Gebraucht kaufen
EUR 45,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Buchladen Neustrasse
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Ungelesen, ohne Gebrauchsspuren
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,61 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Werke in fünf Bänden. Mit Beibuch Gebundene Ausgabe – 1988

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1988
"Bitte wiederholen"
EUR 39,50
5 gebraucht ab EUR 39,50

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Große Hörbuch-Sommeraktion
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern aus den Bereichen Romane, Krimis & Thriller, Sachbuch und Kinder- & Jugendhörbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 3592 Seiten
  • Verlag: Haffmanns (1988)
  • ASIN: B001NT3J4G
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 966.988 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Die von Ludger Lütkehaus herausgegebene Ausgabe letzter Hand bietet den großen Vorteil, dass sie den letzten von Schopenhauer legitimierten Text ohne Änderungen wiedergibt. Dies war der ausdrückliche Wunsch Schopenhauers (dass nichts an seinem Werk, auch keine Silbe, verändert wird). So wünschenswert es auch ist, seinen Originaltext ohne die Deutungen und Änderungen anderer zu bekommen, so groß sind andererseits auch die Nachteile dieser Herangehensweise. Schopenhauer war kein allzu guter Korrekturleser, sodass gerade die Ausgabe letzter Hand einen (Hübscher) „weithin verderbten Text bietet“. Diese Ausgabe gibt also auch alle Fehler der damaligen Veröffentlichung ohne Korrekturen wieder. Dass das Stehenbleiben offensichtlicher, wenn auch übersehener Fehler Schopenhauers Wunsch entspricht, darf bezweifelt werden. Ein weiterer nennenswerter Nachteil ist das Fehlen der mitunter interessanten Ergänzungen aus den Handexemplaren und Notizbüchern Schopenhauers. Da er bis zu seinem Tod ständig an Verbesserungen und Zusätzen gearbeitet hat und Lütkehaus dieses Material nicht beachten konnte/wollte, fehlen eben diese völlig. Auch bei einer Ausgabe letzter Hand hätten sie gut in einen Ergänzungsband gepasst, damit das Material wenigstens vorhanden ist! Diese Ausgabe ist insofern für alle relevant, die auf die Ausgabe letzter Hand Wert legen oder neben einer bearbeiteten Ausgabe einen Originaltext wünschen. Eine Kombination aus historisch-kritischer Ausgabe und der Ausgabe letzter Hand ist hier sicher ideal.

Die Bände 1-5 enthalten die unveränderten Texte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kpoac TOP 1000 REZENSENT am 15. Juni 2009
"Obgleich die hier mitzutheilenden Gedanken zu keinem festen Resultate führen, [...] so habe ich mich nicht entschließen können, sie der Vergangenheit zu übergeben, weil sie Manchem, wenigsten zum Vergleich mit seinen eigenen, über den selben Gegenstand gehegten, willkommen seyn werden."

So schrieb Schopenhauer zu Anfang seiner Abhandlung über "Transscendete Spekulation über die anscheinende Absichtlichkeit im Schicksale des Einzelnen" in Band I von "Parerga und Paralipomena". In diesem Band sind auch die Aphorismen und Lebensweisen enthalten, eigentlich der wirkliche Erfolg Schopenhauers, der ja mit seinem Hauptwerk "Die Welt als Wille und Vorstellung" eher eine Kantkritik vor hatte. Band I und II dieser Reihe sind nun besagtes Werk, es folgen kleine Schriften im Band III und IV, V werden durch "Parerga und Paralipomena I und II" ergänzt. Letztendlich schließt ein Beibuch diese ausserordentliche Reihe, die exklusiv im Verlag 2001 in bibliophiler Neuauflage erhältlich ist.
Sehr edel, sehr schön im Dünndruck mit Lesebändchen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden