In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Wer verriet die Sowjetunion? auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Wer verriet die Sowjetunion? [Kindle Edition]

Jegor Ligatschow
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 12,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Broschiert --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der Untergang der Sowjetunion wird mit der "Nichtreformierbarkeit des Systems" erklärt. Ligatschows differenzierte Betrachtung der achtziger Jahre in der Sowjetunion, die mit dem Staatsstreich 1991 ihre Weltmachtstellung einbüßte, führt an die Schaltstellen der Reformpolitik und ihrer Folgen. Er zieht einen Trennstrich zwischen der Zeit der wirtschaftlichen und sozialen Erneuerung bis 1988 und der unter dem Druck nationaler und separatistischer Kräfte kollabierenden Perestroika-Politik, ohne deren Auswirkungen die heutige politische und wirtschaftliche Lage Russlands nicht zu verstehen ist.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

"Jegor Ligatschow, geboren 1920, Ausbildung als Luftfahrtingenieur, nach Funktionen im Komsomol 1983 ZK-Mitglied, wurde z. Z. der Perestroika von Gorbatschow ins Politbüro geholt, trug anfängliche Reformen mit, ging aber zunehmend auf Distanz zu Gorbatschow. Er wurde 1990 abgewählt; war von 1999-2003 noch einmal Abgeordneter der Duma für die KPdRF. Sein Buch erschien 2011 in Moskau. Rolf Junghanns lebt als Übersetzer für Französisch und Russisch in Karlsruhe."

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 507 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Das Neue Berlin; Auflage: 1 (15. Oktober 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B009PAE746
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #163.782 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unentbehrliches Buch 17. November 2012
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Jegor Ligatschow, langjähriger ZK-Sekretär und Politbüromitglied, vermittelt den Nachgeborenen einen tiefen Einblick in die Funktionsweise der KPdSU, dem Machtzentrum der UdSSR, in der langen Zeit von Stalin bis Gorbatschow. Sein Schwerpunkt ist dabei die Zeit von 1985 bis 1991, also die Zeit von Perestroika und Glasnost. Und er versucht – heute, 20 Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion – Antworten zu finden auf die Frage, die die ganze Welt bewegt: Wie war es möglich, dass ein so ressourcenreiches Land kontinentaler Grösse, das Hitlerdeutschland besiegen und die militärstrategische Parität mit den USA erreichen konnte, innerhalb kurzer Zeit implodierte und von der Weltkarte verschwand? Er führt dies auf das Versagen der Führungsgruppe der Partei zurück (Gorbatschow, Jakowlew, Medwedjew), was angesichts des zentralistischen Aufbaus der Sowjetunion sicher ein schwerwiegender Faktor war. Und er schildert, wie sich in zunehmend heftigeren Auseinandersetzungen die anfängliche Übereinstimmung – insbesondere zwischen ihm und Gorbatschow – hinsichtlich der Notwendigkeit von tiefgreifenden Reformen in eine innere Spaltung der Parteispitze wandelte, in der die Reformer unterlagen und die Radikalen siegten, die an der gesamten Vergangenheit der SU und ihren historischen Leistungen kein gutes Haar mehr liessen. Das ist alles sehr spannend, besonders weil man über die Interna bisher nicht sehr viel erfahren hat. Unklar bleibt allerdings, warum es den, wie er sie nennt, «linken» Kräften (zu denen er sich selber rechnet) nicht gelang, ihr behauptetes Übergewicht in die Waagschale zu werfen. Offen bleibt auch die Frage nach den weniger persönlichen Ursachen für den Zusammenbruch. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Die mit Sicherheit subjektiv gefärbten Erinnerungen gewähren doch auch einen Blick hinter die Kulissen der ehemaligen Sowjetmacht. Für mich stllen sie eine eindrucksvolle Bestätigung des Verdachts dar, dass der von den Medien bis heute hochgelobten Perestroika in Wirklichkeit kein geschössenes und durchdachtes politisch-ökonomischesKonzept zugrunde lag. Vielmehr scheint diese Schlussperiode der Sowjetunion durch Spontanität, Aktionismus, politischen Dilletantismus und Machtragelei geprägt worden sein. Für an der neueren Geschichte Interessierte ein wertvolles Buch!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Sehr Aufschlussreich 24. Oktober 2014
Von Reinhard
Format:Broschiert
Den Anfang empfand ich als zäh und das letzte Viertel in die Länge gezogen, Wiederholungen. Aber großen Teilen auch spannend.
Für jeden der nicht glauben mag, was an interessengeleiteten Plattheiten, dem westl.Publikum präsentiert wird ist dieses Buch
absolut lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ich habe diese Bewertung gewählt, weil der Autor offen und aus eigener Kenntnis Vorgänge und geschichtliche Zusammenhänge geschildert hat, die mir zum Teil noch unbekannt waren. Empfehlen würde ich das Buch allen Lesern, die sich über die Vorgänge, die zum Zerfall der Sowjetunion geführt haben, ein klareres Bild schaffen möchten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden