oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

We're Only In It For The Money

Frank Zappa, Frank Zappa & the Mothers of Invention, The Mothers of Invention Audio CD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 22. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

We're Only In It For The Money + Freak Out! + Absolutely Free
Preis für alle drei: EUR 38,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Freak Out! EUR 12,98
  • Absolutely Free EUR 12,98

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (27. Juli 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Universal (Universal Music)
  • ASIN: B008B37C8Q
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.272 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Are You Hung Up?
2. Who Needs The Peace Corps?
3. Concentration Moon
4. Mom & Dad
5. Telephone Conversation
6. Bow The Daddy
7. Harry,You're A Beast
8. What's The Ugliest Part Of Your Body?
9. Absolutely Free
10. Flower Punk
11. Hot Poop
12. Nasal Retentive Calliope Music
13. Let's Make The Water Turn Black
14. The Idiot Bastard Son
15. Lonely Little Girl
16. Take Your Clothes Off When You Dance
17. What's The Ugliest Part Of Your Body? (Reprise)
18. Mother People
19. The Chrome Plated Megaphone Of Destiny

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

1968, nur wenige Monate nach Zappas Solo-Debüt Lumpy Gravy, folgte mit We´re Only In It For the Money das für viele Rock-Kritiker beste Zappa-Album seiner Gesamtkarriere.

Surreale Klanglandschaften und aneinander geschnittene Soundschnipsel saugen den Hörer in ihren Bann. Satirisch rechnen Zappa und The Mothers of Invention mit der Hippie-Bewegung ab, bereits auf dem Album-Innencover á la Sgt. Pepper und mit Songs wie “Who Needs The Peace Corps?“. “Die meisten der naiven Teenies, die sich damals in Haight-Ashbury verloren-und-fanden, waren smarter als die “phony hippies“, die er da so hoffnungslos verreißt“, schreibt der renommierte US-Rock-Kritiker Robert Christgau. “Zappas Grausamkeit ist allerdings sehr komisch, und jeder Song solide wie ein Coke-Commercial gebaut.“ Dem Titel gerecht erreichten die Bohemiens sogar die US-Top-40.

Auf We´re Only In It For the Money übernahm Zappa zum ersten Mal komplett allein die Produzentenrolle. Von Tom Wilson (Bob Dylan, The Velvet Underground) hatte sich der strikte Drogen-Gegner Zappa nach anhaltendem Drogenkonsum Wilsons getrennt. Unter den zahlreichen Mitstreitern des Albums befindet sich Eric Clapton – allerdings als Sprecher eines Hippie-Charakters auf dem ersten Track “Are You Hung Up“.

Produktbeschreibungen

We're Only In It For The Money

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 2 in 1 Powerpack 21. September 2007
Format:Audio CD
Dies ist die ursprüngliche CD-Ausgabe der beiden legendären Zappaklassiker gemeinsam auf einer CD. Sie ist bei vielen Zappafans etwas in Veruf geraten, weil hierfür Mitte der 80er Jahre Bass und Schlagzeug neu eingespielt wurden, als die Alben mittels der damals recht neuen Digitaltechnik neu aufbereitet und remixt wurden. Angeblich waren Probleme mit dem Erhaltungszustand der Bänder der Grund, aber das ganze hinterläßt natürlich den faden Beigeschmack, die Vergangenheit nachträglich noch verbessern zu wollen (was man andererseits dem Urheber als Recht wohl kaum absprechen kann). Immerhin kann man dafür die beiden Alben in einem klanglichen Glanz erleben, der vorher undenkbar gewesen wäre. Heute sind beide Alben regulär nur jeweils einzeln erhältlich, angeblich wieder mit den originalen Bass- und Schlagzeugspuren (kenne ich leider nicht).
Beide Alben gehören zu den abloluten Zappaklassikern, es sind sein drittes (lumpy gravy) und viertes (we're only...) Album mit den originalen Mothers of Invention, etwa gleichzeitig von Ende '67 bis Anfang '68 entstanden und auch inhaltlich so miteinander verwoben, daß sie sehr gut zusammen auf eine CD passen. Speziell 'Lumpy gravy' ist ein Meilenstein und wahrscheinlich besser als 'we're...', was Zappa wahrscheinlich ähnlich sah, da er es als zweites Album auf die CD packte, obwohl es ja das frühere Album war. Zappa wandte dafür eine höchst aufwendige Collagetechnik an, bei der er die Tonbänder auseinanderschnitt und in der gewünschten Anordnung wieder zusammenklebte. Diese Technik weist schon auf das heute selbstverständliche Sampling hin, damals war es gleichermaßen arbeitsaufwendig wie revolutionär.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich das Original! 8. Mai 2007
Von Cläusken
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
20 Jahre lang musste ich Zappa-Fan sein, um diese geniale Platte endlich im Original (das mit der hier zu erwerbenden Ausgabe vorliegt)zu hören. Als ich damals die Ryko-Erstausgabe von MONEY für damals unverschämte 35 Mark erstanden hatte, las ich zwar den Hinweis, dass FZ die alten Bänder überarbeitet hatte, aber dass die Veränderungen SO gravierend sein könnten, war mir nie bewusst. Offensichtlich wurden nämlich nicht nur die Schlagzeug- und Basspassagen neu eingespielt, es wurden auch ganze Gesangsparts komplett ersetzt bzw. verfremdet. Die Nachbearbeitung klingt bei den Vocals insgesamt extrem gepitcht, womit FZ wahrscheinlich den satirischen Charakter der Platte betonen wollte. Im Grunde handelt es sich bei den beiden erhältlichen Versionen um komplett unterschiedliche Alben!

Zappas "Verbesserung" fand augenscheinlich nur auf technischer Seite statt, denn tatsächlich klingen die nachbearbeiteten Aufnahmen frischer, dynamischer, moderner und punkiger als das Original (im Grunde hatte ich mich immer schon gewundert, wie aktuell das Album rüber kam). Aber das sind halt nicht mehr die Mothers Of Invention, die sich ja eben durch ihre angeschrägte Spiel- und Singweise vom Mainstream absetzten. Diese Musik aufpolieren heißt ein Kunstwerk verfälschen, so als würde man die Mona Lisa mit Neonfarben restaurieren.

Nun denn... ich bin Vollständigkeitsfanatiker und als solcher froh, jetzt beide Ausgaben zu besitzen. Immerhin hat die "Fälschung" meine Jugend mitgeprägt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Über die Musik braucht man keine Worte zu verlieren. Eine meiner Lieblingsplatten. Umso schlimmer, dass Zappa selbst dieses Werk nachträglich völlig verhuntzt hat, indem er die Bänder auf seine Digital-Workstation überspielte, Schlagzeug und Bass kurzerhand neu einspielen liess, zensierte Passagen korrigierte und das Ganze schließlich (mutmaßlich) aus dem Gedächtnis neu abmischte. Damit überschatten seine elitäre Besserwisserei und sein rein technischer Perfektionismus der 80er Jahre auch noch sein Frühwerk. Um alle Sünden aufzulisten fehlt hier der Platz. Zum Glück erschien das Original-Master 1995 ebenfalls auf CD. Verzichten muß man dafür auf die Lumpy Gravy-Zugabe, doch der Liebhaber von Originalalben mag diese Zusammenklatscherei auf einer CD ohnehin nicht. Auch bekommt man dann das zensierte Cover, das einfach nur falschrum gefaltet ist und auf dem statt der Beatles-Parodie ein schaurig schönes Foto der hässlichsten Band der Welt (Mothers) prangt. Ein Augen- und Ohrenschmaus also.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lumpy Hui - Money Pfui 22. April 2009
Format:Audio CD
Diese CD enthält die völlig verhunzte Fassung des genialen und legendären "We're only in it for the Money" Albums, die Zappa 1985 mit neuem Bass und Schlagzeug unterlegt und neu abgemischt hat. Ich rate jedem von dieser Fassung ab, sie ist unterirdisch schlecht. Die alten Teile und die deutlich hörbar aus den Achtzigern stammenden neuen Teile harmonieren überhaupt nicht miteinander, zusätzlich sind ganze Spuren der Abmischung zum Opfer gefallen. Erfreulicherweise gibt es ja mittlerweile die sehr gut restaurierte Originalfassung.

Lumpy Gravy ist Orignal und gut. Ich teile die Begesiterung des Vor-Rezensenten nicht ganz und finde doch einiges auf dem Album recht dürftig. Aber es gibt grandiose Stellen und es bleibt natürlich ein Meilenstein der Musikgeschichte
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Viele kleine Dauerbrenner
Auf diesem Album hat FZ seinen Kurs wie schon von Anfang an, konsequent weitergeführt.
Was erwartet den Zappa-Neuling? Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von W. Birner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Endlich!
Lange Jahre warte ich auf die Veröffentlichung der ORIGINALaufnahmen von Whe Are Only In It, denn Zappa hatte die Neuveröffentlichung auf CD in den späteren 80er... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Juli 2012 von Micha
5.0 von 5 Sternen Ein großer Wurf des Meisters
Genial, wie hier sprachliche und auch musikalische Klischees der Hippie-Ära kompromisslos aufs Korn genommen werden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. März 2012 von Peter S.
5.0 von 5 Sternen Hey Punk....
Musik ist Zappa at his best... ich liebe das, aber wie wir wissen nicht jeder man's Sache. Der Mix von "We're..." ist definitiv frischer als das Orginal und die MFSL CD. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. März 2011 von Vogter
5.0 von 5 Sternen Zappas dritte und beste Platte !
Was für eine abenteuerliche Achterbahnfahrt, was für eine Explosion an musikalischer und semantischer Frechheit. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Juli 2009 von Perlmutt
5.0 von 5 Sternen Klärung tut not
Entgegen den Angaben zweier Rezensenten hier, ist diese Fassung (ZUM GLÜCK) nicht die verhunzte Neubarbeitung, die es zusammen mit Lumpy Gravy gab. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. April 2009 von Henry Prediger
5.0 von 5 Sternen Take your Clothes off when you Dance
Also Leute (Zappa Fans und solche die es werden sollten) : Diese CD hat mein Leben verändert! nein, ehrlich. ein tolles Stück Musikgeschichte. Lesen Sie weiter...
Am 13. April 2002 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zappa legt sich mit den Hippies an
WERE ONLY IN IT FOR THE MONEY ist,auch noch knapp 10 Jahren immer noch eines meiner Lieblingsalben, weil es mich damals in die Welt der Rockmusik einführte, und mir schnell... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. November 2001 von "mansun1990"
5.0 von 5 Sternen Frank Zappa's Antwort auf Sgt. Pepper
1968 veröffentlichte Frank Zappa mit seiner Band Mothers of Invention diese Lp als ihre dritte. Lesen Sie weiter...
Am 16. Februar 2000 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar