Menge:1
West (Limited Digi Versio... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von TUNESDE
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: US-Verkäufer. CD, DVD, Videospiele, Vinyl und vieles mehr! Schnelle Lieferung! Alle Einzelteile sind garantiert!
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,06
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,18
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: skyvo-direct
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,59

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • West (Limited Digi Version)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

West (Limited Digi Version) Limited Edition

10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,74 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch Fulfillment Express und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 3,07 10 gebraucht ab EUR 1,98

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

West (Limited Digi Version) + Car Wheels on a Gravel Road + Little Honey
Preis für alle drei: EUR 28,22

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. März 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Universal (Universal Music)
  • ASIN: B000LXHGFI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 118.492 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Are You Alright? (Album Version) 5:18EUR 1,29  Kaufen 
  2. Mama You Sweet (Album Version) 4:45EUR 1,29  Kaufen 
  3. Learning How To Live (Album Version) 5:11EUR 1,29  Kaufen 
  4. Fancy Funeral (Album Version) 4:14EUR 1,29  Kaufen 
  5. Unsuffer Me (Album Version) 5:40EUR 1,29  Kaufen 
  6. Everything Has Changed (Album Version) 3:38EUR 1,29  Kaufen 
  7. Come On (Album Version) 4:52EUR 1,29  Kaufen 
  8. Where Is My Love? (Album Version) 5:22EUR 1,29  Kaufen 
  9. Rescue (Album Version) 5:34EUR 1,29  Kaufen 
10. What If (Album Version) 5:41EUR 1,29  Kaufen 
11. Wrap My Head Around That (Album Version) 9:06EUR 1,29  Kaufen 
12. Words (Album Version) 3:33EUR 1,29  Kaufen 
13. West (Album Version) 5:44EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

(2007/LOST HIGHWAY) 13 tracksMedium 1
  1. Are You Alright
  2. Mama You Sweet
  3. Learning How To Live
  4. Fancy Funeral
  5. Unsuffer Me
  6. Everything Has Changed
  7. Come On
  8. Where Is My Love
  9. Rescue
  10. What If
  11. Wrap My Head Around That
  12. Words
  13. West

Amazon.de

Obwohl sich die Arrangements von dem charakteristischen Mix aus Blues, Country und Folk entfernen, ist West wahrscheinlich Lucinda Williams’ bestes Album. Jedenfalls ist es musikalisch mit Abstand ihr mutigstes und auch textlich oft außergewöhnlich stark. Selbst ihr Gesang klingt besser denn je, von dem Verletzlichkeit ausstrahlenden „Where Is My Love?“ bis zu „Unsuffer Me“, das wie ein reinigendes Gewitter wirkt. Der New Yorker Produzent Hal Willner, der schon mit Künstlern wie Marianne Faithful und Lou Reed arbeitete, hat progressive Musiker engagiert, die in verschiedensten Stilen zu Hause sind: Mit Bill Frisell an der Gitarre, Bob Burger an den Tasten, Jenny Scheinman an der Geige und Gary Louris von den Jayhawks als Backgroundsänger lässt Willner ein vielschichtiges Klanggewebe entstehen. In einem großen Teil der Songs verarbeitet Lucinda Williams den Tod ihrer geliebten Mutter („Mama You Sweet“, „Fancy Funeral“) oder (in dem aggressiven, vernichtenden „Come On“ und dem mantrahaften „Wrap My Head Around That“) das hässliche Ende einer Beziehung. „Are You Alright?“, „Learning How to Live“ und „Everything Has Changed“ schließlich könnten die Nachwehen beider Ereignisse widerspiegeln. Weitere Höhepunkte sind „Rescue“, das durch distanziertes Understatement und pulsierende Ambient-Sounds an Beth Orton erinnert, und der träumerisch-melancholische Titeltrack. Lucinda Williams ist mit ihrer Musik ja schon immer Wagnisse eingegangen, aber noch sie so große wie mit West. --Don McLeese

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von azche24 TOP 1000 REZENSENT am 2. März 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Lucinda Willams macht nach mehr als 30 Jahren Musikbusiness wieder etwas Neues. Diesmal Chanson um Schmerz und Sehnsucht (keine wirklich neuen Themen dieser Künstlerin), mit verhaltenem Country-Touch (tolle Gitarrenarbeit der Künstlerin und von Bill Frisell sowie Doug Pettibone) und ... Streichern!!

Das klingt nach Schlager, ist aber dichte, spannende Musik mit großartigen Arrangements. Produzent Hal Willner hatte die gute Idee, aus den qualitativ guten Demos der Sängerin den Gesang 1:1 herauszunehmen und nur die Begleitung neu einzuspielen.

Allein die tiefen, fast house-artigen Bässe ("Wrap My Head..") und die kleinteilige, abwechslungsreiche Trommelei von Jim Keltner reichen schon für ein gutes Album. Aber dann kommen raffinierte Streicher, sehr erdige Gitarren und die ausdrucksvolle, gut gemischte Stimme von Williams und bringen das Album auf Breitwandformat. Nach dem etwas konventionellen Opener "Are You Alright" trauert Williams ganz ohne Schmalz um Ihre jüngst verstorbene Mutter "Mama You Sweet". Sie führt mit fetter E-Gitarre, schweren Drums und rauer Stimme in den Abgrund "Unsuffer Me", rührt mit zarter, leiser Begleitung ganz schlicht in "Everything Has Changed". Sehr schön auch "Rescue", ein typischer LW-Song mit weitem Hall, wenigen verhalten Gitarren und viel Melancholie.

Mit "Words" kommt Chanson. Akkordeon, Kontrabass, etwas Percussion - that's it.

Mit jedem Song entsteht eine kleine neue Welt. Und nie wird es schmalzig. Williams ist dazu viel zu lakonisch. Und die Musik zu gut. - Das ist jetzt wohl das dritte Ausnahmealbum der Künstlerin in Folge. Rock On, Lucinda!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Catero am 3. März 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Und ich, ich hab's mal wieder nicht mitgekriegt. Hab mal wieder nicht verstanden, worin der Reiz dieser Aufnahme besteht. Da dachte ich immer sie wär'n Rocker - Lucinda mein ich! Weit gefehlt. Wer ihre Aufnahmen von der 98 Tournee kennt, z.B. die aus `Later with Jools', sieht ein ziemlich scheues Wesen mit starr abgewandtem Blick ins Nichts. Und so ähnlich erscheint auch diese Aufnahme von 2007, nach langer Veröffentlichungspause, Schicksalsschläge verarbeitend.

Nun verläuft die musikalische Entwicklung eines Musikers eben manchmal wie der Lauf eines Flusses: am Anfang lebhaft bis turbulent, bis hin zu träge vor sich hin schleppend - vielleicht ja untergründig machtvoll, aber wenn Du so an seinen Ufern, den des Flusses, stehst, dann siehst Du das halt nicht. Das erkennst Du erst wenn Du reinspringst. Hier scheint mich irgendetwas davon abzuhalten springen zu wollen. Dieser (musikalische) Fluss sieht schon langweilig aus - besser, er kling fortdauernd so.

Mich machte schon stutzig, dass Bill Frisell 50% der Gitarrenarbeit übernahm. Wer sich auskennt weiß, was das heißt: Arbeit in den Mikrostrukturen, sich langsam entwickelnde, fließende Musik. Wie das mit der Gitarren-Arbeit von Doug Pettibone, dem zweiten E-Gitarristen, einem echten Rocker, zusammengehen sollte, war vor dem ersten Hören völlig unklar - und ist es heute, 5 Jahre später, immer noch!
Da kracht nichts - nirgends. Nichts rockt. Der typische Pettibone auf Urlaub. Selbst Jim Keltner an den Drums und Tony Garnier am Bass, zwei gaaanz alte Hasen in wirklich jeder Gangart, bringen keinen Rumor ins Spiel, schaffen keine Turbulenzen. Die Melodien sind flach und gleichförmig.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cheswick am 17. Februar 2007
Format: Audio CD
Eindringlich, textlich aussergewöhnlich, stimmlich so gut wie nie: Lucinda Williams' neues Werk überzeugt von Anfang bis Ende.

Lucinda Williams singt vom Schmerz über den Tod ihrer Mutter (Mama, you sweet; Fancy Funeral) und Liebeskummer ("Learning How to Live" und"Everything Has Changed"(.

Aber dieses Album ist nicht nur traurig und düster, Lucinda Williams gibt uns eine Dosis Hoffnung und Licht in Tracks wie "What If," wo sie sich eine Welt vorstellt, wo der Präsident pink trägt und wo eine Prostituierte Königin ist.

Alles in allem ein reifes Werk und uneingeschränkt zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schwarze Acht am 16. April 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zum träumen und nachdenken!
Die Musik kommt ruhig bis rockig und ist auf angenehme Weise intim und glaubwürdig.
Eine schöne Stimme, bei der ich mich frage, ob die jetzt mehr zerbrechlich oder eher nach Whiskeykonsum und verraucht klingt. Wohl von allem etwas.
Etwas melancholisch, dennoch melodisch und mit positiver Energie, ist die Musik zudem mit guten Klangeigenschaften versehen.

Mittlerweile bei mir in der Top10 der CDs welche ich gerne durchhöre.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MusikFan am 16. Februar 2007
Format: Audio CD
Lucinda Williams gehört zu diesen Künstlerinnen, die nicht jedes Jahr ein

durchschnittliches Album abliefern möchten. Dadurch erwartet jeden Bewunderer dieser Musik mit jeder neuen Platte das Besondere. Auch die neue Platte ist stark. Lebenssituationen werden mit wacher Lyrik und mit tiefen Gefühlen dargestellt. Wer Musik nicht nur im Hintergrund konsumiert, dem sei diese CD währmstens empfohlen. Einfach stark.

R.G, Schweiz
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen