Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,88
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: la-era
In den Einkaufswagen
EUR 30,90
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: La Pianola
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,69

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

When Your Heart Stops Beating


Preis: EUR 11,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
14 neu ab EUR 6,65 18 gebraucht ab EUR 0,49

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

When Your Heart Stops Beating + Box Car Racer + We Don't Need To Whisper
Preis für alle drei: EUR 23,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. November 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Geffen (Universal Music)
  • ASIN: B000JKA0CO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 174.948 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Lycanthrope (Explicit Version) [Explicit] 3:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Baby Come On (Explicit Version) [Explicit] 2:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. When Your Heart Stops Beating (Explicit Version) [Explicit] 3:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Little Death 4:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. 155 3:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Lillian 4:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Cliff Diving 3:40EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Interlude 1:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Weatherman 4:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. No, It Isn't 3:31EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Make You Smile 3:44EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Chapter 13/Non-Musical Silence 5:07EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Baby Come On (Acoustic Version) 2:52EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Blink-182 sind wohl endgültig Geschichte. Während Mastermind Tom DeLonge mit seinem neuen Projekt Angels & Airwaves durchwachsene Kritiken eingefahren hat, überzeugen seine Ex-Kollegen Travis Barker und Mark Hoppus mit einem erstklassigen, sehr Blink-lastigen Album.

"Wir sind zwei Drittel von Blink-182 und gar nicht daran interessiert, die Vergangenheit über den Haufen zu werfen", fasst Sänger/Basser Hoppus die Philosophie von (+44) (sprich: Plus 44) zusammen. Gemeinsam mit ihren alten Kumpels Shane Gallagher und Craig Fairbaugh (ein Bandkollege von Drummer Travis Barker bei dessen Nebenspielwiese Transplants) arbeiteten die beiden zwölf Songs aus, die nahtlos da weitermachen, wo Blink-182 2003 mit Blink-182 aufhörten. Moderner, abwechslungsreicher Punkrock, gekrönt von smarten Mitsingmelodien und getragen von exzellenter Instrumentalarbeit - das alte Erfolgsrezept funktioniert noch fast genauso gut wie früher. Es fehlen zwar streckenweise DeLonges ganz große Refrains, dafür klingt When Your Heart Stops Beating aber noch deutlich reifer als Blink-182 (und besser als das Angels-&-Airwaves-Album), und Hoppus´ unaufdringlicher, warmer Gesang verleiht der CD einen sehr angenehmen, relaxten Charme. So kann es gerne weitergehen! -- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Langels am 3. August 2007
Format: Audio CD
Das sind sie also: zwei Drittel der wohl erfolgreichsten Neo-Punk-Band der letzten Jahre BLINK 182 nennen sich nun +44 und haben Gitarrist und Sänger Tom DeLonge durch gleich zwei Gitarristen ersetzt. Die Musik orientiert sich zumeist an dem, was sie auch schon bei BLINK 182 gemacht haben, Pop-Punk (auch wenn mich dafür manche Fans wahrscheinlich am liebsten steinigen würden), denn der Sound ist sehr transparent und wohl abgestimmt (zu definiert für viele Alt-Punks vermutlich), zudem sind bei einigen Stücken vom Sound und von der Struktur der Lieder sehr wohl Parallelen zu Bands wie 3 Doors Down erkennbar. Aber das muss ja nichts Schlimmes sein, wenn man denn diese Musik mag.

Natürlich macht sich das Fehlen von Tom DeLonge bemerkbar, wie könnte es auch anders sein? Aber während sich dessen neues Projekt ANGELS & AIRWAVES auf ganz anderen musikalischen Bahnen bewegt, bleiben Mark Hoppus (Bass/Gesang) und Travis Barker (Schlagzeug) ihren Wurzeln treu. Rock mit Punk-Einschlag und dabei immer vorhandenen Melodien. Wer genau das sucht, ist bei +44 sehr gut aufgehoben. Was die neue Band zudem von den alten BLINK 182 Werken unterscheidet ist der fehlende Spaßfaktor in den Lyrics. Das mag der eine begrüßen und der andere bedauern, aber das was sich auf dem selbst betitelten letzten Blink 182-Album bereits andeutete, wird hier konsequent fortgesetzt. Songs wie WHAT'S MY AGE AGAIN fehlen, werden aber adäquat durch Top-Titel wie WHEN YOUR HEARTS STOPS BEATING ersetzt. Für Freunde von GOOD CHARLOTTE oder BLINK 182 ist dieses Album definitiv einen Versuch wert. Das ist Musik, die einfach nur Laune macht beim Hören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fall Out Andy am 1. Dezember 2006
Format: Audio CD
Blink 182 sind jetz also wohl endgültig für immer in zwei Hälften unterwegs. Die eine Hälfte hat die Nation bereits gespalten, da sie irgendwie doch zu melancholisch und zu "lahm" für einen Punkfan war, was nicht heißen soll das ich die Angels And Airwaves Platte irgendwie schlecht finde. Aber Tom und seine Jungs haben was koplett neues geschaffen, einen Musikstil den es noch nicht gab. Effekte, die man auf dem Markt noch nie gehört hatte. Wahrscheinlich ist Delonges arrogantes und selbstverliebtes Verhalten darauf zurückzuführen. Nun zur zweiten Hälfte. Mark und Travis. Die beiden haben sich nach der Trennung von Blink, die ihnen wahrscheinlich viel schwerer viel als ihrem anderen Kollegen, erstmal für ein Jahr im Studio vergraben --- und ein sehr viel abwechslungsreicheres und in meinen Augen besseres Album abgeliefert. Und die zwei Neuzugänge (Sahne Gallagher, Nervous Return, Craigh Fairbrough, The Transplants,...) sind auch ziemlich vielversprechend.

Die Tracks im Einzelnen:

1. Lycanthrope (5/5):

Der erste Song der CD haut ordentlich in die Kerbe. Ein sehr gut strukturiertes Intro bei mittlerem bis schnellem Tempo rocken erstmal ordentlich vor sich hin. Im Chorus kommt zum ersten und auch zum einzige Mal Craigh zum Einsatz, der seine goldene Stimme zelebriert. Insgesamt einfach ein super Wechselspiel zwischen alter Blink-Manier und neun, etwas düsteren Elementen. Starker Einstand.

2. Baby Come On (5/5):

Beginnt mit irgendwelchem elektronischen Krimskrams und sehr unscheinbaren Strophen. Aber net anzuhören. Doch nach dem ersten Chorus merkt man schon den Mitsingtfaktor und eine eindeutige Steigerung, die den song immer, naja, "härter" und geiler werden lässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian VINE-PRODUKTTESTER am 17. Januar 2007
Format: Audio CD
Seit der Trennung von Blink-182 haben sich die ehemaligen Bandmitglieder Marc, Travis und Tom ihren Soloprojekten gewidmet - Mark und Travis gründeten mit zwei Freunden schließlich (+44) (sprich: Plus Forty-Four). Ein komischer Name, der jedoch eine einfache Erklärung hat: als (+44) sich in England aufhielten, beschlossen sie, dessen internationale Vorwahl zu ihrem Bandnamen zu machen. Die erste Single "When Your Heart Stops Beating" klingt zunächst sehr nach den alten Songs von Blink-182, aber doch anders. Insgesamt kann man sagen, dass das Album vom musikalischen Stil her auch an die alte Zeit anknüpft, wobei man merkt, dass (+44) noch etwas mehr experimentieren. Die Konstanz wie bei Blink-182 fehlt noch. Trotzdem kann man das Album "When Your Heart Stops Beating" an alle empfehlen, die guten Rock mit Punk-Anteilen mögen - aber auch Fans von Blink-182 kommen hier auf ihre Kosten.

Tipps: When Your Heart Stops Beating, Lycantrophe, Baby Come On
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Schütz am 20. November 2006
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
(+44), die neue Band um Mark Hoppus und Travis Barker mit Craig Fairbaugh und Shane Gallagher, legen mit "When your heart stops beating" ein fantastisches Debüt hin!

Unglaublich gut klingende Gitarrenriffs, starke Bassläufe und ein wirbelndes Schlagzeug!

Das Album hat eine ausgesprochen gute Zusammenstellung. Schnelle, krachende Lieder wechseln sich mit der ein oder anderen ruhigeren Nummer ab. Neben dem wunderbaren Gesang von Mark Hoppus ist auch ein schönes Duett mit einer weiblichen Stimme (Carol Heller in "Make you smile") enthalten. Außerdem wird die unschöne Auflösung von Blink 182 thematisiert ("Lycanthrope" und "No it isn't").

Man merkt ganz klar, wo Barker und Hoppus früher gespielt haben und doch hat die Platte einen eigenen, irgendwie anderen und neuen klasse Klang! Dies liegt vor allem an den elektronischen Elementen in den Liedern!

Absolut zu empfehlen für alle Fans von modernem Punkrock!

Achtung: Die limitierte Erstauflage des Albums gibt es in den Farbvarianten blau, rosa und grün!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen