Wer Fortuna trotzt: Historischer Kriminalroman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Wer Fortuna trotzt: Historischer Kriminalroman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wer Fortuna trotzt [Taschenbuch]

Ilka Stitz
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Taschenbuch EUR 12,00  

Kurzbeschreibung

26. Mai 2010
Der junge Bergbaucurator Felix soll die Bergwerke Galliens und Germaniens inspizieren. Doch kaum hat er seine Aufgabe begonnen, verunglückt ein Mann. Als Felix ihm helfen will, stürzt der Stollen ein. Offenbar war eine Stütze angesägt und ausgerechnet Felix gerät unter Mordverdacht. Im letzten Moment kannt er mithilfe des Sklaven Ateius fliehen. Die beiden machen sich auf den Weg in die Colonia Agrippinensis zu Felix' Onkel, von dem er sich den Beweis seiner Unschuld erhofft. Doch die Verfolger sitzen ihm im Nacken und ist Ateius zu trauen? Felix' Bruder Victor plagen unterdessen andere Sorgen: Er ist dem verbotenen Glücksspiel verfallen, wovon seine geliebte Frau Lavinia nichts ahnt. Der Statthalter jedoch weiß von Victors Schwäche und spannt ihn in seine Umsturzpläne ein. Als der Onkel der Brüder stirbt, könnte Victor sich mit einem Schlag von seinen Problemen befreien sofern sein Bruder Felix der Stadt fern bleibt. Und auch Lavinia hat Interesse daran, dass ihr Schwager die römische Provinzhauptstadt nie erreicht ...

Wird oft zusammen gekauft

Wer Fortuna trotzt + Jung stirbt, wen die Götter lieben + Das Geheimnis des Mithras-Tempels
Preis für alle drei: EUR 34,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 430 Seiten
  • Verlag: Grafit; Auflage: 1. (26. Mai 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3894256125
  • ISBN-13: 978-3894256128
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 11,4 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.163 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ilka Stitz, geboren 1960, lebt in Köln. Sie studierte Kunstgeschichte, Germanistik und klassische Archäologie in Göttingen und Köln. Nach dem Studium folgte eine Ausbildung zur Journalistin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Derzeit arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin.
Gemeinsam mit Karola Hagemann hat sie, auch unter dem Pseudonym Malachy Hyde, zahlreiche historische Romane veröffentlicht. Im Grafit Verlag sind zuletzt erschienen: "Das Geheimnis des Mithras-Tempels" und "Jung stirbt, wen die Götter lieben". "Wer Fortuna trotzt" ist ihr erster Roman, den sie im Alleingang geschrieben hat.
Weitere Infos: www.ilkastitz.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ilka Stitz, geboren 1960, Autorin, lebt in Köln. Sie studierte Kunstgeschichte, Germanistik und klassische Archäologie. Nach dem Studium folgte eine Ausbildung zur Journalistin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Derzeit arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin. Gemeinsam mit Karola Hagemann hat sie, auch unter dem Pseudonym Malachy Hyde, zahlreiche historische Romane veröffentlicht. Wer Fortuna trotzt ist ihr erster Roman, den sie im Alleingang geschrieben hat.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Zeitreise in eine fremde Welt 29. Juli 2010
Von Flora
Format:Taschenbuch
Ein guter historischer Roman überzeugt immer dadurch, dass er irritiert. Indem er uns nämlich ein Bild der Vergangenheit eröffnet, das wir so nicht erwartet hätten. Ilka Stitz'' Roman "Wer Fortuna trotzt" - das erste Buch übrigens, das Stitz im Alleingang und ohne ihre Autorenkollegin Carola Hagemann geschrieben hat - gibt uns einen faszinierenden Einblick in die Colonia Agrippinensis,' das Köln des ausgehenden zweiten Jahrhunderts.
In einem der Bergwerke, die der junge Curator Felix inspiziert, ereignet sich ein Mord. Und ehe Felix es richtig merkt, steht er selbst unter Tatverdacht. Als kurz danach auch noch sein reicher Onkel zu Tode kommt, zieht sich die Schlinge um ihn immer enger. Gemeinsam mit dem ehemaligen Gladiator Ateius macht sich Felix auf die Suche nach dem wahren Täter. Aber natürlich bleibt der Mörder währenddessen nicht untätig ...
So überraschend wie die Auflösung des Kriminalfalls am Ende des Buches waren für mich die Erkenntnisse, die mir das Buch über die Welt der Römer in Germanien vermittelt hat. Schutzhelme, Recycling und Arbeitssicherheitsvorschriften im römischen Bergwerk - wer hätte so etwas erwartet? Allen, die spannende Krimis und Zeitreisen in die Vergangenheit lieben, sei dieser Roman unbedingt empfohlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert! 14. August 2010
Format:Taschenbuch
Die Autorin Ilka Stitz lässt das Morden nicht...
'"Wer Fortuna trotzt'" ist ein spannender und flott geschriebener historischer Krimi, bei dem keine Langeweile aufkommt. Angesiedelt ist das "'antike Roadmovie"' im römischen Köln des Jahres 192 n.Chr., das die Autorin so lebendig beschreibt, dass man es riechen, fühlen und greifen kann. Stitz'' Colonia Agrippinensis ist keine Kulisse vor der artige, romanisierte Früh-Kölner gestelzte Worte in den Nachthimmel verklingen lassen. Es wird geflucht, geschrieen, gelacht und geweint und sich mit den Abgründen menschlichen Verhaltens befasst. In ihrem Krimi um Felix, Victor & Co. bietet die Autorin zudem einen interessanten Einblick in die römische Welt der germanischen Provinz, wie immer detailreich und fundiert recherchiert in die Geschichte eingeflochten. Ich empfehle "'Wer Fortuna trotzt'" gerne, denn die Geschichte überzeugt mit einer packenden Story und glaubwürdigen Figuren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ich bin begeistert !!!!!!! 4. August 2010
Von lesemoni
Format:Taschenbuch
Ein tolles Buch und mal ein ganz anderes Thema,nämlich den Abbau unter Tage in der Antike. Es war mein 1.Buch aus dieser Zeit daß ich gelesen habe und war wirklich begeistert.Ich hoffe wirklich sehr auf einen Folgeband den ich kann mich noch immer nicht von Felix,Ateius und Flora trennen.Das Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite ,es kam keine Minute Langeweile auf. Ich hab sogar während der Fahrt in den Urlaub im Auto gelesen( natürlich als Beifahrerin ,gins) weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Ich werde mir auf jedenfall die Römerkrimis die Ilka Stitz mit Karola Hagemann zusammen geschrieben hat so schnell es geht besorgen. Was ich auch sehr informativ fand sind die sehr frühen Namen von Mainz ,Köln ,Worms ,Saarbrücken usw.Von mir eine 100% Leseempfehlung denn das Buch ist es absolut wert wenn es noch eine Menge Aufmerksamkeit bekommt .Von mir gibt es 5 Sterne !!!!!! Vielen Dank an Ilka Stitz für schöne und sehr spannende Lesestunden die ich sehr genossen habe !!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Packend und glaubwürdig! 11. August 2010
Von Miriam
Format:Taschenbuch
Die alten Römer hat wohl mancher nach seinem großen Latinum feierlich begraben. Zeit, sie wieder auszubuddeln! Dieser Bergwerkskrimi der im 2. Jh nach Chr. im römisch besetzten Germanien spielt, lockt mit Macht zu einer abenteuerlichen "Sandalenwanderung". Inhaltsangaben gibt es in diesem Forum ja genügend. Deshalb nur kurz eine Wertung: Packend und lebendig ist dieser Thriller! Dabei perfekt recherchiert und - tja, einfach glaubwürdig. Denn auch wenn die Handlung nur frei erfunden sein kann, habe ich keinen Zweifel, dass sie sich genauso hätte zutragen können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0x9fa74588)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar