Weitere Optionen
What Love Will Do
 
Größeres Bild
 

What Love Will Do

10. Juni 2008 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:21
30
2
3:45
30
3
3:25
30
4
4:07
30
5
3:42
30
6
4:16
30
7
4:35
30
8
2:27
30
9
4:05
30
10
2:55
30
11
3:58
30
12
3:26
30
13
3:58
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 10. Juni 2008
  • Erscheinungstermin: 10. Juni 2008
  • Label: Alligator
  • Gesamtlänge: 48:00
  • Genres:
  • ASIN: B002EYEB6O
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 114.726 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rockinxxl VINE-PRODUKTTESTER am 1. Juli 2008
Format: Audio CD
kaum eine Frau hat den Blues so wie Janiva Magness. Was diese Frau in ihrem Leben so durchgemacht hat und erleben musste ist eine eigene Geschichte aber diese Lebensgeschichte hat sie geprägt und sie kann was erzählen und das tut sie auf jedem Album, auch auf diesem. Sie ist für mich die Top Blues Sängerin, keine hat es momentan so drauf wie sie, ihre Stimme ist genau so wie man sie sich eine Blues-Stimme wünscht, mal Hart mal Zart und immer auf den Punkt. Sie wird begleitet von Musikern aus dem Hause Alligator und das sie bekanntermaßen nicht die Schlechtesten.
Ich kann dieses Album nur jedem empfehlen, Klasse CD.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas L. am 27. Januar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Scheibe ist wirklich das Beste, das ich seit langem gehört hab.
Keine gedopte Schönheitsprinzessin, sondern einfach nur eine geile Soulröhre mit einer Spitzenkombo.
Wer auf bluesige und soulige Klänge steht, braucht diese Scheibe!!!
Sehr modern abgemischt und genial arrangierte Stücke.
Fette Hamondorgel, groovige Gitarren, treibende Bässe, immer wieder Bläser und ein schönes Schlagzeug.
Absolut groovige blue-soul Stücke und zwischendrin ein paar Balladen. Nicht überladen und trotzdem ungemein dynamisch.
Ich bin begeistert, wie schon lang nicht mehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von mir am 15. September 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Janiva wer???! Magness - und nein, das ist kein Schreibfehler - die Nummer vier auf der aktuellen Liste der coolsten California Roots-Acts. Das qualifiziert erstmal für nix, hört man sie, ihre Stimme, ihre Musik, weiß man aber sofort wohin der Hase läuft, ziemlich gradlinig sogar: R'n'B in exakter Mitte zwischen Blues und Soul. Davon gibts im Americana-Land nun reichlich Musikerinnen, die liegen alle irgendwo auf der Strecke zwischen berühmt und keiner kennt sie, zwischen Bonnie Raitt und Susan Tedeschi auf der einen und Toni Price auf der anderen Seite, alle aber aus der selben Region wie Frau Magness stammend und...Ruthie Foster, die nun von den vier genannten als einzige daher kommt, wo diese Musik eigentlich hingehört - nach Memphis, TN. An den drei Erstgenannten ist Frau Magness in allem sehr nah dran, das ist dasselbe Genre, dieselbe Art von Musik, lediglich in einzelnen Sound-Farben voneinander verschieden. Der Vergleich zu Ruthie Foster kommt deshalb ins Spiel, weil die Stimme von Janiva Magness oftmals in deren tieferes, schwärzeres Register zielt, zum einen.
Zum zweiten wird ihre Musik stärker durch den Sound von Wurlitzer und Hammond B3 geprägt, als durch Fender oder Gibson-Halbresonanz, wie das bei Raitt, Tedeschi und Price der Fall ist. Leadgitarrenarbeit findet, sehr zum Vorteil des Ganzen, eher verhalten statt - meist in kurzen knappen Licks, wie das bei einer erstklassigen Soul-Produktion sein soll, aber z.B. in den Songs I Want A Love oder Freedom Is Just Beyond The Door auch mal in einem umfangreicheren Solo-Modus, der sich immer an den Erfordernissen des Soul- oder des Blues-Songs orientiert. Stattdessen wird der Gesamtsound der Aufnahme weit stärker durch einen bärenstarken Bläsersatz abgerundet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von miles12345 am 15. August 2008
Format: Audio CD
wo ich das erste mal die cd gehört habe......große klasse!
weiße bluestimmen haben ihren reiz, wie maggie bell, janis joplin in früheren jahren.
ich kann diese cd nur empfehlen.....10 sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?