Wer Wind sät (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 2,55

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Wer Wind sät (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wer Wind sät: Der fünfte Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 5) [Broschiert]

Nele Neuhaus
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (327 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 5 bis 9 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Broschiert, 13. Mai 2011 EUR 14,99  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 12,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 9,25 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

13. Mai 2011 Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi (Buch 5)
Ein Nachtwächter stürzt zu Tode. Ein Grundstück im Taunus, das plötzlich zwei Millionen Euro wert ist, kostet einen alten Mann das Leben. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein ermitteln im Kreise von Verdächtigen, die alle vorgeblich für eine gute Sache kämpfen. Doch jeder von ihnen hat sein eigenes Motiv - nichts ist, wie es scheint. Bis die Lügengebäude einstürzen. Rachsucht und Gier offenbar werden. Liebe in Hass umschlägt und Menschen büßen müssen.

Hinweise und Aktionen

  • Was lesen Sie so? Berühmte Autoren empfehlen Nele Neuhaus stellt bei Was lesen Sie so? ihre Lieblingsbücher vor.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Wer Wind sät: Der fünfte Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 5) + Schneewittchen muss sterben: Der vierte Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 4)
Preis für beide: EUR 24,94

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [33kb PDF]
  • Broschiert: 560 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (13. Mai 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548283519
  • ISBN-13: 978-3548283517
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,6 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (327 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.023 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Schon als Fünfjährige schrieb die in Münster Geborene ihre erste Geschichte, mit 14 Jahren füllten die Storys schon mehrere Hefte. Und als Nele Neuhaus nach dem Studium von Jura, Geschichte und Germanistik das erste "richtige" Buch geschrieben hatte, ließ sie es "on demand" drucken und vertrieb es selbst. Es verkaufte sich bestens, der Berliner Ullstein-Verlag nahm Nele Neuhaus unter Vertrag, und ihre folgenden Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff machten aus ihr eine Erfolgsautorin. Der Durchbruch gelang ihr 2010 mit dem vierten Band der Taunuskrimi-Reihe. "Schneewittchen muss sterben" stürmte seit Erscheinen im Juni 2010 die Bestsellerlisten, Lizenzen wurden in 21 Länder verkauft, ebenso die Filmrechte. Auch ihr erstes Buch "Unter Haien" eroberte nach der Wiederauflage im Mai 2012 die Top-Position der Bestsellerliste, genauso wie die Taunuskrimis "Wer Wind sät" und "Böser Wolf". Im ZDF wurden die Filme nach Motiven aus Neuhaus' Romanen 'Schneewittchen muss sterben' und "Eine unbeliebte Frau" Quotenhits.
Außerdem schreibt Nele Neuhaus Jugendbücher, in denen es um Pferde geht, denn die Autorin ist leidenschaftliche Pferdeliebhaberin, Reiterin und Züchterin. Ihre Bücher verkauften sich bis heute (Januar 2014) allein in Deutschland über 5 Millionen Mal.
Nele Neuhaus lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Hund im Vordertaunus.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
40 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Themenüberladen, aber dennoch guter Krimi 20. Mai 2011
Von allegra
Format:Broschiert
Nele Neuhaus behandelt mit diesem Krimi ein sehr aktuelles Thema. Mit der 180 ° Wende der deutschen Regierung in Sachen Energiepolitik nach dem Erdbebenunglück in Japan ist die Diskussion um erneuerbare Energien aktueller denn je.
Das Unternehmen WindPro möchte im Taunus einen großen Windpark bauen. Da die Windverhältnisse nicht optimal sind, werden Gutachten gefälscht, um das Projekt zu retten. Eine Gruppe von Umweltaktivisten um einen ehemaligen Mitarbeiter von WindPro, Jannis Theodorakis wehrt sich gegen den Windpark. In kurzen Einschubkapiteln wird die Geschichte einer jungen Frau erzählt, von der man erst nach und nach erfährt, dass es sich um eine namhafte Wissenschafterin handelt, die auf dem Gebiet der Klimaforschung schon große Erfolge feiern konnte und sich nun aber vor ihrem ehemaligen Chef Prof. Eisenhut verstecken muss.

Die häufigen Perspektivwechsel halten die Spannung hoch, verbreiten aber auch Hektik, weil dadurch auf die sehr zahlreichen Personen nicht so tief eingegangen werden kann, wie man es als Leser an der ein oder anderen Stelle wünschen würde.

Die Person der Annika ist am Ende immer noch schleierhaft. Es ist nicht wirklich klar, ob es sich bei ihr um einen Cliffhanger handelt oder ob der Leser mit dem offenen Ende leben muss. Etwas verwirrend ist die Tatsache, dass sie eine alte Bekannte von Jannis' Freundin Ricky ist. Dennoch wohnt sie bei den beiden, ohne dass sie ihre Identität offen legt. Jannis ist als schillernde, interessante Persönlichkeit dargestellt, bei mir erscheint er aber nicht wirklich glaubwürdig. Dabei helfen die derben und unnötigen Sexszenen auch nicht wirklich.

Oliver von Bodenstein verliert etwas an Glanz, was mir recht gut gefällt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
51 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viele Perspektiven mit vielen Problemen 1. November 2011
Von S.D. vom Blog esdeh TOP 500 REZENSENT
Format:Broschiert
Frisch zurück aus dem Urlaub wird Pia Kirchhoff schon zu dem Schauplatz eines möglichen Verbrechens gerufen. ein Nachwächter wurde tot aufgefunden, ein toter Hamster auf dem Schreibtisch des Chefs der Firma WindPro hinterlassen. Stecken radikale Umweltaktivisten hinter dem Übergriff, die einen geplanten Windpark boykottieren wollen? Pia und Oliver von Bodenstein nehmen die Ermittlungen auf.

Bei "Wer Wind sät" handelt es sich bereits um den fünften Band der Reihe rund um das Ermittlerteam Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein.
Die Reihenfolge der Bücher lautet:
Eine unbeliebte Frau
Mordsfreunde
Tiefe Wunden
Schneewittchen muss sterben
Wer Wind sät

Im Vergleich zu den früheren Büchern der Reihe hat mir "Wer Wind sät" nicht so gut gefallen. Ich fand es nicht so spannend und die ganzen Verbindungen der Personen und Verdächtigen untereinander erschienen mir extrem unglaubwürdig.
Wenn ich nach dem Lesen eines Krimis sage, dass ich die privaten Geschichten der Ermittler fast interessanter fand als den Krimi selber, dann stimmt hier eindeutig etwas nicht. Ich halte Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein immer noch für ein sehr interessantes Ermittlerduo. Auch der Auftakt mit dem toten Nachwächter und dem Hamster auf dem Schreibtisch hat mich zunächst sehr interessiert. Aber mit Fortschreiten der Seitenzahlen sank mein Interesse immer mehr. Die Nebenfiguren wirken zunehmend stereotyp, die Ereignisse bei der Bürgerversammlung sind doch recht makaber und die Diskussionen zum Thema Energie und Umwelt zu einseitig.
Insgesamt gesehen kann "Wer Wind sät" unterhalten, aber unter einem guten Krimi verstehe ich doch etwas anderes.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher was für Fans 23. August 2011
Von leseliese
Format:Broschiert
Zugegebenermaßen bin ich ein totaler Fan der Krimireihe um Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein - aber der neue Neuhaus baut doch etwas ab. Die Handlung um den Bau eines Windparks, Klimakonferenzen und viele viele Tote kommt doch etwas sehr gestelzt daher. Und die Entwicklung von Oliver von Bodenstein von einem guten taffen Kriminalbeamten und Familienvater zu einem von Selbstzweifeln zerfressenen Wallander-Verschnitt ist doch arg heftig und für mich auch nicht sonderlich glaubhaft.

Zweifelsohne kann man auch diesen Taunus-Krimi gut lesen und er bietet schon alleine durch die Klimaproblematik gute Diskussionspunkte - wer verdient wie an so einem Windpark, ist der Umgang mit erneuerbarer Energie inzwischen auch nur ein hartes unfaires Businessgeschäft - aber die agierenden Protagonisten kommen doch etwas sehr überzogen daher: die verkleidete angeblich superintelligente Klimaforscherin, die sich versteckt, ihre überdrehte egozentrische Freundin, deren Lebensgefährte, der aus Eitelkeit und Rachsucht handelt, der missbrauchte Jugendliche; Neuhaus fährt hier ein buntes Sammelsurium extremer Charaktere auf, die in dieser Geballtheit irritieren und die Handlung unglaubwürdig machen.

Für mich das Fazit: als Fan war es o.k. das Buch zu lesen, alleine, um zu wissen, wie es mit dem K11 der Kripo Hofheim weitergeht, aber Einsteigern in die Serie seien die Vorgänger - insbesondere "Schneewittchen muss sterben" eher ans Herz gelegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen genauso gut wie "Schneewittchen muss sterben" 11. Mai 2011
Von Bücherhimmel TOP 100 REZENSENT
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Ein spannendes Thema hat sich Nele Neuhaus für ihren neuen Roman, den mittlerweile 5. um das Ermittlerpaar Pia Kirchhoff und Oliver Bodenstein, ausgesucht. Das Thema Energiegewinnung hat nicht zuletzt durch den Supergau in Fukuschima wieder Einlass in die Wohnzimmer aller Menschen gefunden.Bürgerinitiativen und Großdemonstrationen sind die Folge, was ich sehr begrüße.Nele Neuhaus zäumt das Pferd allerdings von hinten auf und bringt in ihrem Roman die Nützlichkeit von regenerativen Energien, z.B. Windkraft ins Gespräch und läßt den Leser Einblick nehmen, in die Machenschaften dieser Konzerne und ihren Einfluss auf Politik und Wirtschaft.Aber auch Hass, Intrigen,Profitgier, Vertrauensbruch und Vernachlässigung von Kinder und dessen Folgen,sind Themen in dem für mich höchst gelungenen Krimi.

Im Taunus soll auf einer Wiese ein Windpark entstehen, der von der Firma Windpro gebaut und betrieben werden soll. Eines Tages wird der Nachtwächter dieser Firma tot aufgefunden und Pia Kirchhoff und Oliver Bodenstein zum Tatort gerufen.Handelt es sich um einen Unfall,denn der Nachtwächter der Firma war für seinen Alkoholkonsum bekannt und könnte durchaus die Treppe heruntergefallen sein, oder war es Mord?Als dann allerdings der Besitzer der Wiese, auf der der Windpark gebaut werden soll, erschossen aufgefunden wird, ist man sich im Klaren, dass Windpro wohl doch mehr in die Sache verstrickt ist, als bisher angenommen, denn man weiß, dass der Ermordete, der einer Bürgerinitiative angehörte, die gegen den Bau des Windparks kämpfte, trotz eines Angebotes von 3 Millionen, nicht verkaufen wollte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Unglaublich gut und spannend
Ein Nele Neuhaus der sich lohnt. Die Personen werden gut herausgearbeitet und stringent beschrieben.Die Gegend um die Main-Metropole sehr genau und real eingearbeitet.
Vor 7 Tagen von Gertraud Aschermann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen das sagt alles
. . . . . . . . . . . . . . . . .dasmann hier immer noch sovielschreiebn mus ist ätzend . . . . . .
Vor 9 Tagen von Peter Bartel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen good
This product is great value for money and it is good quality I would recommend this to everyone thank you
Vor 12 Tagen von Yvonne veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Klimathema
Ich bin absoluter Bodenstein-Kirchhoff Fan ! Das Thema des Buches befasst sich viel mit Klima, also ist es ein bisschen fachspezifisch. Mir ist das allerdings egal, ich mags :)
Vor 17 Tagen von Pia veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nicht so packend wie der 4. Teil
Der fünfte Fall von Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein beginnt mit einem Nachtwächter der zu Tode stürzt. Lesen Sie weiter...
Vor 27 Tagen von MissBambi70 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Typischer Neuhaus-Krimi
Gut geschrieben, spannend, aber für regelmäßige Nele Neuhaus Leser nicht mehr überraschend. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Oliver Wittig veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesenswert
Für alle die einen spannenden Roman lesen wollen und sich für das Thema "Windenergie" interessieren sehr empfehlenswert, auch wenn die Darstellungen nicht immer... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Klaus Großmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wer Wind sät, wird Mord ernten.
Ein toter Wachmann im Gebäude einer Windenergiefirma; damit beginnt der 5. Fall von Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von inge weis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen toll zu lesen
Wie alle bisher gelesenen Nele Neuhaus Romane habe ich auch diesen verschlungen. Grad zum Ende eines Kapitels passiert stets etwas, das mich weiterlesen lässt. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Felix veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Wer Wind sät
Hat mir gar nicht gefallen.
Ich habe das Buch unter Haien gelesen und dachte
dieses Buch wäre genauso spannend. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Heike Horn veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 3 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar