Menge:1
Wer Wind Saet ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Wer Wind Saet
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Wer Wind Saet


Preis: EUR 19,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
28 neu ab EUR 10,45 2 gebraucht ab EUR 9,41

Saltatio Mortis-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Saltatio Mortis

Fotos

Abbildung von Saltatio Mortis

Biografie

Zur Jahrtausendwende trafen sich auf einem historischen Markt sieben Musiker, deren jeweiliger Werdegang ein breites Genre-Spektrum von Metal bis Folk abdeckte. Eines aber war allen gemeinsam: Die Faszination für mittelalterliche Musik. Die Zufallsbekanntschaft führte zur Gründung einer Band, die von den Bühnen der Mittelalterfeste bald nicht mehr weg zu denken ... Lesen Sie mehr im Saltatio Mortis-Shop

Besuchen Sie den Saltatio Mortis-Shop bei Amazon.de
mit 16 Alben, 6 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Wer Wind Saet + Sturm Aufs Paradies + Aus der Asche
Preis für alle drei: EUR 40,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. August 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Napalm (edel)
  • ASIN: B002G1X34Q
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.889 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Ebenbild 5:14EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Salome [feat. Doro Pesch] 5:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. La Jument de Michao 3:31EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Letzte Worte 4:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Das kalte Herz 3:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Rastlos 4:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Miststück 4:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Tief in mir 4:28EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Aus Träumen gebaut 4:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Manus Manum Lavat 3:44EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Vergessene Götter 3:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Wir säen den Wind 4:31EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Schon mit dem Vorgängeralbum "Aus der Asche" haben die Spielleute die ersten Ränge der deutschen Charts unsicher gemacht und nun stehen die Zeichen ein weiteres Mal auf Sturm! Denn das neue Werk von Saltatio Mortis geht förmlich über vor Spielfreude, eingängigen Melodien und leidenschaftlichen Texten. "Wer Wind sät" verbindet das Beste aus Moderne und Mittelalter und bietet feinsten Mittelalterrock, der gekonnt moderne Rocksounds mit authentischen Spielmannsinstrumenten wie Dudelsack oder Drehleier vermischt. So entsteht eine ungemein tanzbare Verbindung, die vom Gesang des charismatischen Frontmannes Alea gekrönt wird. Als besonderen Höhepunkt teilt Alea auf "Salome" das Mikrofon mit der deutschen Metallegende Doro, die diesem Stück einen Hauch geheimnisvoller Exotik verleiht. Lieder wie "Ebenbild", "Kaltes Herz" oder "Manus Manum Lavat" stehen dieser Paarung in nichts nach und werden für ausgelassene Stimmung vor der heimischen Stereoanlage oder auf einem der zahllosen Konzerte der Spielleute sorgen. So rockt das Mittelalter!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mshannes VINE-PRODUKTTESTER am 12. März 2010
Format: Audio CD
Bei den Spielleuten von Saltatio Mortis hat sich kürzlich einiges getan, was die Besetzung des Ensembles angeht, haben doch Cordoban der Verspielte und Thoron Trommelfeuer ihren Dienst quittiert und die Kapelle damit auf ein Sextett reduziert. Ob sich diese "Gesundschrumpfung" auch klanglich auswirkt?

Nun, großartige Veränderungen im Vergleich zum direkten Vorgänger Aus der Asche braucht der Hörer nicht erwarten, das Konzept wurde größtenteils beibehalten. Rockige Songs mit mittelalterlichen Versatzstücken garniert und einer großen Gewichtung auf die textlichen Aussagen, so präsentiert sich die Musik der Barden auch 2009. Natürlich ist es schwer, in diesem doch sehr umkämpften Feld gegen Heroen wie In Extremo, Subway To Sally oder auch Schandmaul zu bestehen, aber Saltatio Mortis schaffen es, ihrem Sound ein gewisses Quäntchen Eigenständigkeit zu verpassen, das verhindert, dass sie in der Menge untergehen. Erfreulicherweise halten sich die Dudel-Passagen, die früher des Öfteren aufgetaucht sind, doch ziemlich zurück, so dass ein recht entspanntes Herangehen an dieses Werk problemlos möglich ist. Die meisten Stücke wirken sehr emotional und können den Hörer mühelos von ihrer Intention überzeugen. Dabei ist es relativ egal, ob die Gruppe gerade einen knackigeren Rocksong spielt oder ein eher nachdenkliches Stück, Songs wie "Letzte Worte" und "Miststück" (wer auch immer damit gemeint ist, hat beim Texter wohl nicht wirklich einen Stein im Brett) fesseln auf ähnliche Art und Weise, obwohl sie vom musikalischen Ansatz her doch sehr verschieden sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von StarScream am 6. November 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Obwohl ich Bands wie Schandmaul, Subway to Sally, Corvus Corax oder In Extremo sehr gerne höre, habe ich "Saltatio Mortis" bis dato nie wirklich wahr genommen. Umso mehr bin ich von ihrem aktuellen Album "Wer Wind saet" überrascht. Die Lieder sind einfach nur GENIAL und spiegeln den für mich typischen Mittelalter-Folk-Rock wunderbar wieder. Saltatio Mortis verwenden in ihren Liedern eine verdammt große Bandbreite von Instrumenten (von denen ich teilweise namentlich noch nie etwas gehört habe). Aber genau diese machen die Musik der Band zu etwas Besonderem und lässt sie unglaublich stimmungsvoll und lebendig rüberkommen. Der Gesang erinnert übrigens teilweise verblüffend auffällig an den der Band "Schandmaul".

Anspieltipps:
Ebenbild / Letzte Worte / Manus Manum Lavat
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Kinder-Rezension am 3. September 2009
Format: Audio CD
Obwohl Saltatio Mortis schon seit dem Jahr 2000 das Mittelalter Rock Genre bereichern und ich ein ausgesprochener Freund dieser Musik bin, ist das neue Album Wer Wind saet das Erste Werk der Band welches mir in die Hände fällt.

Im Gegensatz zum Genreschwergewicht Subway To Sally, welche sich eigentlich mehr in Richtung harter Rock bewegen, setzt die Band auch noch auf mittelalterliche Instrumente wie Dudelsack, Schalmei und die Drehleier.

Der mittelalterlichen Reigen wird von "Ebenbild" eröffnet. "Ebenbild" setzt mit donnerndem Rhythmus eine erste Duftmarke. "Salome" überrascht mit einem Gesangsduett. Zusammen mit Sänger Alea und der Düsseldorferin Doro Pesch wird das Lied vorgetragen. Lange habe ich Doro nicht mehr in solch guter Form gehört.

Das Album ist eine runde Sache geworden, und kommt ohne einen einzigen Ausfall aus. Alle Songs sind sehr gelungen, schön arrangiert und die mittelalterlichen Einflüsse von Saltatio Mortis treten mehr als deutlich zu Tage. Die äußerst gelungenen Texte sind das Tüpfelchen auf dem I.

Wer sich mit Subway To Sally und deren aktuellen musikalischen Richtung nicht mehr wirklich zurecht findet, und die ewigen Wiederholungen von In Extremo satt hat, der findet in Wer Wind saet neues Futter!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: MP3-Download
Ich bin zwar schon etwas länger unterwegs in der Musikgemeinde, doch bis Anfang Oktober 09 hatte ich von Saltatio Mortis leider noch nix gehört. Ich hörte mir das aktuelle Album "Wer wind sät..." an und musste daraufhin sofort mehr von den Jungs hören. Also hab ich mir gleich 2 - 3 Alben heruntergeladen--- schließlich muss ich mich ja auch auf die Konzerte ( München und Memmingen ) vorbereiten :-)

Wer möchte, kann sich von den Texten zum Nachdenken anregen lassen, die finde ich echt tiefgründig und ganz und gar nicht oberflächlich...

Aber auch, wer dies nicht möchte, der kann sich einfach nur von den Klängen und der Musik bewegen lassen...

SaMo sind auf jeden Fall eine dicke Bereicherung in meiner Musiksammlung!!

Gruß

Hias
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mutant X am 9. August 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Album ist der Hammer! Mag vielleicht für die "alten Fans aus erster Stunde" etwas Mainstream wirken aber ich finde es genau richtig! meine neue Lieblingsband.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von R. Barucha am 5. April 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Eine durch und durch gelungene Platte von SaMo, die man immer wieder und wieder hören kann. Durchweg starke Titel, die musikalisch und textlich mehr als nur überzeugen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Bonustracks? 0 28.08.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden