Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen15
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:14,81 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. März 2006
Ja, auch ich habe mich wahnsinnig gefreut, den Western-von-Gestern-Klassiker "Zorro reitet wieder" erneut zu sehen, so wie mit 13 Jahren vor dem Schwarzweiß-TV (das wir damals noch hatten). Allein die Filmmusik versetzte mich wieder in meine Kindheit, auch wenn ich heute schmunzeln muss, wie einfach es war, mich damals zu unterhalten.
Alle 6 Teile auf der DVD plus ein wenig Bonusmaterial.
Für Fans und Zorro-Komplettisten sehr empfehlbar, daher 5 Sterne.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2005
Endlich, nach dem viele Serien aus den 70ern auf DVD veröffentlicht wurden, einmal die Western-Kultserie aus dem Freitagvorabendprogramm auch auf DVD!
Die Qualität in Bild und Ton entspricht ganz den Ansprüchen der heutigen Technik.
Dank einer guten Überarbeitung kommen die Helden von damals, wie z.B.: Al "Fuzzy" St. John, Al "Lash" La Rue, Roy Rogers oder der junge John Wayne bestens rüber. Eine DVD-Serie die richtig Spaß macht und uneingeschränkt weiterempfohlen werden kann!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zorro Reitet Wieder - Western Von Gestern

Wohl die Meisten verbinden die TV-Reihe "Western von Gestern", mit liebevoll nostalgisch verklärten Erinnerungen an die eigene Kindheit. Es war im Mai 1978, dass Westernpionier Georg Barnes, mit seinem Colt in die Kamera zielend, in dem inzwischen schon längst selbst zur Legende gewordenen Vorspann dieser Reihe, die allererste der beim damaligen ZDF gezeigten Folge startete. Bis in das Jahr 1986 sollten es mehr als einhundertfünfzig gezeigte Folgen werden, hinter denen Joe Hembus und Eydo von Hadeln als Macher standen.

Das ganz Besondere an dieser Reihe ist, dass hier viele der großen Film- und Westernstars von einst, sich in deren mit Liebe aufgearbeiteten Kinofilmen der frühen 30er und 40er Jahre, erneut in ihre Sättel schwingen und zu glorreichen Abenteuern aufmachen durften. Für die Umsetzung der Vorabendserie beim ZDF wurden dabei oft längere Filme in mehrere, ins Zeitfenster der TV-Ausstrahlung passende Folgen geteilt und gesendet.

Mit zu den beliebtesten und erfolgreichsten Zusammenstellungen innerhalb dieser Reihe waren neben Filmen rund um Al "Fuzzy" und natürlich Westernikone John Wayne auch die um den verwegenen "Zorro". Wenige Wochen nach der mir hier vorliegenden Box, brachte das veröffentlichende Label "Dynasty Film (Intergroove)" mit "Zorros Legion Reitet Wieder" eine weitere DVD, mit nochmals sechs der abermals wieder ungemein stimmungsvollen Folgen, an den Start.

In der 1937 als Zwölfteiler unter dem Originaltitel "Zorro rides again" erstmals gezeigten Produktion ist John Carroll (1906-1972) in der Rolle des heldenhaften und für die Gerechtigkeit kämpfenden "Zorro" zu sehen. Spätestens dann, wenn er sich mit Maske und ganz in Schwarz gekleidet in wilden Sprung auf seinen Zossen schwingt, ist Wildwest-Action angesagt. Wenn dann auch noch der Film etwas schneller als normal abläuft und sich die Pferde in wilden Verfolgungsjagden beinahe selber überholen, glänzen die Augen der sowohl jungen und Neuen, wie auch inzwischen etwas älteren Zuschauer von einst, vor lauter Faszination und Begeisterung.

Ein unbekannter Gauner hat es auf die Mehrheitsanteile der Eisenbahnlinie "California-Yuccatan" von "Don Manuel Vega" (Nigel De Brulier) abgesehen. Er beauftragt eine Truppe finsterer Schurken und Gauner rund um "El Lobo" (Richard Alexander) den Inhaber der Eisenbahnlinie "Don Manuel Vega" mit Druck zum Verkauf zu drängen. Als sich dieser keinen Rat mehr weiß, besinnt er sich seines Neffen, in dessen Adern das Blut seines Großvaters, des legendären "Zorro" fließt, und bittet diesen um Hilfe.

Als der Neffe "James" (John Carroll) dann eintrifft, macht sich eher Ernüchterung breit, hat doch dieser Weichling anscheinend rein gar nichts von seinem Großvater, dem legendären Peitschen- und Revolvervirtuosen "Zorro" mit in die Wiege gelegt bekommen. Dennoch taucht auf einmal, immer wenn es brenzlich wird, ein mysteriöser Unbekannter auf, der die Reinkarnation des legendären "Zorros" sein könnte. Wer versteckt sich hinter dem unbekannten Helden? Wird es ihm gelingen, die Eisenbahnlinie und deren in Gefahr geratenen weiteren Ausbau zu retten? Schafft er es den Gaunern das Handwerk zu legen und deren Auftraggeber zu enttarnen?

Die Sechs, jeweils nicht ganz um die fünfundzwanzig Minuten laufenden Folgen dieser Veröffentlichung, geben darauf und noch auf einige andere zu lösende Fragen und anstehende Probleme eine Antwort. Langweilig wird es dabei auch nicht nur eine Sekunde. Man darf das Ganze nun allerdings auch nicht allzu ernst nehmen.

Durch den straffen Schnitt der ehemals zwölf Folgen auf nur noch sechs, geht es bisweilen schon recht "holprig" im Lauf der gezeigten Geschichte zu. Auch ist natürlich vieles überzogen und zudem nicht stets unbedingt historisch korrekt erzählt und von der Ausstattung her umgesetzt. Aber eines macht dieser "Western von Gestern", mit wohlwollend nostalgisch verklärtem Blick betrachtet auf jeden Fall, nämlich einen Heidenspaß.

Dabei präsentiert sich das Schwarz-Weiß-Bild von der hier in einem einfachen schwarzen Amaray-Case mit Wendecover liegenden DVD, laut Cover mit einer Gesamtlaufzeit von in etwa 150 Minuten. Passend den damaligen Standards zeigt sich das Bild von der DVD im 4:3 (1,33:1) Seitenformat. Verleugnen lassen sich die inzwischen vergangenen mehr als siebzig Jahre seit dem Dreh des Streifens nicht.

Dennoch kann das Bild im Gesamteindruck als durchaus akzeptabel beurteilt werden. Für mich persönlich gehören die vorhandenen mechanischen Beschädigungen wie auch Laufspuren mit zum nostalgischen Flair und stören nicht wirklich. Auf die Idee, nun hier ein Bild wie vom allerneusten millionenschweren Kinohit zu erwarten, dürfte wohl keiner kommen.

Die stimmungsvoll mit einigen animierten Filmszenen und zu hörender Hintergrundmusik gestalteten DVD-Menüs sind übersichtlich und gut bedienbar. Neben der Möglichkeit über "Alle Abspielen" die sechs Folgen sozusagen "am Stück" und ohne erneutes Starten der Wiedergabe anzusehen, können über den Menüpunkt "Episoden" auch Einzelfolgen zum Laufen gebracht werden. Hierfür öffnet sich ein weiteres Menüfenster, von dem aus die mit fortlaufender Nummerierung und in Textform mit der Bezeichnung "Episode" dargestellten Folgen zur Einzelwiedergabe gebracht werden können. Extras finden sich keine bei dieser Veröffentlichung.

Tonbewertung:

Gerade auch die deutsche Tonfassung aus den Siebzigern, die hier im Format Dolby digital 2.0 von der DVD vorliegt, trägt viel mit zum einzigartigen Charme und Flair des Films bei. Hier ist es besonders die ganz eigene Musik, für deren Komposition neben Fred Strittmatter auch Quirin Amper jr. verantwortlich zeichneten. Die musikalische Bearbeitung der gesamten Produktion lag in den Händen von Jiri Kanzelsberger. Die Tonqualität ist für das Alter der Synchronisationsfassung trotz kleiner Einschränkungen insgesamt recht gut und bietet verständliche Dialoge aller Darsteller. Auch wenn der englische Originalton, wie auch Untertitel nicht mit zum Angebot der DVD zählen, bin ich mit dem Ton, abschließend und im Gesamteindruck beurteilt, recht zufrieden.

Gesamteindruck:

Auch wenn ich die Erstausstrahlung der Reihe "Western von Gestern" in den Siebzigern und Achtzigern beim ZDF verpasst habe, hat mich das ganz Besondere dieser Reihe nun fasziniert und in deren Bann gezogen. Schon jetzt bin ich sehr gespannt und freue mich auf weitere Veröffentlichungen innerhalb dieser durch das Label Dynasty Film (Intergroove) an den Start gebrachten Reihe. Liebenswertes mit stimmiger Nostalgie daherkommendes Kinofeeling mit einem nicht zu verleugnenden Charme jener Tage, in denen die Bilder das Laufen lernten.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2006
Danke! Dafür, daß ich meine Lieblings-Serie nach 28 Jahren endlich wieder sehen kann !!!

Darüber hinaus ist die DVD perfekt gestaltet mit einem wunderschönen Menü und der
unvergessenen Western-von-Gestern Musik, die süchtig macht.

Alle 6 Folgen auf einer DVD - Einfach nur Klasse, daran sollten sich andere Serien-Produzenten mal
ein Beispiel nehmen, dann wäre mehr Platz im DVD-Regal. Dafür gibt es von mir 5 Extra-Punkte.

Jetzt fehlt allerdings nur noch der Vierteiler "Zorro's schwarze Peitsche" mit Linda Stirling auf DVD.
Ich hoffe, ich muß darauf nicht nochmal 1/4 Jahrhundert darauf warten !!!
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2015
Ja meine Kindheit, Freitags 18:20 Uhr ZDF anmachen um Zorro zu sehen, als ich schon die Titelmusik hörte fühlte ich mich zurück versetzt. Schade das nicht mehr raus kam, den ich erinnere mich das es zwei Zorros gab die mit einander kämpften oder so, ist schon gut 30zig Jahre her.
Für mich bei den Preis ,ja würde ich wieder kaufen.....bringt mehr raus.
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
allerdings sind die Folgen recht teuer, einen richtigen Grund gibt es dafür eigentlich nicht, ich bin mir sicher, dass die Firma viel mehr verkaufen würde, wenn sie einen angemessenen Preis verlangen würde
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2013
Das Produkt ist sehr gut und ist aus den Kultserien das beste aller Westernklassiker untermalt mit toller Film-musik und spannende Action.Aufmerksam auf dieses Produkt machte mich ein Ausschnitt aus der Krimiserie " Der Alte " mit Siegfried Lowitz wo dieser Western von Gestern bei seinem Fall als Kommissar Köster eine grosse Rolle spielte
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2014
schnelle Lieferung, alles in bester Ordnung. Und "Western von gestern" benötigt keine weitere Beschreibung, einfach super, was damals alles im Fernsehen lief und was nun nach so vielen Jahren weiterhin viel Freude bereitet.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2009
Beim Schauen dieser DVD wurden wieder Erinnerungen an die Freitagnachmittage vergangener Jahre wach. Die DVD ist von guter Qualität und auf jeden Fall sehenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2010
Die gute Nachricht zuerst:

Als 'Western von Gestern' im ZDF lief, war ich ca. 10 Jahre alt. EIne Menge unvergesslicher Szenen sind mir seit damals im Gedächtnis geblieben:

- Der Vorspann sowieso, mit der genialen Titelmelodie
- die Szene in der Zorro seinen Fuss in einer Gleisweiche eingeklemmt hat, und der Zug auf ihn zurast
- die "Staudamm Folge".

Faszinierend zu sehen was man über 30 Jahre hinweg nicht vergessen hat. Habe die DVD in einem Rutsch geschaut, und es war ein echter Genuss. Ein Fersehabend voller Nostalgie wie er sein muss ! Auch wenn in der Erinnerung unterging, dass es auch bei Zorro schon Telefon, Funk, Flugzeuge mit Bomben , Golfbälle gab....wie selektiv doch das Gedächtnis ist! Auch heute ist mir erst bewusst geworden, dass die Cliffhanger zu Ende jeder Folge am Anfang der nächsten Folge wiederholt wurden, aber mit leichten Änderungen / Szenenergänzungen, die die Auflösung des Cliffhangers erklären. Was man doch alles in 30 Jahren vergisst ;-)

Die schlechte Nachricht:

-Die Synchronisation der Folgen ist/war sparsam und schlecht, die Nachvertonung steril; Die Ton und Bildqualität aber ok
-Der brachiale Zusammenschnitt alter Westernfolgen auf 25 Minuten erzeugt eine Menge logischer Ungereimtheiten und eine teils holpernde, unstimmige Handlung mit Brüchen.
-Viele Szenen wurden beim Zusammenschnitt der Folgen zu oft recycelt und tauchen x-mal auf (z.B. Zorro in der Höhle vorm Funkgerät, die Szene endet fast immer mit "Sattle El Rey").
-Die Reit- und Verfolgungsszenen liefen schon immer viel zu schnell, teils unnatürlich schnell ab. (Sollte natürlich die rasante Handlung unterstreichen)

Aber seien wir ehrlich: Diese Episoden sind nicht dazu da, beim wiederholten Schauen zu Tode analysiert zu werden. Die Freude an der Erinnerung, und der unbezahlbare Spass für ein paar Stunden wieder 'klein sein zu dürfen', wiegt alle Schwächen beim ersten Mal sehen auf. Deshalb verdiente 5 Sterne !

Wer seine Nostalige erhalten will, schaut einmal, max. 2mal rein, und legt die DVD wieder 20 Jahre in den Schrank. Wiederholtes Schauen bringt nur die leichten Schwächen zutage, aber die will man ja gar nicht wissen ! Und als Kind hat uns das nie gestört !
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden