White House Down 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

White House Down sofort ab EUR 9,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(294)
LOVEFiLM DVD Verleih

Afghanistanveteran John Cale befindet sich zufällig mit seiner elfjährigen Tochter Emily im Weißen Haus, als ein Trupp von einheimischen Terroristen sich einschleicht, um Präsident James Sawyer zu kidnappen. Cale vereitelt ihren Plan. Nach mehreren Feuergefechten mit den Bösewichten nimmt er Sawyer unter seine Fittiche. Während sie gemeinsam nach einem Ausweg aus der zunehmend eskalierenden Situation suchen, verschanzen sich die Terroristen mit einer Reihe von Geiseln, unter ihnen auch Emily.

Darsteller:
Rachelle Lefevre, Jamie Foxx
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

White House Down [OV]

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 6 Minuten
Darsteller Rachelle Lefevre, Jamie Foxx, James Woods, Nicolas Wright, Jason Clarke, Maggie Gyllenhaal, Richard Jenkins, Joey King, Channing Tatum
Regisseur Roland Emmerich
Studio Sony Pictures Entertainment
Veröffentlichungsdatum 9. Januar 2014
Sprache Italienisch, Deutsch, Französisch, Englisch
Untertitel Arabisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Deutsch, Dänisch, Niederländisch, Französisch, Englisch, Türkisch
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 6 Minuten
Darsteller Rachelle Lefevre, Jamie Foxx, James Woods, Nicolas Wright, Jason Clarke, Maggie Gyllenhaal, Richard Jenkins, Joey King, Channing Tatum
Regisseur Roland Emmerich
Veröffentlichungsdatum 9. Januar 2014
Sprache Deutsch, Japanisch, Englisch
Untertitel Deutsch, Japanisch, Englisch, Türkisch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kirk am 17. März 2014
Format: Blu-ray
Ich will nicht lang rumquatschen. In Konkurrenz stehen Olympus Has Fallen von Antoine Fuqua (Tränden der Sonne, Shooter, Training Day) und White House Down vom Altvater des Weltuntergnags Roland Emmerich (2012, The day after Tommorow, Godzilla).

Emmerich ist in meinen Augen unschlagbar hinsichtlich epischer und von CGI Effekten aufgedröhnter Weltuntergangsszenarien. Ich gehöre auch zu der Minderheit, die 10.000 B.C. total geil finden. Allerdings ist dieser Stoff hier eher was für Produzenten / Regisseure a al Steven E. de Souza (Stirb Langsam 1+2) oder John McTiernan (Jagd auf roter Oktober) oder eben einen Antoine Fuqua, der mit Tränden der Sonne und Training Day gezeigt hat, das er es in punkto Action und Dramatik drauf hat.

Emmerichs weißes Haus wird von überzeichneten Möchtegernsöldnern mit Maschinengewehren in einem eher unrealistisch leichten Handstreich eingenommen, die mit einem verbitterten Chef des Secret Service zusammenarbeiten. Typischer Stoff, Klischee hoch zehn, der Mann ist sauer, weil sein Sohn in einem unnötigen Krieg gestorben ist, den Obamazwilling Jamie Foxx angezettelt hat - oder so ähnlich. Der Held ist Weichbirne Channg Tatum - in meinen Augen der talentfreiste Darsteller zur Zeit - dem ich spätestens seit GI Joe gar nichts mehr abkaufe. Seine Tochter, Mega Fan des weißen Hauses und allem was mit amerikanischem Hurra- Pathos zu tun hat (nein sie steht nicht auf Monster High), wird mit Opfer der Intrigen und zur Geisel. Der Bösewicht ist James Woods, dem ich das durchaus abkaufe, aber er spielt nicht bei weitem die Härte eines zu allem entschlossenen Gegenparts, die man sich von jemandem erhofft, der gerade das weiße Haus eingenommen hat.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von j.h. TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. Januar 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
John Cale (Channing Tatum) hat sich als Personenschützer für den US-Präsidenten beworben und kommt mit seiner Tochter zum Vorstellungsgespräch, dass nicht erfolgreich ist. Zum Trost nehmen beide wenigstens an einer Führung durch das Weiße Haus teil, bei der ihnen sogar Präsident Sawyer (Jamie Foxx) über den Weg läuft. Das Chaos bricht aus, als nach der zur Ablenkung inszenierten Sprengung der Kuppel des 3 km entfernten Kapitols eine als Kinotechniker eingeschleuste paramilitärische Einheit das Gebäude besetzt und Geiseln nimmt ...

WHITE HOUSE DOWN beginnt vergleichsweise ruhig mit einer Einführung der handelnden Personen und nimmt nach 30 Minuten (Sprengung der Kapitol-Kuppel) ein nahezu atemloses Tempo an. Erfolgsregisseur Roland Emmerich bietet erneut rasante Action und überzeugende CGI-Effekte. Über den gewaltigen US-Patriotismus kann ich mich nicht wirklich erregen - denn das war bei Emmerich und der Filmthematik wohl nicht anders zu erwarten. Besonders Cales altkluge Tochter steuert Phrasen bei, während Obama-Verschnitt Sawyer in Turnschuhen aus der gepanzerten Limousine mit der Panzerfaust feuert. Ernst nehmen sollte man das Ganze also nicht - wobei Emmerich das wohl doch tut.

Die Blu-ray von SONY bietet den Film in hervorragender Bild und Tonqualität (Deutsch/Englisch in 5.1 DTS-HD MA). Das 60-minütige Bonusmaterial (komplett deutsch untertitelbar) beinhaltet die üblichen Produktionsberichte und Interviews. In der Startauflage wird die Blu-ray in einem Schuber (O-Card, mit aufgedrucktem FSK-Logo) sowie beiliegender Ultraviolet-Copy-Lizenz (gültig in Deutschland/Österreich/Schweiz) ausgeliefert. Leider verzichtet SONY nunmehr selbst bei teuren Erstauflagen auf ein Wendecover innerhalb der Amaray-Hülle - für Sammler schon ein Ärgernis.

Als technisch perfekter Actionfilm empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von celedan am 3. Oktober 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Meine Güte, da regen sich aber einige Leute mal wieder auf. Natürlich ist das Patriotismus hoch drei, es spielt immerhin im Weißen Haus. Aber das ist doch typisch Amerika, die können nicht ohne. Wem's nicht passt, kann sich ja deutsche Filme ansehen. Und natürlich ist da nicht immer Logik hinter, aber wen interessiert es bei einem Actionfilm?! Ich kann manche Leute einfach nicht verstehen mit ihrer Meckerei, denn das ist einem ja wohl vorher schon bewusst, ehe man ins Kino geht, dass einen Patriotismus und Logiklücken in solch einem Film erwarten udn dass die Story auch nicht unbedingt die ausgeklügelste ist; halt sowas wie Stirb langsam nur im Weißen Haus. Aber ich will ja auch unterhalten werden. Wenn ich was intellektuell Anspruchsvolles will, dann sehe ich mir, beziehungsweise lese Thomas Mann oder dergleichen.
Ich fand den Film zumindest sehr lustig. Unfreiwilliger Humor ist doch immer noch der beste.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas H. am 31. August 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wie auch der einige Monate vorher erschienen Action-Kracher "Olympus Has Fallen" geht es hier um die brutale Übernahme des Weißen Hauses durch Terroristen.

Die absoluten Stars dieses Filmes sind Channing Tatum und Jamie Foxx. Zusammen sorgen sie sowohl für knallharte, halsbrecherische Action als auch für coole Sprüche, wodurch die Rache-an-den-USA-Story aufgeheitert wird.

Ob es wirklich so einfach ist, das Weiße Haus zu übernehmen wie hier gezeigt wird ist mal dahingestellt. Solange man so wie hier bestens unterhalten wird, ist alles gut.

Manche werfen dem Film zu viel Patriotismus vor, aber was solls! Das gehört halt zu Hollywood irgendwie dazu.
Definitiv einer der Blockbuster des Jahres!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen