zu "Wicked" mit dem Untertitel "The Life And Times Of The Wicked Witch Of The West".
Erfahrene Musicalveteranen werden bei der bösen Hexe des Westens natürlich sofort an das grüne Monster mit ihren fliegenden Affen aus dem Klassiker "Der Zauberer von Oz" denken, die durch Dorothys Eingreifen mit einem Eimer Wasser buchstäblich dahingeschmolzen ist.
Doch war die böse Hexe wirklich so böse wie der Zauberer von Oz immer behauptet hat?
Warum war sie so versessen auf Dorothys rote Slipper, die sie von G(a)linda, der guten Fee des Nordens , geschenkt bekam, nachdem Dorothys Haus auf die Hexe des Ostens - der Schwester der Hexe des Westens - gefallen war und so die unterdrückten(?) Munschkin-Zwerge befreit hat?
Denn wie im richtigen Leben trügt der äussere Schein so oft: Elphaba oder Elfie - so der Name der nach dem Genuss eines zwielichtigen Liebeselexiers von Mamma Melana leider mit grüner Hautfarbe geborene Mädchen, hat es nicht leicht auf der Hochschule von Shiz, weil sie nun mal anders ist und auf gruftig-schwarze Klamotten steht. Ihre Zimmerpartnerin Galinda, versnopt und mit Barbiekleidern immer im Mittelpunkt des (männlichen) Interesses, hat es anfangs auch nicht leicht, ihren guten Ruf in Elfies Anwesenheit zu wahren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Setting this old story straight 10. März 2006
Von Mr Pocket
Format:Taschenbuch
I picked up Wicked, knowing nothing except that its subject matter was the 'life and times of the Wicked Witch of the West', to be drawn immediately into Maguire's splendidly imagined world of sentient animals, multiple societies, and unique physical laws. Wicked is an enthralling, great read and hugely entertaining. On top of all this, Maguire has Bradbury's gift for creating atmosphere. The pages are heavy with dark, mysterious magic; its moral laws are ultimately incomprehensible and leave you disturbingly uncertain about the nature of evil.
Apparently doomed at conception, Elphaba (the Wicked-Witch-to-be) is a truly terrifying infant. Razor-toothed and preternaturally intelligent, she is shunned from birth as a freak and regarded as a curse. She is nonetheless the tale's most complex, human, and compelling character, possessed of high moral sense and great courage. But neither of these qualities enables a single one of her brave, ethical actions to succeed. What are we to conclude from this? How is it that Dorothy, the sturdy little nobody from nowhere who committed manslaughter as she landed in Oz, struts about and skips down the Yellow Brick Road impervious to danger while Elphaba strives and plots to reap only negative results?
Why is one protected while the other is doomed? Read Wicked and you will learn how the witch's monkeys became winged, where the rubies for those slippers came from, and, indeed, why the witch's skin was green. But you will wrestle, long afterward, with Maguire's moral pessimism and the snarl of grace and doom that underlies this novel. I know I will. If you can find a better book than Wicked, please let me know, the five stars don't do justice to this marvelous work.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Großartiges Buch, Versand solala
Für knapp 4 Euro inklusive Versand kann man sich nicht beschweren.
Wie in der Beschreibung angegeben ist das Buch zerknittert und abgenutzt, aber man kann alles... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Jennifer Märtens veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen nothing for lightheaded reading
Comes along like a fairy tale but couldn't be more far from a childrens book - don't hand it to your little ones thinking it is all well in the land of OZ ... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Lieblingstante ;) veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Courtesy of Teens Read Too
Have you ever read a popular book and wondered why it was so popular? That's exactly how I felt as I worked my way through WICKED. Actually, that's not entirely true. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. März 2011 von TeensReadToo
5.0 von 5 Sternen Das klassische Märchen aus Sicht der bösen Hexe
Zunächst eine kurze Inhaltsangabe - "Wicked: The life and times of the Wicked Witch of the West" erzählt, wie inzwischen den meisten bereits bekannt, die Geschichte des... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. November 2009 von Kassiopeia
5.0 von 5 Sternen tragisch, aber wunderschön
Ich habe mir das Buch gekauft, nachdem ich von dem Musical erfahren habe und habe schon vorher mich soweit informiert, sodass ich wusste, was passieren würde im Buch und das... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. März 2008 von me myself & I
4.0 von 5 Sternen NICHT das Musical
Generell stimme ich den anderen 4- und 5-Sterne-Rezensionen zu - das Buch ist wirklich lesenswert.

Allerdings ist bisher eines ungesagt geblieben:
Wer - wie ich -... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Februar 2008 von Andalix
4.0 von 5 Sternen Einfach nur WICKED!
Dieses Buch sollte man unbedingt gelesen haben! (Es wäre jedoch nicht schlecht die eigentliche Vorgeschichte von dem Mädchen Dorothy zu kennen, dass in Oz... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. April 2007 von JanetMay
4.0 von 5 Sternen Etwas anderes
Eine sehr witzige und interessante Idee, die in der Ausführung auch meist geklappt hat. Der Anfang gestaltet sich etwas schwierig, bis man sich an den ruppigen Stil... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. November 2004 von Fuchs Joan
5.0 von 5 Sternen Poor Misunderstood Witch Child!
This remarkably clever tale never fails to amuse as it smacks of modern life troubles mixed in the Frank Baum fantasy world of Oz. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Mai 2003 von Martin A Hogan
3.0 von 5 Sternen Sometime good people do bad things.
One thing this book does do is make you look at the witch differently. It becomes clear that there are reasons she's doing everything she does. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Juli 2000 von PennedDragon
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden