Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
What's Going On (Bonus Tr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,35
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • What's Going On (Bonus Tracks) (Rmst)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

What's Going On (Bonus Tracks) (Rmst) Original Recording Remastered

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

33 Kundenrezensionen

Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
41 neu ab EUR 3,04 18 gebraucht ab EUR 0,84

Bis zu 30% sparen
Dieser Titel ist Teil unserer Aktion Alben bis zu 30% reduziert. Entdecken Sie weitere stark reduzierte CDs und Vinyl-Alben.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

What's Going On (Bonus Tracks) (Rmst) + Let's Get It on
Preis für beide: EUR 10,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (14. Januar 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Motown (Universal Music)
  • ASIN: B00007FOMP
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 996 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.

Produktbeschreibungen

(1970/71 'Tamla Motown') (40:55/11) Eins der faszinierendsten Soulalben jener Tage! Gaye war der erste bei Motown, der sich in seinen Songs mit gesellschaftlichen Themen wie Krieg, Drogen und Umwelt auseinander setzte / One of the most fascinating soul albums of the era. Gaye was the first vocalist under contract to Motown who expressed topics like war, drugs, and environment in his lyrics.

Medium 1
  1. What's Going On (Album Version)
  2. What's Happening Brother (Album Version)
  3. Flyin' High (In The Friendly Sky) (Album Version)
  4. Save The Children (Album Version)
  5. God Is Love (Album Version)
  6. Mercy Mercy Me (The Ecology) (Album Version)
  7. Right On (Album Version)
  8. Wholy Holy (Album Version)
  9. Inner City Blues (Make Me Wanna Holler) (Album Version)
  10. God Is Love (Single Version)
  11. Stereo) - Sad Tomorrows (Single Version

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
32
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 33 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Denis P. am 22. Oktober 2005
Format: Audio CD
Bevor Marvin Gaye 1971 dieses perfekte Soul-Album rausbrachte, war er eher als der Womanizer schlechthin bekannt (wie er es ja auch auf dem ebenfalls perfekten Nachfolge-Werk "Let's Get It On" ist), doch nach einigen langen Gesprächen mit Motown-Chef Berry Gordy durfte er dieses sozialkritische Meisterwerk veröffentlichen. Die intelligenten Texte, Marvins einzigartig-soulige und dennoch verletzlich-wirkende Stimme und die vielschichtige, orchestrale Einsetzung verschiedenster Instrumente machen die Klasse dieser CD aus. De einzigartigen Melodien und einfach alles stimmt. Es ist klar neben "Let's Get It On" sein bestes Werk und für mich neben Stevie Wonders "Songs In The Key Of Life" das beste R&B/Soul-Album überhaupt. Also, sie sollten sich dieses Werk unbedingt kaufen, denn es ist ein Muss für alle Motown- und Black-Music-Fans. Marvin Gaye ist einfach ein Garant für Musik, die wirklich mit Liebe gemacht wurde...
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. April 2001
Format: Audio CD
Vor nun mehr genau dreißig Jahren erschien mit `What's Going On`das erste Konzeptalbum der schwarzen Musik und das auf einem label(Motown) das nicht gerade für die künstlerische Freiheit die es seinen Interpreten bot bekannt war, sondern eher für professionelle und polierte Soulmusik. Dem entsprechend groß war der Widerstand der dem Album und seinem Herausgeber Marvin Gaye entgegenschlug. Gaye war damals bereis zehn Jahre für Motown tätig und als eine Art Sexsymbol einer der erfolgreichsten schwarzen Solokünstler der 60er Jahre überhaupt. Motown, allen voran sein Boss und Schwager Berry Gordy jr., wollten dieses Image Gaye's, das besonders bei weiblichen Fans sehr gut ankam, nicht aufs Spiel setzen. Marvin der zuvor eine Auszeit wegen des Todes seiner Gesangspartnerin Tammi Terrel 1970 genommen hatte, drohte jedoch mit seinem Weggang vom Plattenlabel. Schließlich gab Motown nach und die Single `What's Going On`, die so anders war als alles was Motown zuvor veröffentlicht hatte verkaufte sich über dreimillionen Mal. Nur vier Monate später wurde das Album hinterher geschoben. Es hielt sich über ein Jahr in den US Albumcharts und die zwei weiteren Single-Auskopplungen `Mercy Mercy Me(The Ecology)' und `Inner City Blues (Make Me Wanna Holler)erreichten ebenfalls Goldstatus mit damals noch über 1 Mio. verkauften Exemplaren. Noch größer als der riesige kommerzeille Erfolg viel die Rezension der Kritiker aus. Alle Maßgebliche US-Magazine wie Time, Rolling Stone und Billboard klassifizierten das album als Meisterwerk und schwarzes Gegenstück zur vier Jahre vorher erschienen Sgt. Pepper LP. der Beatles.Jedoch ging es bei den Grammy-awards überraschend leer aus.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zeittotschläger am 11. Oktober 2009
Format: Audio CD
Marvin Gayes einfache, aber richtige Frage, was denn eigentlich los sei, schlug 1971 große Wellen. Soul ist seitdem nicht mehr dasselbe, denn hier manifestierte ein Mann seinen Schmerz auf nie da gewesene Art & Weise. Er transportierte den Soul auf eine andere Ebene. Beinahe transzendental schwebt die Musik, eine engelsgleiche Stimme fragt, von einem samtenen Orchester umschmiegt "what's happening brother / what's been shaken up and down the line / I want to know cause I'm slightly behind the line". Soul verbindet sich mit Jazz, Jazz mit Soul und alles zusammen mit God. Ja, Gaye ist ein gläubiger Mensch, und What's goin on seine Klage über den Zustand der Welt an sich und den Mangel an Liebe - uns selbst gegenüber, wie unseren Nächsten und letztlich der ganzen Welt als Schöpfung Gottes - im speziellen. So etwa die Öko-Hymne "Mercy, Mercy Me" , eine Liebeserklärung an die Natur. "All you need is love" möchte man sagen und an die Beatles denken. Aber das hier ist mehr. Es ist spirituell, ein Album gewordener Gottesdienst, ein wahrhaft großer Gottesdienst. Man muss nicht gläubig sein, um davon ergriffen zu werden.

Denn hier geht es um Soul, echten Soul, afroamerikanische Musiktraditionen, um die ganze Geschichte der Verschleppung und Versklavung, die bei allen großen schwarzen Künstlern immer - zumindest implizit - mitschwingt. Und wenn es etwas gibt, das die Vereinigten Staaten wirklich an originärer Kulturleistung hervorgebracht hat, so war es die afroamerikanische Musik des 20. Jahrhunderts. God spielte dabei keine geringe Rolle.

Deshalb sollte man sich nicht von etwaigen Vorurteilen dazu verleiten lassen, diesen musikalischen Schatz zu ignorieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Van den Budenmayer am 9. Juli 2011
Format: Audio CD
Nach dem frühen Tod seiner Duettpartnerin Tammi Terrell Anfang 1970 fiel Marvin Gaye in eine existenzielle Krise. Depression und Drogen prägten die folgenden Monate. Sein Bruder Frankie, gerade aus Vietnam zum Heimaturlaub in Detroit, riss ihn durch Schilderungen vom Krieg in Fernost aus der Lethargie. Schließlich nahm er den Antikriegssong "What`s going on" auf. Nur gegen den großen Widerstand von Motown-Chef Berry Gordy, der hielt wie fast alle bei Motown den Song wegen seiner Thematik für zu unpatriotisch und zu unkommerziell, konnte Gaye den Song veröffentlichen. Als der Song jedoch musikalisch überzeugte und zudem den Zeitgeist traf und damit in die oberen Chartregionen stürmte forderte Gordy von Marvin Gaye ein ganzes Album genau im Stil der erfolgreichen Single.

Die neun Songs des Originalalbums gehen ineinander über, man merkt gelegentlich nicht, wo ein Track endet und wo der nächste anfängt. Ein Konzeptalbum. Über einer perkussiv-fließenden Hintergrundlandschaft setzt Marvin Gaye mit der Motown-Studioband "The Funk Brothers" Farbtupfer aus Soul, Jazz und Klassik. Dazu singt er mit einer sanften Stimme, die sich von vielen seiner Womanizer-Songs aus den 60ern unterscheidet. Dazu passend sehen wir auf dem Cover und zwei anderen Fotos Marvin Gaye mit neuem Vollbart trotzig, geläutert und dabei hoffnungsvoll im Detroiter Regen stehen, zwischen Schaukel, Rutsche und Kinder-Dreirädern.

Bis zu "What`s going on" bestand die Thematik von Soulmusik fast ausschließlich aus den Themen Liebe und Gott. Nun ging es um Krieg, Drogen, Korruption und (man höre und staune) um Ökologie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen