Who Owns the Future? und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Who Owns the Future? ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ausverkauf
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Wir versenden spätestens am folgenden Arbeitstag mit Rechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Who Owns the Future? (Englisch) Taschenbuch – 7. Mai 2013


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 7. Mai 2013
EUR 12,65
EUR 10,63 EUR 9,88
79 neu ab EUR 10,63 7 gebraucht ab EUR 9,88

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Who Owns the Future? + You Are Not A Gadget: A Manifesto + The Circle
Preis für alle drei: EUR 28,65

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Simon & Schuster; Auflage: Export (7. Mai 2013)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1476729867
  • ISBN-13: 978-1476729862
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 2,5 x 22,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.674 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Daringly original . . . Lanier’s sharp, accessible style and opinions make Who Owns the Future? terrifically inviting.” (Janet Maslin The New York Times)

“Lanier’s career as a computer scientist is entwined in the central economic story of our time, the rapid advance of computation and networking. . . . [Who Owns the Future?] not only makes a convincing diagnosis of a widespread problem, but also answers a need for moonshot thinking.” (The New Republic)

"Lanier has a mind as boundless as the internet . . . [He is] the David Foster Wallace of tech." (London Evening Standard)

“Lanier has a poet’s sensibility and his book reads like a hallucinogenic reverie, full of entertaining haiku-like observations and digressions.” (Financial Times)

"Everyone complains about the Internet, but no one does anything about it . . . except for Jaron Lanier." (Neal Stephenson bestselling author of Reamde and Cryptonomicon)

"Who Owns the Future? explains what’s wrong with our digital economy, and tells us how to fix it. Listen up!” (George Dyson bestselling author of Turing's Cathedral)

"Who Owns the Future? is a deeply original and sometimes startling read. Lanier does not simply question the dominant narrative of our times, but picks it up by the neck and shakes it. A refreshing and important book that will make you see the world differently." (Tim Wu author of The Master Switch)

“This book is rare. It looks at technology with an insider’s knowledge, wisdom, and deep caring about human beings. It’s badly needed.” (W. Brian Arthur economist and author of The Nature of Technology)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jaron Lanier is a scientist and musician best known for his work in Virtual Reality research, a term he coined and popularized. Time named him one of the “Time 100” in 2010. He lives in Berkeley, California.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. D. Thibeault am 29. Mai 2013
Format: Gebundene Ausgabe
*A full executive summary of this book will be available at newbooksinbrief dot com, on or before Tuesday, June 4, 2013.

The main argument: Not so long ago the Internet was seen as the next great economic engine. The optimism was never higher than at the peak of the dot-com boom in the late 1990s, of course; but even after the dot-com bust in the early 2000s, many believed that this was but the growing pains of an emerging industry, and that in the long run the Internet would yet provide the foundation for a new and improved information economy.

Since that time, it is certainly the case that the Internet has spawned a few major successes (such as Google, Amazon, eBay and now Facebook), as well as a host of hopefuls (such as Twitter, Kickstarter, Pinterest and Instagram). However, it cannot be said that the economy has enjoyed a great boost since the Internet exploded. On the contrary, the economy has, at best, stagnated—and it currently shows no signs of escaping its slump. So what went wrong?

According to Silicon Valley luminary Jarion Lanier, the problem is not so much with the Internet per se, but with how it has been set up, and how the major Internet companies themselves are organized. To begin with, major Internet companies tend to form monopolies, or near-monopolies, and on a global scale (mainly because Internet networks are able to reach a global audience and undercut local players, but also because these networks are more valuable to their users as they grow larger [for instance, it is most convenient to just join Facebook to connect with friends because this is the platform that most people, for whatever reason, have come to use—it just simplifies things]).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bond. James Bond. am 5. Februar 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
...wenn es um die Themen Big Data, Datensicherheit, Social Media geht. Man kann vom Auftreten von Jaron Lanier halten was man will, das Buch liefert definitiv interessante Denkanstöße.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Albert am 3. August 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wer gut in englisch ist, kann hier im Hinblick auf die "Umsonst" Kultur des Internets viel dazulernen.
Allerdings braucht man gute Nerven um die Konsequenzen zu verkraften
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen