oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 8,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Westwärts 1 & 2 [Taschenbuch]

Rolf Dieter Brinkmann
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 29,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

18. März 2005
Als "Westwärts 1 & 2" im Mai 1975 erschien, war dies ein Paukenschlag in der literarischen Öffentlichkeit: Der Autor war wenige Tage zuvor bei einem tragischen Verkehrsunfall in London ums Leben gekommen, und "Westwärts" war die erste Publikation, die das "enfant terrible" und Wunderkind der damaligen deutschsprachigen Literatur nach fünfjährigem Schweigen vorlegte. Seither hat dieser Lyrikband einen nahezu kanonischen Stellenwert in der neueren deutschen Literatur erlangt.Aber das Buch, das seinerzeit herauskam und vom Verfasser auch autorisiert wurde, stellt eine sozusagen "verstümmelte Fassung" dar. Die Publikationsbedingungen der Zeit ließen es nicht anders zu - auf Wunsch des Verlags hatte der Autor 23 Langgedichte und ein 89 Seiten umfassendes und mit Fotos illustriertes Nachwort herausnehmen müssen, mit dem er seine Rückkehr in die Literatur begleiten wollte. Die "erweiterte Ausgabe" macht erstmalig die ursprüngliche Gestalt von "Westwärts 1 & 2", die Rolf Dieter Brinkmann im Auge hatte, zugänglich: "Es ist ein subjektives Buch, ohne Rücksicht auf die herrschenden literarischen Konventionen und kann ebenso gut als ein zusammenhängendes Prosabuch, Gedichtbuch wie Essaybuch gelesen werden"(R.D.B.).

Wird oft zusammen gekauft

Westwärts 1 & 2 + Rom, Blicke + Keiner weiß mehr
Preis für alle drei: EUR 58,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Rom, Blicke EUR 19,00
  • Keiner weiß mehr EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: rowohlt; Auflage: Erweiterte Neuausgabe. (18. März 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3498005286
  • ISBN-13: 978-3498005283
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 15,2 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 404.669 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geboren am 16.04.1940 in Vechta, begann 1959 eine Buchhandelslehre in Essen. Seit 1962 in Köln; Pädagogikstudium., dann freier Schriftsteller. Aufenthalte in Rom (Villa Massimo), London, Gastdozent in Austin/Texas Brinkmann flüchtete sich in die Rolle des provozierenden Rebellen, für den das Leben «etwas unvorstellbar Gemeines, Viehisches» war: einerseits Auflehnung gegen die biologischen Gegebenheiten des Daseins und Abscheu vor dem Leben, andererseits Faszination und Zustimmung. Sein Credo: «Ich bin für den einzelnen.» Brinkmann machte die amerikanische Pop-Lyrik in Deutschland bekannt und wurde selbst der führende Pop- und Underground-Lyriker Deutschlands in den 60er Jahren. Lyrik war für ihn Spiegelbild und direkter Reflex des Faktischen. Auf die kurzzeiligen Gedichte der Pop-Zeit folgten vielstrophige Gedichte, in denen sein starker vitaler Antrieb zu unaufhörlich sich bewegenden Bildern und elementarisch behandelten alten Themen führt. "Westwärts 1 & 2" wurde als der wichtigste und virtuoseste Gedichtband der 70-er Jahre bezeichnet. "Rom, Blicke" ist die Ausbeute seines Rom-Aufenthaltes 1972, mit wilder Unerbittlichkeit auf Verfallenes, Obszönes fixiert, ein Konvolut aus Briefen, Notizen, Zeutungsausschnitten, Fotos, als Arbeitsbuch für künftige Projekte. Brinkmann wurde 1975 mit dem Petrarca-Preis ausgezeichnet. Er starb am 23. 4.1975 in London.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lang lebe Rolf Dieter Brinkmann! 29. Dezember 2011
Format:Taschenbuch
Ich bin natürlich ein Fan von Brinkmanns Schriften, und Fans sind bekanntermaßen verblendet. Der 1975 veröffentlichte Gedichtband "Westwärts1&2", dessen Originalversion ein wohl vom schlechten Gewissen umgetriebener "Rowohlt Taschenbuchverlag" dreißig Jahre nach Brinkmanns tragischem Tod seiner geschätzen Leserschaft nicht mehr vorenthalten konnte, bietet eine völlig unzumutbare und unleserliche "Materialsammlung" von genialisch hoch inspirierten Texten und banalen, für den bloßen Moment gedachten flüchtigen, teilweise völlig abstrusen Überlegungen. Das Buch erinnert natürlich auffällig an Brinkmanns andere, ein paar Jahre zuvor geschriebene, unter Roman durchgehende "Materialsammlung" namens "Rom, Blicke". Gerade die siebzigseitige, bisher nicht pubblizierte Hasstirade auf Deutschland am Ende von "Westwärts1&2" (in Form von frei assoziativer, mit Photos entstellter Prosa) lässt sich der literarische Gourmet genüsslich auf der Zunge zergehen. Natürlich musste das Vaterland den krisengebeutelten Brinkmann dafür mit dem Unfalltod in London bestrafen. Jetzt, nachdem aller Zorn verraucht ist, wollen die Schlaumeier, bevor die Urheberrechte verfallen, noch einmal kräftig Reibach mit Brinkmanns Leid und Unheil machen. Liest diese Zeilen auch eigentlich irgendjemand, der Anthologien für Schulbücher zusammenstellt: bitte einige Gedichte aus "Westwärts1&2" für das Kapitel "Nachkriegslyrik" vorsehen. Brinkmann hätte sich Schadensersatz von Deutschland verdient!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa8bfe2f4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar