EUR 14,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Nuclear Blast GmbH

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
EliteDigital DE In den Einkaufswagen
EUR 14,94
renditeplus In den Einkaufswagen
EUR 14,95
Bessere_Musik In den Einkaufswagen
EUR 18,84
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Whoracle

In Flames Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Nuclear Blast GmbH. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Gratis MP3-Song: Großstadt Freunde mit "Lass los"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Lass los kostenlos und in voller Länge.

In Flames-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von In Flames

Fotos

Abbildung von In Flames

Biografie

In Flames was formed by Jesper Strömblad back in 1990. The band as it was at the time consisted of Jesper, Johan Larsson and Glenn Ljungström. A demo was recorded and soon after the band got a record deal and released “Lunar Strain” and it did not take long before the album was a classic in the fast growing Scandinavian death metal scene.

With a new line up ... Lesen Sie mehr im In Flames-Shop

Besuchen Sie den In Flames-Shop bei Amazon.de
mit 57 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Whoracle + Clayman + Colony
Preis für alle drei: EUR 53,86

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Clayman EUR 27,90
  • Colony EUR 10,97

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (27. Oktober 1997)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Nucl.Blast (Warner)
  • ASIN: B000000H2I
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.416 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Jotun
2. Food For The Gods
3. Gyroscope
4. Dialogue With The Stars
5. The Hive
6. Jester Script Transfigured
7. Morphing Into Primal
8. Worlds Within The Margin
9. Episode 666
10. Everything Counts
11. Whoracle

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Begriff Death'n'Roll meint die Kombination von erdigem, harten Rotzrock und traditionellem Death Metal und beschreibt recht treffend vornehmlich skandinavische Acts wie Entombed oder In Flames, die in der zweiten Hälfte der 90er versuchen, den eng gesteckten Grenzen des Death Metal zu entkommen. Auf ihrem dritten Longplayer Whoracle ('97) zelebrieren die Mannen um Ex-Ceremonial Oath-Gitarrist Jesper Strömblad hymnenhaften, aber stets auch bodenständigen Todesrock, bei dem der Röchelgesang nicht halb so melodisch durch die Boxen tönt wie die grandiosen Licks der beiden Gitarristen. Die Ernsthaftigkeit und das Böse des Death Metal weichen groovigen, angenehm durch die Gehörgänge perlenden Klangwohltaten, die bei aller Unbeschwertheit nie ganz auf Atmosphäre und brutale Härte verzichten. Whoracle findet den idealen Mittelweg zwischen heftigem Gepolter und entspannter Harmonie, ist bis heute der Maßstab des Genres geblieben und wurde später auch von In Flames selbst nie wieder ganz erreicht. Leute, denen Death Metal bislang zu knüppelig und monoton war, könnten über dieses Album Zugang zu einem interessanten, alles andere als primitiven Sektor des Metal-Universums finden. --Michael Rensen

Produktbeschreibungen

Ein weiterer Klassiker aus dem ""in Flammen"" - stehenden Göteborg. Exzellentes Album, das sogar seinem Vorgänger noch die Krone aufsetzt. Melodischer Schweden-Metal mit Aggressivität und Klasse!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlicher Death-Metal 1. September 2004
Format:Audio CD
Whoracle war wohl das erste Album von IN FLAMES, was in der allgemeinen Metallszene für größeres Aufsehen erregte. Im Gegensatz zum Nachfolger „COLONY" zeigen sich IN FLAMES hier ähnlich kräftig und düster wie auf ihrem Hammeralbum „CLAYMAN", auch wenn auf diesem Album Drummer Daniel und Bassist Peter noch nicht zum Lineout gehörten. Der Anfang des Albums ist mit den Songs „Jotun", „Food for the gods" und „Gyroscope" sehr gut gewählt. Drei echt starke, düstere Songs, flott, mit den IN FLAMES-typischen gedoppelten Gitarrenriffs, besonders gut im ersten Song. „Dialogue with the stars" ist ein sehr melodischer Instrumentalsong mit Klasse Sologitarre. „ The hive" ist wieder ein flotterer Song mit einem echt tollen Gitarrenriff kurz vor dem Refrain. Ein weiterer Höheounkt ist für „Worlds within the margin", indem während den Strophen sehr düstere und sphärische Keyboards eingesetzt werden, die diesem Klasse Song den letzten Schliff geben. Und natürlich kennt jeder IN FLAMES-Fan den besten Song des Albums, „Episode 666", eine flotte, fetzende Nummer mit Klasse Refrain. Das Album endet mit dem ruhigen, leicht mystisch klingendem Instrumentalsong „Whoracle", in dem hauptsächlich Akustikgitarren eingesetzt wurden.
„WHORACLE" ist ein echtes Meisterwerk, in dem besonders Sänger Anders Friden wieder mal überzeugt. Auch Super Arbeit liefert Björn Gelotte ab, der nicht nur einige der Gitarrensoli spielt, sondern auch die Drums übernommen hat, wo er doch eigentlich NICHT der Drummer von In Flames ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Das "In Flames" Album schlecht hin... 14. Oktober 2012
Von Resistant
Format:Audio CD
"Whoracle"

Für mich das beste Album von "In Flames".
Ich habe auch einige andere Alben der Band,aber alles was so ziemlich nach der "Clayman" kam,ist ein und der selbe Mist.
Vor allem der komische Gesang von Anders Friden geht schon nach spätesten 5 Minuten auf den S_ck!!!
Oft der gleiche Aufbau von Arrangement und Idee.
Kein wirklicher Vergleich zu diesem WERK musikalischer Schöpfung.
Von Midtempo über volles Rohr geht das Album in einem durch und das sogar mehrmals hintereinander ; )
Besonders "Everything Counts" ist stark umgesetzt worden.
Natürlich alles eine Frage des Geschmacks.
Meines Erachtens nach haben "In Flames" kein brachialeres Album als "Whoracle" auf den (Metal)Markt geworfen.
Stark gefolgt von der "Jester Race".
Textmäßig werden der Sinn des Lebens,Göttlichkeit usw. thematisiert.
Also ein Muß für alle Philosophen unter den Metallern ; )

Mein Fazit:
"Mehr Power geht nicht..."

P.S. Wer Rechtschreibfehler entdeckt,darf sie behalten.

Gruß Markus
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Erstklassig 30. März 2008
Von Infearior
Format:Audio CD
The Jester Race zu überbieten ist schier unmöglich, von daher versuchen sie es gar ni erst ein zweites Jester Race zu basteln. Whoracle ist insgesamt weniger verspielt, dafür wesentlich härter und growliger, aber immer noch sehr melodisch. Stimmlich dürfte es das fieseste In Flames Album unter der Flagge von Anders Friden sein, was dem Album aber gut bekommt. Tracks wie Jotun, Morphing into Primal oder das kultige Episode 666 hätten sonst nicht so eine Power. Die damals noch obligatorischen Instrumentals sind hier wieder in Form der beiden herrlichen Tracks Dialogue with the Stars und Whoracle vorhanden. Wie schon bei The Jester Race oder Colony gibt es auch hier keinerlei Ausfälle oder Negativbeispiele bei den Tracks, also für Fans es gepflegten Melodic Death Metals heißt es zuschlagen, denn so viele Beispiele für perfekten Göteborg-Sound gibt es wenig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hammeralbum!!! 18. Januar 2007
Von MelodyMan
Format:Audio CD
also dieses album ( das dritte von in flames) ist wohl mit das beste an düsterem metal, was es gibt! ich empfehle, das album (wenn man es schon etwas kennt) im dunkeln und laut zu hören, dann garantiere ich für gänsehaut.auch gut geeignet für traurige tage, schlechtes wetter etc ;)

das album entwickelt eine solch düstere athmosphäre,wovon man gar nicht genug bekommen kann ;) jede melodie bleibt einem im ohr hängen, es beginnt schon mit dem ersten track,

jotun: ein temporeicher, mit einer jahrhundert melodie versehener song

food for the gods: ebenfalls sehr schnell, kann man mit metalcore vergleichen

gyroscope: ein düsteres, etwas langsamer, mit akustikgitarren beginnendes stück, mit den in flames typischen mehrstimmigkeiten (gitarrenbezogen)

dialogue with the stars: schöner instrumentaltrack

the hive: eher ein schwächerer track, aber nicht so schlecht, dass er nicht gut ist ;)

jester script transfigured: das highlight des albums!beginnend mit tollen akustikgitarren, entwickelt sich der song nach und nach zu einem meisterwerk der melodien. besonders geil ist hier der übergang, wo es ruhig wird (mit akustikgitarren).auch zu beachten ist die abwechslung zwischen dem gerede in der strophe und dem gegröle im refrain von anders! seeehr geil!!!

morphing into primal: auch ein eher schwächerer song, der sehr temporeich und teilweise monoton ist

worlds within the margin: auch ein sehr toller song, mehr kann man dazu nicht sagen

episode 666:der knaller überhaupt! obwohl der song nur eine strophe hat (schonmal jemanden aufgefallen?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa3ee64a4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar