White Lies

Top-Alben von White Lies


CD: €6.99  |  MP3: €8.49
CD: €7.99  |  MP3: €8.49
CD: €7.99  |  MP3: €6.99
CD: €10.84  |  MP3: €0.99
CD: €27.64

Song-Bestseller von White Lies
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 72
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Videos


Bilder von White Lies
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Neuester Tweet

whiteliesmusic

Tomorrow Harry & his sister are raising money for the wonderful @ActiononD If you're feeling generous, pls donate - https://t.co/6lTeZ3hgMG


Biografie

Als Mitte des letzten Jahrzehnts in England die neue Post-Punk-Welle losbrach, waren die drei Mitglieder der White Lies noch pubertierende Schüler. Gemeinsam gründeten sie die Schülerband Fear Of Flying, die bereits erste stilistische Züge ihrer späteren Musik trug. Nachhaltig inspiriert durch Bands wie The Talking Heads oder The Secret Machines, verwoben sie schon damals die unterkühlte Ästhetik der Wave-Musik mit der kraftvollen Energie des Post-Punk und einem guten Gespür für zeitgemäßen Indierock.

In ihren Songs finden sie stets eine aufregende Balance zwischen dunkler, fast unterkühlter ... Lesen Sie mehr

Als Mitte des letzten Jahrzehnts in England die neue Post-Punk-Welle losbrach, waren die drei Mitglieder der White Lies noch pubertierende Schüler. Gemeinsam gründeten sie die Schülerband Fear Of Flying, die bereits erste stilistische Züge ihrer späteren Musik trug. Nachhaltig inspiriert durch Bands wie The Talking Heads oder The Secret Machines, verwoben sie schon damals die unterkühlte Ästhetik der Wave-Musik mit der kraftvollen Energie des Post-Punk und einem guten Gespür für zeitgemäßen Indierock.

In ihren Songs finden sie stets eine aufregende Balance zwischen dunkler, fast unterkühlter Ästhetik, animieren aber zugleich mit ihren schmissigen Rhythmen und hymnischen Melodien zum ungezügelten Tanz. Aus dem Stand avancierten sie zu einer der größten Sensationen des britischen Post-Punk und Indierock, nachdem ihr Debütalbum „To Lose My Life…“ 2009 von Null auf #1 in die UK-Albumcharts schoss.

Mit dem zweiten Album „Ritual“ stiegen sie zur internationalen Größe auf und knackten unter anderem erstmals die deutschen Top 10. Mitte August wird das dritte Album „BIG TV“ erwartet, mit dem White Lies im Anschluss auf Welttournee gehen.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Als Mitte des letzten Jahrzehnts in England die neue Post-Punk-Welle losbrach, waren die drei Mitglieder der White Lies noch pubertierende Schüler. Gemeinsam gründeten sie die Schülerband Fear Of Flying, die bereits erste stilistische Züge ihrer späteren Musik trug. Nachhaltig inspiriert durch Bands wie The Talking Heads oder The Secret Machines, verwoben sie schon damals die unterkühlte Ästhetik der Wave-Musik mit der kraftvollen Energie des Post-Punk und einem guten Gespür für zeitgemäßen Indierock.

In ihren Songs finden sie stets eine aufregende Balance zwischen dunkler, fast unterkühlter Ästhetik, animieren aber zugleich mit ihren schmissigen Rhythmen und hymnischen Melodien zum ungezügelten Tanz. Aus dem Stand avancierten sie zu einer der größten Sensationen des britischen Post-Punk und Indierock, nachdem ihr Debütalbum „To Lose My Life…“ 2009 von Null auf #1 in die UK-Albumcharts schoss.

Mit dem zweiten Album „Ritual“ stiegen sie zur internationalen Größe auf und knackten unter anderem erstmals die deutschen Top 10. Mitte August wird das dritte Album „BIG TV“ erwartet, mit dem White Lies im Anschluss auf Welttournee gehen.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Als Mitte des letzten Jahrzehnts in England die neue Post-Punk-Welle losbrach, waren die drei Mitglieder der White Lies noch pubertierende Schüler. Gemeinsam gründeten sie die Schülerband Fear Of Flying, die bereits erste stilistische Züge ihrer späteren Musik trug. Nachhaltig inspiriert durch Bands wie The Talking Heads oder The Secret Machines, verwoben sie schon damals die unterkühlte Ästhetik der Wave-Musik mit der kraftvollen Energie des Post-Punk und einem guten Gespür für zeitgemäßen Indierock.

In ihren Songs finden sie stets eine aufregende Balance zwischen dunkler, fast unterkühlter Ästhetik, animieren aber zugleich mit ihren schmissigen Rhythmen und hymnischen Melodien zum ungezügelten Tanz. Aus dem Stand avancierten sie zu einer der größten Sensationen des britischen Post-Punk und Indierock, nachdem ihr Debütalbum „To Lose My Life…“ 2009 von Null auf #1 in die UK-Albumcharts schoss.

Mit dem zweiten Album „Ritual“ stiegen sie zur internationalen Größe auf und knackten unter anderem erstmals die deutschen Top 10. Mitte August wird das dritte Album „BIG TV“ erwartet, mit dem White Lies im Anschluss auf Welttournee gehen.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite