Menge:1
White Light White Heat Wh... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • White Light White Heat White Trash
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

White Light White Heat White Trash

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

40 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
31 neu ab EUR 3,98 17 gebraucht ab EUR 1,19

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

White Light White Heat White Trash + Somewhere Between Heaven and Hell + Social Distortion
Preis für alle drei: EUR 20,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (16. September 1996)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ffm (Sony Music)
  • ASIN: B000024STB
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.980 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Dear Lover
2. Don't Drag Me Down
3. Untitled
4. I Was Wrong
5. Through These Eyes
6. Down On The World Again
7. When The Angels Sing
8. Gotta Know The Rules
9. Crown Of Thorns
10. Pleasure Seeker
11. Down Here (W/The Rest Of Us)
12. No Title

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

1 x CD Album
UK & Europe 1996

1Dear Lover
2Don't Drag Me Down
3Untitled
4I Was Wrong
5Through These Eyes
6Down On The World Again
7When The Angels Sing
8Gotta Know The Rules
9Crown Of Thorns
10Pleasure Seeker
11Down Here (W/ The Rest Of Us)
12Under My Thumb

Amazon.de

Schade, daß diese nun schon seit über zwanzig Jahren bestehende Band immer noch nicht vom Punk-Revival, welches Bands wie Rancid, Green Day, The Offspring in das Bewußtsein des Mainstream-Publikums spülte, profitieren konnte. Verdient hätten Social Distortion es allemal, denn ihr nachhaltiger Einfluß auf die Szene ist unbestritten. Auf White Heat, White Light, White Trash brilliert das Quartett mit 11 Klassesongs, die stilistisch irgendwo in der Schnittmenge von Punk, Street Rock´n´Roll, Country und Rockabilly liegen, und das Album zum Pflichtkauf für Freunde handgemachter Rockmusik avancieren lassen.

Bei Social Distortion ist alles echt, hier wird kein Klischee strapaziert, das die Band oder namentlich Frontmann Mike Ness nicht selbst gelebt hätte. Diese Authentizität verhilft Stücken wie dem treibenden "Through These Eyes", dem traurigen "Dear Lover" oder dem getragenen "Down Here" zu ihrer vollen Brillanz und macht deutlich, warum sich heute selbst Musiker wie Bruce Springsteen oder Johnny Cash als Fans der Band outen. Pflichtkauf! --Thomas Kupfer


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
38
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 40 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von captainx am 25. Februar 2003
Format: Audio CD
..aber 1996 ist mit 'White Light White Heat White Trash' ein Album erschienen, dass dem Wort 'Perfektion' gefährlich nahe kommt. Mike Ness ist für mich einer der ganz großen. Ein Songwriter der seines gleichen sucht. Die Stimme ist so intensiv, so ehrlich. Die Texte sind einfach überwältigend. Ich schwelge nicht gerne in Superlativen, aber: 'I was wrong'. Was für ein Lied! Wenn nicht das Lied aller Zeiten, für mich zumindest. 'Dear Lover'. Oh mein Gott! Was für ein Refrain, was für eine wundervolle Gitarre. 'Crown of thorns'. Wahnsinn. Wie nennt man solch Musik überhaupt? Sie bringt mich zum weinen. Sie ist einfach umwerfend.
Nun ja, wenn ich mir anschaue für welchen Preis dieses Meisterwerk hier bei Amazon zu bekommen ist, dann frage ich mich, wieviel Leute sich diese Bereicherung entgehen lassen wollen. Und gottverdammt, es ist eine.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Re-Aktionär am 1. November 2004
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
In Zeiten in denen das Wort "Rock" inflationär und für jede dahergelaufene Möchtergernrockband verwendet wird, sind Alben, die wirklich rocken, eine Seltenheit und Wohltat. Dieses Werk hier rockt jedenfalls ganz gewaltig die Hütte. 12 Song (inklusive Bonustrack), die allesamt zu den besten Rocksongs gehören, die mir jemals untergekommen sind. Authentisch, zielgerichtet und zweckorientiert. Social Distortion wissen mit ihren Gitarren noch umzugehen. Und dabei ist es völlig egal, ob man sich selbst nun als Punker oder doch lieber Metaller betrachtet, am Ende zählt die Musik. Und dieses Album gehört definitv zum Pflichtprogramm eines jeden, der auf härtere Klänge steht! Ich meine auch, dass hier die perfekte Rockplatte vorliegt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 8. Dezember 2000
Format: Audio CD
Diese Platte ist mehr als nur gelungen! Man kann als Musiker schon mal neidisch werden, hoert man diese Songs, diesen Sound und die unglaubliche Kraft in Mike Ness' Stimme. Beinahe jedes Lied weiss auf seine eigene Art zu ueberzeugen, ohne dass sich die Stuecke zu sehr gleichen wuerden. Es ist halt einfach richtiger guter Rock'n Roll. Stillsitzen ist wirklich unmoeglich, leise hoeren ebenso. Soviel Druck in Dosenmusik habe ich selten gespuert. Deshalb habe ich wirklich hoechsten Respekt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dantes am 3. Februar 2003
Format: Audio CD
Nach den Ausflügen in die durch country-/blues-/Rock'n'roll geprägten Alben Prison Bound, Social Distortion und Somewhere between Heaven and Hell, ging es auf White light, white heat, white trash wieder bedeutend härter zur Sache. Mike Ness blieb zwar seinen traditionellen Kompositionsstrukturen (selten mehr als 5 Akkorde!) und seiner Liebe zu Country und Blues treu, dennoch wurden die neuen Songs knallhart mit lauten Gitarren im Vordergrund förmlich herausgespuckt. Zu der wiedergewonnen Härte aus den Anfangstagen der Band, gesellen sich auf diesem Album nur Klassiker der Social D Geschichte. Seien es eher melodisch/melancholische Songs wie When the Angels sing oder Crown of thorns oder Nackenbrecher wie Down on the world again und Through these eyes, auf diesem Album stimmt einfach alles! Der hidden track Under my thumb ist sogar um einiges schneller und härter, als die Frühversionen oder die spätere Live-Version. Für mich ist dieses Album ein absoluter Klassiker des Punkrock!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan von Outlaw am 5. Mai 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
1996 erschien Social Distortion's fünftes Studioalbum unter dem Titel "White Light White Heat White Trash". Eingespielt wurde es wieder von Mike Ness (Gesang, Gitarre), Dennis Danell (Gitarre), John Maurer (Bassgitarre), Dean Castronovo (Schlagzeug) und Chuck Biscuits (Schlagzeug).

Konnte die Gruppe aus den vereinigten Staaten mit Werken "Social Distortion" oder "Somewhere between Heaven and Hell" die Aufmerksamkeit der Fans und Kritiker gleichermaßen auf sich ziehen, so starteten die Punk Rocker mit "White Light White Heat White Trash" erst richtig durch. Man zauberte aus dem Hut mal so die ersten Songs. Jetzt war der Höhepunkt defnitiv erreicht.

Davon zeugen Songs wie "Dear Lover", das simple "Don't drag me down" (was für ein Text, was für eine Stimme von Mike Ness), das eingängige "I was wrong", "Crown of Thorns" und "Down Here(With the Rest of us)". Aufgelockert wird das Ganze mit den balladesken "Through these eyes" und dem wunderschönen "When the Angels sing". Hier könnte Mike Ness' Stimme gar nicht besser klingen, aber auch seine Kollegen können hier musikalisch glänzen. Schade, dass die Gruppe nur gelegentlich solche (Halb)Balladen schrieb, denn sie zeigen bei diesen Stücken eindrucksvoll, dass ihnen auch das gut gelingt.

Weiters gefallen mir "Untitled" und "Pleasure Seeker". "Gotta know the Rules" ist ebenfalls noch gut, lediglich "Down on the world again" konnte mich nie so richtig mitreißen. Sie zeigen aber ingesamt, zu welchen Leistungen sie damals im Stande gewesen sind, denn es gab 1996 wohl keine bessere (und lautere) Punkrock Band, als Social Distortion.

Ingesamt eine sehr gute Social-D Platte, die die Reputation der Gruppe zurecht zementierte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kwichybo am 1. Mai 2008
Format: Audio CD
Jaja, ich gebe es gern zu. Ich bin auch einer derjenigen, der die Band SOCIAL DISTORTION erst vor kurzem für sich entdeckt hat. Somit ist das 96er Album "White light white heat white trash" sozusagen meine Einstiegs-Droge in die Welt dieser einzigartigen Band. Wenn man dabei bedenkt, dass die Karriere von SOCIAL DISTORTION schon über zwei Jahrzehnte zurückreicht, und der Backkatalog der Band eigentlich nur Klassiker enthält, kommt meine Einsicht doch reichlich spät. Aber was solls, besser spät als nie...
Volle Kraft voraus...und natürlich voll auf die zwölf !!! "White light white heat white trash" bietet wirklich all das, was es im Genre Punkrock zu sagen gibt. Das hier ist ehrlicher, kraftvoller und unbändiger Rock'n Roll-Sound im reinsten Sinne, wobei aber auch vereinzelt stilfremde Einflüsse aus dem Genre Rockabilly oder Country durchschimmern. Wenn man sich gradlinige Up-Tempo-Smasher wie "Gotta know the rules" , "Down on the world again" , "Don't drag me down" , "Through these eyes" oder das abschließende ROLLING STONES-Cover "Under my thumb" (eine der wenigen Coverversionen, die deutlich besser sind als das Original!) durch die Gehörgänge bläst, wird einem sofort klar, wieviel Einfluss SOCIAL DISTORTION auf alle Bands der neuen Rock'n Roll-Generation gehabt haben. Ohne diese Band hätten Combos wie THE HELLACOPTERS , GLUECIFER , VOLBEAT oder auch die BACKYARD BABIES sicherlich einen komplett anderen Weg eingeschlagen. Und genau so würden die DROPKICK MURPHYS klingen, wenn sie ihre Dudelsäcke mal im Schrank lassen würden. Der Sound von "White light white heat white trash" ist roh, unverbraucht und dermaßen energisch, dass der Hörer eigentlich unmöglich still sitzen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen