8 gebraucht ab EUR 9,89

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,45 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

What The Bleep Do We Know!? [UK Import]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
8 gebraucht ab EUR 9,89

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Format: Import
  • Sprache: Englisch
  • Region: Region 2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Erscheinungstermin: 26. September 2005
  • Produktionsjahr: 2004
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (152 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0009S4W5C
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 117.884 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Wie funktioniert die Realität, wer erschafft sie? Was sind Gedanken? Wo kommen sie her? Unsere Beziehung scheinen sich in ihrer Qualität zu wiederholen, woran liegt das? Warum verändert sich nicht wirklich etwas? Haben wir Einfluss auf das, was und passiert oder sind wir Opfer der Umstände? Eingebunden in eine humorvolle und bewegende Handlung bieten uns vierzehn renommierte Wissenschaftler und Dozentinnen verblüffende Erklärungen und Erkenntnisse und ermöglichen uns so, die eigene Lebenssituation zu verstehen und zu verändern. Dabei bedienen sie sich der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse von der Quantenphysik bis zur Gehirnforschung. Ihre Aussagen sind jedoch nicht nur wissenschaftlicher Natur. über den Verlauf des Film verschwimmen zunehmend die Unterschiede von Wissenschaft und Spiritualität und wir beginnen zu erkennen, dass letztlich beide Sichtweisen die gleichen Phänomene beschreiben.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Amazon.de

Wie funktioniert Realität, wer erschafft sie? Was sind Gedanken? Wo kommen sie her? Unsere Beziehungen scheinen sich in ihrer Qualität zu wiederholen, woran liegt das? Warum verändert sich nicht wirklich etwas? Haben wir Einfluss auf das, was uns passiert oder sind wir Opfer der Umstände?

Eingebunden in eine humorvolle und bewegende Handlung bieten uns vierzehn renommierte Wissenschaftler(innen) und Dozent(inn)en verblüffende Erklärungen und Erkenntnisse und ermöglichen es uns so, die eigene Lebenssituation zu verstehen und zu verändern. Dabei bedienen sie sich der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse von der Quantenphysik bis zur Gehirnforschung. Ihre Aussagen sind jedoch nicht nur wissenschaftlicher Natur. Über den Verlauf des Films verschwimmen zunehmend die Unterschiede von Wissenschaft und Spiritualität und wir beginnen zu erkennen, dass letztlich beide Sichtweisen die gleichen Phänomene beschreiben. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

306 von 327 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Gottwald am 13. Februar 2007
Format: DVD
Bei diesem Film habe ich lange gezögert, eine Bewertung abzugeben, denn an sich könnte man allein für die gute Absicht fünf Sterne geben, einen Film zu drehen, der zeigt, dass in letzter Konsequenz Mystik und Wissenschaft eins sind und in jedem von uns das Potential steckt, von dem Jesus im Johannes-Evangelium sprach:"Ich sage Euch, Ihr seid Götter."

Leider sind Absicht und Umsetzung auf dieser DVD nicht wirklich kongruent.

Zunächst die positiven Faktoren:

1. Die Geschichte der Fotografin ist - auch durch die schauspielerische Leistung von Marlee Matlin - anrührend und lädt dazu ein, bei sich selbst nach eigenen sich selbst abwertenden Mechanismen zu schauen.
2. Die technische Umsetzung ist recht gelungen. Besonders die Szene auf dem Basketballfeld ist optisch klasse. Die lustigen Gummibärchen in den Animationen haben sogar meiner achtjährigen Tochter gefallen. Als die Hauptperson vor dem Spiegel steht und sich fett und hässlich findet und wie sie dann die Kurve dazu kriegt, liebevoll mit sich zu sein, ist technisch und schauspielerisch gut gemacht.
3. Einige der Statements der interviewten Wissenschaftler sind inspirierend, besonders, wenn es heißt, dass wir in einem Universum der Möglichkeiten leben, nicht in einem voller fester Regeln.
4. Der Film regt dazu an, Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen und zu erkennen, dass wir die Schöpfer unserer Realität sind, was allerdings meiner Meinung nach in dem Film "The Secret" präziser dargestellt wird, wobei sich die beiden Filme durchaus ergänzen können.
5.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
81 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Kleiber HALL OF FAME REZENSENT am 30. Dezember 2005
Format: DVD
°
Erstmal eine Riesenempfehlung für diesen Film!! Jeder der auch nur ein wenig wissenschaftlich interessiert ist und gerne über den eigenen Tellerrand hinausschaut, wird von diesem Film hier auf ganz eigene Weise profitieren. Als Vordergrundgeschichte geht's um zwei Frauen. Die eine ist Fotografin, ziemlich deprimiert und hoffnungslos was ihre private und berufliche Zukunft angeht. Ihre Mitbewohnerin dagegen ist ein Ausbund an Frohsinn und Optimismus und steckt sie im Lauf des Films immer mehr damit an. Hauptsächlich begleitet man als Zuschauer eben diese Fotografin durch ihre Alltagsgeschichten, erlebt mit, wann und warum sie welche Entscheidungen trifft, wo die Grenzen ihres (pessimistischen) Weltbilds liegen und wie sich manches im Verlauf des Films verändert. In entscheidenden Szenen kommen dann immer wieder Wissenschaftler zu Wort und erklären aus ihrer Perspektive allerlei psychologische, biologische, physikalische Zusammenhänge und führen an aktuelle Grenzen in Forschung und Wissenschaft. Diese wiederum sind derart weit gesteckt, dass man hin und wieder glauben könnte, die Erklärungen stammten von irgendwie vernebelten Geistern, die jenseits von Gut und Böse nicht mehr zurückfinden. Weit gefehlt - die Leute sind allesamt anerkannte Wissenschaftler (Profs und Doktoren) und zeigen vielmehr auf, wie wenig wir über die Zusammenhänge zwischen Geist und Materie, Ursache und Wirkung oder die Struktur unserer Wirklichkeit wissen. Ein Film der Zuschauer extrem fordert und ganz sicher viele Kinogänger überfordert. Vor allem dadurch, dass die gewählten Alltagsbeispiele quasi jeden ansprechen und somit deren Erklärungen genauso jeden betroffen und nachdenklich machen können. Bei Interesse an (Neuro-)Psychologie, philosophischen Fragestellungen und konstruktivistischem Denken ein absolutes Muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
76 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Gottwald am 18. März 2007
Format: DVD
Bei diesem Film habe ich lange gezögert, eine Bewertung abzugeben, denn an sich könnte man allein für die gute Absicht fünf Sterne geben, einen Film zu drehen, der zeigt, dass in letzter Konsequenz Mystik und Wissenschaft eins sind und in jedem von uns das Potential steckt, von dem Jesus im Johannes-Evangelium sprach:"Ich sage Euch, Ihr seid Götter."

Leider sind Absicht und Umsetzung auf dieser "Premium-Edition" nicht wirklich kongruent.

Zunächst die positiven Faktoren:

1. Die Geschichte der Fotografin ist - auch durch die schauspielerische Leistung von Marlee Matlin - anrührend und lädt dazu ein, bei sich selbst nach eigenen sich selbst abwertenden Mechanismen zu schauen.

2. Die technische Umsetzung ist recht gelungen. Besonders die Szene auf dem Basketballfeld ist optisch klasse. Die lustigen Gummibärchen in den Animationen haben sogar meiner achtjährigen Tochter gefallen. Als die Hauptperson vor dem Spiegel steht und sich fett und hässlich findet und wie sie dann die Kurve dazu kriegt, liebevoll mit sich zu sein, ist technisch und schauspielerisch gut gemacht.

3. Einige der Statements der interviewten Wissenschaftler sind inspirierend, besonders, wenn es heißt, dass wir in einem Universum der Möglichkeiten leben, nicht in einem voller fester Regeln.

4. Der Film regt dazu an, Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen und zu erkennen, dass wir die Schöpfer unserer Realität sind, was allerdings meiner Meinung nach in dem Film "The Secret" präziser dargestellt wird, wobei sich die beiden Filme durchaus ergänzen können.

5.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
What the Bleep do we (k)now? 0 30.07.2007
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden